Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 21 Apr 2018 02:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 16 Jun 2015 08:30 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 11 Jan 2015 16:24
Beiträge: 1424
:trommel: OK es geht eigentlich um "Sicherheit im Netz?" - bei all den "Mitspielern" weltweit - eine mehr als offene Frage - doch daraus wird (wie stets unabhängig wo und wann), will man seine Mitforisten nicht völlig ignorieren :

Nicht das ich Deine o.g. Meinung so 1:1 teile liebe Quijota, aber bei all den lobpreisenden Argumenten für RU und der völlig davon abweichenden derzeitigen Realität gewinnt man genau diesen Eindruck.

@JoJo

Mir ist so ziemlich egal welche Experten am Ende herausfinden was da tatsächlich passiert - das Du unverbrüchlich alles glaubst, was uns die russische Propaganda glauben machen will, dürfte inzwischen jedem klar sein der Deine geradezu enthusiastischen proputinesischen Einlassungen liest...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 16 Jun 2015 08:44 
Quijota hat geschrieben:
Wir haben schon lange verstanden: Die USA sind die Guten und RU sind die pösen

Deine Beiträge lassen leider darauf schliessen, dass Du überhaupt nichts verstanden hast und Dir auch keine Mühe gibst, das zu ändern! :schulter:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 16 Jun 2015 09:15 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Das gilt imho umgekehrt ebenso für dich. Im Übrigen bin ich beim derzeitigen Stand des Propaganda-/Infokrieges gar nicht sicher, ob überhaupt Jemand "Recht hat".
Abgesehen davon, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben, dass man webseiten "serviert bekommt", von denen die Suchmaschine meint, dass sie infolge des vorherigen Suchverhaltens auf dich passen. Wenn also du als RU-Freund etwas eingibst, was (in)direkt damit zu tun hat, bekommst du wahrscheinlich eine andere Liste als Jemand, der anders denkt. Mich würde mal folgendes Experiment hier im Forum interessieren:
Alle hier geben zu einer bestimmten Zeit den gleichen Suchbegriff z.B. bei Google ein und anschliessend veröffentlichen wir hier den Screenshot...

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 16 Jun 2015 09:30 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 11 Jan 2015 16:24
Beiträge: 1424
Ein schöner Vorschlag - doch schon die unterschiedlichen Einstellungen - der verwendete Browser - und nicht zuletzt das persönliche Wissen "um diese Dinge" wird selbstverständlich auch unterschiedliche Ergebnisse zur Folge haben.

Ich erinnere nur an meine gelungene "Vielabstimmerei" bei einer kürzlichen Umfrage.

Wer sucht, muss auch finden wollen - das ist mit Arbeit verbunden und keiner ist gezwungen dies ausschließlich mit Googles Hilfe zu tun - es gibt ~6.000 unterschiedliche Suchmaschinen. Da Dir bereits klar ist, das Google sich durch spezielle Algorithmen Deine Aufträgen im eigenen Sinn anpasst, solltest Du Dich deinerseits "anpassen" um dies zu verhindern. Das ist eben so - "einem geschenkten Gaul ...." Doch wer sagt, das man sich daran tatsächlich auch halten muss ?

:trommel: Es ist schade, wie wenig sich alle (jedenfalls die Meisten) für die technischen Hintergründe interessieren....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 16 Jun 2015 09:50 
Quijota hat geschrieben:
:leier: :muede:
Wir haben schon lange verstanden: Die USA sind die Guten und RU sind die pösen :roll:


Im Prinzip korrekt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 16 Jun 2015 09:57 
Quijota hat geschrieben:
imho

Du sagst es: Deiner unmaßgeblichen Meinung nach. :phrav:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 16 Jun 2015 10:20 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Das "h" kannst du gerne streichen

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 17 Jun 2015 04:47 
Quijota hat geschrieben:
Das "h" kannst du gerne streichen

Gut, wenn es Dir so besser gefällt: Deiner unmaßgeblicen Meinung nac.
:hmm:
Aber für mic siet dass scon ein bisscen komisc aus.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 17 Jun 2015 14:25 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 11 Jan 2015 16:24
Beiträge: 1424
Hallo Kritikaster,

ist Deine Tastatur kaputt ? Oder übst Du eine neue Geheimschrift ?

:trommel: Ach so, ach nein - Du hörst also auf Quijota ? Bitte nicht ! :umpf:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 17 Jun 2015 15:02 
immernoch_ratlos hat geschrieben:
Hallo Kritikaster,

ist Deine Tastatur kaputt ? Oder übst Du eine neue Geheimschrift ?

