Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 17 Dez 2017 18:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Woher kommt das Wunder auf dem Arbeitsmarkt?
BeitragVerfasst: 05 Jan 2013 03:03 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Zitat:
Woher kommt das Wunder auf dem Arbeitsmarkt?

03.01.2013 · Viele Länder stecken in wirtschaftlichen Schwierigkeiten, der deutsche Arbeitsmarkt steht wie ein Fels in der Brandung. Liegt das nur daran, dass immer mehr Menschen zu Hungerlöhnen arbeiten müssen? - Was denken Sie?

weiter:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/d ... 13132.html

Da können die Regierung und die FAZ soviel Statistiken bringen und so viel schreiben, wie sie wollen: Bei der in diesem Artikel gestarteten Umfrage haben 66 % angekreuzt:

Woran liegt das Wunder auf dem deutschen Arbeitsmarkt?

Die harten Reformen haben sich bezahlt gemacht, viele gute Jobs sind entstanden.
X Alles nur Schein - hinter dem Jobwunder steckt vielfach bloß prekäre Beschäftigung.

Hinter der neuen Arbeitslosenstatistik steckt wieder mal nur Lug und Trug:

Von der Leyen fälscht Zahlen und begeht Betrug, Lügt noch mal im Fernsehen:
http://www.youtube.com/watch?v=25EPZ8Og ... re=related

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Woher kommt das Wunder auf dem Arbeitsmarkt?
BeitragVerfasst: 05 Jan 2013 16:22 
Offline
aktiver Forist
Benutzeravatar

Registriert: 19 Nov 2012 22:32
Beiträge: 68
Quijota hat geschrieben:
Zitat:
Woher kommt das Wunder auf dem Arbeitsmarkt?

03.01.2013 · Viele Länder stecken in wirtschaftlichen Schwierigkeiten, der deutsche Arbeitsmarkt steht wie ein Fels in der Brandung. Liegt das nur daran, dass immer mehr Menschen zu Hungerlöhnen arbeiten müssen? - Was denken Sie?

weiter:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/d ... 13132.html

Ich empfehle jedem die Lektüre des Buches "Lügen mit Zahlen" des Statistikprofessors Gerd Bosbach. Die Diagramme der FAZ sind geradezu Paradebeispiele dafür, wie man Menschen mit Hilfe von Statistiken bzw. deren Darstellung manipulieren kann.

- Man kürze einfach die y-Achse ein. Dadurch unterschlägt man mal soeben den Sockel, der das Ganze in einer ehrlichen Gesamtdarstellung schon wieder relativieren würde.

- Durch die starke Verkürzung der x-Achse auf wenige Jahre kann man einen über die gesamte Zeitspanne minimalen Ausschlag riesig erscheinen lassen.

Da die meisten Menschen eher virtuell geprägt sind, bleiben diese Kurven und damit ihre manipulierenden Aussagen bei vielen hängen. Fürs Differenzieren, Hinterfragen und Reflektieren nehmen sich halt immer weniger Menschen Zeit. Die Betreiber des Systems wirds freuen.

_________________
Was meinen Sie, was hier los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden, was hier los ist. (Volker Pispers)

Die Mutter der Dummen ist immer schwanger. (Urban Priol)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Woher kommt das Wunder auf dem Arbeitsmarkt?
BeitragVerfasst: 08 Okt 2013 23:35 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Das mit dem "Jobwunder" ist relativ einfach: es gibt keins!
Zitat:
Die Mär vom robusten Arbeitsmarkt und dem Jobwunder

Oktober 7, 2013

Seit Monaten hämmern Politiker und Medien folgenden Satz in die Köpfe der Menschen: Arbeitslosigkeit so niedrig wie seit 20 Jahren nicht mehr. Das ist Volksverdummung pur und ein deutliches Zeichen von Realitätsverlust, um das vorsichtig zu formulieren.

Manche reden von einem robusten Arbeitsmarkt und der Gipfel der Volksverdummung ist mit dem Begriff Jobwunder auch schon beinahe erreicht. Nur wenige Stimmen berichten kritisch und präsentieren die Wahrheit. Gegen den Chor der Propagandisten aus Wirtschaft, Politik und Medien kommen sie nicht an.

