Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 12 Dez 2019 16:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: cash oder card?
BeitragVerfasst: 07 Nov 2014 20:33 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Quijota hat geschrieben:
Schon richtig, aber bei einer Verkehrskontrolle ist es mehr oder weniger Zufall, dass du rausgefischt wirst, und wenn du überprüft wirst, und es ist Alles ok, dann war es das.
Diese Flugdaten sollen aber von jedem Fluggast erhoben werden, d.h. für mich jedenfalls, dass jedeR Reisende unter Generalverdacht steht.
Oder im Unterschied zu den früheren Grenzkontrollen: Du zeigst deinen Pass vor, und gut is. Du musst aber nicht auch noch deine Heimatadresse und deine Kreditkartennr. hinterlegen

hmmm,
also GB hat eine ziemlich flächendenkede video-überwaxhung, was die hauptverkehrsrouten betrifft. und wenn du deine kreditkarte in GB nutzt, ist diese NR. dann auch bekannt.
und machen wir uns nix vor: egal, wie du in eine anderes land einreist, sobald du dein handy dort einschaltest, bist du eh' bekannt :D

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GB
BeitragVerfasst: 07 Nov 2014 22:13 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Es soll auch noch Leute geben, die bar zahlen und nicht staendig ein Handy mit sich herum schleppen

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GB
BeitragVerfasst: 08 Nov 2014 06:30 
Quijota hat geschrieben:
Es soll auch noch Leute geben, die bar zahlen und nicht staendig ein Handy mit sich herum schleppen

EBEN! Zu denen zähle ich auch, und gerade deswegen geht mir die Aufregung darüber am Allerwertesten vorbei.

:idea: Gegen die aus meiner Sicht übertriebene Furcht vor dem Erstellen von Bewegungsprofilen können sich derart verfolgt Fühlende im übrigen auch recht einfach wehren. Für alle Finanztransaktionen, die Du im Zusammenhang mit Auslandsbesuchen NICHT in bar abwickeln kannst, schaffe Dir eine Kreditkarte an, die nur für solche Zwecke benutzt wird. Wenn Du also einen Flug buchst, tust Du das mit dieser Karte (wie gesagt, sofern das in bar nicht akzeptiert wird), und danach lässt Du sie wieder in der Versenkung verschwinden.
Die ohnehin nur theoretisch gegebene "Gefahr", dass jemand anhand der Kenntnis dieser Kartennummer zu Deinem Nachteil Rückschlüsse auf Dein Verhalten ziehen kann und will, reduzierst Du damit auf ein sehr überschaubares Minimum.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GB
BeitragVerfasst: 08 Nov 2014 08:07 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Kritikaster hat geschrieben:
Die ohnehin nur theoretisch gegebene "Gefahr", dass jemand anhand der Kenntnis dieser Kartennummer zu Deinem Nachteil Rückschlüsse auf Dein Verhalten ziehen kann und will, reduzierst Du damit auf ein sehr überschaubares Minimum.
wenn wir mal davon absehen, dass das ganze mal wieder OT ist:
ich würde dann ohnehin dazu raten, gar kein konto zu haben. alleine aus der nutzung der EC-karte lassen sich rückschlüsse über bewegung und verhalten ziehen ;)
handy eh' nicht!

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GB
BeitragVerfasst: 08 Nov 2014 08:41 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Man kann sich durchaus in seiner Heimatstadt den Monatsbdearf mit der EC-Karte ziehen oder sich das Geld am Schalter abholen. Ist ohnehin imho vernünftig, heutzutage nur noch das Minimum auf der Bank zu machen

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GB
BeitragVerfasst: 08 Nov 2014 09:12 
teddy hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
Die ohnehin nur theoretisch gegebene "Gefahr", dass jemand anhand der Kenntnis dieser Kartennummer zu Deinem Nachteil Rückschlüsse auf Dein Verhalten ziehen kann und will, reduzierst Du damit auf ein sehr überschaubares Minimum.
wenn wir mal davon absehen, dass das ganze mal wieder OT ist:
ich würde dann ohnehin dazu raten, gar kein konto zu haben. alleine aus der nutzung der EC-karte lassen sich rückschlüsse über bewegung und verhalten ziehen ;)
handy eh' nicht!

