Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 05 Aug 2020 20:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1660 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 67  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Griechenland
BeitragVerfasst: 01 Mär 2011 16:11 
Die Griechen zahlen nicht – komme, was wolle

Solange die Europäische Union den europäischen Völkern wirtschaftliches Wohlergehen versprechen konnte, war alles in Ordnung. Mittlerweile hat die EU aber nichts mehr zu bieten, außer lähmende Austeritätsmaßnahmen. Die Aufstände und Unruhen werden weiter zunehmen

The Daily Bell, 28.02.2011

„Sie blockieren die Mautkassen an den Autobahnen, um Fahrern eine kostenlose Durchfahrt zu ermöglichen. Sie decken die Fahrkartenautomaten der U-Bahn mit Plastiktüten ab, so dass die Fahrgäste nicht zahlen können. Ja selbst Ärzte beteiligen sich und halten die Patienten davon ab, die Gebühren für die staatlichen Krankenhäuser zu entrichten.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 19 Mär 2011 23:40 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Es ist nicht das 1. Mal, dass solche Vorwürfe gegen D gemacht werden. Ich stelle den Artikel mal als Diskussionsgrundlage hier ein, verbunden mit der Frage: Wie steht ihr zu den Vorwürfen?

Deutsche schulden Griechenland Milliarden

Deutschland schuldet Griechenland über 162 Milliarden Euro an Reparationszahlungen für die Verbrechen der Nazizeit.

Übersetzung eines Artikels von George Gilson aus der englischsprachigen griechischen Zeitung Athens News vom 13./14. März 2011
Deutsche lebten weil Griechen starben

von George Gilson, Athens News vom 13./14. März 201, S.12-13 (Übersetzung aus dem Englischen)

Während eines Generalstreiks im letzten Jahr machte Manolis Glezos das letzte Mal Schlagzeilen als ein Sondereinsatzbeamter ihm mit einer Tränengaspistole aus nächster Entfernung direkt ins Gesicht schoss. Der junge Polizeibeamte hatte wahrscheinlich keine Ahnung, dass der weißhaarige 87-Jahre alte Demonstrant gemeinsam mit seinem Freund Lakis Santas 1941 sein Leben riskiert hatte, um die über der Akropolis wehende Nazifahne herunterzureißen.
Aber nur wenige, die die Fernsehbilder von Glezos sahen, waren überrascht. Glezos, der eine bekannte Ikone für Griechen aller politischer Überzeugungen ist, war seit Jahrzehnten immer in der ersten Reihe aller sozialen Kämpfe und das auch im aktuellen Versuch Deutschland dazu zu bewegen, die Reparationen und Schulden für die von den Nazis in Griechenland begangenen Verbrechen zu bezahlen.

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 03 Apr 2011 06:46 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Der IWF hat den Glauben an eine Sanierung Griechenlands offenbar verloren und fordert eine Umschuldung. Mit schlimmen Folgen für die Gläubiger. Auch mögliche Alternativen würde sie teuer zu stehen kommen.
Der Internationale Währungsfonds (IWF) fordert einem Medienbericht zufolge eine baldige Umschuldung Griechenlands. Wie das Nachrichtenmagazin "Spiegel" meldet, zweifelt der IWF am Erfolg der Rettungsbemühungen für Griechenland und drängt auf eine baldige Umschuldung des Landes.
weiter:
http://www.ftd.de/politik/europa/:schul ... 33907.html
Na prima - bei der Umschuldung gehen den Banken wieder Gelder verloren, das sie ja Kredite an GR gegeben haben. Dann müssen sie wieder mit Steuergeldern "gerettet" werden

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 04 Apr 2011 23:24 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 28 Jan 2011 17:35
Beiträge: 1236
Quijota hat geschrieben:
Es ist nicht das 1. Mal, dass solche Vorwürfe gegen D gemacht werden. Ich stelle den Artikel mal als Diskussionsgrundlage hier ein, verbunden mit der Frage: Wie steht ihr zu den Vorwürfen?

Deutsche schulden Griechenland Milliarden

Deutschland schuldet Griechenland über 162 Milliarden Euro an Reparationszahlungen für die Verbrechen der Nazizeit.

