Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 17 Dez 2017 16:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 21 Mai 2015 14:46 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 07 Feb 2011 19:13
Beiträge: 1539
Als ich in kommunistischen Jugoslawien 1967-69 in meiner Abteilung einer Baufirma, wo es ging, meine Arbeiter nach Akkord und geleisteten Arbeit bezahlte, wurde mir vorgeworfen, ich führe kapitalistische Methoden ein. 22 Jahre später verriet mir ein entlassener UBDA-Agent, dass ich kein Rücksicht auf Parteimitglieder nahm.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 21 Mai 2015 16:06 
SolaBona hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
Habe ich gerade heute früh, auf dem Weg zur Arbeit, mal wieder im Radio gehört und bin der Meinung, dass das auch hier irgendwie hinein passt:
Zitat:
Im Gleichnis wird das Reich Gottes mit einem Hausherrn verglichen, der am Morgen Arbeiter einstellt, damit sie seinen Weinberg bestellen. Er vereinbart mit ihnen einen Tagelohn von einem Silberstück. Der Weinbergbesitzer geht nach jeweils drei Stunden weitere drei Mal und zum Schluss nach elf Stunden letztmals auf den Marktplatz, um Arbeiter einzustellen.

Am Ende des Arbeitstages nach zwölf Stunden bezahlt er zuerst die zuletzt Eingestellten, die nur eine Stunde gearbeitet haben, ein Silberstück. Auch alle anderen erhalten diesen Lohn. Die Arbeiter, die den ganzen Tag gearbeitet haben, beschweren sich darüber beim Hausherrn. Sie fordern mehr Lohn, weil sie mehr gearbeitet haben. Der Hausherr weist die Kritik aber zurück, indem er die verärgerten Arbeiter daran erinnert, dass sie mit ihm doch zuvor über die Bezahlung eines Silberstücks übereingekommen waren und dass er zudem mit seinem Geld umgehen könne, wie es ihm beliebe.
http://de.wikipedia.org/wiki/Gleichnis_ ... m_Weinberg

Offensichtlich gehst du mit dem Verhalten des Weinbergbesitzers konform; das passt aber nicht zu deinem freudigen:
Kritikaster hat geschrieben:
Leistung scheint sich wieder zu lohnen ... :daumen:

Bild

:)
Nee, das Ganze sollte mehr mit Bezug hierzu verstanden werden:
Fazer hat geschrieben:
Würde das alles gleich bekannt wäre der Arbeitgeber nicht bereit, Leistung zu belohnen um Neidertum zu vermeiden. Der von linken verfolgte Ansatz, nur mit völliger Offenheit solcher Daten gehe es endlich gerecht zu führt eher zu Gleichmacherei als zu gerechter Entlohnung.

Schon die Bibel zeigt also, wozu die geforderte "Offenheit" führt, und das selbst dann, wenn mancher, in beiderseitigem Einverständnis und zu beider Seiten ursprünglicher Zufriedenheit, einen Vertrag mit einem AG geschlossen hat. 8-)

Kurz: Was der AG mit meinem Kollegen vereinbart, geht mich nix an!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 21 Mai 2015 20:49 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
ich denke, im prinzip kann ja jeder mit jedem über seinen verdienst reden. ich denke aber, dass das in firmen mit tarifbindung eh' unwichtig ist.
ob die leute bei uns darüber reden, weiss ich gar nicht, ICH kenne ja alle löhne und gehälter ;)

auf jeden fall bin ich dafür, dass eine öffentlichmachung auf freiwilliger basis geschehen muss.

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 22 Mai 2015 14:32 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 07 Feb 2011 19:13
Beiträge: 1539
Hast Du mit deinen Vorgesetzten darüber gesprochen?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 22 Mai 2015 15:45 
Dupor hat geschrieben:
Hast Du mit deinen Vorgesetzten darüber gesprochen?


Warum sollte sie? Wenn ich Teddy recht verstehe hält sie es genauso wie ich richtig, dass vom Prinzip her Gehälter geheim sind. Auch das sind nämlich persönliche Daten.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 22 Mai 2015 17:38 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 07 Feb 2011 19:13
Beiträge: 1539
Fazer hat geschrieben:
Dupor hat geschrieben:
Hast Du mit deinen Vorgesetzten darüber gesprochen?


