Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 16 Sep 2019 12:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Femen
BeitragVerfasst: 26 Dez 2013 22:27 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 02 Dez 2012 19:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Köln/Paris/Nice
Zitat:
Weihnachten im Kölner Dom: Femen-Aktivistin springt vor Kardinal Meisner nackt auf Altar

Schockierender Moment für Kölns Kardinal: Ausgerechnet an dessen Geburtstag sprang vor seinen Augen während des Weihnachtsgottesdienstes eine nackte Femen-Aktivistin auf den Altar. Ihr Protest richtete sich nach eigener Aussage direkt gegen Joachim Meisner. Der schloss sie ins Gebet ein.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 40838.html


Toll! Ich gehe nie zur Weihnachtsmette aber diesmal bereue ich, dass ich nicht da war. :lachen:
Ich finde, die Kirche bekommt das, was sie verdient. Diese Frauen gefallen mir! :daumen:

_________________
Freiheit und Freude Liberté et joie Liberty and joy Libertad y alegría свобо́да и ра́дость.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 26 Dez 2013 23:15 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Du hast aber auch gar kein Mitleid mit dem armen Kardinal - jetzt muss er sich schon halbnackte Frauen anschauen... :lachen:
Die Frage ist: Was kommt jetzt? - Arbeitslager? :hmm: 100 Avemaria?

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 26 Dez 2013 23:36 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 02 Dez 2012 19:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Köln/Paris/Nice
Zitat:
Du hast aber auch gar kein Mitleid mit dem armen Kardinal - jetzt muss er sich schon halbnackte Frauen anschauen...


Tja...immer noch besser als die Pornohefte, die er unter seinem Bett versteckt hat..... :devil: :devil: :devil:

_________________
Freiheit und Freude Liberté et joie Liberty and joy Libertad y alegría свобо́да и ра́дость.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 08:32 
Ja, das ist schon extrem witzig. :roll:

Dass unter einem Protest gegen Kardinal Meisner (ihre eigene Aussage) die Gläubigen in ihrer Religionsausübung beeinträchtigt werden mussten, ist weder nachvollziehbar noch hinnehmbar.

Bleibt also zu hoffen, dass die deutsche Justiz gegen diese extremistische Wiederholungstäterin wegen der begangenen Straftaten hart durchgreift und nicht denselben Fehler begeht wie die Tunesier, die sie bereits nach einem Monat wieder auf Bewährung entließen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 11:04 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 29 Jan 2011 10:31
Beiträge: 4120
Ja, es gibt diese "Unbelehrbaren", besonders in letzterer Zeit seitens der Frauen, die anscheinend nie hart genug bestraft werden können um sie leise werden zu lassen (laut Auffassung so mancher Erzkonservativer, besonders zähle ich dazu Männer).
Dass die Emanzipation so ziemlich daneben gegangen ist, merken halt hauptsächlich Frauen und kommen dann glatt auf extremistische Ideen, weil's "freundlich" kaum klappte.

Jetzt sind gerade die zwei Pussy Riots per Gnade aus dem Straflarbeitslager entlassen worden und statt sie das nun den "freundlichen" Männern aus reinem Herzen würdig danken, gleich wieder frech werden. Unfassbar, dass sich manche den Willen nicht brechen lassen!!!

Ehrlich gesagt, was will manfrau mir auch anderes zutrauen, habe ich mit den jeweils tief "verletzten" Gläubigen in beiden "Fällen" - also den "wirklichen" Opfern ( :lachen: ) von Femen und Pussy Riots, null Mitleid oder gar Mitgefühle.
Das könnte ich hier auch ausschweifend erklären, aber da mich die meisten eh auf IGNORIEREN geschaltet haben, tut das nicht Not.
:stricken:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 11:45 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Die 1. Feme war wohl Lady Godiva im 11.Jh. - von daher kann man solche Nacktauftritte wohl fast als "Tradition" bezeichnen.