Das ist sicher richtig. Drum zahle ich im Alltag ausschließlich bar, nachdem ich mir das nötige Geld von meiner Sparkasse um die Ecke geholt habe. So gebe ich nie mehr aus, als mein Konto hergibt.
Bisweilen mache ich mir bei Kartenzahlern an Kassen einen Spaß daraus, wenn die ihre Karte 2 oder 3 mal durchziehen und ihre Geheimnummern eingeben müssen, indem ich auf die Vorteile verweise, die das Bezahlen mit Bargeld in der "Guten, Alten Zeit" doch hatte, als es diese Möglichkeit noch gab. Kommt nicht immer gut an ... :P


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GB
BeitragVerfasst: 08 Nov 2014 19:06 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1854
Ich mache das ähnlich wie Kritikaster. Ich hole mir am Anfang des Monats so viel Geld aus dem Automaten, wie ich für Essen, Trinken und Rauchen i.d.R. brauche, manchmal reichts sogar noch für einen Kneipenbesuch oder vom Inder- oder Pizzataxi geliefertes Abendessen. Mit Karte zahle ich nur außergewöhnliche Dinge und Tanken und Druckerpapier und -patronen. Ich hab auch noch eine Kreditkarte, aber die setze ich fast nur ein, wenn ich im Ausland (Ägypten) Bargeld brauche oder wenn ich was bei Amazon bestelle, was selten vorkommt.
Vor vielen Jahren hab ich die Erfahrung gemacht, dass ich bei ständiger Kartenzahlung den Überblick über mein Budget verliere. Deshalb hab ich mir das abgewöhnt. Das war lange vor Snowdon und all den Überwachungsdingern. Und ich fahre recht gut damit.

Und so mache ich mir zumindest bzgl. meines Zahlungsverhaltens keinen Kopf von wegen Ausspähens.

Aber um nochmal auf das eigentliche Thema zurück zu kommen: Natürlich weiß man inzwischen, dass man als Fluggast, egal wohin man fliegt, datenmäßig gemeldet wird - to whom it may concern und das ärgert mich. Da ist, ähnlich wie bei den Swiftdaten das europäische Parlament eingeknickt vor der Macht der USA. Ob die das heute auch noch tun würden angesichts der Überwachungsflut, die uns mittlerweile bekannt ist, wer weiß?

Zenzi

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GB
BeitragVerfasst: 08 Nov 2014 19:46 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
zenzi,
du kannst ja diesen absatz noch maal im GB-thread posten
zenzi2 hat geschrieben:
Aber um nochmal auf das eigentliche Thema zurück zu kommen: Natürlich weiß man inzwischen, dass man als Fluggast, egal wohin man fliegt, datenmäßig gemeldet wird - to whom it may concern und das ärgert mich. Da ist, ähnlich wie bei den Swiftdaten das europäische Parlament eingeknickt vor der Macht der USA. Ob die das heute auch noch tun würden angesichts der Überwachungsflut, die uns mittlerweile bekannt ist, wer weiß?


_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GB
BeitragVerfasst: 13 Nov 2014 00:07 
teddy hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
Die ohnehin nur theoretisch gegebene "Gefahr", dass jemand anhand der Kenntnis dieser Kartennummer zu Deinem Nachteil Rückschlüsse auf Dein Verhalten ziehen kann und will, reduzierst Du damit auf ein sehr überschaubares Minimum.
wenn wir mal davon absehen, dass das ganze mal wieder OT ist:
ich würde dann ohnehin dazu raten, gar kein konto zu haben. alleine aus der nutzung der EC-karte lassen sich rückschlüsse über bewegung und verhalten ziehen ;)
handy eh' nicht!


Ein Konto zu haben könnte auch darauf hindeuten, dass man produktiv für den Kapitalismus tätig ist. Eine erschreckende Vorstellung für jeden guten Sozialisten .... :lol:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GB
BeitragVerfasst: 14 Nov 2014 10:35 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Fazer hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
Die ohnehin nur theoretisch gegebene "Gefahr", dass jemand anhand der Kenntnis dieser Kartennummer zu Deinem Nachteil Rückschlüsse auf Dein Verhalten ziehen kann und will, reduzierst Du damit auf ein sehr überschaubares Minimum.
wenn wir mal davon absehen, dass das ganze mal wieder OT ist:
ich würde dann ohnehin dazu raten, gar kein konto zu haben. alleine aus der nutzung der EC-karte lassen sich rückschlüsse über bewegung und verhalten ziehen ;)
handy eh' nicht!


