Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 20 Okt 2019 20:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 28 Jun 2014 09:23 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Quijota hat geschrieben:
Vorsicht Satire: Die EU-Nationalmannschaft
http://qpress.de/2014/06/27/eu-verbot-f ... kt-naeher/


qpress.de hat geschrieben:
Und wenn Europa dann endlich eine Nation ist, wie es doch der erklärte Wille der EU-Technokraten ist, dann ist auch bei den Weltmeisterschaften Schluss mit lustig, dann darf da nur noch eine Mannschaft auflaufen.

Also irgendwann ist mal die Grenze erreicht! Bild

Wenn das kommt, dann fordere ich definitiv Deutschlands Austritt aus der EU, jawoll!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 28 Jun 2014 14:09 
SolaBona hat geschrieben:
Quijota hat geschrieben:
Vorsicht Satire: Die EU-Nationalmannschaft
http://qpress.de/2014/06/27/eu-verbot-f ... kt-naeher/


qpress.de hat geschrieben:
Und wenn Europa dann endlich eine Nation ist, wie es doch der erklärte Wille der EU-Technokraten ist, dann ist auch bei den Weltmeisterschaften Schluss mit lustig, dann darf da nur noch eine Mannschaft auflaufen.

Also irgendwann ist mal die Grenze erreicht! Bild

Wenn das kommt, dann fordere ich definitiv Deutschlands Austritt aus der EU, jawoll!

Jetzt wissen wir endlich, was der wahre Hintergrund für Camerons geplante Volksabstimmung zur EU ist ... :lol:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 15 Jun 2015 07:38 
Lady Gaga interpretiert bei den Europaspielen in Baku John Lennons Imagine

https://www.youtube.com/watch?v=oTik0YV_L0Y


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 15 Jun 2015 10:55 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Zitat:
Dieses Video enthält Content von Baku European Games Operations Committee. Dieser Partner hat das Video in deinem Land aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt.

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 15 Jun 2015 15:52 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Quijota hat geschrieben:
Zitat:
Dieses Video enthält Content von Baku European Games Operations Committee. Dieser Partner hat das Video in deinem Land aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt.

https://www.hidemyass.com/proxy
hilft dir gerne ;)

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 15 Jun 2015 17:06 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Danke, hat geklappt :rose:

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 29 Jul 2015 15:36 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
teddy hat geschrieben:
Zitat:
Kritik an Russland: Gauck boykottiert Olympische Spiele in Sotschi
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 37791.html
:

Gauck eröffnet jüdisches Sportfest
Bundespräsident Joachim Gauck (75): „Das Olympiagelände war 1936 Schauplatz der Olympischen Spiele,
als antijüdische Aktionen längst begonnen hatten.
Was für ein Symbol, dass sich ausgerechnet hier jüdische Sportler aus ganz Europa versammeln!“

http://www.bild.de/sport/mehr-sport/ero ... .bild.html
das hab ich so auch nicht gewußt, daß Juden von 1936 an bis heute nicht an den Oly Spielen teilnehmen dürfen
Insofern verstehe ich daß sie ihre eigenen Spiele veranstalten- nur im Land der Täter :neinenein:
das ist doch an Geschmacklosigkeit nicht zu überbieten

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 29 Jul 2015 15:40 
Offline
fleissiger Freigeist

Registriert: 11 Mär 2011 23:19
Beiträge: 596
eschek hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
Zitat:
Kritik an Russland: Gauck boykottiert Olympische Spiele in Sotschi
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 37791.html
:

Gauck eröffnet jüdisches Sportfest
Bundespräsident Joachim Gauck (75): „Das Olympiagelände war 1936 Schauplatz der Olympischen Spiele,
als antijüdische Aktionen längst begonnen hatten.
Was für ein Symbol, dass sich ausgerechnet hier jüdische Sportler aus ganz Europa versammeln!“

http://www.bild.de/sport/mehr-sport/ero ... .bild.html
das hab ich so auch nicht gewußt, daß Juden von 1936 an bis heute nicht an den Oly Spielen teilnehmen dürfen
Insofern verstehe ich daß sie ihre eigenen Spiele veranstalten- nur im Land der Täter :neinenein:
das ist doch an Geschmacklosigkeit nicht zu überbieten


Was fällt diesen juden auch ein ihr eigenes Sportfest zu veranstalten? Warum lassen die sich nicht einfach wieder schlachten so wie früher...
Egal was die Juden machen, es ist immer falsch. Tumber Antisemitismus.

_________________
Zu mir: Undogmatisch. Sozialliberal und SPD-Mitglied. Nazifeind, Antikommunist, entschiedener Gegner jedes religiösen Totalitarismus, Rassismus und nicht zuletzt der Verschwörungstheoretiker. Bekennender Atlantiker und Israelfreund.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 29 Jul 2015 15:47 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
NicMan hat geschrieben:
eschek hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
Zitat:
Kritik an Russland: Gauck boykottiert Olympische Spiele in Sotschi
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 37791.html
:

Gauck eröffnet jüdisches Sportfest
Bundespräsident Joachim Gauck (75): „Das Olympiagelände war 1936 Schauplatz der Olympischen Spiele,
als antijüdische Aktionen längst begonnen hatten.
Was für ein Symbol, dass sich ausgerechnet hier jüdische Sportler aus ganz Europa versammeln!“

http://www.bild.de/sport/mehr-sport/ero ... .bild.html
das hab ich so auch nicht gewußt, daß Juden von 1936 an bis heute nicht an den Oly Spielen teilnehmen dürfen
Insofern verstehe ich daß sie ihre eigenen Spiele veranstalten- nur im Land der Täter :neinenein:
das ist doch an Geschmacklosigkeit nicht zu überbieten

Was fällt diesen juden auch ein ihr eigenes Sportfest zu veranstalten? Warum lassen die sich nicht einfach wieder schlachten so wie früher...
Egal was die Juden machen, es ist immer falsch. Tumber Antisemitismus.

