Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 22 Nov 2017 17:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 191 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 26 Apr 2014 22:55 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Ich finde, du verdrehst die Sache mit der Telefonrechnung ein bisschen.
Klar kann man nicht reklamieren, wenn die Daten geloescht sind. Komischerweise fallen die Fristen fuer das Vorhalten der Daten zwecks Rechnungsueberpruefung exakt mit denen der Vorratsdatenspeicherung zusammen. Da wir heute davon ausgehen muessen, dass alle nur irgendwie erreichbaren Daten von uns gespeichert werden, gehe ich eben auch davon aus, dass das bei Vodafone auch gaengige Praxis ist

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 27 Apr 2014 08:54 
Quijota hat geschrieben:
Ich finde, du verdrehst die Sache mit der Telefonrechnung ein bisschen.
Klar kann man nicht reklamieren, wenn die Daten geloescht sind. Komischerweise fallen die Fristen fuer das Vorhalten der Daten zwecks Rechnungsueberpruefung exakt mit denen der Vorratsdatenspeicherung zusammen. Da wir heute davon ausgehen muessen, dass alle nur irgendwie erreichbaren Daten von uns gespeichert werden, gehe ich eben auch davon aus, dass das bei Vodafone auch gaengige Praxis ist

Dann frage Dich doch mal, wem diese Flut von Verbindungsdaten nach über einem halben Jahr noch nutzen sollte. Die dürften sich bei uns allen hier doch in der Regel sowieso immer wiederholen, lägen also eh jederzeit vor.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 27 Apr 2014 14:26 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Woher soll ich wissen, was die mit den Daten Alles anstellen? Irgend einen Grund muss es doch haben, dassdie sich dafuer interessieren - und wenn sie sie nur weiterverhoekern...

Ich habe kuerzlich einen Bericht gelesen, dass selbst aus der Anzahl, Dauer etc. der Gespraeche, selbst wenn der Inhalt unbekannt ist, wichtige Rueckschluesse gezogen werden koennen.
Das hier ist zwar nicht der Artikel, den ich urspruenglich meinte, beschreibt die Problematik aber auch ganz gut:
http://www.heise.de/ct/artikel/Alltaegl ... 90108.html

Ich fuer meine Person empfinde es als Unverschaemtheit, ohne Anlass unter "Generalverdacht" gestellt zu werden, und es gibt eine Menge Leute, die das auch so sehen

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 27 Apr 2014 23:41 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1853
Sag mal, wie ist das denn bei Euch in Ungarn mit dieser Problematik?

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 28 Apr 2014 07:24 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Als ich vor etlichen Jahren meinen Telefonvertrag fuer das Festnetz in H machte, stand auch im Vertrag, dass das Telefon abgehoert werden kann. Vom heutigen Standpunkt aus finde ich das fair - in D war es ja lange offiziell nicht bekannt, dass man ausspioniert werden kann bzw. heutzutage umfassend ausspioniert wird.
Vor etlichen Jahren (vor Orban) las ich mal eine Statistik ueber Datensicherheit in der EU. Da war H weit vor D.

Ueber irgedndwelche Datenskandale hier ist mir nichts bekannt, ausser dem, was die EU bemaengelt:
https://www.unwatched.org/20120119_Euro ... Ungarn_ein

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 28 Apr 2014 17:14 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Vielleicht habt ihr am Rande mal von dieser neuen Technik gehoert/gelesen. Hier erfaehrt man mal Genaueres von diesen Kameras: AISight
Zitat:
...

Behavioral Recognition Systems, Inc. (BRS Labs) ist ein Softwareentwickler, der in einem unauffälligen Büroblock in Houston, Texas, sitzt. Firmenmotto: »Neue Welt. Neue Sicherheit.«

AISight von BRS Labs ist anders, weil kein menschlicher Programmierer benötigt wird, der dem Programm mitteilt, welches Verhalten auffällig ist. Das lernt die Software ganz allein.

Das System erlaubt es einer Maschine, ihr Umfeld zu beobachten und eine detailreiche Datenbank aufzubauen, in der erfasst wird, was als »normales Verhalten« gelten könnte. Die künstliche Intelligenz kann dann eigenständig festlegen, welches Verhalten unnormal ist. Dazu sind keine von Menschen vorgenommenen Voreinstellungen notwendig....