Übersetzung eines Artikels von George Gilson aus der englischsprachigen griechischen Zeitung Athens News vom 13./14. März 2011
Deutsche lebten weil Griechen starben

von George Gilson, Athens News vom 13./14. März 201, S.12-13 (Übersetzung aus dem Englischen)

Während eines Generalstreiks im letzten Jahr machte Manolis Glezos das letzte Mal Schlagzeilen als ein Sondereinsatzbeamter ihm mit einer Tränengaspistole aus nächster Entfernung direkt ins Gesicht schoss. Der junge Polizeibeamte hatte wahrscheinlich keine Ahnung, dass der weißhaarige 87-Jahre alte Demonstrant gemeinsam mit seinem Freund Lakis Santas 1941 sein Leben riskiert hatte, um die über der Akropolis wehende Nazifahne herunterzureißen.
Aber nur wenige, die die Fernsehbilder von Glezos sahen, waren überrascht. Glezos, der eine bekannte Ikone für Griechen aller politischer Überzeugungen ist, war seit Jahrzehnten immer in der ersten Reihe aller sozialen Kämpfe und das auch im aktuellen Versuch Deutschland dazu zu bewegen, die Reparationen und Schulden für die von den Nazis in Griechenland begangenen Verbrechen zu bezahlen.

Und selbst, wenn Griechenland 162 Mrd. Euros erhalten würde, was würde sich ändern? Das Geld wäre schnell verprasst und dann ginge alles wieder von vorne los. Vielleicht sollte sich Glezos mal darüber Gedanken machen, daß man nur das ausgeben kann, was man vorher auch erarbeitet hat, anstatt nach neuen Geldquellen zu suchen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 06 Mai 2011 21:16 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jan 2011 09:46
Beiträge: 3242
da griechenland pleite ist und ihm deutsche statistiker fehlen ...

was haltet ihr davon es billig aufzukaufen und als siebzehntes bundesland an deutschland anzugliedern?
wäre zwar hart für die griechen ... die neue amtssprache zu lernen, aber danach können sie bestimmt besser wirtschaften.

und wir hätten ein urlaubsbundesland :floet:

_________________
Einmal gesetztes Unrecht, das offenbar gegen konstituierende Grundsätze des Rechtes verstößt, wird nicht dadurch zu Recht, daß es angewendet und befolgt wird. BVerfG.
was muss man machen um sich wie ein schraubenzieher zu fühlen?
wenn zwei das gleiche machen, ist es nicht gleich. auf die perspektive kommt es an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 06 Mai 2011 21:30 
jovi hat geschrieben:
da griechenland pleite ist und ihm deutsche statistiker fehlen ...

was haltet ihr davon es billig aufzukaufen und als siebzehntes bundesland an deutschland anzugliedern?
wäre zwar hart für die griechen ... die neue amtssprache zu lernen, aber danach können sie bestimmt besser wirtschaften.

und wir hätten ein urlaubsbundesland :floet:


Da macht's mehr Sinn, auf Spaniens Pleite zu warten, jovi. Denen kaufen wir dann Malle günstig ab.

Gruß
Kritikaster


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 06 Mai 2011 22:26 
jovi hat geschrieben:
da griechenland pleite ist und ihm deutsche statistiker fehlen ...

was haltet ihr davon es billig aufzukaufen und als siebzehntes bundesland an deutschland anzugliedern?
wäre zwar hart für die griechen ... die neue amtssprache zu lernen, aber danach können sie bestimmt besser wirtschaften.

und wir hätten ein urlaubsbundesland :floet:


Heute Abend tagen einige finanzkräftige europäische Länder wegen Griechenlands Abschied vom Euro

http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 45762.html


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 06 Mai 2011 23:10 
JoJo hat geschrieben:
jovi hat geschrieben:
da griechenland pleite ist und ihm deutsche statistiker fehlen ...

was haltet ihr davon es billig aufzukaufen und als siebzehntes bundesland an deutschland anzugliedern?
wäre zwar hart für die griechen ... die neue amtssprache zu lernen, aber danach können sie bestimmt besser wirtschaften.

und wir hätten ein urlaubsbundesland :floet:


Heute Abend tagen einige finanzkräftige europäische Länder wegen Griechenlands Abschied vom Euro

http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 45762.html


Wenn die nur die richtigen Schlüsse für uns ziehen würden!

