Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 15 Dez 2018 04:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eritreer in den Vogelsberg?
BeitragVerfasst: 11 Jun 2015 21:52 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1853
HR2 - Der Tag stellt in einer Sendung diese Frage. Angesichts verödender ländlicher Räume, Abwanderung der jungen Menschen in die Ballungsräume, wo die Arbeitsplätze sind, Bevölkerungsrückgang allgemein stellt man die Frage, ob in diese entvölkerten Gegenden Einwanderer angesiedelt werden könnten.
Aber anders als die Besiedlung großer Teile Russlands unter Zarin Katharina der Großen wird das nicht so einfach sein, denn einesteils werden auch die Zuwanderer vor allem Arbeitsplätze suchen und außerdem dorthin gehen wollen, wo bereits eine bestimmte Zahl von Landsleuten lebt, andererseits werden die verbliebenen deutschen Alteingesessenen sich mit den Zuwanderern nicht so einfach anfreunden können.
Aber einen gewissen Charme hat die Idee schon.

http://www.hr-online.de/website/radio/hr2/index.jsp?rubrik=14224&key=standard_podcasting_derTag&mediakey=podcast/derTag/derTag_20150602_60773513&type=a

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eritreer in den Vogelsberg?
BeitragVerfasst: 13 Jun 2015 08:57 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
zenzi2 hat geschrieben:
Aber einen gewissen Charme hat die Idee schon.
sicherlich,
wir müssten uns kaum um integration kümmern, da gibbet nix um sich zu integrieren. nur ab und an lebensmittel ankarren und gut ist.
es gibt noch so gegenden, wo man das machen könnte: bayerischer wald, hunsrück, rhön.....

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eritreer in den Vogelsberg?
BeitragVerfasst: 13 Jun 2015 12:36 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 02 Dez 2012 19:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Köln/Paris/Nice
Die Zeiten der Besiedlung von Landstrichen wie früher sind vorbei. Sollen die Eritreer Wälder roden und Landwirtschaft betreiben, wie damals die Volgadeutschen in Russland? Da sind keine Flächen mehr zum roden und Arbeit gibt es in diesen ländlichen Regionen kaum...

_________________
Freiheit und Freude Liberté et joie Liberty and joy Libertad y alegría свобо́да и ра́дость.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eritreer in den Vogelsberg?
BeitragVerfasst: 13 Jun 2015 19:51 
teddy hat geschrieben:
zenzi2 hat geschrieben:
Aber einen gewissen Charme hat die Idee schon.
sicherlich,
wir müssten uns kaum um integration kümmern, da gibbet nix um sich zu integrieren. nur ab und an lebensmittel ankarren und gut ist.
es gibt noch so gegenden, wo man das machen könnte: bayerischer wald, hunsrück, rhön.....


Vorgestern machte einer den Vorschlag, wir sollten die Gründung der unabhängigen Republik Oberpfalz vorantreiben, in die wir dann alle Zuwanderer abschieben ... dann sind wir das Problem los und die GEgend entvölkert nicht ... :lol:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eritreer in den Vogelsberg?
BeitragVerfasst: 14 Jun 2015 10:57 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 07 Feb 2011 19:13
Beiträge: 1539
zenzi2 hat geschrieben:
........
Aber einen gewissen Charme hat die Idee schon.

........


Besonders die Auffrischung der Genetik.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eritreer in den Vogelsberg?
BeitragVerfasst: 15 Jun 2015 18:37 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1853
Eritreer sind besonders schöne Menschen.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eritreer in den Vogelsberg?
BeitragVerfasst: 15 Jun 2015 21:25 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
zenzi2 hat geschrieben:
Eritreer sind besonders schöne Menschen.

Zenzi
ja nuuuu, und?
deshalb sollte man sie in gegenden ansiedeln, in denen kaum einer tot über'm zaun hängen möchte?

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eritreer in den Vogelsberg?
BeitragVerfasst: 15 Jun 2015 22:09 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 02 Dez 2012 19:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Köln/Paris/Nice
Es ist eine Schnapsidee zu glauben, dass man Homelands wie in Südafrika einrichten könnte, eventuell auch mit Passierschein oder so, wo bestimmte Ethnien angesiedelt werden könnten. Nicht in dieser Republik und nicht mit diesem Grundgesetz. Und nach 6 Monaten hätten sie alle diese ach so blühenden Landschaften verlassen, um ihr Glück in den Ballungszentren zu versuchen.

_________________
Freiheit und Freude Liberté et joie Liberty and joy Libertad y alegría свобо́да и ра́дость.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eritreer in den Vogelsberg?
BeitragVerfasst: 16 Jun 2015 06:56 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
luc1 hat geschrieben:
Die Zeiten der Besiedlung von Landstrichen wie früher sind vorbei. Sollen die Eritreer Wälder roden und Landwirtschaft betreiben, wie damals die Volgadeutschen in Russland? Da sind keine Flächen mehr zum roden und Arbeit gibt es in diesen ländlichen Regionen kaum...