Alles lesen:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruend ... hrer-.html

Sollen dann Computer darueber "urteilen", was "normales
Verhalten" ist?

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 13 Mai 2014 09:01 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Man versucht uns ja damit zu beruhigen, dass man die Gespraeche nicht abhoere, sondern "nur" die Verbindungsdaten speichere...
Zitat:
Ex-NSA-Chef Hayden: "Wir töten Menschen auf Basis von Metadaten"

Der frühere NSA-Chef Michael Hayden ist für provokante Äußerungen bekannt. Nun bestätigte er freimütig, zu welchen Zwecken Verbindungsdaten genutzt werden können.

Der frühere US-Geheimdienstchef Michael Hayden hat bestätigt, was durch die Enthüllungen von Edward Snowden schon seit längerem diskutiert wird: "Wir töten Menschen auf der Basis von Metadaten", sagte Hayden vor einigen Wochen auf einer Diskussionsveranstaltung der John-Hopkins-Universität (ab Min. 18:00) in Baltimore. In der Debatte hatte ihm der Juraprofessor David Cole, der das Zitat nun bekanntmachte, vorgehalten, dass es alleine mit Verbindungsdaten möglich sei, über das Leben eines Menschen fast alles zu erfahren. Dies sei "absolut korrekt", sagte Hayden. Allerdings würden die Daten, die von US-Amerikanern gesammelt würden, nicht zum Töten von Menschen eingesetzt.

Der frühere NSA- und CIA-Chef Hayden bezog sich mit seiner Äußerung offenbar auf das US-Drohnenprogramm, mit dem Angriffe auf mutmaßliche Terroristen weltweit zunehmend geflogen werden. Die Opfer werden dabei unter anderem über ihre Mobiltelefone geortet. Dabei nimmt die US-Regierung Berichten zufolge auch den Tod unschuldiger Opfer in Kauf, weil weder geprüft wird, ob es sich tatsächlich um das anvisierte Opfer handelt noch ob sich in seiner unmittelbaren Nähe unbeteiligte Zivilisten befinden. Auch der Bundesnachrichtendienst (BND) gibt eigenen Angaben zufolge die Mobilfunknummern von Terrorverdächtigen an ausländische Geheimdienste weiter. Für eine zielgenaue Ortung sollen GSM-Daten nach Darstellung des BND allerdings nicht geeignet sein, was von Experten bezweifelt wird....

weiter:
http://www.golem.de/news/ex-nsa-chef-ha ... 06409.html

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 20 Mai 2014 10:40 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1853
Dieses Video ist absolutes Muss für alle, denen ihre Freiheit noch was wert ist:

http://www.youtube.com/watch?v=iHlzsURb0WI&feature=youtu.be

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 20 Mai 2014 15:13 
zenzi2 hat geschrieben:
Dieses Video ist absolutes Muss für alle, denen ihre Freiheit noch was wert ist:

http://www.youtube.com/watch?v=iHlzsURb0WI&feature=youtu.be

Zenzi

Wenn Menschen ohne Gewissen, hoch kriminelle Psychopathen in höchste Ämter aufsteigen, braucht man sich nicht wundern.

https://www.youtube.com/watch?v=0wEJpRdsgdI


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 31 Mai 2014 00:20 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Zitat:
BND plant Echtzeitüberwachung

Der BND entdeckt die sozialen Netzwerke. Laut Recherchen von NDR, WDR und "SZ" plant der Nachrichtendienst eine Echtzeitüberwachung von Twitter, Facebook und Co. Die Initiative ist Teil eines 300-Millionen-Euro-Programms des Auslandsgeheimdienstes.

Von Benedikt Strunz und Stephan Wels, NDR

Der BND will seine digitalen Überwachungsprogramme deutlich ausbauen. Bis 2020 sollen für eine sogenannte Strategische Initiative Technik (SIT) 300 Millionen Euro ausgegeben werden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Überwachung der sozialen Netzwerke in Echtzeit. Das geht aus mehreren Papieren hervor, die NDR,WDR und "Süddeutscher Zeitung" vorliegen.