Ein Konto zu haben könnte auch darauf hindeuten, dass man produktiv für den Kapitalismus tätig ist. Eine erschreckende Vorstellung für jeden guten Sozialisten .... :lol:
oder aber,
dass man das geld aus nürnberg bekommt - wie auch immer ;)

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GB
BeitragVerfasst: 14 Nov 2014 16:32 
teddy hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
Die ohnehin nur theoretisch gegebene "Gefahr", dass jemand anhand der Kenntnis dieser Kartennummer zu Deinem Nachteil Rückschlüsse auf Dein Verhalten ziehen kann und will, reduzierst Du damit auf ein sehr überschaubares Minimum.
wenn wir mal davon absehen, dass das ganze mal wieder OT ist:
ich würde dann ohnehin dazu raten, gar kein konto zu haben. alleine aus der nutzung der EC-karte lassen sich rückschlüsse über bewegung und verhalten ziehen ;)
handy eh' nicht!


Ein Konto zu haben könnte auch darauf hindeuten, dass man produktiv für den Kapitalismus tätig ist. Eine erschreckende Vorstellung für jeden guten Sozialisten .... :lol:
oder aber,
dass man das geld aus nürnberg bekommt - wie auch immer ;)


Am besten wäre es auch ohne Wohnung auszukommen, dann weiss auch niemand, wo man wohnt. :lol:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GB
BeitragVerfasst: 14 Nov 2014 18:06 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Fazer hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
Die ohnehin nur theoretisch gegebene "Gefahr", dass jemand anhand der Kenntnis dieser Kartennummer zu Deinem Nachteil Rückschlüsse auf Dein Verhalten ziehen kann und will, reduzierst Du damit auf ein sehr überschaubares Minimum.
wenn wir mal davon absehen, dass das ganze mal wieder OT ist:
ich würde dann ohnehin dazu raten, gar kein konto zu haben. alleine aus der nutzung der EC-karte lassen sich rückschlüsse über bewegung und verhalten ziehen ;)
handy eh' nicht!


Ein Konto zu haben könnte auch darauf hindeuten, dass man produktiv für den Kapitalismus tätig ist. Eine erschreckende Vorstellung für jeden guten Sozialisten .... :lol:
oder aber,
dass man das geld aus nürnberg bekommt - wie auch immer ;)


Am besten wäre es auch ohne Wohnung auszukommen, dann weiss auch niemand, wo man wohnt. :lol:

am besten wäre man natürlich tot - tote werden seltens überwacht un bespitzelt.
dann aber konsequent einäschern lassen und die asche ins meer, dann sind auch leute mit verfolgungswahn auf der sicheren seite :mrgreen:

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GB
BeitragVerfasst: 14 Nov 2014 19:34 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
teddy hat geschrieben:
Am besten wäre es auch ohne Wohnung auszukommen, dann weiss auch niemand, wo man wohnt. :lol:
am besten wäre man natürlich tot - tote werden seltens überwacht un bespitzelt.
dann aber konsequent einäschern lassen und die asche ins meer, dann sind auch leute mit verfolgungswahn auf der sicheren seite :mrgreen:

jetzt tu doch nicht so - schlau
mit oder ohne Verfolgungswahn sind wir alle mal auf der Sicheren Seite
egal ob verbrannt oder vermodert
eschek

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Cah oder Card?
BeitragVerfasst: 18 Nov 2014 17:40 
Es können sich aber wohl doch viele vorstellen, nicht mehr mit Bargeld zu zahlen, sondern z.B. mit dem Smartphone, und das dann über Irisscanner oder Fingerabdruck abzusichern:

Zitat:
Der Branchenverband BITKOM hat heute die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage zum bargeldlosen Bezahlen vorgelegt. Befragt wurden 1.008 Personen ab 14 Jahren; die meisten scheinen den Start des Touch ID Fingerabdruck-Scanners in der kommenden iPad-Generation herbeizusehnen…