Gruß
Kritikaster


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 15 Mai 2011 19:47 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jan 2011 09:46
Beiträge: 3242
wieder mal was gutes aus dem hause tagesschau:

Griechenland - Sargnagel für den Euro?
http://www.tagesschau.de/multimedia/vid ... 10460.html

_________________
Einmal gesetztes Unrecht, das offenbar gegen konstituierende Grundsätze des Rechtes verstößt, wird nicht dadurch zu Recht, daß es angewendet und befolgt wird. BVerfG.
was muss man machen um sich wie ein schraubenzieher zu fühlen?
wenn zwei das gleiche machen, ist es nicht gleich. auf die perspektive kommt es an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 15 Mai 2011 20:46 
jovi hat geschrieben:
wieder mal was gutes aus dem hause tagesschau:

Griechenland - Sargnagel für den Euro?
http://www.tagesschau.de/multimedia/vid ... 10460.html


Jovi, auf die Aussagen von Herrn Prof. Sinn kann man nicht viel geben. Zuviel Unsinn hat der schon geredet.

JoJo


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 15 Mai 2011 21:21 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jan 2011 09:46
Beiträge: 3242
JoJo hat geschrieben:
jovi hat geschrieben:
wieder mal was gutes aus dem hause tagesschau:

Griechenland - Sargnagel für den Euro?
http://www.tagesschau.de/multimedia/vid ... 10460.html


Jovi, auf die Aussagen von Herrn Prof. Sinn kann man nicht viel geben. Zuviel Unsinn hat der schon geredet.

JoJo


was ist mit dem schäffler?
schäubles spitzel?
die zahlen, vor allem 16% :o zinsen?

_________________
Einmal gesetztes Unrecht, das offenbar gegen konstituierende Grundsätze des Rechtes verstößt, wird nicht dadurch zu Recht, daß es angewendet und befolgt wird. BVerfG.
was muss man machen um sich wie ein schraubenzieher zu fühlen?
wenn zwei das gleiche machen, ist es nicht gleich. auf die perspektive kommt es an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 15 Mai 2011 21:25 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jan 2011 09:46
Beiträge: 3242
neu finde ich auch die demonstrationen ... bei ts hat man sie bisher totgeschwiegen ... sie sind aber ziemlich rau geworden, wie man im beitrag gesehen hat

_________________
Einmal gesetztes Unrecht, das offenbar gegen konstituierende Grundsätze des Rechtes verstößt, wird nicht dadurch zu Recht, daß es angewendet und befolgt wird. BVerfG.
was muss man machen um sich wie ein schraubenzieher zu fühlen?
wenn zwei das gleiche machen, ist es nicht gleich. auf die perspektive kommt es an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 15 Mai 2011 22:40 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 20 Jan 2011 10:12
Beiträge: 4650
Nun, immerhin hat D-Land aus dem letzten Griechenland-Rettungsschirm bis heute schon EUR 300.000.000 eingenommen an Zinsen.

Zenzi

_________________
«Ein Land, das eine ihm feindlich gesinnte Bevölkerung von einer Million Fremder kontrolliert, wird zwangsläufig zu einem Geheimdienst-Staat mutieren, mit allen Konsequenzen; das wird Auswirkungen auf die Erziehung haben, auf die Rede- und Meinungsfreiheit und auf die demokratische Regierungsform. Die Korruption, die jedes koloniale Regime charakterisiert, wird auch den Staat Israel infizieren.» Jeschajahu Leibowitz, 1968


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 19 Mai 2011 19:32 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
zenzi hat geschrieben:
Nun, immerhin hat D-Land aus dem letzten Griechenland-Rettungsschirm bis heute schon EUR 300.000.000 eingenommen an Zinsen. Zenzi

der ganze Rettungsschirm ist von Anfang bis Ende BETRUG

Warum werden einem bis unters Dach verschuldetem Hartzer großzügig Ware und Kredite aufgedrängt

weil sicher gestellt ist, daß die Gläubiger die zuerst am Verkauf der Produkte verdienen,
die Schuldzinsen des Schuldners und die Rückzahlung der Schuldbeträge vom Steuerzahler erhalten
eschek

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 19 Mai 2011 19:48 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jan 2011 09:46
Beiträge: 3242
zenzi hat geschrieben:
Nun, immerhin hat D-Land aus dem letzten Griechenland-Rettungsschirm bis heute schon EUR 300.000.000 eingenommen an Zinsen.