Bezüglich der Überwachungsprogramme orientiert sich der BND explizit an den technischen Möglichkeiten der amerikanischen NSA und des britischen GCHQ. Als neues Feld hat der BND die sozialen Netzwerke entdeckt und ein Projekt mit dem Titel "Echtzeitanalyse von Streaming-Daten" aufgelegt. So sollen künftig Programme eingesetzt werden, die Daten aus sozialen Plattformen in Echtzeit auswerten können. Damit soll es möglich sein, etwa Stimmungen in der Bevölkerung ausländischer Staaten sofort in BND-Lagebilder einfließen zu lassen.


Metadaten im Fokus

Insgesamt benennt der BND fünf Bereiche, in denen umfangreich modernisiert werden soll. Sonst, so heißt es gegenüber Parlamentariern, drohe man, hinter Spanien und Italien zurückzufallen. Im Bereich der traditionellen Internet- und Fernmeldeüberwachung, so interne Strategieüberlegungen, müsse man angesichts der riesigen Datenmengen vermehrt auf die Analyse sogenannter Metadaten setzen, also der Frage, wer wann mit wem kommuniziert habe. Dies sei zeitgemäßer als die Inhaltserfassung.

Die gespeicherten Metadaten sollen dann gefiltert werden, um bei Bedarf und Verdacht Zugriff auf Telefonate und E-Mails zu haben. Mit diesem Metadatenprogramm orientiert sich der BND technisch an den Vorbildern NSA und GCHQ. Deren Metadatenprogramme erfassen weltweit Kommunikationsströme und stehen seit den Enthüllungen Edward Snowdens in der Kritik.


Der britische Geheimdienst GCHQ: An dessen Überwachungsprogramm orientiert sich der BND.
Neue Programme - auch gegen Cyber-Attacken

Investiert wird ferner in den Bereich der Abwehr von Cyber-Attacken, sowie in die Biometrie, die automatisierte Gesichtserkennung. Auch da will der BND neue Programme auflegen. Einerseits geht es darum, feindliche Kräfte schneller zu erkennen. Andererseits auch darum, die eigenen Agenten bei Auslandseinsätzen zu schützen.

So soll eine Software geschaffen werden, die die im Internet verfügbaren Bilder deutscher BND-Agenten so verfremdet und manipuliert, dass die BND-Mitarbeiter künftig unerkannt durch ausländische Grenzkontrollen schlüpfen können.

Quelle:
http://www.tagesschau.de/inland/bnd-soz ... ke100.html

Kaum sind die EU-Wahlen um.....

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 31 Mai 2014 06:44 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
Quijota hat geschrieben:
Kaum sind die EU-Wahlen um.....

das siehst Du nicht ganz richtig
Bereits in diesem Jahr will der Auslandsgeheimdienst seine Technik verbessern, um Weblogs, Foren und Portale wie Flickr, Facebook und Twitter systematisch auswerten zu können. Dort werden Mitteilungen, Bilder und weitere Daten zwischen den Mitgliedern ausgetauscht. Durch die Ausforschung könne man sich, wie Nachrichtendienstler erklären, ein genaueres Bild über die Lage im Ausland verschaffen.

Noch Fragen ? Also wenn die Schlapphüte etwas über die Ukraine wissen wollen
brauchen sie nur in Zenzis Forum zu schnüffeln

GoldMorgan

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 31 Mai 2014 11:05 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1853
Zuviel der Ehre!