Warum sollte sie? Wenn ich Teddy recht verstehe hält sie es genauso wie ich richtig, dass vom Prinzip her Gehälter geheim sind. Auch das sind nämlich persönliche Daten.


Genau das meinte ich. Wenn jahrelang nebeneinander zwei Menschen daselbe Arbeit verrichten und der eine verdient die ganze Zeit 30, oder 50% mehr, dann ist es jeder Ethik verwerflich. Das ist jede Datenschutz eine Anleitung zum kriminellen Taten, weil da jede Gerechtigkeit mit Füßen getreten wird.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 22 Mai 2015 17:52 
Dupor hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
Dupor hat geschrieben:
Hast Du mit deinen Vorgesetzten darüber gesprochen?


Warum sollte sie? Wenn ich Teddy recht verstehe hält sie es genauso wie ich richtig, dass vom Prinzip her Gehälter geheim sind. Auch das sind nämlich persönliche Daten.


Genau das meinte ich. Wenn jahrelang nebeneinander zwei Menschen daselbe Arbeit verrichten und der eine verdient die ganze Zeit 30, oder 50% mehr, dann ist es jeder Ethik verwerflich. Das ist jede Datenschutz eine Anleitung zum kriminellen Taten, weil da jede Gerechtigkeit mit Füßen getreten wird.



Bei exakt derselben Arbeit ist das in den seltensten Fällen der Fall, oft genug sind die Löhne für solche Arbeiten schlicht tariflich vereinbart. Und bei Berufen, wo es um nicht tarifliche Beschäftigung geht, wird das Gehalt eben nach Qualifikation und Berufserfahrung verhandelt. Warum da unterschiedliche Löhne verwerflich sein sollen ist nicht ersichtlich.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 22 Mai 2015 17:54 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Dupor hat geschrieben:
Hast Du mit deinen Vorgesetzten darüber gesprochen?
worüber?

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 22 Mai 2015 19:37 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 07 Feb 2011 19:13
Beiträge: 1539
teddy hat geschrieben:
Dupor hat geschrieben:
Hast Du mit deinen Vorgesetzten darüber gesprochen?
worüber?


"auf jeden fall bin ich dafür, dass eine öffentlichmachung auf freiwilliger basis geschehen muss." Wenn Du dafür bist, wäre es interessant zu erfahren, welche Meinung dazu eine Etage höher herrscht.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 22 Mai 2015 19:41 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 07 Feb 2011 19:13
Beiträge: 1539
Fazer hat geschrieben:
..........
Bei exakt derselben Arbeit ist das in den seltensten Fällen der Fall, oft genug sind die Löhne für solche Arbeiten schlicht tariflich vereinbart. Und bei Berufen, wo es um nicht tarifliche Beschäftigung geht, wird das Gehalt eben nach Qualifikation und Berufserfahrung verhandelt. Warum da unterschiedliche Löhne verwerflich sein sollen ist nicht ersichtlich.


Es ist nicht selten. Meist wird der Benachteiligte nach Tarif bezahlt und übertariflich nach Beziehungen. Und wenn sich so einer Benachteiligter beschwert, dann wird ihn noch mit Kündigung gedroht, weil er das Lohn/Datengeheimnis verletzt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 22 Mai 2015 19:55 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Dupor hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
Dupor hat geschrieben:
Hast Du mit deinen Vorgesetzten darüber gesprochen?
worüber?


"auf jeden fall bin ich dafür, dass eine öffentlichmachung auf freiwilliger basis geschehen muss." Wenn Du dafür bist, wäre es interessant zu erfahren, welche Meinung dazu eine Etage höher herrscht.
du hast mich völlig missverstanden,
ich habe nirgendwo geschrieben, dass ich für oder gegen die veröffentlichung bin. ich schrieb nur, dass ich für die freiwilligkeit bin.

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 22 Mai 2015 20:31 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 07 Feb 2011 19:13
Beiträge: 1539
In deiner Position darfst Du es auch gar nicht. Die juristischen Spitzfindigkeiten lauern überall und für dich stünde viel im Spiel.

