Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 23 Nov 2017 19:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was heißt Demokratie?
BeitragVerfasst: 21 Sep 2013 11:47 
Begriffsbestimmung Demokratie – Was heißt Demokratie? Steuern sind Schutzgeldzahlungen

Demos = Dorf und nur in dieser kleinen Einheit kann Demokratie funktionieren. Überregionale Demokratie endet meistens in Tyrannei. Ergo, was wir heute haben ist keine Demokratie. In einer Demokratie sind Wahlen verboten.

http://www.youtube.com/watch?v=FyWX5Zfog9A


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Demokratie?
BeitragVerfasst: 22 Sep 2013 09:30 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 18:16
Beiträge: 2991
JoJo hat geschrieben:
Begriffsbestimmung Demokratie – Was heißt Demokratie? Steuern sind Schutzgeldzahlungen

Demos = Dorf und nur in dieser kleinen Einheit kann Demokratie funktionieren. Überregionale Demokratie endet meistens in Tyrannei. Ergo, was wir heute haben ist keine Demokratie. In einer Demokratie sind Wahlen verboten.

http://www.youtube.com/watch?v=FyWX5Zfog9A

:hmm: wie meinen?

_________________
Nec pluribus impar


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Demokratie?
BeitragVerfasst: 22 Sep 2013 11:11 
Poldi hat geschrieben:
JoJo hat geschrieben:
Begriffsbestimmung Demokratie – Was heißt Demokratie? Steuern sind Schutzgeldzahlungen

Demos = Dorf und nur in dieser kleinen Einheit kann Demokratie funktionieren. Überregionale Demokratie endet meistens in Tyrannei. Ergo, was wir heute haben ist keine Demokratie. In einer Demokratie sind Wahlen verboten.

http://www.youtube.com/watch?v=FyWX5Zfog9A

:hmm: wie meinen?

Poldi, ich halte Andreas Popp mit seinen gedanklichen Planspielen für einen Querdenker, der interessante Aspekte einer künftigen Wirtschaftsordnung vorstellt. Auch seine politischen Ansichten zur Demokratie halte ich für durchaus überdenkenswert, wobei er den Unsicherheitsfaktor Mensch bei seinen Überlegungen zum großen Teil ausblendet. Ein Mann mit messianischem Sendungsbewusstsein, dessen Ideen mir durchaus realisierbar erscheinen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Demokratie?
BeitragVerfasst: 22 Sep 2013 13:56 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
JoJo hat geschrieben:
wobei er den Unsicherheitsfaktor Mensch bei seinen Überlegungen zum großen Teil ausblendet.
was grundsätzlich ein fehler ist!

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Demokratie?
BeitragVerfasst: 22 Sep 2013 18:24 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 18:16
Beiträge: 2991
JoJo hat geschrieben:
Poldi hat geschrieben:
JoJo hat geschrieben:
Begriffsbestimmung Demokratie – Was heißt Demokratie? Steuern sind Schutzgeldzahlungen

Demos = Dorf und nur in dieser kleinen Einheit kann Demokratie funktionieren. Überregionale Demokratie endet meistens in Tyrannei. Ergo, was wir heute haben ist keine Demokratie. In einer Demokratie sind Wahlen verboten.

http://www.youtube.com/watch?v=FyWX5Zfog9A

:hmm: wie meinen?

Poldi, ich halte Andreas Popp mit seinen gedanklichen Planspielen für einen Querdenker, der interessante Aspekte einer künftigen Wirtschaftsordnung vorstellt. Auch seine politischen Ansichten zur Demokratie halte ich für durchaus überdenkenswert, wobei er den Unsicherheitsfaktor Mensch bei seinen Überlegungen zum großen Teil ausblendet. Ein Mann mit messianischem Sendungsbewusstsein, dessen Ideen mir durchaus realisierbar erscheinen.

Ein Messias, mir schwant schlimmes. Bleiben wir doch bei der griechischen Definition von "Demokratie", spätestens da wird nämlich deutlich, dass Deutschland da einige Defizite hat.