Ob solche Auftritte heute noch zeitgemaess sind, wage ich zu bezweifeln. Im 11.Jh. waren sie ganz sicher ein Skandal, aber heute, wo uns ein nackter Busen auf fast jedem Titelblatt entgegenprangt :schulter:
Sicher - die Femen haetten mit ihrem Auftritt auch bis nach der Messe warten koennen, aber ich gehe davon aus, dass sie vielleicht sehen wollten, wie sich D im Vergleich zu RU verhaelt, da Beides in einer grossen Kirche stattfand.
Auf dem Auftritt im Dom koennten bis zu 3 Jahren Haftstehen. Da die westl. Welt Putin bzw. RU heftig wegen des Strafmasses angegriffen hat, koennen sie eigentlich jetzt nur ein relativ mildes Urteil faellen, sonst entlarven sie sich selbst

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 12:05 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
interessant finde ich ja, dass störung eines gottesdienst eine straftat ist, wie ich durch diesen femen-auftritt gelernt habe.

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 12:25 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1853
Na ja, zwei Jahre Straflager kriegste bei uns aber nicht dafür.
In früheren Zeiten allerdings wärste hier wohl auf dem Scheiterhaufen gelandet.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 12:40 
teddy hat geschrieben:
interessant finde ich ja, dass störung eines gottesdienst eine straftat ist, wie ich durch diesen femen-auftritt gelernt habe.

Das wusste ich bisher zwar auch nicht, aber ich finde das richtig so. Anders lässt sich das Recht auf freie Religionsausübung kaum verteidigen. Jedenfalls geht es nicht an, dass das Handeln halbverrückter Atheistinnen zum Rechtsmaßstab gemacht wird. Bis zu 3 Jahre Sing-Sing scheinen mir für solche Auftritte auch angemessen.
Und dass Hausfriedensbruch eine Straftat ist, war ja vorher schon bekannt.

Ich empfehle dieser mutigen Kämpferin gegen das Recht, das nächste mal ihr Mütchen mit solch einer Aktion in einer saudischen Moschee zu kühlen ... :held:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 12:57 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 02 Dez 2012 19:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Köln/Paris/Nice
Zitat:
Anders lässt sich das Recht auf freie Religionsausübung kaum verteidigen.

Die Katholen durften doch weiterhin sich ihrer Religion widmen. Es war nur ein Intermezzo. 2000 Jahre Unterdrückung kann man leider kaum als Intermezzo bezeichnen, 2 Minuten schon. ;)

_________________
Freiheit und Freude Liberté et joie Liberty and joy Libertad y alegría свобо́да и ра́дость.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 13:48 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 29 Jan 2011 10:31
Beiträge: 4120
In eine Kirche reingehen (und was dort Ungliebtes tun - ohne Gewalt anzuwenden) ist Hausfriedensbruch?
:lachen: :lachen: :lachen:
Wenn die Kirchen jemandem gehören, dann zuerst Mal z.B. "Gott", der solche Dinger für sich allerdings nie reklamiert hat und zum Zweiten gehören sie allen Gläubigen, die seit tausenden von Jahren solche Bauten in die Welt setzen. Ob's für Allah sei (erst seit "viel" kürzerer Zeit) oder für den Papa von Christus.

Falls es einem Mann mal einfallen würde in ein vollausgebuchtes, feines Restaurant vor aller Augen zu scheissen, weil er dort direkt wegen der Behandlung/Bezahlung des Küchenpersonals protestieren wollte, könnte ich vollauf verstehen, falls der zu zwei Wochen unbezahltem Küchendienst in einem Jugendferienlager antreten muss, das von einer sozialen Organisation für Kinder/Jugendliche von sozial Schwachen ist. Essen und Schlafen dürfte der natürlich kostenfrei, auch mit den Anwesenden Spiele machen oder wandern. Falls dem allerdings Pedophiles einfallen würde, wär's ganz schnell aus mit Entgegenkommen. Nein, da gäb's keine "Verweisung" in ein anderes Land, wo der dann...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 13:51 
luc1 hat geschrieben:
Zitat:
Anders lässt sich das Recht auf freie Religionsausübung kaum verteidigen.