Ob die jetzt in einer Grosstadt arbeitslos sind, oder auf dem platten Land ist doch Jacke wie Hose. Auf dem Land muss der Staat weniger Stütze zahlen, weil die Mieten nicht so hoch sind. Orban hat übrigens auch eine Lösung für junge Familien gefunden: Er , also der Staat gibt ihnen ein Stück Land und zahlt eine landwirtschaftliche Ausbildung. Von den Ackererträgen leben sie weitestgehend...

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eritreer in den Vogelsberg?
BeitragVerfasst: 16 Jun 2015 14:05 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 07 Feb 2011 19:13
Beiträge: 1539
teddy hat geschrieben:
zenzi2 hat geschrieben:
Eritreer sind besonders schöne Menschen.

Zenzi
ja nuuuu, und?
deshalb sollte man sie in gegenden ansiedeln, in denen kaum einer tot über'm zaun hängen möchte?


Nee! Wegen der dortigen Inzucht.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eritreer in den Vogelsberg?
BeitragVerfasst: 16 Jun 2015 18:17 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1853
Dupor, Du hast richtig erkannt, was ich meinte.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eritreer in den Vogelsberg?
BeitragVerfasst: 16 Jun 2015 18:26 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 02 Dez 2012 19:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Köln/Paris/Nice
Quijota hat geschrieben:
luc1 hat geschrieben:
Die Zeiten der Besiedlung von Landstrichen wie früher sind vorbei. Sollen die Eritreer Wälder roden und Landwirtschaft betreiben, wie damals die Volgadeutschen in Russland? Da sind keine Flächen mehr zum roden und Arbeit gibt es in diesen ländlichen Regionen kaum...

Ob die jetzt in einer Grosstadt arbeitslos sind, oder auf dem platten Land ist doch Jacke wie Hose. Auf dem Land muss der Staat weniger Stütze zahlen, weil die Mieten nicht so hoch sind. Orban hat übrigens auch eine Lösung für junge Familien gefunden: Er , also der Staat gibt ihnen ein Stück Land und zahlt eine landwirtschaftliche Ausbildung. Von den Ackererträgen leben sie weitestgehend...


Ich könnte mir vorstellen, dass viele Deutsche auch gern ein Stück Land + landwirtschaftliche Ausbildung vom Staat geschenkt bekommen würden. Da braucht man keine Eritreer zu holen.

_________________
Freiheit und Freude Liberté et joie Liberty and joy Libertad y alegría свобо́да и ра́дость.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eritreer in den Vogelsberg?
BeitragVerfasst: 16 Jun 2015 18:35 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Dupor hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
zenzi2 hat geschrieben:
Eritreer sind besonders schöne Menschen.

Zenzi
ja nuuuu, und?
deshalb sollte man sie in gegenden ansiedeln, in denen kaum einer tot über'm zaun hängen möchte?


Nee! Wegen der dortigen Inzucht.

:pillepalle:

weil ja dorfbevölkerung dafür bekannt ist, dass sie sich gerne mit fremden paaren....

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eritreer in den Vogelsberg?
BeitragVerfasst: 16 Jun 2015 18:37 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Quijota hat geschrieben:
luc1 hat geschrieben:
Die Zeiten der Besiedlung von Landstrichen wie früher sind vorbei. Sollen die Eritreer Wälder roden und Landwirtschaft betreiben, wie damals die Volgadeutschen in Russland? Da sind keine Flächen mehr zum roden und Arbeit gibt es in diesen ländlichen Regionen kaum...

Ob die jetzt in einer Grosstadt arbeitslos sind, oder auf dem platten Land ist doch Jacke wie Hose. Auf dem Land muss der Staat weniger Stütze zahlen, weil die Mieten nicht so hoch sind. Orban hat übrigens auch eine Lösung für junge Familien gefunden: Er , also der Staat gibt ihnen ein Stück Land und zahlt eine landwirtschaftliche Ausbildung. Von den Ackererträgen leben sie weitestgehend...
der staat ungarn gibt aber jungen ungarn das land, oder? die müssen sich nicht in ungarn integrieren, müssen die sprache nicht lernen.
wie soll jemand am ar*** der welt die sprache des landes lernen?

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eritreer in den Vogelsberg?
BeitragVerfasst: 16 Jun 2015 19:23 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 07 Feb 2011 19:13
Beiträge: 1539
luc1 hat geschrieben:
........
Ich könnte mir vorstellen, dass viele Deutsche auch gern ein Stück Land + landwirtschaftliche Ausbildung vom Staat geschenkt bekommen würden. Da braucht man keine Eritreer zu holen.


Da braucht man nur Leute, für die keine Arbeit schmutzig und schwer ist. Ich sehe überall nur Gammler, für die ist es schwer eine geleerte Bierflasche ins Korb zu werfen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de