Gruß
Poldi

_________________
Nec pluribus impar


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Demokratie?
BeitragVerfasst: 22 Sep 2013 22:44 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 28 Jan 2011 17:35
Beiträge: 1236
teddy hat geschrieben:
JoJo hat geschrieben:
wobei er den Unsicherheitsfaktor Mensch bei seinen Überlegungen zum großen Teil ausblendet.
was grundsätzlich ein fehler ist!
Richtig. Denn den Fehler hat Karl Marx ja auch gemacht. Die Folgen kennen wir ...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Demokratie?
BeitragVerfasst: 10 Nov 2013 04:37 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Dirk Adriaensens meint, die westl. Demokratie sei eine Fiktion. Ermacht dies am NSA=Skandal fest:
http://www.presstv.ir/detail/2013/11/09 ... s-fiction/

Was meint ihr - kann man in den westl. Staaten noch von Demokratie sprechen bzw., wieviel ist davon noch uebrig?
Ich denke, zumindest D ist weitestgehend eine Plutokratie...

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Demokratie?
BeitragVerfasst: 13 Apr 2016 11:06 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 15 Okt 2015 22:21
Beiträge: 1203
Welche Ansichten unsere Medienmacher von Demokratie haben, wird u.a. in den Aussagen von Jakob Augstein deutlich.
Zitat:
"Aus gutem Grund gibt es Parlamente - Sie schützen die Demokratie vor dem Volk und das Volk vor sich selbst"

Wer Demokratie will, darf die Bevölkerung nicht fragen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Demokratie?
BeitragVerfasst: 18 Apr 2016 17:56 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 20 Aug 2014 15:57
Beiträge: 1139
Quijota hat geschrieben:
Dirk Adriaensens meint, die westl. Demokratie sei eine Fiktion. Ermacht dies am NSA=Skandal fest:
http://www.presstv.ir/detail/2013/11/09 ... s-fiction/

Was meint ihr - kann man in den westl. Staaten noch von Demokratie sprechen bzw., wieviel ist davon noch uebrig?
Ich denke, zumindest D ist weitestgehend eine Plutokratie...


Aber natürlich. Und im Gegensatz dazu sind der Iran und Russland sicherlich lupenreine Demokratien ... :lol: :muhaha: :lol: :muhaha:

_________________
Die grundlegende Frage ist: Ist der Mensch frei? In der Menschheitsgeschichte hat nur ein System zu dieser Frage ‚Ja’ gesagt – der Kapitalismus. (Ayn Rand)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Demokratie?
BeitragVerfasst: 18 Apr 2016 17:59 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 20 Aug 2014 15:57
Beiträge: 1139
Operadei hat geschrieben:
Welche Ansichten unsere Medienmacher von Demokratie haben, wird u.a. in den Aussagen von Jakob Augstein deutlich.
Zitat:
"Aus gutem Grund gibt es Parlamente - Sie schützen die Demokratie vor dem Volk und das Volk vor sich selbst"

Wer Demokratie will, darf die Bevölkerung nicht fragen


Selbst Augstein hat endlich verstanden, dass Volksabstimmungen und ähnliches gerade NICHT dazu geeignet ist, sinnvolle Entscheidungen in einer Demokratie herbeizuführen. Auch Rebecca Harms hat letztens entsprechendes geäussert. Solche Abstimmungen sind nur dazu geeignet, den interessierten Aktivisten eine Plattform zu geben, um letzten Endes eine kleine Minderheit der Bevölkerung die Macht zu geben, Entscheidungen für alle zu treffen. Das führt zur Durchsetzung von Partikularinteressen zum Nachteil der Bevölkerung.

_________________
Die grundlegende Frage ist: Ist der Mensch frei? In der Menschheitsgeschichte hat nur ein System zu dieser Frage ‚Ja’ gesagt – der Kapitalismus. (Ayn Rand)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Demokratie?
BeitragVerfasst: 02 Mai 2016 19:37 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 15 Okt 2015 22:21
Beiträge: 1203
Nonsequitur hat geschrieben:
Operadei hat geschrieben:
Welche Ansichten unsere Medienmacher von Demokratie haben, wird u.a. in den Aussagen von Jakob Augstein deutlich.
Zitat:
"Aus gutem Grund gibt es Parlamente - Sie schützen die Demokratie vor dem Volk und das Volk vor sich selbst"

