Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 14 Aug 2018 18:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: IWF
BeitragVerfasst: 19 Feb 2011 14:44 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Neuordnung des Weltfinanzsystems : Mehr Macht für IWF
Abermals werden die Rufe nach mehr Macht für den IWF laut, als einer von mehreren Vorschlägen eines “Expertengremiums”. Bereits jetzt sind die Befugnisse dieser Machthydra erschreckend und führen zu erheblichen Gefahren für souveräne Staaten. Liest man die Vorschläge aus dem Gremium wo sich Menschen wie Horst Köhler, Paul Volcker und Michael Camdessus treffen, wird schnell klar wohin die Reise gehen soll. Braucht die Menschheit wirklich mehr IWF, oder endlich wieder mehr Souveränität?

Eines der Hauptthemen dieses Gremiums sind die Leistungsbilanzen von Ländern, sprich das Verhältnis von Import zu Export und das daraus resultierende Defizit. Dieses dann zu sanktionieren ist das “perpetuum Mobile” welches diese Gruppe nun für sich zu entdeckt haben scheint. Doch sieht man sich die Realität an, wird schnell klar, das ist ein Schuss in den Ofen.
weiter:
http://www.infokriegernews.de/wordpress ... #more-9964

Auch "Köhler, der Weggelaufene" ist dabei und heckt solche Sachen aus... :evil:

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IWF
BeitragVerfasst: 19 Feb 2011 20:52 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 07 Feb 2011 19:13
Beiträge: 1539
Was nutzt die Macht des IWF gegen internationale Konzerne, die ihre Gewinne in Steuerparadiesen erzielen und in Ländern mit fleissigen Mallocher die Verluste verbuchen. Schwimmen gegen Strom ist auch für sie schwer - Regiegungen sind weicher, als Rechtsabteilungen von Konzernen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IWF
BeitragVerfasst: 12 Mär 2011 13:16 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
IWF beklagt, die "Saat für die nächste Krise" werde gesät
Der Internationale Währungsfonds (IWF) kritisiert mit ungewöhnlich klaren Worten, dass das Finanzsystem jetzt noch anfälliger sei als vor der Finanzkrise

Ohne diplomatisches Geschwafel stellt der Internationale Währungsfonds (IWF) in einer nun bekannt gewordenen internen Studie das grandiose Scheitern der Regierungen im Rahmen der Finanzkrise fest. Etliche US-Medien hatten über das Papier Studie berichtet, in der sich die Washingtoner Finanzorganisation darüber beklagt, dass einige der Kernprobleme sogar noch verschlimmert worden seien, als zu umfangreiche Maßnahmen umgesetzt wurden, um kränkelnde Banken und andere Unternehmen zu retten.
weiter:
http://www.heise.de/tp/blogs/8/149415

Es war und ist in den Händen der POlitikerInnen, das zu ändern. Was ist geschehen: wenig bis nichts :nono:

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IWF
BeitragVerfasst: 06 Jan 2014 19:49 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Es wird wohl Zeit, dass JedeR sein/ihr Bankkonto abraeumt und das Geld woanders aufbewahrt:
Zitat:
IWF drängt auf Enteignung der Sparer
Ralf Streck 06.01.2014
Bankenrettungen haben die Verschuldung auf Rekordwerte getrieben, die nur mit "finanzieller Repression" wie Zwangsabgaben für Sparer, Inflation und Schuldenschnitten einzudämmen seien
Dass der Internationale Währungsfonds (IWF) für Schuldenschnitte eintritt und es deshalb auch in der "Rettungs-Troika" längst kracht, ist hinlänglich bekannt. Dass der IWF auch für Zwangsabgaben für alle Sparer eintritt, haben die Vorgänge in Zypern gezeigt, wo IWF, EU-Kommission und Europäische Zentralbank (EZB) die Sparer schon mit 10% für die Bankenrettung zur Kasse bitten wollten (Letzte Zwangsabgabe in Europa "endete vor Erschießungskommando"). Doch das ist nur der Anfang einer viel radikaleren Kur, die Europa verordnet werden soll, um die Rekordverschuldung wieder in erträgliche Bereiche zu bringen.

Immer wieder wurde in Telepolis aufgezeigt, dass die angebliche Rettung von Krisenstaaten wie Irland alles andere als erfolgreich war und der Ausstieg aus dem Rettungsschirm eine reine Show ist. Für die breite Bevölkerung brachte diese "Rettung" schlicht Verarmung und Druck zur Auswanderung, während das Geld für die angebliche Rettung der Länder nur eine getarnte Bankenrettung war.

In die Geldhäuser und in die Taschen von Spekulanten flossen nicht nur die Rettungsmilliarden, sondern auch die Ersparnisse der Rentenfonds und Steuern. Doch das eigentliche Problem, das angeblich angegangen werden sollte, hat sich nur verschlimmert. In allen Krisenländern ist mit der Bankenrettung die Staatsverschuldung explodiert, in Irland hat sie sich in den Krisenjahren trotz massiver Kürzungs- und Sparprogramme sogar verfünffacht

weiter:
http://www.heise.de/tp/artikel/40/40709/1.html

Wie sagte Rockefeller doch so schoen: "Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs. Alles, was wir brauchen,
ist die eine richtig große Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren."

