Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 17 Dez 2017 18:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 899 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 31, 32, 33, 34, 35, 36  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 13 Jun 2015 14:23 
luc1 hat geschrieben:
Heiner Geißler hat sich dafür ausgesprochen, die Abstimmung im Bundestag über eine Öffnung der Ehe für schwule und lesbische Paare freizugeben. Geißler ist innerhalb der CDU immer ein bisschen rebellisch gewesen. ;)


Wenn die Abstimmung denn auch wirklich "frei" wäre. Bei SPD/Linken/Grünen ist ja anzunehmen, dass die BT Mitglieder schon aufgrund des Gruppenzwangs natürlich für die Homo-Ehe stimmen würden, nicht weil sie wirklich davon überzeugt wären. Ehrlicher wäre da schon eine Volksabstimmung.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 13 Jun 2015 14:24 
Fazer hat geschrieben:
luc1 hat geschrieben:
Heiner Geißler hat sich dafür ausgesprochen, die Abstimmung im Bundestag über eine Öffnung der Ehe für schwule und lesbische Paare freizugeben. Geißler ist innerhalb der CDU immer ein bisschen rebellisch gewesen. ;)


Wenn die Abstimmung denn auch wirklich "frei" wäre. Bei SPD/Linken/Grünen ist ja anzunehmen, dass die BT Mitglieder schon aufgrund des Gruppenzwangs natürlich für die Homo-Ehe stimmen würden, nicht weil sie wirklich davon überzeugt wären. Ehrlicher wäre da schon eine Volksabstimmung.

Alternativ könnte man im BT auch frei und geheim abstimmen ...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 13 Jun 2015 14:33 
Kritikaster hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
luc1 hat geschrieben:
Heiner Geißler hat sich dafür ausgesprochen, die Abstimmung im Bundestag über eine Öffnung der Ehe für schwule und lesbische Paare freizugeben. Geißler ist innerhalb der CDU immer ein bisschen rebellisch gewesen. ;)


Wenn die Abstimmung denn auch wirklich "frei" wäre. Bei SPD/Linken/Grünen ist ja anzunehmen, dass die BT Mitglieder schon aufgrund des Gruppenzwangs natürlich für die Homo-Ehe stimmen würden, nicht weil sie wirklich davon überzeugt wären. Ehrlicher wäre da schon eine Volksabstimmung.

Alternativ könnte man im BT auch frei und geheim abstimmen ...


Geheime Abstimmung wäre aus meiner Sicht das mindeste was zu fordern ist. SPDGRüneLINKE dürfte aber allein schon deswegen fast geschlossen abstimmen, weil es auch darum geht, der CDU eins auszuwischen, nicht ernsthaft um das Thema.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 13 Jun 2015 14:47 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 02 Dez 2012 19:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Köln/Paris/Nice
Zitat:
Geheime Abstimmung wäre aus meiner Sicht das mindeste was zu fordern ist. SPDGRüneLINKE dürfte aber allein schon deswegen fast geschlossen abstimmen, weil es auch darum geht, der CDU eins auszuwischen, nicht ernsthaft um das Thema.


Woher weißt du das so genau? Seit Jahren sind die Absichten in diesen Parteien, was das Thema betrifft, klar.

_________________
Freiheit und Freude Liberté et joie Liberty and joy Libertad y alegría свобо́да и ра́дость.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 13 Jun 2015 14:51 
luc1 hat geschrieben:
Zitat:
Geheime Abstimmung wäre aus meiner Sicht das mindeste was zu fordern ist. SPDGRüneLINKE dürfte aber allein schon deswegen fast geschlossen abstimmen, weil es auch darum geht, der CDU eins auszuwischen, nicht ernsthaft um das Thema.


Woher weißt du das so genau? Seit Jahren sind die Absichten in diesen Parteien, was das Thema betrifft, klar.