Aber für möglich halte ich es schon.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 31 Mai 2014 20:52 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Sollen sie ruhig spionieren - denen wird die Schamesroete ins Gesicht steigen (oder eher nicht. denn das, was man frueher gemeinhin als "Scham" bezeichnet hat, scheinen sie nicht mehr zi kennen - dsfuer umso besser das, was man als schamlos bzw. unverschaemt bezeichnet. Jedenfalls werden sie dahinter kommen, dass die Leute nicht so daemlich sind, wie sie denken

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 01 Jun 2014 19:03 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
Quijota hat geschrieben:
Jedenfalls werden sie dahinter kommen, dass die Leute nicht so daemlich sind, wie sie denken

ob die Leute dämlich sind oder nicht ist völlig uninteressant
Ob nun NSA, Echelon und andere demokratischen Institutionen- es kommen wie bei der Hydra immer neue Schweinereien ans Licht
Obwohl es Dagger Complex schon recht lange gibt- so richtig wurde es weder von den Herrschern noch von deren Untertanen registriert
http://de.wikipedia.org/wiki/Dagger_Complex

Der Komplex war laut dem Spiegel im Juli 2013 eines der best geschützten Areale in Hessen und der größte nachrichtendienstliche Analyse- und Produktionsstandort der Vereinigten Staaten in Europa

GoldMorgan

wieder ein Beispiel dafür, daß Deutschland nach wie vor ein besetztes Land ist

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 26 Nov 2014 22:38 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Der "Knaller des Tages":
Zitat:
Der deutsche Verfassungsschutz hat ein neues Überwachungsziel gefunden: deutschsprachige Blogs und Foren, in denen "prorussische Propaganda" verbreitet wird. "Wir sehen mit Sorge, wenn versucht wird, auf die Meinungsbildung Einfluss in Deutschland zu nehmen – allerdings längst nicht so offensiv wie in manchen osteuropäischen Staaten", sagte Maaßen im Interview mit dem Springer-Blatt Welt am Sonntag. Dass insbesondere die Springer-Medien, aber auch andere Massenmedien gleichzeitig die NATO-Linie propagieren, stört ihn nicht....


weiter:
http://www.contra-magazin.com/2014/11/d ... ositionen/

Vielleicht bekommen Kritikaster und Fazer dann vom Verfassungsschutz als Pendant einen "westl-Werte-Versteher-Orden"? :hmm:

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 05 Dez 2014 08:54 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Zitat:
Meine Dienstleistung gegen Deine Daten
Oliver Frommel 22.11.2014
Das große Datensammeln geht weiter. Versicherungen möchten künftig die Lebensgewohnheiten ihrer Kunden protokollieren, um ihre Tarife daraufhin anzupassen. Auch bei KFZ-Versicherungen gibt es bereits Modelle, die freizügige Datenweitergabe belohnen.
In schönstem Neusprech kündigt die Generali-Versicherung ihr neues Programm mit dem Namen "Vitality" von Discovery an, das das "Leben der Menschen schützen und verbessern" und Kunden auf einen "Weg zu besserer Gesundheit" bringen möchte, der nicht nur ihnen nützt, sondern auch der "Gesellschaft als Ganzes". Gesunder Lebensstil soll belohnt werden, indem Vitality "die Beziehung zwischen Versicherung und Kunden von Grund auf neu denkt". Erste Kunden werden in Deutschland, Frankreich und Österreich erwartet.

weiter:
http://www.heise.de/tp/artikel/43/43397/1.html

Zitat:
EU-Digitalkommissar Günther Oettinger hat auf einem Manager-Treffen in Baden-Würtemberg seine Meinung zum Datenschutz kund getan: Datenschutz als Wettbewerbsnachteil.

„Übertreibt es nicht mit dem Datenschutz“. […] Selbst ein Unternehmen wie der Online-Schuhhändler Zalando, das noch nie Gewinne erwirtschaftet habe, sei an der Börse wertvoller als die Lufthansa – wegen des Zugriffs auf Kundendaten.

weiter:
https://netzpolitik.org/2014/guenther-o ... tenschutz/

Die Frage ist nur: werden die Kunden dann auch die Auskünfte wahrheitsgemäss erteilen uind was nützen dann solche "frisierten" Daten den Unternehmen?

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 05 Dez 2014 09:04 
Quijota hat geschrieben:
Die Frage ist nur: werden die Kunden dann auch die Auskünfte wahrheitsgemäss erteilen uind was nützen dann solche "frisierten" Daten den Unternehmen?