(1994 vor dem Wirtschafts-Ausschuss der Vereinten Nationen (UN Business Council) -
(Und wenn man keine Krise hat - oder sie zu klein ist - dann bastelt man sich Eine, die gross genug ist.

Alle Politiker wissen, worauf das hinauslaufen wird, und JedeR spielt mit...

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IWF
BeitragVerfasst: 16 Apr 2015 22:28 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Gerade habe ich diesen link gefunden:
http://de.wikipedia.org/wiki/Pariser_Club

Wie aus den unten stehenden Tabellen zu ersehen ist, gehört z.B. RU zu den Geberländern und zu den Schuldnerländern, die einen Vertrag mit dem Pariser Club geschlossen haben.
Ich verstehe das nicht, aber vielleicht Jemand von euch?

Aus obigem link:
Zitat:
...Seither hat der Klub samt einer kleinen Organisation seinen Sitz im Schatzamt des französischen Finanzministeriums. Traditionell fungiert der Direktor des Schatzamts als Präsident des Klubs, derzeit Xavier Musca. Zudem verfügt der Pariser Club über ein ständiges Sekretariat, an das Anfragen gestellt werden können. Dies beruht allein auf der seit 1956 entstandenen Tradition und ständigen Übung. Der Klub verfügt über keinerlei schriftliche rechtliche Grundlagen - weder einen Regierungsvertrag noch eine organisatorische Verfassung.

Das gefettete sieht für mich sehr nach Willkür aus...

In obigem Artikel ist auch der Londoner Club erwähnt - dort steht das Gleiche wie hier zitiert...

Die Zahlen stammen aus 2009, was aber am System nichts ändert

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IWF
BeitragVerfasst: 16 Apr 2015 23:29 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 11 Jan 2015 16:24
Beiträge: 1424
Willkür ?

Wieso – eine Gruppe von Mediatoren – wer soll die Deiner Meinung nach wählen ? Du darfst gerne Deinen eigenen Club gründen…

Das BMWI schreibt dazu lakonisch :

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat geschrieben:
Was ist der Pariser Club?

Die Verschuldung von Staaten ist nach wie vor eines der Hauptprobleme der Weltwirtschaft. Im Pariser Club, der im Juni 2006 sein 50-jähriges Jubiläum feierte, sind die wichtigsten öffentlichen Gläubigerstaaten zusammengeschlossen, um koordinierte tragfähige Lösungen bei Zahlungsschwierigkeiten von Schuldnerländern zu finden. Der Anstoß für die Gründung des Pariser Club war der Gedanke, dass Verschuldungsprobleme nur gemeinsam von Schuldner- und Gläubigerregierrungen gelöst werden können.

Inzwischen hat der Pariser Club mehr als 400 Umschuldungsabkommen mit ca. 80 Entwicklungsländern und Schwellenländern mit Zahlungsproblemen geschlossen. Das Gesamtvolumen der umgeschuldeten oder annullierten Schulden übersteigt 500 Mrd. US-Dollar.

Der Pariser Club umfasst inzwischen 20 ständige Mitglieder; hinzu kommen anlassbezogen weitere assoziierte Mitglieder, darunter Brasilien, Südafrika und die People's Bank of China.

Der Pariser Club tagt in Paris unter Vorsitz eines ranghohen Vertreters der französischen Regierung, die das Sekretariat und den Konferenzraum zur Verfügung stellt. Der Pariser Club ist ein informelles Forum geblieben, die Verfahrensregeln werden von den Gläubigerländern im Konsens festgelegt und fortentwickelt. Inzwischen hat sich der Pariser Club neben IWF und Weltbank als eine zentrale Instanz etabliert, wenn es um die Bewältigung von staatlichen Zahlungskrisen geht.


Was die Verbindlichkeit angeht ist doch das WIKI recht deutlich :

Zitat:
Die Verhandlungsergebnisse des Pariser Club werden in einem Protokoll festgehalten, das in bilateralen Umschuldungsabkommen umgesetzt werden muss. Erst diese Abkommen sind völkerrechtlich verbindlich.
Im Klartext, wenn die Verhandlungen abgeschlossen sind und es zu einer Vereinbarung gekommen ist, mündet diese in in einem supranationalen Vertrag.

Wer, außer den Verhandlungspartnern – nebst den vermittelnden Mediatoren – soll da noch gefragt werden ? Wer z.B. „legitimiert“ die UNO ? - bislang gibt es meines Wissens noch keine „Weltregierung“ die dann alle wählen dürfen – wo doch schon Wahlen in D als problematisch - gar als "unnütz" angesehen werden ...

:trommel: Ach ja - was sagt die "Untergrundpresse" dazu - gibt es da irgendetwas zu lernen ?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IWF
BeitragVerfasst: 17 Apr 2015 19:47 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Keine Ahnung, was die Untergrundpresse dazu meint - ich habe den Artikel ja erst gestern Abend zufällig gefunden.
Ich fand es halt interessant, dass es Staaten gibt, die sowohl Schuldner als auch Gläubiger sind/waren - jedenfalls hatte ich das so verstanden

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de