Insofern verstehe ich daß sie ihre eigenen Spiele veranstalten-
NM Du bist ja noch hysterischer als Fazer und KK zusammen

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 29 Jul 2015 15:48 
Offline
fleissiger Freigeist

Registriert: 11 Mär 2011 23:19
Beiträge: 596
eschek hat geschrieben:
NicMan hat geschrieben:
eschek hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
Zitat:
Kritik an Russland: Gauck boykottiert Olympische Spiele in Sotschi
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 37791.html
:

Gauck eröffnet jüdisches Sportfest
Bundespräsident Joachim Gauck (75): „Das Olympiagelände war 1936 Schauplatz der Olympischen Spiele,
als antijüdische Aktionen längst begonnen hatten.
Was für ein Symbol, dass sich ausgerechnet hier jüdische Sportler aus ganz Europa versammeln!“

http://www.bild.de/sport/mehr-sport/ero ... .bild.html
das hab ich so auch nicht gewußt, daß Juden von 1936 an bis heute nicht an den Oly Spielen teilnehmen dürfen
Insofern verstehe ich daß sie ihre eigenen Spiele veranstalten- nur im Land der Täter :neinenein:
das ist doch an Geschmacklosigkeit nicht zu überbieten

Was fällt diesen juden auch ein ihr eigenes Sportfest zu veranstalten? Warum lassen die sich nicht einfach wieder schlachten so wie früher...
Egal was die Juden machen, es ist immer falsch. Tumber Antisemitismus.

Insofern verstehe ich daß sie ihre eigenen Spiele veranstalten-
NM Du bist ja noch hysterischer als Fazer und KK zusammen


Dafür gibt es gute Gründe, wenn ich mir einige deiner Israel-Kommentare anschaue.

_________________
Zu mir: Undogmatisch. Sozialliberal und SPD-Mitglied. Nazifeind, Antikommunist, entschiedener Gegner jedes religiösen Totalitarismus, Rassismus und nicht zuletzt der Verschwörungstheoretiker. Bekennender Atlantiker und Israelfreund.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 31 Jul 2015 05:40 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Wieso dürfen Juden nicht an der Olympiade teilnehmen? Mark Spitz ist ein jüdischer Schwimmer und hat in der Münchner Olympiade etliche Goldmedaillen abgeräumt. An den Olymp. Spielen in Mexico und Peking hat er auch teilgenommen.
Im Übrigen sollte man sich an das Attentat 1972 auf die israelische Mannschaft in München erinnern.

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 31 Jul 2015 06:12 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
NicMan hat geschrieben:
eschek hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
Zitat:
Kritik an Russland: Gauck boykottiert Olympische Spiele in Sotschi
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 37791.html
:

Gauck eröffnet jüdisches Sportfest
Bundespräsident Joachim Gauck (75): „Das Olympiagelände war 1936 Schauplatz der Olympischen Spiele,
als antijüdische Aktionen längst begonnen hatten.
Was für ein Symbol, dass sich ausgerechnet hier jüdische Sportler aus ganz Europa versammeln!“

http://www.bild.de/sport/mehr-sport/ero ... .bild.html
das hab ich so auch nicht gewußt, daß Juden von 1936 an bis heute nicht an den Oly Spielen teilnehmen dürfen
Insofern verstehe ich daß sie ihre eigenen Spiele veranstalten- nur im Land der Täter :neinenein:
das ist doch an Geschmacklosigkeit nicht zu überbieten


Was fällt diesen juden auch ein ihr eigenes Sportfest zu veranstalten? Warum lassen die sich nicht einfach wieder schlachten so wie früher...
Egal was die Juden machen, es ist immer falsch. Tumber Antisemitismus.

Quatsch mit Sosse: Was war denn mit der Olympiade 1972 in München? Der Anschlag galt bekanntlich der israelischen Mannschaft, aber das war wohl vor deiner Geburt.
Aber auch später gab es jüdische Medaillengewinner bei der Olympiade:
http://www.hagalil.com/archiv/2012/08/08/olympia-3/

Was mir missfällt, ist, dass Juden wieder mal ihre Extrawurst gebraten bekommen und die Maccabi-Games sich sehr schön propagandistisch ausschlachten lassen.