Wenn's so ist, wo ist dann das Problem?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 05 Dez 2014 09:17 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Das Problem ist dort, wo die Kunden nach dem Motto "Ich habe nichts zu verbergen" so naiv sind und Alles wahrheitsgemäss angeben. Ausserdem fördert das eine Verhaltensweise , die man auch aus totalitären Staaten kennt: die 2 Wahrheiten (die "öffentliche" und die Private). Ich weiss nicht, ob ich das so gut finden soll - eher nicht

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 05 Dez 2014 09:35 
Quijota hat geschrieben:
Das Problem ist dort, wo die Kunden nach dem Motto "Ich habe nichts zu verbergen" so naiv sind und Alles wahrheitsgemäss angeben. Ausserdem fördert das eine Verhaltensweise , die man auch aus totalitären Staaten kennt: die 2 Wahrheiten (die "öffentliche" und die Private). Ich weiss nicht, ob ich das so gut finden soll - eher nicht

Und wir drehen uns, wie nicht anders zu erwarten, wieder im Kreis. Wer Angaben macht, sollte sich selbst darüber klar sein, was er/sie tut.
Man erzieht die Menschen nun mal nicht zu Selbständigkeit und Eigenverantwortung, indem man ihnen alles staatlicherseits abnimmt!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 05 Dez 2014 10:43 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Kritikaster hat geschrieben:
Quijota hat geschrieben:
Das Problem ist dort, wo die Kunden nach dem Motto "Ich habe nichts zu verbergen" so naiv sind und Alles wahrheitsgemäss angeben. Ausserdem fördert das eine Verhaltensweise , die man auch aus totalitären Staaten kennt: die 2 Wahrheiten (die "öffentliche" und die Private). Ich weiss nicht, ob ich das so gut finden soll - eher nicht

Und wir drehen uns, wie nicht anders zu erwarten, wieder im Kreis. Wer Angaben macht, sollte sich selbst darüber klar sein, was er/sie tut.
Man erzieht die Menschen nun mal nicht zu Selbständigkeit und Eigenverantwortung, indem man ihnen alles staatlicherseits abnimmt!

Was fürn Blödsinn! Demnach ist man selber schuld, wenn der Staat vielleicht Missbrauch mit den gemachten Angaben treibt.

Also sollte man in Zukunft nur noch solche Angaben machen wie: Silvester ist am 31. Dezember, und auch das nur verschlüsselt. :roll:

Und was ist mit Angaben, die andere Personen/Institutionen im Netz über andere Leute machen?

Du weißt doch, dass man auch über dich einiges im Netz finden kann, was man missbrauchen könnte.
Oder nicht?

_________________
Tja, etwas besseres als Merkel konnte den Deutschen gar nicht passieren. (Fazer aka Nonsequitur) Bild Bild Bild
Kanzlerin Merkel versucht vergeblich Probleme zu lösen, die Deutschland ohne sie niemals gehabt hätte (David Schaub)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 27 Mär 2015 02:30 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Zitat:
Bundesregierung will Geheimdienstbefugnisse deutlich ausweiten

Das Kabinett hat einen Gesetzentwurf auf den Weg gebracht, mit dem es die Zusammenarbeit im Bereich des Staatsschutzes verbessern und den Datenstaubsauger des BND auf "Cyber-Gefahren" ausrichten will.

Der Bundesnachrichtendienst (BND) soll künftig mithilfe seiner umstrittenen "strategischen Fernmeldeaufklärung" auch "neue Gefahren des Cyberraums" frühzeitig erkennen können. Einen entsprechenden Vorstoß hat die Bundesregierung am Mittwoch mit einem Gesetzentwurf zur besseren Kooperation im Bereich des Staatsschutzes gemacht. Das Papier beruht auf einem Referentenentwurf aus dem Innenministerium, den das Kabinett nicht mehr wesentlich verändert hat.