Wer innerhalb dieser Parteien in Bezug auf LGBT auch nur ansatzweise eine andere Meinung vertreten würde, wird doch gleich als homophob verschrieen - das ist das Gegenteil einer offenen Diskussion, das ist Meinungsdiktatur, wie sie gerade bei den linken Parteien öfter vorherrscht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 13 Jun 2015 15:17 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 02 Dez 2012 19:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Köln/Paris/Nice
Egal was du schreibst, Fazer , auch wenn du manchmal nicht ganz Unrecht hast, liest sich das immer wie Propaganda an. :hmm:

_________________
Freiheit und Freude Liberté et joie Liberty and joy Libertad y alegría свобо́да и ра́дость.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 13 Jun 2015 15:48 
luc1 hat geschrieben:
Egal was du schreibst, Fazer , auch wenn du manchmal nicht ganz Unrecht hast, liest sich das immer wie Propaganda an. :hmm:


Dich scheint die Meinungsdiktatur bei den linken Parteien nicht zu stören, wenn ich es recht verstehe? Oder liegt es daran, dass in diesem Falle dies zu dem von dir gewünschten Ziel führen soll?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 13 Jun 2015 16:11 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 02 Dez 2012 19:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Köln/Paris/Nice
Jegliche Meinungsdiktatur stört mich. Kannst du mit meiner Antwort was anfangen?

_________________
Freiheit und Freude Liberté et joie Liberty and joy Libertad y alegría свобо́да и ра́дость.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 13 Jun 2015 18:10 
luc1 hat geschrieben:
Jegliche Meinungsdiktatur stört mich. Kannst du mit meiner Antwort was anfangen?


Ich habe eine Meinung, die da lautet, dass "Ehe" für mich nur die Verbindung von Mann und Frau ist. Ich antworte auch auf Argumente, z.B. dein Versuch, das aus Menschenrechten her zu definieren. Insoweit muss ich deiner Antwort widersprechen, wenn du das für "Propaganda" hältst.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 13 Jun 2015 20:56 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Fazer hat geschrieben:
luc1 hat geschrieben:
Jegliche Meinungsdiktatur stört mich. Kannst du mit meiner Antwort was anfangen?


Ich habe eine Meinung, die da lautet, dass "Ehe" für mich nur die Verbindung von Mann und Frau ist.
und viele menschen haben die meinung, dass die ehe ein vertrag zwischen zwei personen ist mit gesetzlich festgelegten "kündigungsfristen und - modalitäten". im übrigen sieht der staat das ja ähnlich.
und ob diese zwei personen noch privat in einer kirche heiraten, hat auf den vertrag keinen einfluss.

und wie das mit meinungen nun mal so ist, manchmal befindet man sich mit seiner meinung in der minderheit und jahre oder eher jahrzehnte später ist man mit genau dieser meinung in der mehrheit (siehe die einstellung zu atomkraft) oder man ist mit seiner meinung in der mehrheit und befindet sich jahrzehnte später in der minderheit (siehe die einstellung zur homosexualität). man kann seine einstellung zu dingen ändern, muss es aber nicht - schliesslich leben wir in einem freien land. man muss halt damit leben, dass die meisten menschen den eigenen einstellungen nicht mehr folgen wollen und können.

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 13 Jun 2015 21:49 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 02 Dez 2012 19:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Köln/Paris/Nice
Zitat:
und wie das mit meinungen nun mal so ist, manchmal befindet man sich mit seiner meinung in der minderheit und jahre oder eher jahrzehnte später ist man mit genau dieser meinung in der mehrheit (siehe die einstellung zu atomkraft) oder man ist mit seiner meinung in der mehrheit und befindet sich jahrzehnte später in der minderheit (siehe die einstellung zur homosexualität). man kann seine einstellung zu dingen ändern, muss es aber nicht - schliesslich leben wir in einem freien land. man muss halt damit leben, dass die meisten menschen den eigenen einstellungen nicht mehr folgen wollen und können.