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 31 Jul 2015 08:44 
Quijota hat geschrieben:
NicMan hat geschrieben:
eschek hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
Zitat:
Kritik an Russland: Gauck boykottiert Olympische Spiele in Sotschi
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 37791.html
:

Gauck eröffnet jüdisches Sportfest
Bundespräsident Joachim Gauck (75): „Das Olympiagelände war 1936 Schauplatz der Olympischen Spiele,
als antijüdische Aktionen längst begonnen hatten.
Was für ein Symbol, dass sich ausgerechnet hier jüdische Sportler aus ganz Europa versammeln!“

http://www.bild.de/sport/mehr-sport/ero ... .bild.html
das hab ich so auch nicht gewußt, daß Juden von 1936 an bis heute nicht an den Oly Spielen teilnehmen dürfen
Insofern verstehe ich daß sie ihre eigenen Spiele veranstalten- nur im Land der Täter :neinenein:
das ist doch an Geschmacklosigkeit nicht zu überbieten


Was fällt diesen juden auch ein ihr eigenes Sportfest zu veranstalten? Warum lassen die sich nicht einfach wieder schlachten so wie früher...
Egal was die Juden machen, es ist immer falsch. Tumber Antisemitismus.

Quatsch mit Sosse: Was war denn mit der Olympiade 1972 in München? Der Anschlag galt bekanntlich der israelischen Mannschaft, aber das war wohl vor deiner Geburt.
Aber auch später gab es jüdische Medaillengewinner bei der Olympiade:
http://www.hagalil.com/archiv/2012/08/08/olympia-3/

Was mir missfällt, ist, dass Juden wieder mal ihre Extrawurst gebraten bekommen und die Maccabi-Games sich sehr schön propagandistisch ausschlachten lassen.


Extrawurst? Es gibt die unterschiedlichsten Sportfeste. Aber dass du das so benennst belegt halt einmal mehr deinen tumben Antisemitismus, den man ja auch bei Fragem, wievielte Judwn es im BT gäbe etc. bestens sehen kann.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 31 Jul 2015 16:50 
Offline
fleissiger Freigeist

Registriert: 11 Mär 2011 23:19
Beiträge: 596
Fazer hat geschrieben:
Quijota hat geschrieben:
NicMan hat geschrieben:
eschek hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
Zitat:
Kritik an Russland: Gauck boykottiert Olympische Spiele in Sotschi
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 37791.html
:

Gauck eröffnet jüdisches Sportfest
Bundespräsident Joachim Gauck (75): „Das Olympiagelände war 1936 Schauplatz der Olympischen Spiele,
als antijüdische Aktionen längst begonnen hatten.
Was für ein Symbol, dass sich ausgerechnet hier jüdische Sportler aus ganz Europa versammeln!“

http://www.bild.de/sport/mehr-sport/ero ... .bild.html
das hab ich so auch nicht gewußt, daß Juden von 1936 an bis heute nicht an den Oly Spielen teilnehmen dürfen
Insofern verstehe ich daß sie ihre eigenen Spiele veranstalten- nur im Land der Täter :neinenein:
das ist doch an Geschmacklosigkeit nicht zu überbieten


Was fällt diesen juden auch ein ihr eigenes Sportfest zu veranstalten? Warum lassen die sich nicht einfach wieder schlachten so wie früher...
Egal was die Juden machen, es ist immer falsch. Tumber Antisemitismus.

Quatsch mit Sosse: Was war denn mit der Olympiade 1972 in München? Der Anschlag galt bekanntlich der israelischen Mannschaft, aber das war wohl vor deiner Geburt.
Aber auch später gab es jüdische Medaillengewinner bei der Olympiade:
http://www.hagalil.com/archiv/2012/08/08/olympia-3/

Was mir missfällt, ist, dass Juden wieder mal ihre Extrawurst gebraten bekommen und die Maccabi-Games sich sehr schön propagandistisch ausschlachten lassen.


Extrawurst? Es gibt die unterschiedlichsten Sportfeste. Aber dass du das so benennst belegt halt einmal mehr deinen tumben Antisemitismus, den man ja auch bei Fragem, wievielte Judwn es im BT gäbe etc. bestens sehen kann.


Dazu noch ergänzend:
http://www.vice.com/de/read/wer-kann-sc ... e=vicefbde

Zitat:
Unglaublicherweise gibt es Sportveranstaltungen, an denen nur Deutsche teilnehmen. Zum Beispiel die Deutsche Leichtathletikmeisterschaft, oder die Deutsche Meisterschaft in irgendeinem verdammten Sport. Davon abgesehen gibt es auch die deutschen Nationalmannschaften, in denen ebenfalls ausschließlich Deutsche sind. Davon mal ganz abgesehen nehmen an den Maccabi Games Menschen aus 38 Ländern teil. Passt also nicht ganz zusammen. Oder einfach mal wieder den Staat Israel und alle Menschen jüdischen Glaubens in einen Topf geworfen? Dazu weiter unten mehr. Und tatsächlich hat es einen guten Grund, dass an den Spielen nur Menschen jüdischen Glaubens teilnehmen dürfen. Schon seit dem späten 19. Jahrhundert wurden in Europa Juden aus vielen Sportvereinen ausgeschlossen, woraufhin sie jüdische Sportvereine gründeten. Der Makkabi-Weltverband wurde schließlich 1921 ins Leben gerufen.


Der Artikel wartet noch mit ein paar gefundenen antisemitischen Perlen auf.