Der BND darf bislang laut dem "G10-Gesetz", das behördliche Eingriffe in das Fernmeldegeheimnis regelt, bei internationaler Telekommunikation ein Fünftel der Leitungskapazität überwachen und nach vorab genehmigten Begriffen durchsuchen. Diese sollen bald nicht mehr nur aus Bereichen wie Terrorismus, Verbreitung von Massenvernichtungswaffen oder organisierte Kriminalität stammen, sondern sich auch auf Spionage oder Sabotage im Internet beziehen können....

weiter:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 84612.html

Schööööön - endlich wieder mehr Überwachung.
Dieser Kommentar zu obigem Artikel bringt es auf den Punkt:
Zitat:
Leser-Feedback zum Beitrag
26. März 2015 16:33
Gott sei Dank sind diese Leute an der Regierung.
sys3 (mehr als 1000 Beiträge seit 22.07.00)
Stellt Euch vor, sie wären stattdessen bei der Feuerwehr, bei einem
Großbrand würden die zum Löschen Tankwagen bei Aral und Shell ordern.

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 28 Mär 2015 00:43 
Lauter Verrückte…
27. März 2015 | Kategorie: RottMeyer

von Andreas Hoose

Falls Sie es vergessen haben sollten: Wenn die Winterzeit endet, so wie an diesem Sonntag wieder, dann werden die Uhren eine Stunde vorgestellt! Moment mal: Drehen wir die Zeiger nicht doch zurück, wird sich da mancher sogleich fragen. Nein, nein! Vor und nicht zurück!

Jedes Jahr der gleiche Zirkus. Warum lässt man unsere Zeit nicht einfach in Ruhe?

Dann könnten sich die Menschen endlich auf die wichtigen Dinge konzentrieren. Zum Beispiel könnten Sie sich fragen, was es zu bedeuten hat, wenn uns wahrhaft gruselige Entwicklungen als völlig normal, ja sogar als höchst erstrebenswert verkauft werden.

Konkretes Beispiel: Kürzlich brachte der Nachrichtensender Bayern 5 einen Beitrag, der so recht in unsere „moderne Zeit“ passt. Und die Redaktion hatte es tatsächlich geschafft, die Horrornachricht so geschickt zu verpacken, dass man das Ganze für „ganz normal“ halten konnte. Vermutlich war das sogar beabsichtigt…

Doch der Reihe nach:

In Schweden, das ist jenes „fortschrittliche“ Nachbarland, in dem es inzwischen so gut wie kein Bargeld mehr gibt, in Schweden also, da lassen sich offenbar immer mehr Menschen Microchips unter die Haut pflanzen. Die Prozedur tue auch gar nicht weh, viel weniger als eine harmlose Grippeimpfung. So jedenfalls jubelte ein begeisterter Anhänger dieser „neuen Technologie“ in das Mikrofon des B5-Reporters.

Besonders „cool“ sei es, wenn man im Fitnessstudio, in der Disco oder an der Bar nur noch die Hand heben müsse, schon werde der implantierte Chip von den dort installierten Lesegeräten erkannt und man habe „freien Eintritt“. Vor allem Frauen ließen sich mit so einem implantierten Chip schwer beeindrucken, gab sich der Proband überzeugt.

Moderne Frauen sollen in Wallung geraten, wenn ein Microchip auf zwei Beinen vor ihnen steht? Schwer vorstellbar für jemanden wie mich, der noch Telefone mit Schnur und Schwarz-Weiß-Fernseher ohne Fernbedienung kennen gelernt hat.

Viel eher scheint mir, dass der Beitrag deutlich macht, wie weit der Prozess der medialen Massenverdummung bereits gediehen ist, wenn es gelingt, den Menschen derartigen Schwachsinn als „Normalität“ zu verkaufen.

Denn anstatt das Ganze mit Blick auf möglichen Missbrauch auch nur ansatzweise kritisch zu hinterfragen, und etwa der Frage nachzugehen, ob hier wichtige Schritte in Richtung der totalen Überwachung eingeleitet werden, klang in dem Beitrag an, es sei erstrebenswert und „sehr modern“, mit einem Chip unter der Haut durch die Gegend zu rennen.

Auch in Deutschland sei dieser Trend nicht mehr aufzuhalten.