:daumen:

Das könnte der Gedanke des Tages sein!

_________________
Freiheit und Freude Liberté et joie Liberty and joy Libertad y alegría свобо́да и ра́дость.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 13 Jun 2015 22:02 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
luc1 hat geschrieben:
Das könnte der Gedanke des Tages sein!

und noch ein gedanke des tages (... zum thema....)

dass sich menschen nicht wirklich so gravierend unterscheiden, zeigt sich an hetero- und homo-singles:
ob mensch KEINEN sex mit mann oder frau hat, bleibt sich gleich - es ist eben kein sex!

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 14 Jun 2015 11:04 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 07 Feb 2011 19:13
Beiträge: 1539
teddy hat geschrieben:
........

..... viele menschen haben die meinung, dass die ehe ein vertrag zwischen zwei personen ist mit gesetzlich festgelegten "kündigungsfristen und - modalitäten". im übrigen sieht der staat das ja ähnlich.
..........


Wir leben schließlich in einen Rechtstaat.

Wenn man das Vertrag und besonders das Kleingedrückte nicht lesen kann, dann hat man eben kein Recht, weil kein Anwalt umsonst arbeitet.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 14 Jun 2015 17:32 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 11 Jan 2015 16:24
Beiträge: 1424
Dupor hat geschrieben:
Wir leben schließlich in einen Rechtstaat.
Das ist (glücklicherweise) so - nur wo Du "Kleingedrucktes" im Eherecht siehst kann ich nicht nachvollziehen. Es ist alles gleich groß gedruckt und so Du einen PC nutzt und Du Dich im WWW befindest, kannst Du mit [Strg] + solange vergrößern bis alles lesbar ist.

Womöglich solltest Du für den Anfang mal dieses WIKI Eherecht (Deutschland) lesen und dann langsam zu den einzelnen Gesetzen die betroffen sind vorarbeiten.

Es ist alles geregelt - sich ausreichend kundig zu machen obliegt jedem selbst - ein Beispiel, falls jemanden der Wunsch nach ehelicher Gemeinschaft auf "Hoher See" überkommt (der Bodensee ist ausgenommen), ist auch dies bereits geregelt :

Zitat:
Eine Eheschließung als sogenannte „Hochseetrauung“ durch einen Kapitän, der nicht gleichzeitig die Qualifikation eines Standesbeamten hat, ist auf einem deutschen Schiff nicht zulässig und wäre nicht gültig, auch wenn sich das Schiff in internationalen Gewässern befindet, weil ein Kapitän immer an das Recht des Landes gebunden ist, unter dessen Flagge sein Schiff fährt.


Da nur noch wenige Hochseeschiffe unter dt. Flagge segeln, sollte jeder der sich dort dauerhaft binden möchte, a) eine geeignet erscheinende Frau bereithalten und b) sorgfältig die Ehegesetze des Flaggenstaates vorher studieren.

Noch eine Erkenntnis - Geld - manchmal viel Geld, ist auch schon während einer Ehe bereitzuhalten - statt eines Anwalts ist eine erneute Seereise womöglich die kostengünstigste Lösung. Wer die Natur liebt, sollte auf biologisch abbaubare Bekleidung am Tag der Seescheidung bestehen - Plastik schwimmt da schon mehr als genug herum... :trommel:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 15 Jun 2015 10:39 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 07 Feb 2011 19:13
Beiträge: 1539
Was Du hier ausbreitest betrifft mich nicht. Schlimm daran sind die, die alles Gedrucktes sofort wegschmeissen und PC nur für Spiele und Porno benutzen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 15 Jun 2015 10:45 
Dupor hat geschrieben:
Was Du hier ausbreitest betrifft mich nicht. Schlimm daran sind die, die alles Gedrucktes sofort wegschmeissen und PC nur für Spiele und Porno benutzen.