_________________
Zu mir: Undogmatisch. Sozialliberal und SPD-Mitglied. Nazifeind, Antikommunist, entschiedener Gegner jedes religiösen Totalitarismus, Rassismus und nicht zuletzt der Verschwörungstheoretiker. Bekennender Atlantiker und Israelfreund.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 31 Jul 2015 20:42 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
NicMan hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
Quijota hat geschrieben:
NicMan hat geschrieben:
eschek hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
Zitat:
Kritik an Russland: Gauck boykottiert Olympische Spiele in Sotschi
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 37791.html
:

Gauck eröffnet jüdisches Sportfest
Bundespräsident Joachim Gauck (75): „Das Olympiagelände war 1936 Schauplatz der Olympischen Spiele,
als antijüdische Aktionen längst begonnen hatten.
Was für ein Symbol, dass sich ausgerechnet hier jüdische Sportler aus ganz Europa versammeln!“

http://www.bild.de/sport/mehr-sport/ero ... .bild.html
das hab ich so auch nicht gewußt, daß Juden von 1936 an bis heute nicht an den Oly Spielen teilnehmen dürfen
Insofern verstehe ich daß sie ihre eigenen Spiele veranstalten- nur im Land der Täter :neinenein:
das ist doch an Geschmacklosigkeit nicht zu überbieten


Was fällt diesen juden auch ein ihr eigenes Sportfest zu veranstalten? Warum lassen die sich nicht einfach wieder schlachten so wie früher...
Egal was die Juden machen, es ist immer falsch. Tumber Antisemitismus.

Quatsch mit Sosse: Was war denn mit der Olympiade 1972 in München? Der Anschlag galt bekanntlich der israelischen Mannschaft, aber das war wohl vor deiner Geburt.
Aber auch später gab es jüdische Medaillengewinner bei der Olympiade:
http://www.hagalil.com/archiv/2012/08/08/olympia-3/

Was mir missfällt, ist, dass Juden wieder mal ihre Extrawurst gebraten bekommen und die Maccabi-Games sich sehr schön propagandistisch ausschlachten lassen.


Extrawurst? Es gibt die unterschiedlichsten Sportfeste. Aber dass du das so benennst belegt halt einmal mehr deinen tumben Antisemitismus, den man ja auch bei Fragem, wievielte Judwn es im BT gäbe etc. bestens sehen kann.


Dazu noch ergänzend:
http://www.vice.com/de/read/wer-kann-sc ... e=vicefbde

Zitat:
Unglaublicherweise gibt es Sportveranstaltungen, an denen nur Deutsche teilnehmen. Zum Beispiel die Deutsche Leichtathletikmeisterschaft, oder die Deutsche Meisterschaft in irgendeinem verdammten Sport. Davon abgesehen gibt es auch die deutschen Nationalmannschaften, in denen ebenfalls ausschließlich Deutsche sind. Davon mal ganz abgesehen nehmen an den Maccabi Games Menschen aus 38 Ländern teil. Passt also nicht ganz zusammen. Oder einfach mal wieder den Staat Israel und alle Menschen jüdischen Glaubens in einen Topf geworfen? Dazu weiter unten mehr. Und tatsächlich hat es einen guten Grund, dass an den Spielen nur Menschen jüdischen Glaubens teilnehmen dürfen. Schon seit dem späten 19. Jahrhundert wurden in Europa Juden aus vielen Sportvereinen ausgeschlossen, woraufhin sie jüdische Sportvereine gründeten. Der Makkabi-Weltverband wurde schließlich 1921 ins Leben gerufen.


Der Artikel wartet noch mit ein paar gefundenen antisemitischen Perlen auf.
Wenn ich das richtig verstanden habe, trifft es nicht zu, dass in der dt. Nationalmannschaft keine Ausländer spielen dürfen:
http://fussball-geld.de/auslaenderregel ... undesliga/

Im Übrigen ist es mir ziemlich egal, ob und wo man nun eine "jüdische Olympiade" abhält (m.W. gibt es aber keine christl. oder muslimische Olympiade und ich finde, dass diese Aufteilung auch überflüssig wäre, denn es geht um Sport und nicht um Religion)
Wenn im 19 Jh. in Europa Juden aus Sportvereinen ausgeschlossen wurden, dann hat sich das inzwischen geändert und man müsste daher auch keine eigene Veranstaltung abhalten.

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 31 Jul 2015 21:43 
Quijota hat geschrieben:
NicMan hat geschrieben:
Dazu noch ergänzend:
http://www.vice.com/de/read/wer-kann-sc ... e=vicefbde

Zitat:
Unglaublicherweise gibt es Sportveranstaltungen, an denen nur Deutsche teilnehmen. Zum Beispiel die Deutsche Leichtathletikmeisterschaft, oder die Deutsche Meisterschaft in irgendeinem verdammten Sport. Davon abgesehen gibt es auch die deutschen Nationalmannschaften, in denen ebenfalls ausschließlich Deutsche sind. Davon mal ganz abgesehen nehmen an den Maccabi Games Menschen aus 38 Ländern teil. Passt also nicht ganz zusammen. Oder einfach mal wieder den Staat Israel und alle Menschen jüdischen Glaubens in einen Topf geworfen? Dazu weiter unten mehr. Und tatsächlich hat es einen guten Grund, dass an den Spielen nur Menschen jüdischen Glaubens teilnehmen dürfen. Schon seit dem späten 19. Jahrhundert wurden in Europa Juden aus vielen Sportvereinen ausgeschlossen, woraufhin sie jüdische Sportvereine gründeten. Der Makkabi-Weltverband wurde schließlich 1921 ins Leben gerufen.