Die Katholen durften doch weiterhin sich ihrer Religion widmen. Es war nur ein Intermezzo. 2000 Jahre Unterdrückung kann man leider kaum als Intermezzo bezeichnen, 2 Minuten schon. ;)

Der Gottesdienst wurde gestört. Punkt.
Im Übrigen kann ich nicht erkennen, dass ich oder irgendwer, den ich kenne, durch die katholische oder sonst eine Kirche unterdrückt würde.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 13:53 
x-mas hat geschrieben:
In eine Kirche reingehen (und was dort Ungliebtes tun - ohne Gewalt anzuwenden) ist Hausfriedensbruch?

http://www.youtube.com/watch?v=5KT2BJzAwbU


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 14:04 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Kritikaster hat geschrieben:
luc1 hat geschrieben:
Zitat:
Anders lässt sich das Recht auf freie Religionsausübung kaum verteidigen.

Die Katholen durften doch weiterhin sich ihrer Religion widmen. Es war nur ein Intermezzo. 2000 Jahre Unterdrückung kann man leider kaum als Intermezzo bezeichnen, 2 Minuten schon. ;)

Der Gottesdienst wurde gestört. Punkt.
Im Übrigen kann ich nicht erkennen, dass ich oder irgendwer, den ich kenne, durch die katholische oder sonst eine Kirche unterdrückt würde.

ich weiss ja nicht, wen du so kennst...

... aber unterdrückt wird eigentlich jeder, der z.b. an stillen feiertagen feiern möchte, oder ins theater gehen oder ein konzert besuchen will (oder diejenigen, die theater spielen oder ein konzert geben wollen).

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 14:09 
teddy hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
luc1 hat geschrieben:
Zitat:
Anders lässt sich das Recht auf freie Religionsausübung kaum verteidigen.

Die Katholen durften doch weiterhin sich ihrer Religion widmen. Es war nur ein Intermezzo. 2000 Jahre Unterdrückung kann man leider kaum als Intermezzo bezeichnen, 2 Minuten schon. ;)

Der Gottesdienst wurde gestört. Punkt.
Im Übrigen kann ich nicht erkennen, dass ich oder irgendwer, den ich kenne, durch die katholische oder sonst eine Kirche unterdrückt würde.

ich weiss ja nicht, wen du so kennst...

... aber unterdrückt wird eigentlich jeder, der z.b. an stillen feiertagen feiern möchte, oder ins theater gehen oder ein konzert besuchen will (oder diejenigen, die theater spielen oder ein konzert geben wollen).

Da kommen wir nicht zusammen, und das wissen wir ja schon länger.
Aber das wäre doch ein schönes Thema, das Ihr mal an Eure Vertreter im BT herantragen könntet. Die SPD ist doch die Partei, die für die Rechte der Unterdrückten und Geknechteten eintritt. Wann also, wenn nicht jetzt in einer Regierung mit 80%iger Parlamentsmehrheit, könntet Ihr das ändern?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 14:15 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Kritikaster hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
luc1 hat geschrieben:
Zitat:
Anders lässt sich das Recht auf freie Religionsausübung kaum verteidigen.

Die Katholen durften doch weiterhin sich ihrer Religion widmen. Es war nur ein Intermezzo. 2000 Jahre Unterdrückung kann man leider kaum als Intermezzo bezeichnen, 2 Minuten schon. ;)

Der Gottesdienst wurde gestört. Punkt.
Im Übrigen kann ich nicht erkennen, dass ich oder irgendwer, den ich kenne, durch die katholische oder sonst eine Kirche unterdrückt würde.

ich weiss ja nicht, wen du so kennst...

... aber unterdrückt wird eigentlich jeder, der z.b. an stillen feiertagen feiern möchte, oder ins theater gehen oder ein konzert besuchen will (oder diejenigen, die theater spielen oder ein konzert geben wollen).