Das wäre dann ja deren eigene Schuld. :schulter:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 15 Jun 2015 11:56 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 02 Dez 2012 19:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Köln/Paris/Nice
Zitat:
Mexiko: Ehe-Verbot für Schwule und Lesben ist verfassungswidrig

Der oberste Gerichtshof von Mexiko stellt klar: Wenn Bundesstaaten gleichgeschlechtlichen Paaren die Ehe verwehren, verstoßen sie gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz in der Bundesverfassung.

http://www.queer.de/detail.php?article_id=24010


Es gibt manchmal tolle Nachrichten! Aus Deutschland kommen sie nicht unbedingt! :hmm:

_________________
Freiheit und Freude Liberté et joie Liberty and joy Libertad y alegría свобо́да и ра́дость.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 15 Jun 2015 12:10 
immernoch_ratlos hat geschrieben:
Dupor hat geschrieben:
Wir leben schließlich in einen Rechtstaat.
Das ist (glücklicherweise) so - nur wo Du "Kleingedrucktes" im Eherecht siehst kann ich nicht nachvollziehen. Es ist alles gleich groß gedruckt und so Du einen PC nutzt und Du Dich im WWW befindest, kannst Du mit [Strg] + solange vergrößern bis alles lesbar ist.

Womöglich solltest Du für den Anfang mal dieses WIKI Eherecht (Deutschland) lesen und dann langsam zu den einzelnen Gesetzen die betroffen sind vorarbeiten.

Es ist alles geregelt - sich ausreichend kundig zu machen obliegt jedem selbst - ein Beispiel, falls jemanden der Wunsch nach ehelicher Gemeinschaft auf "Hoher See" überkommt (der Bodensee ist ausgenommen), ist auch dies bereits geregelt :

Zitat:
Eine Eheschließung als sogenannte „Hochseetrauung“ durch einen Kapitän, der nicht gleichzeitig die Qualifikation eines Standesbeamten hat, ist auf einem deutschen Schiff nicht zulässig und wäre nicht gültig, auch wenn sich das Schiff in internationalen Gewässern befindet, weil ein Kapitän immer an das Recht des Landes gebunden ist, unter dessen Flagge sein Schiff fährt.


Da nur noch wenige Hochseeschiffe unter dt. Flagge segeln, sollte jeder der sich dort dauerhaft binden möchte, a) eine geeignet erscheinende Frau bereithalten und b) sorgfältig die Ehegesetze des Flaggenstaates vorher studieren.

Noch eine Erkenntnis - Geld - manchmal viel Geld, ist auch schon während einer Ehe bereitzuhalten - statt eines Anwalts ist eine erneute Seereise womöglich die kostengünstigste Lösung. Wer die Natur liebt, sollte auf biologisch abbaubare Bekleidung am Tag der Seescheidung bestehen - Plastik schwimmt da schon mehr als genug herum... :trommel:


Na ja, das mit der Seereise ist recht aufwendig (wenn auch vielleicht am geeignetsten, wenn man nicht erwischt werden will). Die Juristen haben jedenfalls ihren eigenen Blick auf das Thema: "Die Axt im Haus erspart den Scheidungsanwalt". :lol:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 15 Jun 2015 17:00 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 02 Dez 2012 19:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Köln/Paris/Nice
Gutachten: Das Grundgesetz erlaubt die Ehe für alle

http://www.queer.de/detail.php?article_id=24013

Die PDF-Datei umfasst 49 Seiten aber ich wollte eure schwachen heterosexuellen Prozellannerven damit schonen. ;)

_________________
Freiheit und Freude Liberté et joie Liberty and joy Libertad y alegría свобо́да и ра́дость.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 26 Jun 2015 17:09 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 02 Dez 2012 19:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Köln/Paris/Nice
Zitat:
Künftig ist die gleichgeschlechtliche Ehe überall in den USA möglich. Das hat der Oberste Gerichtshof entschieden - und damit ein Urteil von historischer Tragweite gefällt.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 40687.html


Champagner oder Sekt für alle. Ein toller Tag mit weitreichenden Konsequenzen nicht nur für die USA.