Der Artikel wartet noch mit ein paar gefundenen antisemitischen Perlen auf.
Wenn ich das richtig verstanden habe, trifft es nicht zu, dass in der dt. Nationalmannschaft keine Ausländer spielen dürfen:
http://fussball-geld.de/auslaenderregel ... undesliga/

Und Du hast es natürlich falsch verstanden. :roll:

Lies einfach mal, was Du verlinkst, und versuche das zu verstehen. Der Text ist nämlich sooo schwierig nicht geschrieben. Stichwort: Fußball-BUNDESLIGA (!) Steht schon in der Überschrift ... :floet:
Quijota hat geschrieben:
Im Übrigen ist es mir ziemlich egal, ob und wo man nun eine "jüdische Olympiade" abhält (m.W. gibt es aber keine christl. oder muslimische Olympiade und ich finde, dass diese Aufteilung auch überflüssig wäre, denn es geht um Sport und nicht um Religion)
Wenn im 19 Jh. in Europa Juden aus Sportvereinen ausgeschlossen wurden, dann hat sich das inzwischen geändert und man müsste daher auch keine eigene Veranstaltung abhalten.

Das 20. Jahrhundert sah da in weiten Teilen auch nicht wirklich besser aus. :o
Und so lange es Menschen wie (= :facepalm: ), unseren Esel und Dich gibt, die in ihrem antisemitischen Tun noch Duldung/Unterstützung von "Freigeistern" wie SolaBona und der Forumsleitung erfahren, steht leider zu befürchten, dass solche Entwicklungen immer wieder eintreten können.

Zu den Spielen selbst ist zu sagen, dass selbstverständlich überhaupt nichts gegen die Aufrechterhaltung einer solchen Traditionsveranstaltung spricht. Wie man auch hier wieder sieht, hat das noch den positiven Nebeneffekt, dass man bei der Gelegenheit die historischen und sportpolitischen Wissenslücken von Menschen schließen kann, welche sich selbst nur allzu gerne über - beispielsweise - Geographieschwächen Anderer lustig machen ... 8-)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 01 Aug 2015 00:17 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Kritikaster hat geschrieben:
Und so lange es Menschen wie (= :facepalm: ), unseren Esel und Dich gibt, die in ihrem antisemitischen Tun noch Duldung/Unterstützung von "Freigeistern" wie SolaBona und der Forumsleitung erfahren

Also, ich unterstütze Antisemitismus nicht, obwohl der ja unsere staatliche und bürgerliche Pflicht sein soll. ;)

Bild

_________________
Tja, etwas besseres als Merkel konnte den Deutschen gar nicht passieren. (Fazer aka Nonsequitur) Bild Bild Bild
Kanzlerin Merkel versucht vergeblich Probleme zu lösen, die Deutschland ohne sie niemals gehabt hätte (David Schaub)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 01 Aug 2015 06:57 
SolaBona hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
Und so lange es Menschen wie (= :facepalm: ), unseren Esel und Dich gibt, die in ihrem antisemitischen Tun noch Duldung/Unterstützung von "Freigeistern" wie SolaBona und der Forumsleitung erfahren

Also, ich unterstütze Antisemitismus nicht ...

Deine ständige, undifferenzierte Inschutznahme antisemitischer Volksverhetzer wie (= :facepalm: ) , gerade auch, wenn es unmittelbar um dessen antisemitische Hetze und daraus zu ziehende Konsequenzen gegen diese Unperson geht, belegt leider das Gegenteil. :schulter:

Es ist in letzter Zeit häufiger festzustellen, dass es Dir unangenehm ist, wenn auf Dein in diesem Forum gezeigtes Verhalten hingewiesen wird.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 01 Aug 2015 07:40 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Kritikaster hat geschrieben:
Quijota hat geschrieben:
NicMan hat geschrieben:
Dazu noch ergänzend:
http://www.vice.com/de/read/wer-kann-sc ... e=vicefbde

Zitat:
Unglaublicherweise gibt es Sportveranstaltungen, an denen nur Deutsche teilnehmen. Zum Beispiel die Deutsche Leichtathletikmeisterschaft, oder die Deutsche Meisterschaft in irgendeinem verdammten Sport. Davon abgesehen gibt es auch die deutschen Nationalmannschaften, in denen ebenfalls ausschließlich Deutsche sind. Davon mal ganz abgesehen nehmen an den Maccabi Games Menschen aus 38 Ländern teil. Passt also nicht ganz zusammen. Oder einfach mal wieder den Staat Israel und alle Menschen jüdischen Glaubens in einen Topf geworfen? Dazu weiter unten mehr. Und tatsächlich hat es einen guten Grund, dass an den Spielen nur Menschen jüdischen Glaubens teilnehmen dürfen. Schon seit dem späten 19. Jahrhundert wurden in Europa Juden aus vielen Sportvereinen ausgeschlossen, woraufhin sie jüdische Sportvereine gründeten. Der Makkabi-Weltverband wurde schließlich 1921 ins Leben gerufen.