Jeder zweite Bundesbürger ab 14 Jahren (50 Prozent) kann sich vorstellen, bargeldlose Zahlungen etwa per Fingerabdruck oder Iris-Scan abzusichern. Dies entspricht gut 35 Millionen Bundesbürgern. Fast zwei Drittel (64 Prozent) der Befürworter würden Zahlungen per Fingerabdruck absichern. Gut die Hälfte (54 Prozent) würde auf einen Iris-Scan setzen. Immerhin jeder Achte (12 Prozent) möchte dafür das eigene Stimmenprofil verwenden, jeder Neunte (11 Prozent) sogar die Herzschlagrate.

http://www.ifun.de/bezahlen-ohne-bargel ... ten-64758/



Also für kleinere Beträge so unter 20 Euro finde ich ja den Einsatz technischer Geräte etwas zu nervig, das ist Bargeld einfach schneller.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: cash oder card?
BeitragVerfasst: 19 Nov 2014 08:49 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1854
Außerdem verliert man leicht den Überblick, wenn man zu oft bargeldlos, egal in welcher Form, bezahlt. Gerade junge Leute sind da schnell in der Schuldenfalle. Und bezeichnenderweise wurde die Umfrage ja bei Leuten ab 14 Jahren gemacht. Bis zu welchem Alter die befragten Teilnehmer waren, steht nicht dabei.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: cash oder card?
BeitragVerfasst: 19 Nov 2014 10:31 
zenzi2 hat geschrieben:
Außerdem verliert man leicht den Überblick, wenn man zu oft bargeldlos, egal in welcher Form, bezahlt. Gerade junge Leute sind da schnell in der Schuldenfalle. Und bezeichnenderweise wurde die Umfrage ja bei Leuten ab 14 Jahren gemacht. Bis zu welchem Alter die befragten Teilnehmer waren, steht nicht dabei.

Zenzi


Wofür das angeblich "bezeichnend" ist, verschweigst du uns natürlich.

Es handelt sich, wie man beim Durchlesen des Artikels sieht, im übrigen um eine repräsentative Umfrage. Das heisst, es sind alle Bevölkerungsgruppen und -altersstufen befragt worden, sonst wäre es eben nicht repräsentativ. Begonnen hat man offenbar bei den 14-jährigen, weil diese heutzutage schon genug Taschengeld haben, um auch am Wirtschaftsverkehr teilnzunehmen. Jüngere haben in der Regel keine eigenen Budgets.

Dass auch ältere befragt wurden, ergibt sich auch allein schon aus dem Schlussabsatz:

Zitat:
Vor allem ältere Verbraucher interessieren sich für solche Verfahren. Drei Viertel (75 Prozent) der 50- bis 64-jährigen Befürworter würden den Fingerabdruck zur Kontrolle beim Bezahlen einsetzen, 61 Prozent der Personen ab 65 Jahren den Iris-Scan.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: cash oder card?
BeitragVerfasst: 19 Nov 2014 10:36 
Trotzdem, Fazer, werde ich für die weitere Verwendung des Bargelds so lange eintreten, wie es mir möglich ist - auch wenn es um Bezahlung höherer Beträge geht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: cash oder card?
BeitragVerfasst: 19 Nov 2014 11:53 
Kritikaster hat geschrieben:
Trotzdem, Fazer, werde ich für die weitere Verwendung des Bargelds so lange eintreten, wie es mir möglich ist - auch wenn es um Bezahlung höherer Beträge geht.


Kannst du ja gerne machen, du hast meinen ausdrücklichen Segen und meine Genehmigung dafür ... ;)

Für die Verwendung von Karten gibt es m.E. viele praktischen Gründe. Das grösste Problem besteht aus meiner Sicht, dass in der Tat die Gefahr besteht, den Überblick zu verlieren bzw. unbedarfter Geld auszugeben. Die Ängste, die hier mal wieder geschürt werden, dass damit Bewegungsprofile etc. erstellt werden sollen halte ich für völlig überzogen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: cash oder card?
BeitragVerfasst: 19 Nov 2014 12:17 
Fazer hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
Trotzdem, Fazer, werde ich für die weitere Verwendung des Bargelds so lange eintreten, wie es mir möglich ist - auch wenn es um Bezahlung höherer Beträge geht.

Kannst du ja gerne machen, du hast meinen ausdrücklichen Segen und meine Genehmigung dafür ... ;)

Danke, Meister, Dein Großmut sucht seinesgleichen! :)


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de