Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 22 Nov 2017 17:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: zeitungsartikel
BeitragVerfasst: 10 Nov 2014 16:28 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Zitat:
Berlin
Das wahre Sozialistenparadies lag im Westen
Für Eva C. Schweitzer hieß das sozialistische Paradies West-Berlin. Vor dem Fall der Mauer war das Bier dort billig, die Mieten günstig und es musste niemand arbeiten, der nicht wollte.

[....]
Ja, West-Berlin. Die Stadt, wo man preisbewusst Holzbretter von Baustellen klaute, um sie zu zersägen und zu verheizen. Die Stadt, wo man nicht etwa in ein Kaufhaus ging, um eine Kaffeemaschine zu erwerben, sondern in der wöchentlichen Gruppensitzung der lesbischen autonomen Alkoholikerinnen darüber debattierte, wer jemanden kannte, der eine Kaffeemaschine übrig hatte.
http://www.spiegel.de/einestages/west-b ... 01572.html
so aufgezählt, was es da alles an staatsknete für alles mögliche gab, habe ich das noch nie gelesen - schon heftig :lol:

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zeitungsartikel
BeitragVerfasst: 10 Nov 2014 22:00 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1853
Ich war ja 1966/67 ein Jahr lang in Berlin. Hab dort bei einem StBerater gearbeitet, bis ich in den Jemen abdüste.
Ja, man konnte in Westberlin gut leben. Mir hats gefallen. Zum Gehalt gabs noch die Berlinzulage dazu, 8 % vom Bruttogehalt. Zigaretten hat man sich auf dem Bahnhof Friedrichstraße (im Osten) gekauft. Das Kranzler war Kult, man ging in den Tiergarten (wo ich mal mit Karajan auf ner Parkbank saß und plauderte), es gab herrliche Schwimmbäder. Ich liebte es, mit den Doppelstöckerbussen zu fahren, aber mit der S-Bahn (in DDR-Besitz) wars billiger, ich glaub, 30 Pfennige rund um Berlin (West).
In den Altbauten in Charlottenburg, Friedenau oder Schöneberg gabs in allen Zimmern Kachelöfen (Zentralheizung war nicht so verbreitet), Bäder gabs nicht in allen Häusern, da ging man eben in die öffentliche Badeanstalt. Die ehemals herrschaftlichen Wohnungen hatten oft 8 - 10 Zimmer. Ich hab zuletzt bei einer alten Dame in Friedenau gewohnt, die Wohnung hatte 8 Zimmer, wovon sie 3 vermietet hatte. Dort gabs auch Bad. Außerdem einen Salon, ein riesiges Speisezimmer mit einem Tisch für 12 Personen, ein Zimmer fürs Küchenpersonal. War schon lustig.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zeitungsartikel
BeitragVerfasst: 13 Nov 2014 00:04 
teddy hat geschrieben:
Zitat:
Berlin
Das wahre Sozialistenparadies lag im Westen
Für Eva C. Schweitzer hieß das sozialistische Paradies West-Berlin. Vor dem Fall der Mauer war das Bier dort billig, die Mieten günstig und es musste niemand arbeiten, der nicht wollte.

[....]
Ja, West-Berlin. Die Stadt, wo man preisbewusst Holzbretter von Baustellen klaute, um sie zu zersägen und zu verheizen. Die Stadt, wo man nicht etwa in ein Kaufhaus ging, um eine Kaffeemaschine zu erwerben, sondern in der wöchentlichen Gruppensitzung der lesbischen autonomen Alkoholikerinnen darüber debattierte, wer jemanden kannte, der eine Kaffeemaschine übrig hatte.
http://www.spiegel.de/einestages/west-b ... 01572.html
so aufgezählt, was es da alles an staatsknete für alles mögliche gab, habe ich das noch nie gelesen - schon heftig :lol:


Solange es der Staat, und damit andere zahlen, ist sowas immer lustig ... den Spass daran hat ja Zenzi bis heute nicht verloren, wie man sieht ... :lol:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zeitungsartikel
BeitragVerfasst: 02 Sep 2015 07:58 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
USA vernichten Beweismaterial zur Mondlandung
von qpress
http://qpress.de/2015/09/01/usa-vernich ... ndlandung/

:lol:

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zeitungsartikel
BeitragVerfasst: 02 Sep 2015 15:47 
Quijota hat geschrieben:
USA vernichten Beweismaterial zur Mondlandung
von qpress
http://qpress.de/2015/09/01/usa-vernich ... ndlandung/

:lol:


Einfach nur Unfug.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zeitungsartikel
BeitragVerfasst: 02 Sep 2015 20:33 
Fazer hat geschrieben:
Quijota hat geschrieben:
USA vernichten Beweismaterial zur Mondlandung
von qpress
http://qpress.de/2015/09/01/usa-vernich ... ndlandung/

:lol:

Einfach nur Unfug.