Der Artikel wartet noch mit ein paar gefundenen antisemitischen Perlen auf.
Wenn ich das richtig verstanden habe, trifft es nicht zu, dass in der dt. Nationalmannschaft keine Ausländer spielen dürfen:
http://fussball-geld.de/auslaenderregel ... undesliga/

Und Du hast es natürlich falsch verstanden. :roll:

Lies einfach mal, was Du verlinkst, und versuche das zu verstehen. Der Text ist nämlich sooo schwierig nicht geschrieben. Stichwort: Fußball-BUNDESLIGA (!) Steht schon in der Überschrift ... :floet:
Quijota hat geschrieben:
Im Übrigen ist es mir ziemlich egal, ob und wo man nun eine "jüdische Olympiade" abhält (m.W. gibt es aber keine christl. oder muslimische Olympiade und ich finde, dass diese Aufteilung auch überflüssig wäre, denn es geht um Sport und nicht um Religion)
Wenn im 19 Jh. in Europa Juden aus Sportvereinen ausgeschlossen wurden, dann hat sich das inzwischen geändert und man müsste daher auch keine eigene Veranstaltung abhalten.

Das 20. Jahrhundert sah da in weiten Teilen auch nicht wirklich besser aus. :o
Und so lange es Menschen wie (= :facepalm: ), unseren Esel und Dich gibt, die in ihrem antisemitischen Tun noch Duldung/Unterstützung von "Freigeistern" wie SolaBona und der Forumsleitung erfahren, steht leider zu befürchten, dass solche Entwicklungen immer wieder eintreten können.

Zu den Spielen selbst ist zu sagen, dass selbstverständlich überhaupt nichts gegen die Aufrechterhaltung einer solchen Traditionsveranstaltung spricht. Wie man auch hier wieder sieht, hat das noch den positiven Nebeneffekt, dass man bei der Gelegenheit die historischen und sportpolitischen Wissenslücken von Menschen schließen kann, welche sich selbst nur allzu gerne über - beispielsweise - Geographieschwächen Anderer lustig machen ... 8-)

Zitat:
...Die Regelungen wurden insbesondere deswegen eingeführt, um dem Nachwuchs für die deutsche Nationalmannschaft Spielpraxis in Profivereinen zu verschaffen, die in immer stärkeren Maße ausländische Spieler verpflichtete....


Ich hatte das so verstanden, dass es eine Ausländerquote für die Nationalmannschaft gibt. Welchen Sinn sollte sonst die obige Regelung machen?
Aber wie dem auch sei: dieses Forum entwickelt sich mMn immer mehr zu einem Unfreigeister-Forum

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 01 Aug 2015 08:26 
Quijota hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
Quijota hat geschrieben:
Wenn ich das richtig verstanden habe, trifft es nicht zu, dass in der dt. Nationalmannschaft keine Ausländer spielen dürfen:
http://fussball-geld.de/auslaenderregel ... undesliga/

Und Du hast es natürlich falsch verstanden. :roll:

Lies einfach mal, was Du verlinkst, und versuche das zu verstehen. Der Text ist nämlich sooo schwierig nicht geschrieben. Stichwort: Fußball-BUNDESLIGA (!) Steht schon in der Überschrift ... :floet:
Quijota hat geschrieben:
Im Übrigen ist es mir ziemlich egal, ob und wo man nun eine "jüdische Olympiade" abhält (m.W. gibt es aber keine christl. oder muslimische Olympiade und ich finde, dass diese Aufteilung auch überflüssig wäre, denn es geht um Sport und nicht um Religion)
Wenn im 19 Jh. in Europa Juden aus Sportvereinen ausgeschlossen wurden, dann hat sich das inzwischen geändert und man müsste daher auch keine eigene Veranstaltung abhalten.

Das 20. Jahrhundert sah da in weiten Teilen auch nicht wirklich besser aus. :o
Und so lange es Menschen wie (= :facepalm: ), unseren Esel und Dich gibt, die in ihrem antisemitischen Tun noch Duldung/Unterstützung von "Freigeistern" wie SolaBona und der Forumsleitung erfahren, steht leider zu befürchten, dass solche Entwicklungen immer wieder eintreten können.

Zu den Spielen selbst ist zu sagen, dass selbstverständlich überhaupt nichts gegen die Aufrechterhaltung einer solchen Traditionsveranstaltung spricht. Wie man auch hier wieder sieht, hat das noch den positiven Nebeneffekt, dass man bei der Gelegenheit die historischen und sportpolitischen Wissenslücken von Menschen schließen kann, welche sich selbst nur allzu gerne über - beispielsweise - Geographieschwächen Anderer lustig machen ... 8-)

Zitat:
...Die Regelungen wurden insbesondere deswegen eingeführt, um dem Nachwuchs für die deutsche Nationalmannschaft Spielpraxis in Profivereinen zu verschaffen, die in immer stärkeren Maße ausländische Spieler verpflichtete....

Ich hatte das so verstanden, dass es eine Ausländerquote für die Nationalmannschaft gibt. Welchen Sinn sollte sonst die obige Regelung machen?

:roll:
Es geht in dem Artikel, wie Dein letztes Zitat belegt, um eine Beschränkung des Ausländeranteils in VEREINSMANNSCHAFTEN! Hintergrund ist die Absicht, durch vermehrten Einsatz DEUTSCHER (!) Spieler in diesen Mannschaften diesen Spielpraxis und Erfahrung zukommen zu lassen und auf diesem Weg mittelfristig die DEUTSCHE (!) Nationalmannschaft durch diese DEUTSCHEN (!) Spieler zu stärken. Ist doch gar nicht schwer zu verstehen.