Nicht mit mir. Ich möchte auch in Zukunft wirkliche Freunde haben, anstatt virtuelle Gestalten, die mich bei Facebook mit „Nachrichten“ aus ihrem aufregenden Alltag überfluten. Ich möchte mir nicht dreist ins Gesicht lügen lassen und mir anhören müssen, Russland und Wladimir Putin seien dunkle Weltmächte, die es schleunigst auszuschalten gelte. Ich werde auch weiterhin mit Bargeld bezahlen und einen Microchip wird man mir niemals implantieren. Niemals! Eher wandere ich aus auf eine einsame Insel und züchte Schafe oder verbarrikadiere mich in einer Tropfsteinhöhle.

Eines zeigen diese Entwicklungen mit übergroßer Deutlichkeit: Es ist an der Zeit, unser Leben selbst in die Hand zu nehmen. WIR alle müssen Verantwortung übernehmen für unsere Welt, auch und vor allem im Sinne unserer Kinder und Enkel.

Wenn wir den totalen Überwachungsstaat, einen europäischen Krieg mit Russland und völliges Chaos in unserem Wirtschafts- und Finanzsystem verhindern wollen, dann müssen wir endlich aufstehen gegen diesen Irrsinn, der sich an immer mehr Stellen immer deutlicher zeigt.

Das gilt für unseren Medienkonsum wie auch für den Umgang mit unserer Erde oder der Art und Weise, wie wir unser Wirtschafts- und Finanzsystem gestalten. Nachhaltigkeit, Empathie und der Respekt vor allem Leben sind die Schlüssel zu den Problemen unserer Zeit, nicht Konsumgeilheit, Kriegstreiberei, Umweltzerstörung, Geld- und Profitgier oder die dummdreisten Manipulationsversuche einiger Medien…

Eines kann man Ende März 2015 wohl festhalten: Die Weckrufe werden immer schriller. Und das ist auch gut so…


http://www.rottmeyer.de/lauter-verrueckte/


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 28 Mär 2015 08:49 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
:daumen:
Mich würde mal interessieren, welche Bildungsklasse sich so einen Chip verpassen lässt.
Abgesehen davon ist so etwas heutzutage m.W. auch in Nano-Grösse machbar, was bedeutet, dass die gechippte Person noch nicht einmal wissen muss, dass sie dieses Ding in sicht rägt

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 28 Mär 2015 10:15 
Quijota hat geschrieben:
:daumen:
Mich würde mal interessieren, welche Bildungsklasse sich so einen Chip verpassen lässt.
Abgesehen davon ist so etwas heutzutage m.W. auch in Nano-Grösse machbar, was bedeutet, dass die gechippte Person noch nicht einmal wissen muss, dass sie dieses Ding in sicht rägt

Und ich habe gehört, dass man die Dinger mittlerweile mit dem Trinkwasser aufnimmt und die sich dann über die Blutbahn im Körper ein sicheres Plätzchen zum Andocken suchen. :freakteach:

Im Augenblick führt das bei den saublöden Pornomafiosi-Kriegstreibern/Rothschilds/Rockefellers/Blofelds/und ... und ... und ..., die das zur Umsetzung ihrer SPECTRE-gleichen Weltherrschaftspläne entwickelten, noch zu leichten Zuordnungsproblemen. Erste Rückmeldungen lassen nämlich darauf schließen, dass die im Wasser schwimmenden Chips bei der Frage des Wirts keinen Unterschied zwischen Kind und Kartoffel machen ... und der Vorgang des Kochens oder Bratens wirkt auf die Teile dummerweise zerstörerisch. :o


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der gläserne Mensch - wie wir Alle überwacht werden
BeitragVerfasst: 28 Mär 2015 10:37 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 11 Jan 2015 16:24
Beiträge: 1424
Na toll !!!

Nun wissen wir endlich warum alle - auch die welche schon geimpft sind - demnächst zwangsweise geimpft werden sollen !

(eigentlich dürfte ich darüber ja nicht reden - doch hier in diesem kleine Kreis...) Wie mir aus dubiosesten Quellen bekannt wurde, ist dies für den kommenden 1. April geplant - NEIN, kein Aprilscherz ! Das ist die Idee. Jeder wir genau das denken !!

Immer weiter so, wer nicht irre denkt, ist womöglich irre - bitte nur an die nächsten Vertrauenspersonen weitersagen - da muss unbedingt geheim bleiben :idea:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 191 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de