Versuchst Du auseßerhalb der Firma mit Politikern über dieses Thema sprechen. Ich habe nur Kopfschütteln, oder gar Angstgesichter gesehen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 22 Mai 2015 20:35 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 07 Feb 2011 19:13
Beiträge: 1539
Fazer hat geschrieben:
.... Und bei Berufen, wo es um nicht tarifliche Beschäftigung geht, wird das Gehalt eben nach Qualifikation und Berufserfahrung verhandelt. Warum da unterschiedliche Löhne verwerflich sein sollen ist nicht ersichtlich.


Ich halte unterschiedliche Lohne für gleiche Arbeit über mehrere Monate verwerflich, ja kriminell!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 22 Mai 2015 21:59 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Dupor hat geschrieben:
In deiner Position darfst Du es auch gar nicht. Die juristischen Spitzfindigkeiten lauern überall und für dich stünde viel im Spiel.

Versuchst Du auseßerhalb der Firma mit Politikern über dieses Thema sprechen. Ich habe nur Kopfschütteln, oder gar Angstgesichter gesehen.
kannst du mir einen grund nennen, warum ich das tun sollte?
davon ganz ab, seit ich selbst ned mehr aktiv in der politik bin, rede ich auch nicht mehr mit politikern, schon mangels möglichkeit - resp. ich treffe keine mehr, weil ih zu solchen veranstaltungen ned mehr hingehe, zeitmangel.

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 23 Mai 2015 00:19 
Dupor hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
.... Und bei Berufen, wo es um nicht tarifliche Beschäftigung geht, wird das Gehalt eben nach Qualifikation und Berufserfahrung verhandelt. Warum da unterschiedliche Löhne verwerflich sein sollen ist nicht ersichtlich.


Ich halte unterschiedliche Lohne für gleiche Arbeit über mehrere Monate verwerflich, ja kriminell!


Es ist halt ein Irrtum zu glauben, nur weil jemand die gleiche Zeit absitzt würde er die gleiche Arbeit machen und das alles müsse gleich entlohnt werden.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 23 Mai 2015 12:41 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Fazer hat geschrieben:
Es ist halt ein Irrtum zu glauben, nur weil jemand die gleiche Zeit absitzt würde er die gleiche Arbeit machen und das alles müsse gleich entlohnt werden.

Hm, ich frage mich, ob alle Berufstätigen hier im Forum während ihrer Arbeitszeit wirklich immer arbeiten und ihre Arbeitszeit nicht auch dazu nutzen, hier zu posten, und trotzdem ein genauso gutes Gehalt wie ihre Kollegen haben/haben möchten.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 23 Mai 2015 14:10 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
SolaBona hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
Es ist halt ein Irrtum zu glauben, nur weil jemand die gleiche Zeit absitzt würde er die gleiche Arbeit machen und das alles müsse gleich entlohnt werden.

Hm, ich frage mich, ob alle Berufstätigen hier im Forum während ihrer Arbeitszeit wirklich immer arbeiten und ihre Arbeitszeit nicht auch dazu nutzen, hier zu posten, und trotzdem ein genauso gutes Gehalt wie ihre Kollegen haben/haben möchten.
ich mit sicherheit nicht, dazu habe ich überhaupt keine zeit ;)
aber ja, es könnte schon sein, dass einige von ihrem arbeitsplatz aus hier lesen und posten. das muss aber jeder selbst wissen.

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 23 Mai 2015 14:21 
Irgendwie ist das Thema "Neid" allgegenwärtig ... :floet:


Zuletzt geändert von Kritikaster am 23 Mai 2015 14:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 23 Mai 2015 14:21 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Das kann nicht nur sein, das ist so - sehen wir doch Alle - täglich/stündlich
Das hat mit Neid nichts zu tun, sondern mit dem, was normalerweise ANs blühen kann, wenn sie im Betrieb ausserbetriebliche private Sachen erledigen. Mich betrifft das ohnehin nicht.
Ich als Chef würde mich dann fragen, ob diese Person am Arbeitsplatz denn ausgelastet ist...