Wer Demokratie will, darf die Bevölkerung nicht fragen


Selbst Augstein hat endlich verstanden, dass Volksabstimmungen und ähnliches gerade NICHT dazu geeignet ist, sinnvolle Entscheidungen in einer Demokratie herbeizuführen. Auch Rebecca Harms hat letztens entsprechendes geäussert. Solche Abstimmungen sind nur dazu geeignet, den interessierten Aktivisten eine Plattform zu geben, um letzten Endes eine kleine Minderheit der Bevölkerung die Macht zu geben, Entscheidungen für alle zu treffen. Das führt zur Durchsetzung von Partikularinteressen zum Nachteil der Bevölkerung.

Während Putin als Machtmensch und Diktator in den westlichen Medien dargestellt wird, hat er 85 Prozent des Volkes hinter sich. Im Gegensatz dazu wird in den westlichen parlamentarischen Demokratien gegen den Volkswillen regiert und gehandelt. Man sieht also den Willen des Volkes als Gefahr und Risiko, das weitgehendst minimiert werden muss!?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Demokratie?
BeitragVerfasst: 08 Mai 2016 12:16 
Offline
fleissiger Freigeist

Registriert: 15 Okt 2015 16:43
Beiträge: 763
Operadei hat geschrieben:
Nonsequitur hat geschrieben:
Operadei hat geschrieben:
Welche Ansichten unsere Medienmacher von Demokratie haben, wird u.a. in den Aussagen von Jakob Augstein deutlich.
Zitat:
"Aus gutem Grund gibt es Parlamente - Sie schützen die Demokratie vor dem Volk und das Volk vor sich selbst"

Wer Demokratie will, darf die Bevölkerung nicht fragen

Selbst Augstein hat endlich verstanden, dass Volksabstimmungen und ähnliches gerade NICHT dazu geeignet ist, sinnvolle Entscheidungen in einer Demokratie herbeizuführen. Auch Rebecca Harms hat letztens entsprechendes geäussert. Solche Abstimmungen sind nur dazu geeignet, den interessierten Aktivisten eine Plattform zu geben, um letzten Endes eine kleine Minderheit der Bevölkerung die Macht zu geben, Entscheidungen für alle zu treffen. Das führt zur Durchsetzung von Partikularinteressen zum Nachteil der Bevölkerung.

Putin als ... Diktator ... hat ... 85 Prozent des Volkes hinter sich.

Und bei der SED waren's 99,8%. Da muss sich der Zarewitsch aber mit seinen Fälschungsergebnissen noch gewaltig steigern. :lol:
Operadei hat geschrieben:
Im Gegensatz dazu wird in den westlichen parlamentarischen Demokratien gegen den Volkswillen regiert und gehandelt.

:pillepalle: Was ja allein schon zeigt, dass jeder in den Demokratien Parteien gründen und ungehindert um neue Mehrheiten streiten kann, selbst wenn dies nur mit der Unterstützung und den Propagandaparolen aus Ländern geschieht, in denen Machthaber aufgrund kompletter Medienkontrolle, Oppositionsunterdrückung und Abschaffung der Meinungsfreiheit 85% Zustimmung für sich reklamieren.
Operadei hat geschrieben:
Man sieht also den Willen des Volkes als Gefahr und Risiko, das weitgehendst minimiert werden muss!?

Exakt! Und zwar ganz offensichtlich in Moskau.

_________________
Jeden Tag betrunken ist auch ein geregeltes Leben.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Demokratie?
BeitragVerfasst: 08 Mai 2016 14:05 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 15 Okt 2015 22:21
Beiträge: 1203
Firlefanzdetektor hat geschrieben:
Operadei hat geschrieben:
Nonsequitur hat geschrieben:
Operadei hat geschrieben:
Welche Ansichten unsere Medienmacher von Demokratie haben, wird u.a. in den Aussagen von Jakob Augstein deutlich.
Zitat:
"Aus gutem Grund gibt es Parlamente - Sie schützen die Demokratie vor dem Volk und das Volk vor sich selbst"

Wer Demokratie will, darf die Bevölkerung nicht fragen

Selbst Augstein hat endlich verstanden, dass Volksabstimmungen und ähnliches gerade NICHT dazu geeignet ist, sinnvolle Entscheidungen in einer Demokratie herbeizuführen. Auch Rebecca Harms hat letztens entsprechendes geäussert. Solche Abstimmungen sind nur dazu geeignet, den interessierten Aktivisten eine Plattform zu geben, um letzten Endes eine kleine Minderheit der Bevölkerung die Macht zu geben, Entscheidungen für alle zu treffen. Das führt zur Durchsetzung von Partikularinteressen zum Nachteil der Bevölkerung.