Da kommen wir nicht zusammen, und das wissen wir ja schon länger.
Aber das wäre doch ein schönes Thema, das Ihr mal an Eure Vertreter im BT herantragen könntet. Die SPD ist doch die Partei, die für die Rechte der Unterdrückten und Geknechteten eintritt. Wann also, wenn nicht jetzt in einer Regierung mit 80%iger Parlamentsmehrheit, könntet Ihr das ändern?

du weisst doch, dass sich besonders die katholische kirche dauernd in dinge der menschen einmischt, die sie - um es drastisch auszudrücken - einen scheissdreck angeht! ich nenne nur das beispiel abtreibung!

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 14:26 
teddy hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
Da kommen wir nicht zusammen, und das wissen wir ja schon länger.
Aber das wäre doch ein schönes Thema, das Ihr mal an Eure Vertreter im BT herantragen könntet. Die SPD ist doch die Partei, die für die Rechte der Unterdrückten und Geknechteten eintritt. Wann also, wenn nicht jetzt in einer Regierung mit 80%iger Parlamentsmehrheit, könntet Ihr das ändern?

du weisst doch, dass sich besonders die katholische kirche dauernd in dinge der menschen einmischt, die sie - um es drastisch auszudrücken - einen scheissdreck angeht! ich nenne nur das beispiel abtreibung!

Es ist das gute Recht jeder Vereinigung, sich zu gesellschaftspolitischen Fragen zu äußern. Und das darf sie auch, wenn sie dabei gegen den Mainstream Position bezieht.

Wäre ja auch noch schöner, wenn sich im Lande nur noch rot-grüne Bevormundungsideologen überall einmischen dürften.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 14:31 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Kritikaster hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
Da kommen wir nicht zusammen, und das wissen wir ja schon länger.
Aber das wäre doch ein schönes Thema, das Ihr mal an Eure Vertreter im BT herantragen könntet. Die SPD ist doch die Partei, die für die Rechte der Unterdrückten und Geknechteten eintritt. Wann also, wenn nicht jetzt in einer Regierung mit 80%iger Parlamentsmehrheit, könntet Ihr das ändern?

du weisst doch, dass sich besonders die katholische kirche dauernd in dinge der menschen einmischt, die sie - um es drastisch auszudrücken - einen scheissdreck angeht! ich nenne nur das beispiel abtreibung!

Es ist das gute Recht jeder Vereinigung, sich zu gesellschaftspolitischen Fragen zu äußern. Und das darf sie auch, wenn sie dabei gegen den Mainstream Position bezieht.

Wäre ja auch noch schöner, wenn sich im Lande nur noch rot-grüne Bevormundungsideologen überall einmischen dürften.

sorry,
aber die kath. kirche hat in d-land nur noch einen bevölkerungsanteil von 29,9% als mitglieder, selbst der anteil der konfessonlosen ist höher 34,6% ( http://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland#Religionen ). sie fällt somit in die kategorie minderheit, möchte aber für die mehrheit z.b. der frauen mitreden, wenn es um abtreibung geht.

und in sachen bevormundung schlägt die kath. kirche locker sämtliche deutsche regierungen!

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 14:44 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 29 Jan 2011 10:31
Beiträge: 4120
Ist schon so, dass die Evangelischen etwas diskreter auftreten, weil die ja auch von den Katholen verfolgt wurden (Nachwirkung davon?!).
Wogegen Atheisten allen Mono-Gott-Religionen-Fans ganz schwer auf die Nerven gehen. Und Atheisten dann zudem auch noch den Leuten, die trotzdem an "etwas" glauben, sozusagen, dann wenn schon, dann denn schon... Oder?!
Wer z.B. zu "Quantenschaum" eine relativ positive Einstellung hat ist verdächtig, weil das nicht einmal eine Sekte ist... (und keinen Anführer hat). Persönliche "Blaue Welten"?! Ungültig, auch die ohne Chef und spezieller Gemeindegruppe, schwer definitivbar diese Leute!