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Zuletzt geändert von Quijota am 23 Mai 2015 14:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 23 Mai 2015 14:23 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Kritikaster hat geschrieben:
Irgendwie ist das Thema "Neid" allgegenwärtig ... :floet:

Getroffener ... bellt? ;)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 23 Mai 2015 14:32 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 07 Feb 2011 19:13
Beiträge: 1539
Natürlich gibt es Leute, die meinen eine Spritze gemacht von einer Schwester-Anfängerin sollte nicht mehr als 5€ berechnet, aber die gleiche verabreicht von einen Prof. Dr. darf 100 € abgerechnet werden. Genauso bekommt ein Erklan für das Kehren von 50Quadratmeter-Hof maximal 10€, aber ein Ing. der es mit ferngelenkten Roboter macht, 200€ buchen darf.
Alle, die es als natürlich so sehen, werden nie glauben wollen, dass von den paar Millionen Harz4-Schmarotzer nur ein Drittel Faulheit in der Kinderstube erbten, ein Drittel irgendwas studiert haben, was man nicht mehr braucht und wollen sich nicht billig verkaufen und ein Drittel die existenzialistische Dogma sabotieren, um nicht als Mitläufer da zu stehen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 23 Mai 2015 14:39 
SolaBona hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
Irgendwie ist das Thema "Neid" allgegenwärtig ... :floet:

Getroffener ... bellt? ;)

ICH bin hier auf niemanden neidisch, und was andere wann und wie tun, ist mir vollkommen schnuppe - und geht mich ja auch überhaupt nichts an! Und als wohlerzogener Mensch werde ich mir zu der Frage doch allein schon deshalb kein Urteil über andere ForistINNen erlauben, weil meine Kenntnis über deren Lebensumstände - zwangsläufig! - höchst unvollständig ist.

So bekloppt, den für ein qualifiziertes Urteil zu diesem Thema notwendigen Aufwand zu betreiben, sind Gott sei Dank nur wenige Menschen ... und wie ich die hiesigen ForistINNen einschätze, glaube ich nicht, dass sich so jemand unter den NFFlern befindet.

Bekloppte in anderer Hinsicht sind allerdings wieder ein anderes Thema ... ;)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 23 Mai 2015 16:54 
SolaBona hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
Es ist halt ein Irrtum zu glauben, nur weil jemand die gleiche Zeit absitzt würde er die gleiche Arbeit machen und das alles müsse gleich entlohnt werden.

Hm, ich frage mich, ob alle Berufstätigen hier im Forum während ihrer Arbeitszeit wirklich immer arbeiten und ihre Arbeitszeit nicht auch dazu nutzen, hier zu posten, und trotzdem ein genauso gutes Gehalt wie ihre Kollegen haben/haben möchten.


Qualität zählt, nicht Quantität.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 23 Mai 2015 17:24 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Fazer hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
Es ist halt ein Irrtum zu glauben, nur weil jemand die gleiche Zeit absitzt würde er die gleiche Arbeit machen und das alles müsse gleich entlohnt werden.

Hm, ich frage mich, ob alle Berufstätigen hier im Forum während ihrer Arbeitszeit wirklich immer arbeiten und ihre Arbeitszeit nicht auch dazu nutzen, hier zu posten, und trotzdem ein genauso gutes Gehalt wie ihre Kollegen haben/haben möchten.


Qualität zählt, nicht Quantität.

Ach so, das heißt, dass du/man während der Arbeitszeit privat im Internet zugange sein darfst/darf.
Ob das von deinem Arbeitgeber/anderen Arbeitgebern auch so gesehen wird? Hast du mit deinem Chef schon mal darüber gesprochen? Na, vielleicht bist du ja freiberuflich tätig, ähem.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mindestlohn
BeitragVerfasst: 23 Mai 2015 18:51 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 07 Feb 2011 19:13
Beiträge: 1539
Das gibt es tatsächlich: Einer machts in 4 Stunden das, wofür andere 8 brauchen. Dann werden sie mit zusätzlichen Arbeit zugeschüttet, aber mehr Geld geht nicht, weil es nicht in Arbeitsvertrag steht.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de