Putin als ... Diktator ... hat ... 85 Prozent des Volkes hinter sich.

Und bei der SED waren's 99,8%. Da muss sich der Zarewitsch aber mit seinen Fälschungsergebnissen noch gewaltig steigern. :lol:
Operadei hat geschrieben:
Im Gegensatz dazu wird in den westlichen parlamentarischen Demokratien gegen den Volkswillen regiert und gehandelt.

:pillepalle: Was ja allein schon zeigt, dass jeder in den Demokratien Parteien gründen und ungehindert um neue Mehrheiten streiten kann, selbst wenn dies nur mit der Unterstützung und den Propagandaparolen aus Ländern geschieht, in denen Machthaber aufgrund kompletter Medienkontrolle, Oppositionsunterdrückung und Abschaffung der Meinungsfreiheit 85% Zustimmung für sich reklamieren.
Operadei hat geschrieben:
Man sieht also den Willen des Volkes als Gefahr und Risiko, das weitgehendst minimiert werden muss!?

Exakt! Und zwar ganz offensichtlich in Moskau.

Damit konterkarierst du die Aussage von Herrn Augstein und auch von Fazer, der Augsteins Feststellung, dass man die Demokratie mittels Parlamente vor dem Volk schützen sollte, als späte Einsicht bezeichnete. In diesem Sinne zeigt Augstein auf, dass unser Demokratiebegriff eigentlich Humbug ist und nur so genannt wird. Dass man die Bevölkerung als Gefahr sieht, beweist die NSA mit ihren täglichen Abhöraktionen.

Im Umkehrschluss willst du das Ganze dann auf Russland projizieren, was natürlich wieder mal deinen Halluzinationen zuzuschreiben ist. So wird das nix mit deiner Entlassung aus der Klapse. :lol:


Zuletzt geändert von Operadei am 08 Mai 2016 22:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Demokratie?
BeitragVerfasst: 08 Mai 2016 17:07 
Offline
fleissiger Freigeist

Registriert: 15 Okt 2015 16:43
Beiträge: 763
Operadei hat geschrieben:
Damit konterkarierst du die Aussage von ... blablabla ... sabbersabbersabber ...

Schon klar, alter Holocaustleugner, dass Dir als Kremltroll eigenständiges Denken und Urteilen suspekt sein muss ... :phrav:

_________________
Jeden Tag betrunken ist auch ein geregeltes Leben.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Demokratie?
BeitragVerfasst: 09 Mai 2016 08:07 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 15 Okt 2015 22:21
Beiträge: 1203
Firlefanzdetektor hat geschrieben:
Operadei hat geschrieben:
Damit konterkarierst du die Aussage von ... blablabla ... sabbersabbersabber ...

Schon klar, alter Holocaustleugner, dass Dir als Kremltroll eigenständiges Denken und Urteilen suspekt sein muss ... :phrav:

Das ist doch wieder mal eine sehr Themen bezogene und fundierte Antwort aus deiner Anstalt. :lol:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Demokratie?
BeitragVerfasst: 13 Mai 2016 17:12 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 20 Aug 2014 15:57
Beiträge: 1139
Operadei hat geschrieben:
Während Putin als Machtmensch und Diktator in den westlichen Medien dargestellt wird, hat er 85 Prozent des Volkes hinter sich.


Irgendeine Auswirkung muss die Gehirnwäsche durch die russischen Staats- und Propagandamedien ja auch haben.

_________________
Die grundlegende Frage ist: Ist der Mensch frei? In der Menschheitsgeschichte hat nur ein System zu dieser Frage ‚Ja’ gesagt – der Kapitalismus. (Ayn Rand)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de