Wie man am Gewinn des WM-Titels in Brasilien erkennt, war das Konzept erfolgreich. 8-)
Quijota hat geschrieben:
Aber wie dem auch sei: dieses Forum entwickelt sich mMn immer mehr zu einem Unfreigeister-Forum

In der Tat! Und Du hast dabei, zusammen mit einigen anderen ForistINNen, die Autokratien und Diktaturen in den Himmel loben, während sie unsere FDGO verächtlich machen, eine Vorreiterrolle übernommen! :daumenrunter:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 01 Aug 2015 08:49 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Kritikaster hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
Und so lange es Menschen wie (= :facepalm: ), unseren Esel und Dich gibt, die in ihrem antisemitischen Tun noch Duldung/Unterstützung von "Freigeistern" wie SolaBona und der Forumsleitung erfahren

Also, ich unterstütze Antisemitismus nicht ...

Es ist in letzter Zeit häufiger festzustellen, dass es Dir unangenehm ist, wenn auf Dein in diesem Forum gezeigtes Verhalten hingewiesen wird.

RK, was auch immer du von mir behauptest - meistens Unsinn - tangiert mich mittlerweile nicht mehr. Denn deine ständigen Gesinnungsbezichtigungen in Bezug auf mich und andere User, die nicht deiner Meinung sind, sind mittlerweile so inflationär, dass es langweilt; betreffs mich persönlich habe ich mich inzwischen daran gewöhnt und damit abgefunden. Es bleibt mir nichts anderes übrig.

Was mich allerdings wundert, ist, dass dir dein selbstgerechtes, permanentes Denunziantengehabe in Bezug auf User, die anders denken als du, nicht langsam mal selber auffällt: "der ist ein Antisemit/Putinversteher/Amerikahasser/Verächtlichmacher unserer FDGO/Unterstützer von Diktaturen, die ist eine Antisemitin/Putinversteherin/Amerikahasserin/Verächtlichmacherin unserer FDGO/Unterstützerin von Diktaturen, der/die unterstützt Antisemitismus, der/die duldet Antisemitismus" usw. Dazu bist du dir offensichtlich nicht zu schade.

Kritikaster hat geschrieben:
Deine ständige, undifferenzierte Inschutznahme antisemitischer Volksverhetzer wie (= :facepalm: ) , gerade auch, wenn es genau um dieses Thema und daraus zu ziehende Konsequenzen gegen diese Unperson geht, belegt leider das Gegenteil. :schulter:

Du verlangst sogar, dass man in das Bashing bestimmter User wie z.B. JoJo (was soll eigentlich dieses kindische (= :facepalm: ) ?), den du "Unperson" nennst, einstimmt, oder man ist in deinen Augen ein Antisemit. Freundchen, auf dieses, dein dir eigenes Niveau kriegst weder du mich noch werden das andere schaffen.

RK, antworte gern noch mal, dann kannst du triumphierend hier, an dieser Stelle, das letzte Wort für dich verbuchen, denn das ist dir ja immer wichtig. Ich verabschiede mich schon mal, mir langts derweil, adios.

_________________
Tja, etwas besseres als Merkel konnte den Deutschen gar nicht passieren. (Fazer aka Nonsequitur) Bild Bild Bild
Kanzlerin Merkel versucht vergeblich Probleme zu lösen, die Deutschland ohne sie niemals gehabt hätte (David Schaub)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 01 Aug 2015 09:24 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Quijota hat geschrieben:
Ich hatte das so verstanden, dass es eine Ausländerquote für die Nationalmannschaft gibt.
du hast das schlicht falsch verstanden.
Quijota hat geschrieben:
Aber wie dem auch sei: dieses Forum entwickelt sich mMn immer mehr zu einem Unfreigeister-Forum
aber, statt zu sagen, dass du es falsch verstanden hast, meckerst du über die anderen user, die dich darauf aufmerksam machen, dass du etwas falsch verstanden hast.

wenn das das erste mal gewesen wäre, ich hätte nichts gesagt. aber das passiert immer weider.

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 01 Aug 2015 10:23 
Da Du mir eine konkrete Frage stellst, musst Du ja wohl davon ausgehen, dass diese von mir auch noch einmal beantwortet wird, SoBo, womit sich Dein Satz
SolaBona hat geschrieben:
KK, antworte gern noch mal, dann kannst du triumphierend hier, an dieser Stelle, das letzte Wort für dich verbuchen, denn das ist dir ja immer wichtig.

einmal mehr als sinnlos herausstellt. :roll:
Bestünde darüber hinaus das Bedürfnis, die Falschheit Deiner Behauptung nachzuweisen, wäre das anhand der in diesem Forum geführten Diskussionen zwar mit etwas Suche und Arbeit verbunden, aber insgesamt doch problemlos möglich. :phrav:
Wen's interessiert, möge sich des Themas gerne annehmen ... :mrgreen:

Zur Frage
SolaBona hat geschrieben:
(was soll eigentlich dieses ... (= :facepalm: ) ?)

ist Dir die Antwort natürlich bekannt.
...
:hmm:
...
Nee, das muss doch nicht so sein! :nono:

Wer sich, wie Du, innerhalb weniger Tage oder gar Stunden nicht mehr daran erinnert, was sie selbst geschrieben hat, der kann natürlich auch das entfallen. Also erhältst Du mal wieder meine kostenlose Hilfe dabei, Dich zu erinnern, dass ich damit lediglich einer Bitte der Forumsleitung entsprach 8-) :
viewtopic.php?f=60&t=3127&p=100983&hilit=kotz+smileys#p100983
Sehr interessant auch die dem vorausgehende Diskussion. Solltest Du vielleicht noch einmal lesen.
SolaBona hat geschrieben:
Dazu bist du dir offensichtlich nicht zu schade.