Stimmt schon, aber zumindest ja auch als solcher erkennbar und deutlich gemacht. ;)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zeitungsartikel
BeitragVerfasst: 06 Sep 2015 16:50 
Offline
frischer Forist

Registriert: 17 Jul 2015 14:32
Beiträge: 12
Quijota hat geschrieben:
USA vernichten Beweismaterial zur Mondlandung
von qpress
http://qpress.de/2015/09/01/usa-vernich ... ndlandung/

:lol:


Die werden wissen warum ... :floet:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zeitungsartikel
BeitragVerfasst: 06 Sep 2015 20:32 
Thea hat geschrieben:
Quijota hat geschrieben:
USA vernichten Beweismaterial zur Mondlandung
von qpress
http://qpress.de/2015/09/01/usa-vernich ... ndlandung/

:lol:


Die werden wissen warum ... :floet:


Ist doch logisch. Damit Typen wie Q. nicht am Ende noch auf die Idee kommen, die Mondlandung habe tatsächlich stattgefunden ... :lol:

Ach ja:

Zitat:
New York (dpa) - Fast ein halbes Jahrhundert nach der Mondlandung ist die Kamera des historischen Ereignisses bei Neil Armstrong im Schrank gefunden worden.

Die Witwe des 2012 gestorbenen ersten Menschen auf dem Mond habe das Smithsonian-Museum über die aufsehenerregende Entdeckung informiert, teilte das Museum in Washington mit.

Sie hatte eine weiße Tasche im Schrank gefunden, die voller Artefakte ist, die als verloren galten. Die Kamera, mit der Armstrongs "kleiner Schritt für den Menschen, aber großer Sprung für die Menschheit" gefilmt worden war, ist bereits Teil einer Ausstellung im Air-and-Space-Museum in Washington geworden.

http://www.zeit.de/news/2015-02/10/raum ... t-10161408

Details und Fotos:

http://blog.nasm.si.edu/highlights-from ... ad4e94cdcd



Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zeitungsartikel
BeitragVerfasst: 07 Sep 2015 14:33 
Offline
frischer Forist

Registriert: 17 Jul 2015 14:32
Beiträge: 12
Fazer hat geschrieben:
... Typen wie Q. ...
Du bist ja ein richtiger Charmeur und weißt Dich auszudrücken. Kompliment! :stricken:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zeitungsartikel
BeitragVerfasst: 07 Sep 2015 14:43 
Thea hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
... Typen wie Q. ...
Du bist ja ein richtiger Charmeur und weißt Dich auszudrücken. Kompliment! :stricken:


Na, man sollte hier nie die Vorgeschichte der letzten 4 Jahre übersehen. Du kannst dir gerne die antisemitischen Beiträge von Frau Quijota zu Gemüte führen, das öffnet einem unvoreingenommenen Menschen die Augen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zeitungsartikel
BeitragVerfasst: 07 Sep 2015 15:59 
Offline
frischer Forist

Registriert: 17 Jul 2015 14:32
Beiträge: 12
Fazer hat geschrieben:
Na, man sollte hier nie die Vorgeschichte der letzten 4 Jahre übersehen. Du kannst dir gerne die antisemitischen Beiträge von Frau Quijota zu Gemüte führen, das öffnet einem unvoreingenommenen Menschen die Augen.


Hoffentlich ist das jetzt keine links-grüne Diffamierung.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zeitungsartikel
BeitragVerfasst: 07 Sep 2015 16:47 
Thea hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
Na, man sollte hier nie die Vorgeschichte der letzten 4 Jahre übersehen. Du kannst dir gerne die antisemitischen Beiträge von Frau Quijota zu Gemüte führen, das öffnet einem unvoreingenommenen Menschen die Augen.

Hoffentlich ist das jetzt keine links-grüne Diffamierung.

Kann's nicht sein. :nono:

Ob links- oder rechtsradikal, macht bei Q.s "Quellenauswahl" keinen Unterschied, so lange nur unsere FDGO verunglimpft und antidemokratische Gesellschaften belobhudelt werden oder Antisemitismus verbreitet wird - womit sie in dem hiesigen "Club" nur eine unter vielen ist. :floet:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zeitungsartikel
BeitragVerfasst: 07 Sep 2015 17:16 
Thea hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
Na, man sollte hier nie die Vorgeschichte der letzten 4 Jahre übersehen. Du kannst dir gerne die antisemitischen Beiträge von Frau Quijota zu Gemüte führen, das öffnet einem unvoreingenommenen Menschen die Augen.