Als Pinguin-Fan bin ich allerdings schwer dagegen so einem tollen Tier so einen Scheisstext in den Schnabel zu legen!
Da braucht es nämlich lange und zähe Verhandlungen, dass denen das Eis unter den Pfoten nicht abtaut. Die Zuhörer von solchen Sachen "verstehen" von dem Thema eigentlich Null, weil bei denen Geldverdienen und Umweltschmutzung (also die nicht vorhandene) viel mehr in den Gehirnzellen Eingang findet.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 15:48 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
x-mas hat geschrieben:
Ist schon so, dass die Evangelischen etwas diskreter auftreten, weil die ja auch von den Katholen verfolgt wurden (Nachwirkung davon?!).
Wogegen Atheisten allen Mono-Gott-Religionen-Fans ganz schwer auf die Nerven gehen. Und Atheisten dann zudem auch noch den Leuten, die trotzdem an "etwas" glauben, sozusagen, dann wenn schon, dann denn schon... Oder?!
Wer z.B. zu "Quantenschaum" eine relativ positive Einstellung hat ist verdächtig, weil das nicht einmal eine Sekte ist... (und keinen Anführer hat). Persönliche "Blaue Welten"?! Ungültig, auch die ohne Chef und spezieller Gemeindegruppe, schwer definitivbar diese Leute!

Als Pinguin-Fan bin ich allerdings schwer dagegen so einem tollen Tier so einen Scheisstext in den Schnabel zu legen!
Da braucht es nämlich lange und zähe Verhandlungen, dass denen das Eis unter den Pfoten nicht abtaut. Die Zuhörer von solchen Sachen "verstehen" von dem Thema eigentlich Null, weil bei denen Geldverdienen und Umweltschmutzung (also die nicht vorhandene) viel mehr in den Gehirnzellen Eingang findet.

hä?

ich hoffe, wenigstens du hast selbst verstanden, was du da geschrieben hast :hmm: :schulter:

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 16:18 
teddy hat geschrieben:
sorry,
aber die kath. kirche hat in d-land nur noch einen bevölkerungsanteil von 29,9% als mitglieder, selbst der anteil der konfessonlosen ist höher 34,6% ( http://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland#Religionen ). sie fällt somit in die kategorie minderheit, möchte aber für die mehrheit z.b. der frauen mitreden, wenn es um abtreibung geht.

:umpf: Nein, Teddy, DER Kommentar ist kaum zu entschuldigen.

Ist schon ein komisches Verständnis von gesellschaftlichem Zusammenleben, das sich daraus ablesen lässt. Sollen also nur Mehrheitsauffassungen in Diskussionen erlaubt sein? Meine Antwort ist ein klares NEIN.
Lass sie doch ihre verqueren Ansichten vertreten. Wenn die nicht überzeugen, werden sich dafür auch keine politischen Mehrheiten finden, um sie durchzusetzen. Wo sich allerdings politische Mehrheiten dafür bilden, muss das dann auch akzeptiert werden.
teddy hat geschrieben:
]und in sachen bevormundung schlägt die kath. kirche locker sämtliche deutsche regierungen!

Es gibt da einen wesentlichen Unterschied: NIEMAND in diesem Land muss das befolgen, was die kath. Kirche beschließt oder von sich gibt. Und niemand muss dem Verein beitreten.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 17:00 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 29 Jan 2011 10:31
Beiträge: 4120
teddy hat geschrieben:
x-mas hat geschrieben:
Ist schon so, dass die Evangelischen etwas diskreter auftreten, weil die ja auch von den Katholen verfolgt wurden (Nachwirkung davon?!).
Wogegen Atheisten allen Mono-Gott-Religionen-Fans ganz schwer auf die Nerven gehen. Und Atheisten dann zudem auch noch den Leuten, die trotzdem an "etwas" glauben, sozusagen, dann wenn schon, dann denn schon... Oder?!
Wer z.B. zu "Quantenschaum" eine relativ positive Einstellung hat ist verdächtig, weil das nicht einmal eine Sekte ist... (und keinen Anführer hat). Persönliche "Blaue Welten"?! Ungültig, auch die ohne Chef und spezieller Gemeindegruppe, schwer definitivbar diese Leute!