Zenzi


oh,oh das waren doch garantien (in weitaus größerer höhe) seitens d-land :cu:

_________________
Einmal gesetztes Unrecht, das offenbar gegen konstituierende Grundsätze des Rechtes verstößt, wird nicht dadurch zu Recht, daß es angewendet und befolgt wird. BVerfG.
was muss man machen um sich wie ein schraubenzieher zu fühlen?
wenn zwei das gleiche machen, ist es nicht gleich. auf die perspektive kommt es an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 20 Mai 2011 08:45 
"Sonst kommen die Steuerzahler und hängen uns auf"

Die Angst der Banker vor dem Steuerzahler – oder die wunderlichen Einblicke in das Protokoll einer Krisen-Sitzung des Haushaltsausschusses zu Griechenland.

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... s-auf.html


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 22 Mai 2011 01:51 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Am 18. Juli sind die Kassen leer

In weniger als zwei Monaten geht den Griechen das Geld aus. Sollten die EZB und der IWF bis dahin nicht genügend Hilfsgelder bereitstellen, wird das Land am 18. Juli zahlungsunfähig sein.
weiter:
http://www.focus.de/finanzen/news/staat ... 29786.html

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 22 Mai 2011 07:37 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 07 Feb 2011 19:13
Beiträge: 1539
Also, wer findet im Portemonee eine Eule, sollte sie nach Athen tragen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 22 Mai 2011 19:05 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
Quijota hat geschrieben:
Am 18. Juli sind die Kassen leer

In weniger als zwei Monaten geht den Griechen das Geld aus.


SCHMARREN, die haben ja schon lange nix mehr
wer einem Hartzer haufenweise Kredite aufdrängt will natürlich sein Geld zurück
vom Steerzahler
Das Geld wird wie schon gehabt den Banken GESCHENKT
für fällige Rückzahlungen und Zinsen

eschek

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 23 Mai 2011 07:24 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Tja, so langsam wird man sich entscheiden müssen: noch einmal zahlen oder lieber gleich Umschuldung (oder hätte man sich lieber doch an den Vertrag von Lissabon halten sollen)?

Der Konflikt
Die Rettungspolitiker sitzen in der Zwickmühle. Wie lange kann die Illusion aufrechterhalten werden, Griechenland habe nur ein Liquiditätsproblem und sei keinesfalls zahlungsunfähig?

Nach einem heftigen Streit über eine mögliche Umschuldung Griechenlands haben Euro-Rettungspolitiker und Europäische Zentralbank zunächst wieder eine gemeinsamen Linie gefunden. Die scharfe Reaktion auf Planspiele für eine sanfte Umschuldung mit verlängerten Kreditlaufzeiten durch EZB-Direktoren („Katastrophenrezept“, „schreckliche Folgen“, „vernichtet Stabilität“) sowie der entschiedene Widerspruch von Jens Weidmann, dem neuen Bundesbankpräsidenten, zeigen Wirkung. Finanzminister Wolfgang Schäuble scheut den Konflikt mit den Notenbankern („Die Fachleute müssen uns sagen, was geht“) und auch Kanzlerin Angela Merkel will von einer Umschuldung nichts mehr wissen.
weiter:
http://www.faz.net/s/Rub3ADB8A210E754E7 ... ntent.html

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 24 Mai 2011 12:27 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jan 2011 09:46
Beiträge: 3242
griechen räumen ihre konten lehr. genauso wie unternehmen und aussländer.
das letzte bischen staat wird verkauft ...

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/gri ... d1100.html




damit nicht alles geld weck ist und dann ist der spaßige neuanfang da. oder griechenland bekommt tripple a-rating und wird zu neuem usa.