_________________
Freiheit und Freude Liberté et joie Liberty and joy Libertad y alegría свобо́да и ра́дость.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 27 Jun 2015 07:59 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Bild

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 01 Jul 2015 15:19 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 02 Dez 2012 19:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Köln/Paris/Nice
http://www.queer.de/docs/Ja-zur-Ehe.pdf

Auch in der CDU kann man anderer Meinung sein, was eigentlich zu begrüßen ist.

_________________
Freiheit und Freude Liberté et joie Liberty and joy Libertad y alegría свобо́да и ра́дость.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 01 Jul 2015 15:49 
luc1 hat geschrieben:
http://www.queer.de/docs/Ja-zur-Ehe.pdf

Auch in der CDU kann man anderer Meinung sein, was eigentlich zu begrüßen ist.


Klar kann man das innerhalb der CDU. Wenn dann noch diejenigen, die nicht der gleichen Ansicht sind, nicht mit dem Begriff "Homophob" beschimpft werden dann befindet man sich sogar in einer fairen demokratischen Debatte.
Das schlimme ist doch, dass insbesondere bei den Grünen jedes Abweichen von deren ideologischen Vorstellungen gleich mit der Moralkeule bestraft werden. Vor 30 Jahren waren diejenigen, die die Sexualisierung von Kindern ablehnten als verbohrte Konservative beschimpft worden - und heute müssen die Grünen ihr Päderastentum aufarbeiten. Und beginnen gleichzeitig mit sexualisierten Lehrplänen den Kindern und Jugendlichen einzuimpfen dass es so etwas wie Mann und Frau angeblich gar nicht gäbe. Die Grünen sind insoweit das Gegenteil einer liberalen Partei.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 01 Jul 2015 15:53 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 02 Dez 2012 19:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Köln/Paris/Nice
Zitat:
Und beginnen gleichzeitig mit sexualisierten Lehrplänen den Kindern und Jugendlichen einzuimpfen dass es so etwas wie Mann und Frau angeblich gar nicht gäbe.


Falsch, Fazer! Hör mit dieser Desinformationskampagne auf. Das bringt nichts und das hilft keinem.

_________________
Freiheit und Freude Liberté et joie Liberty and joy Libertad y alegría свобо́да и ра́дость.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Homophobie, nein, danke!
BeitragVerfasst: 01 Jul 2015 15:58 
luc1 hat geschrieben:
Zitat:
Und beginnen gleichzeitig mit sexualisierten Lehrplänen den Kindern und Jugendlichen einzuimpfen dass es so etwas wie Mann und Frau angeblich gar nicht gäbe.


Falsch, Fazer! Hör mit dieser Desinformationskampagne auf. Das bringt nichts und das hilft keinem.


Wer sexuelle Vielfalt predigt, LGBT predigt und sexuelle Identität als gesellschaftliches Konstrukt bezeichnet, der stellt die Realität auf den Kopf.

Beispielhaft:

Zitat:
Der Aktionsplan der Landesregierung sieht unter anderem vor, „psychosoziale Beratungsangebote“ für „LSBTTIQ-Menschen“ zu schaffen, also Bürger, die lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell, transgender, intersexuell oder queer sind. In den Bildungsplänen soll die Frage nach „geschlechtlicher Identität und sexueller Orientierung“ verankert werden.

Die Frage ist: Dient das dem Abbau von Diskriminierung, oder wollen der Staat und die Schule damit das „Coming out“ fördern.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 62573.html



Das hat nichts mehr mit Gleichberechtigung zu tun, das hat was mit ideologisierter Politik zu tun!


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 899 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 31, 32, 33, 34, 35, 36  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de