Als Pinguin-Fan bin ich allerdings schwer dagegen so einem tollen Tier so einen Scheisstext in den Schnabel zu legen!
Da braucht es nämlich lange und zähe Verhandlungen, dass denen das Eis unter den Pfoten nicht abtaut. Die Zuhörer von solchen Sachen "verstehen" von dem Thema eigentlich Null, weil bei denen Geldverdienen und Umweltschmutzung (also die nicht vorhandene) viel mehr in den Gehirnzellen Eingang findet.

hä?

ich hoffe, wenigstens du hast selbst verstanden, was du da geschrieben hast :hmm: :schulter:


Oh doch, ich weiss sehr genau was ich hier geschrieben habe. Trotzdem hänge ich deshalb keine Links an, die dies belegen (an meiner Stelle meine Ansicht sozusagen, damit sie was "wert" wird).
Es gibt in D grosse Atheisten-Meetings. Das ist in meinen Augen eben schon wieder eine "Sekte", die kaum was bringt.
Und wer in F Atheist ist, ist sozusagen "Heide": Rettungslos verloren oder wieder (oder überhaupt) bekehrbar oder was auch immer.
Dass auch in F viele Menschen, hauptsächlich katho-getauft, ganzjährlich nicht in die Kirche gehen, aber zu Heiraten, Taufen und zu Beerdigungen mengenweise antreten (und hier auch gerne dafür zahlen, weil die Kirche vom Staat kaum "gefuttert" wird), finde ich verlogen.
Entweder bin ich gläubig und kann das jeden Tag überall ausleben oder es geht mir darum, dass da andere was vorlabern und ich abnicke und im richtigen Moment zum Singen anfange oder Gebete mitmurmele.

Den Unterschied von Kathos und Evangelen habe ich bei meinen Eltern mitgekriegt, wegen denen war ich von Fitzi an in beiden Gemeinden unterwegs. Christlich, ja doch, aber trotzdem ganz anders!
Kommt eben darauf an, wen manfrau kennt!
Wir drei Kiddies zogen bei erster Möglichkeit aus dem "Taufvertrag" aus! In D zahlt man sonst für die Kirchen! Nein, nein, das ist keine Geldersparniss (jedenfalls in Bayern nicht), weil manfrau ansonsten die dto.Summe für "Soziales" zahlt. Warum nicht?! Das finde ich gerecht!

Europa wie die USA sind grossteils mono-theistisch manipuliert. Juden gehören da auch dazu. Moslems eher stärker werdend in Europa.
Habe ich da jetzt was Falsches geschrieben?!

Dass die Griechen schon lange eher orthotox sind als vorher mit ihren vielen Göttern, Göttinnen samt Zusatz klarzukommen hat die Griechen nicht "verbessert".
Ägypten ging auch erst eher den Bach runter seit es sich für den Islam entschied. Auch wieder falsch?! Diesen Staat gab es vorher vielreligiös und die waren uns lange vor Christus "meilenweit" voraus gewesen, jahrtausendelang. Von wem wurde das zerstört?

Ich kann echt nichts dafür, dass sich weisse Bräute, die schon lange keine mehr Jungfrau mehr sind, gerne in einer Kirche WEISS verhereiraten. Ich kann auch nichts dafür, dass in Griechenland Frauenärzte gute Geschäfte machen um vor der Hochzeit Hymnenhäutchen wieder einzusetzen. Ich kann auch nichts dafür, dass z.B. in Ägypten beim Metzger ein kleiner Beutel Schweineblut gekauft wird. Nach der Hochzeitsnacht wollen eben alle das Resultat auf einem Bettlaken sehen, das zum Beweis am Morgen aus dem Fenster gehängt wird.