Hoffentlich ist das jetzt keine links-grüne Diffamierung.


Also eine Diffamierung von links-grün (also von mir) ist das keinesfalls, da musst du nur die anderen fragen. Links-grün wäre da wirklich die falsche Bezeichnung.... ;)

Eine Diffamierung gegen links-grün ist es allerdings auch nicht. Denn es ist zum einen sowieso eine Bewertung von Frau Quijota, also nicht einer links-grünen Politik im allgemeinen. Und im übrigen wäre die Einordnung von Q. als links-grün auch nicht ganz nachvollziehbar. Wo genau sie einzuordnen ist, bleibt etwas offen. Üblicherweise verbreitet sie Beiträge aus Verschwörungsforen mit der Überschrift "das ist interessant". Ob sie sich alle Inhalte zurechnen lassen will bleibt meist offen. Einer sachlichen Antwort auf Fragen verschliesst sie sich in der Regel. Offener Antisemitismus ist leider regelmässig anzutreffen. Und ebenso Behauptungen in unterschiedlichen Threads, die sich dann komplett widersprechen, z.b. zum einen die Behauptung, Hartz IVler hätten es nicht nötig, schwere Feldarbeit zu machen, dann aber die Behauptung, es sei hier ja alles ganz unsozial und schlimm. Nun ja, mach dir deinen eigenen Reim draus.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zeitungsartikel
BeitragVerfasst: 07 Sep 2015 19:04 
Offline
frischer Forist

Registriert: 17 Jul 2015 14:32
Beiträge: 12
Das war doch nur ein Spruch wegen Deines Kommentars in einem anderen Gedankenfaden. Dachte, das wäre Dir aufgefallen. Wollte provozieren, aber es darf auch mal gelacht werden. Take it easy.

Gute Idee von Dir: Ich werde mir meine eigenen Gedanken in meinem neuen temporären Irrenhaus machen und auf Gedankenvordenker verzichten.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zeitungsartikel
BeitragVerfasst: 07 Sep 2015 22:21 
Thea hat geschrieben:
Das war doch nur ein Spruch wegen Deines Kommentars in einem anderen Gedankenfaden. Dachte, das wäre Dir aufgefallen. Wollte provozieren, aber es darf auch mal gelacht werden. Take it easy.

Gute Idee von Dir: Ich werde mir meine eigenen Gedanken in meinem neuen temporären Irrenhaus machen und auf Gedankenvordenker verzichten.


Ist mir aufgefallen. Wollte insoweit auch nur klarstellen, dass du mich keinesfallst als links-grün titulieren darfst, damit verscherzt du es dir dann bei der Forumsbetreiberin und anderen hier ... :lol:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zeitungsartikel
BeitragVerfasst: 08 Sep 2015 19:30 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 01:11
Beiträge: 1379
Wohnort: Insel Usedom
Fazer hat geschrieben:
Thea hat geschrieben:
Das war doch nur ein Spruch wegen Deines Kommentars in einem anderen Gedankenfaden. Dachte, das wäre Dir aufgefallen. Wollte provozieren, aber es darf auch mal gelacht werden. Take it easy.

Gute Idee von Dir: Ich werde mir meine eigenen Gedanken in meinem neuen temporären Irrenhaus machen und auf Gedankenvordenker verzichten.


Ist mir aufgefallen. Wollte insoweit auch nur klarstellen, dass du mich keinesfallst als links-grün titulieren darfst, damit verscherzt du es dir dann bei der Forumsbetreiberin und anderen hier ... :lol:


Als was darf man Dich denn titulieren, Fazer? All die Jahre hast Du noch nie persönliche Standpunkte preisgegeben, nur um unangreifbar zu bleiben und über Andere pöbeln zu können. Im Alleingang warst Du auch noch zu ertragen, doch nun hast Du bandenmäßig dieses Forum zum "Irrenhaus" gemacht und versucht geschmeidig noch weitere Mitglieder für Eure Sache zu gewinnen.
Als Trittbrettfahrer der "Wertegemeinschaft" seid Ihr auch ziemlich weit gekommen, doch wenn die Werte immer mehr verloren gehen, wird das Brett immer schmaler. Will nur sagen, dass Du langsam auch Deine Feinde als Menschen sehen solltest, einen Rückzug ins nackte Leben kann man nie ganz ausschliessen.

_________________
Die Zukunft des Westens kann nicht die Verlängerung seiner Vergangenheit sein.

Suche nicht nach dem Sinn des Lebens, gib ihm einen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de