_________________
Einmal gesetztes Unrecht, das offenbar gegen konstituierende Grundsätze des Rechtes verstößt, wird nicht dadurch zu Recht, daß es angewendet und befolgt wird. BVerfG.
was muss man machen um sich wie ein schraubenzieher zu fühlen?
wenn zwei das gleiche machen, ist es nicht gleich. auf die perspektive kommt es an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 24 Mai 2011 17:36 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
jovi hat geschrieben:
griechen räumen ihre konten lehr. genauso wie unternehmen und aussländer.
das letzte bischen staat wird verkauft ...



die Geier warten schon

Flughäfen und Häfen vor dem Verkauf (Tagesschau)
Staatsbahnen und E- Versorgung stehen auch auf der Wuschliste von Frau Merkel :nono:

eschek

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 24 Mai 2011 18:00 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jan 2011 09:46
Beiträge: 3242
eschek hat geschrieben:
jovi hat geschrieben:
griechen räumen ihre konten lehr. genauso wie unternehmen und aussländer.
das letzte bischen staat wird verkauft ...



die Geier warten schon

Flughäfen und Häfen vor dem Verkauf (Tagesschau)
Staatsbahnen und E- Versorgung stehen auch auf der Wuschliste von Frau Merkel :nono:

eschek


du hast dies vergessen:

"Darüber hinaus will man unter anderem die Restanteile der griechischen Telefongesellschaft OTE, die Postbank, die Staatslotterie OPAP, die Gaswerke DEPA und die griechische Waffenindustrie verkaufen."

griechischer staat nackig und futsch, fertig für den neubeginn

_________________
Einmal gesetztes Unrecht, das offenbar gegen konstituierende Grundsätze des Rechtes verstößt, wird nicht dadurch zu Recht, daß es angewendet und befolgt wird. BVerfG.
was muss man machen um sich wie ein schraubenzieher zu fühlen?
wenn zwei das gleiche machen, ist es nicht gleich. auf die perspektive kommt es an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 24 Mai 2011 18:22 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 20 Jan 2011 10:12
Beiträge: 4650
Ich hab gestern mal so aus Spaß meinem Sohn gegenüber geäußert, die EU sollte Griechenland Kreta abkaufen. Für 20 Jahre den Betrag, der in der griechischen Haushaltskasse fehlt. In der Zwischenzeit müsste Griechenland aber seine Strukturen in der Verwaltung und da vor allem in der Steuerverwaltung modernisieren und optimieren.

Kreta wäre damit das erste und einzige EU-Territorium. Außer für den Tourismus könnte die EU die Insel für viele Aufgaben nutzen, z.B. auch für die vorübergehende Aufnahme von Flüchtlingen oder auch als Verwaltungsstandort für die südlichen EU-Länder.

Was haltet Ihr von der Idee? Soll ich das mal an Brüssel weiterleiten?

Zenzi

_________________
«Ein Land, das eine ihm feindlich gesinnte Bevölkerung von einer Million Fremder kontrolliert, wird zwangsläufig zu einem Geheimdienst-Staat mutieren, mit allen Konsequenzen; das wird Auswirkungen auf die Erziehung haben, auf die Rede- und Meinungsfreiheit und auf die demokratische Regierungsform. Die Korruption, die jedes koloniale Regime charakterisiert, wird auch den Staat Israel infizieren.» Jeschajahu Leibowitz, 1968


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
BeitragVerfasst: 24 Mai 2011 18:44 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jan 2011 09:46
Beiträge: 3242
zenzi hat geschrieben:
Ich hab gestern mal so aus Spaß meinem Sohn gegenüber geäußert, die EU sollte Griechenland Kreta abkaufen. Für 20 Jahre den Betrag, der in der griechischen Haushaltskasse fehlt. In der Zwischenzeit müsste Griechenland aber seine Strukturen in der Verwaltung und da vor allem in der Steuerverwaltung modernisieren und optimieren.

Kreta wäre damit das erste und einzige EU-Territorium. Außer für den Tourismus könnte die EU die Insel für viele Aufgaben nutzen, z.B. auch für die vorübergehende Aufnahme von Flüchtlingen oder auch als Verwaltungsstandort für die südlichen EU-Länder.

Was haltet Ihr von der Idee? Soll ich das mal an Brüssel weiterleiten?

Zenzi


leite mal die frage ans brüssel, wie ein paar private geldhansel ein souveränes land so unter druck setzen können? frag mal die eu-ler, wo griechenland die demokratie verloren hat?

_________________
Einmal gesetztes Unrecht, das offenbar gegen konstituierende Grundsätze des Rechtes verstößt, wird nicht dadurch zu Recht, daß es angewendet und befolgt wird. BVerfG.
was muss man machen um sich wie ein schraubenzieher zu fühlen?
wenn zwei das gleiche machen, ist es nicht gleich. auf die perspektive kommt es an.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1660 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 67  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de