Wer mir verklickern will, dass unser tägliches Leben nicht von Monotheisten bestimmt wird, ja, der/die wird wohl ziemlich viel "Überzeugungskraft" anschleppen müssen. Oder notfalls setzt dieser Mensch halt Verbrennung oder Straflager oder sonst etwas gegen mich ein.

Im Mittelalter sind wir nicht mehr und nahezu jeder Tierschutzverein würde jetzt Aufstand machen, wenn eine Frau mit 20 Katzen in einen Sack verzurrt wird um das Bündel dann in den Fluss zu werfen!
(Habe ich nicht erfunden!) (Wenn's sein muss, suche ich das Buch raus und die Seitenzahl...)

Dass jemand sich hier im Forum als "Frauenversteher" bezeichnete, finde ich keinen guten Witz!!!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 17:08 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 29 Jan 2011 10:31
Beiträge: 4120
Kritikaster hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
sorry,
aber die kath. kirche hat in d-land nur noch einen bevölkerungsanteil von 29,9% als mitglieder, selbst der anteil der konfessonlosen ist höher 34,6% ( http://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland#Religionen ). sie fällt somit in die kategorie minderheit, möchte aber für die mehrheit z.b. der frauen mitreden, wenn es um abtreibung geht.

:umpf: Nein, Teddy, DER Kommentar ist kaum zu entschuldigen.

Ist schon ein komisches Verständnis von gesellschaftlichem Zusammenleben, das sich daraus ablesen lässt. Sollen also nur Mehrheitsauffassungen in Diskussionen erlaubt sein? Meine Antwort ist ein klares NEIN.
Lass sie doch ihre verqueren Ansichten vertreten. Wenn die nicht überzeugen, werden sich dafür auch keine politischen Mehrheiten finden, um sie durchzusetzen. Wo sich allerdings politische Mehrheiten dafür bilden, muss das dann auch akzeptiert werden.
teddy hat geschrieben:
]und in sachen bevormundung schlägt die kath. kirche locker sämtliche deutsche regierungen!

Es gibt da einen wesentlichen Unterschied: NIEMAND in diesem Land muss das befolgen, was die kath. Kirche beschließt oder von sich gibt. Und niemand muss dem Verein beitreten.


Ich lache mich zu diesem Kommentar nur zum Schlusssatz aus: "...niemand muss dem Verein beitreten"
:lachen: :lachen: :lachen:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 17:12 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
x-mas hat geschrieben:
Es gibt in D grosse Atheisten-Meetings. Das ist in meinen Augen eben schon wieder eine "Sekte", die kaum was bringt.

das ist ziemlicher quatsch!
jeder evangelische kirchetag oder katholikentag versammelt mehr leute, als alle atheistischen vereinigungen es zusammen erreichen könnten. was atheisten "eint" ist zum einen, dass sie nicht an gott glauben und dass sie zum allergrössten teil keiner weltanschaulichen vereinigung angehören.
und ansonsten sind sie alle sehr verschieden, so verschieden, dass das jeden verein sprengen würde :lol:

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Femen
BeitragVerfasst: 28 Dez 2013 17:16 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Kritikaster hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
und in sachen bevormundung schlägt die kath. kirche locker sämtliche deutsche regierungen!

Es gibt da einen wesentlichen Unterschied: NIEMAND in diesem Land muss das befolgen, was die kath. Kirche beschließt oder von sich gibt. Und niemand muss dem Verein beitreten.

1. wird man meistens als säugling beigetreten,
und zweitens muss man als atheist, buddhist oder sonstiges stille feiertage, achten, indem man eben keine lauten oder spassiegen veranstaltungen macht oder besucht.
dass es bei uns grundsätzlich ein ladenschlussgesetz gibt, dass nicht dem ladenbetreiber es überlässt, an welchen tagen er sein geschäft öffnen möchte, ob z.b. sonntags videotheken geöffnet sind, liegt auch an den krichen.

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de