“Die Arbeitsmärkte in Deutschland sind in einem katastrophalen Zustand”, so Prof. Bontrup von der Westfälischen Hochschule in einem Kurzvortrag anlässlich einer von attac und Die Linke organisierten Veranstaltung vom 14.08.2013 in Bremen, der am Ende dieses Beitrag angehört werden kann.

weiter:
http://aristoblog.de/2013/10/die-maer-v ... jobwunder/

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Woher kommt das Wunder auf dem Arbeitsmarkt?
BeitragVerfasst: 01 Mär 2014 18:59 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Also wenn ich den nachfolgenden Artikel so lese, dann kommen solche "Wunder" eigentlich daher, dass die beim statistischen Bundesamt nicht richtig rechnen koennen wollen...
Da kann man sich halt nur noch ueber solche Wunder wundern:
http://www.randzone-online.de/?p=21746

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Woher kommt das Wunder auf dem Arbeitsmarkt?
BeitragVerfasst: 02 Mär 2014 12:22 
Offline
reger Freigeist

Registriert: 30 Okt 2012 14:29
Beiträge: 316
Quijota hat geschrieben:
Also wenn ich den nachfolgenden Artikel so lese, dann kommen solche "Wunder" eigentlich daher, dass die beim statistischen Bundesamt nicht richtig rechnen koennen wollen...
Da kann man sich halt nur noch ueber solche Wunder wundern:
http://www.randzone-online.de/?p=21746


Mathematik ist was Feines! Alles lässt sich so errechnen, wie man es will...

So steigen unsere Preise laut Regierung nur marginal (und das in den letzten 15 Jahren), weil eben alles in die Preis-Statistik einfließt ohne dass es zueinander in Relation gesetzt wurde.

Wenn man die Preis-Statistik des statistischen Bundesamtes ließt, stellt man fest, dass in dieser Liste ALLES steht, vom Brötchen bis zum Panzer oder Kampfflugzeug. Wenn sich also der Preis eines Panzers nicht verändert, kann das Brötchen letztlich eine Steigerung von 300 % haben ohne die Gesamtsteigerung wesentlich zu verändern...

Man sieht, alles nur geschönt!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Woher kommt das Wunder auf dem Arbeitsmarkt?
BeitragVerfasst: 03 Dez 2014 04:45 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Au weia, die "da oben" haben wieder mal gerechnet:

Zitat:
November 2014: 6.833.314 Leistungsbezieher
“Der Arbeitsmarkt entwickelt sich weiterhin günstig … Der Beschäftigungstrend bleibt deutlich aufwärtsgerichtet … der BA-X hat im November weiter zugelegt.”
So jubelt es erneut im offiziellen Bericht der Bundesagentur für Arbeit, und gerne kolportieren die bürgerlichen Medien die leidlich hübsche Zahl von 2.716.852 im November registrierten Arbeitslosen.


Sie “vergessen” z.B. all die, die sich nicht mehr arbeitssuchend melden. Diese kommen in dieser Statistik genausowenig vor, wie die, die mindestens fünfzehn Stunden in der Woche arbeiten. Es fehlen weiter die, die man mit mehr oder weniger sinnfreien “Maßnahmen” “fördert”, es fehlen die sogenannten Ein-Euro-Jobber, es fehlen “Firmengründer”, die einen Zuschuß erhielten, es fehlen alle Menschen ab 58 Jahren, die in den letzten zwölf Monaten Hartz-IV bezogen und denen in dieser Zeit keine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung angeboten wurde. Es fehlen all die, die keinen Anspruch auf das ALG II haben, weil sie noch zu “vermögend” sind, oder der Partner zu viel verdient. Sie sind per Definition nur “arbeitsuchend”, aber nicht “arbeitslos”! Und es fehlen auch die, die für ihre Arbeit nur so wenig Geld bekommen, daß sie mit “ergänzenden” Hartz-IV-Leistungen “aufstocken” müssen....


weiter:
http://www.randzone-online.de/?p=24652

Vielleicht ist Krieg doch die Lösung: Viele Rentenbezieher werden wegfallen, andere Leistungsbezieher auch und per Wiederaufbau werden auch Arbeitsplätze geschaffen...(denken sich möglicherweise einige POlitikerInnen...)

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Woher kommt das Wunder auf dem Arbeitsmarkt?
BeitragVerfasst: 04 Dez 2014 18:02 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Quijota hat geschrieben:
Au weia

[....]

Vielleicht ist Krieg doch die Lösung: Viele Rentenbezieher werden wegfallen, andere Leistungsbezieher auch und per Wiederaufbau werden auch Arbeitsplätze geschaffen...(denken sich möglicherweise einige POlitikerInnen...)
ja richtig, au weia....

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de