Es wäre ja auch noch schöner, wenn man sich zu schade dafür wäre, einen in diesem Forum um sich greifenden Ungeist beim Namen zu nennen! Wenn das schon die Forumsleitung toleriert und nichts dagegen unternimmt, müssen sich halt andere User dafür finden.
SolaBona hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
Deine ständige, undifferenzierte Inschutznahme antisemitischer Volksverhetzer wie (= :facepalm: ) , gerade auch, wenn es genau um dieses Thema und daraus zu ziehende Konsequenzen gegen diese Unperson geht, belegt leider das Gegenteil. :schulter:

Du verlangst sogar, dass man in das Bashing bestimmter User wie z.B. (= :facepalm: ) (was soll eigentlich dieses ... (= :facepalm: ) ?), den du "Unperson" nennst, einstimmt, oder man ist in deinen Augen ein Antisemit.

Da hast Du erneut etwas falsch verstanden, SoBo. Du musst Dir lediglich vorhalten lassen, dass Du hier Volksverhetzer (muss ich den Begriff, der diesen durch (= :facepalm: ) erfüllten Straftatbestand belegt, hier noch einmal wiederholen?) und Antisemiten unterstützt. Sehr viel andere Schlüsse als die von mir genannten lassen sich daraus leider nicht ableiten.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 01 Aug 2015 16:29 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
teddy hat geschrieben:
Quijota hat geschrieben:
Ich hatte das so verstanden, dass es eine Ausländerquote für die Nationalmannschaft gibt.
du hast das schlicht falsch verstanden.
Quijota hat geschrieben:
Aber wie dem auch sei: dieses Forum entwickelt sich mMn immer mehr zu einem Unfreigeister-Forum
aber, statt zu sagen, dass du es falsch verstanden hast, meckerst du über die anderen user, die dich darauf aufmerksam machen, dass du etwas falsch verstanden hast.

wenn das das erste mal gewesen wäre, ich hätte nichts gesagt. aber das passiert immer weider.

Wieder falsch! Wenn mich Jemand auf ein Missverständnis aufmerksam macht, bin ich dankbar dafür . Meine Äusserung bezügl. "Unfreigeister" bezog sich auf das ständige Massregeln, wenn man anders denkt. Sola Bona hat es auf den Punkt gebracht:
Zitat:
Denn deine ständigen Gesinnungsbezichtigungen in Bezug auf mich und andere User, die nicht deiner Meinung sind, sind mittlerweile so inflationär, dass es langweilt; betreffs mich persönlich habe ich mich inzwischen daran gewöhnt und damit abgefunden. Es bleibt mir nichts anderes übrig.

Was mich allerdings wundert, ist, dass dir dein selbstgerechtes, permanentes Denunziantengehabe in Bezug auf User, die anders denken als du, nicht langsam mal selber auffällt: "der ist ein Antisemit/Putinversteher/Amerikahasser/Verächtlichmacher unserer FDGO/Unterstützer von Diktaturen, die ist eine Antisemitin/Putinversteherin/Amerikahasserin/Verächtlichmacherin unserer FDGO/Unterstützerin von Diktaturen, der/die unterstützt Antisemitismus, der/die duldet Antisemitismus" usw. Dazu bist du dir offensichtlich nicht zu schade.

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport und POlitik
BeitragVerfasst: 01 Aug 2015 16:37 
Quijota hat geschrieben:
teddy hat geschrieben:
Quijota hat geschrieben:
Ich hatte das so verstanden, dass es eine Ausländerquote für die Nationalmannschaft gibt.
du hast das schlicht falsch verstanden.
Quijota hat geschrieben:
Aber wie dem auch sei: dieses Forum entwickelt sich mMn immer mehr zu einem Unfreigeister-Forum
aber, statt zu sagen, dass du es falsch verstanden hast, meckerst du über die anderen user, die dich darauf aufmerksam machen, dass du etwas falsch verstanden hast.

wenn das das erste mal gewesen wäre, ich hätte nichts gesagt. aber das passiert immer weider.

Wieder falsch! Wenn mich Jemand auf ein Missverständnis aufmerksam macht, bin ich dankbar dafür . Meine Äusserung bezügl. "Unfreigeister" bezog sich auf das ständige Massregeln, wenn man anders denkt. Sola Bona hat es auf den Punkt gebracht:

Soll es jetzt überraschen, dass auch die zweite getroffene ...?
...
:hmm:
...
Ach, lassen wir die Vergleiche mit dem Tierreich an dieser Stelle. Das ist doch das Metier von Volksverhetzern wie (= :facepalm: ), die ihre menschenverachtend-kriminellen Neigungen hier mit Eurer Unterstützung ausleben dürfen. ***Beleidigung***


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de