:trommel: Ach so, ach nein - Du hörst also auf Quijota ? Bitte nicht ! :umpf:

Als freundlicher Mensch will ich ja nicht immer nur aus Prinzip gegenan reden, i_r!

Ich hoffe einfach mal, dass sich die Forumsatmosphäre ein wenig entspannt, wenn ich ab und zu bei Kleinigkeiten den Wünschen Anderer hier nachkomme. ;)

Deinem großen Wunsch entspreche ich natürlich weiterhin gern!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 19 Jun 2015 11:05 
Kritikaster hat geschrieben:
Quijota hat geschrieben:
Das "h" kannst du gerne streichen

Gut, wenn es Dir so besser gefällt: Deiner unmaßgeblicen Meinung nac.
:hmm:
Aber für mic siet dass scon ein bisscen komisc aus.


Pass auf, daß du nict zum Legasteniker wirst... :lol:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 19 Jun 2015 11:13 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Fazer hat geschrieben:
Pass auf, daß du nict zum Legasteniker wirst... :lol:

Und du auch! ;)
Legastheniker!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 19 Jun 2015 12:08 
SolaBona hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
Pass auf, daß du nict zum Legasteniker wirst... :lol:

Und du auch! ;)
Legastheniker!


Nict zu vergessen das nicht!

Und nict zu vergessen dass mance einen Witz erkennen und mance nict!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 22 Mai 2016 21:17 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 15 Okt 2015 22:21
Beiträge: 1206
Nachdem sich immer mehr Menschen gegen die Ideologie des Krieges, des Krieges gegen den Terror, des Gelddruckens und des tödlichen Profits stellen, erscheint das mehr als fragwürdig.
Zitat:
Die Vereinten Nationen und führende Technologiekonzerne arbeiten an einem vollumfänglichen Zensur-System für das Internet. Ziel sei es, sogenannte gefährliche Ideologien und terroristische Propaganda zu unterbinden. Was genau darunter zu verstehen ist, bleibt jedoch unklar.

UN wollen weltweite Zensur des Internets durchsetzen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 22 Mai 2016 22:27 
Offline
fleissiger Freigeist

Registriert: 15 Okt 2015 16:43
Beiträge: 763
Ein kurzer Blick auf die Realität:
Zitat:
Wo die Meinungsfreiheit im Internet nicht zählt (...)
Große Hindernisse in China, Kuba und Iran

Am wenigsten eingeschränkt sind Zugang und Nutzung des Internets laut der Studie in Estland, den USA und Deutschland. Mit den größten Beschränkungen der Netzfreiheit haben hingegen die User in China, Kuba und Iran zu kämpfen. (...)
Einige Länder sind besonders kreativ, wenn es darum geht, den Einfluss von freien Meinungsäußerungen im Netz zu stoppen. So berichtet der Report, dass immer mehr Regierungen versuchen, mit gekauften Bloggern die Staats-Meinung verdeckt im Netz zu verbreiten – nicht mehr "nur" in China und Russland geschieht das, sondern unter anderem auch in Bahrain. http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... aehlt.html

:floet:

_________________
Jeden Tag betrunken ist auch ein geregeltes Leben.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 23 Mai 2016 00:40 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 01:11
Beiträge: 1379
Wohnort: Insel Usedom
Firlefanzdetektor hat geschrieben:
Ein kurzer Blick auf die Realität:
Zitat:
Wo die Meinungsfreiheit im Internet nicht zählt (...)
Große Hindernisse in China, Kuba und Iran

Am wenigsten eingeschränkt sind Zugang und Nutzung des Internets laut der Studie in Estland, den USA und Deutschland. Mit den größten Beschränkungen der Netzfreiheit haben hingegen die User in China, Kuba und Iran zu kämpfen. (...)
Einige Länder sind besonders kreativ, wenn es darum geht, den Einfluss von freien Meinungsäußerungen im Netz zu stoppen. So berichtet der Report, dass immer mehr Regierungen versuchen, mit gekauften Bloggern die Staats-Meinung verdeckt im Netz zu verbreiten – nicht mehr "nur" in China und Russland geschieht das, sondern unter anderem auch in Bahrain. http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... aehlt.html

:floet:


Das war der witzigste Beitrag des Jahres. Diese Blogger tauchen auch als "Firlefanzdetektoren" auf. Absolut jede Meinung, die den Kapitalismus nicht verherrlicht, wird gnadenlos als Firlefanz bekämpft.

_________________
Die Zukunft des Westens kann nicht die Verlängerung seiner Vergangenheit sein.

Suche nicht nach dem Sinn des Lebens, gib ihm einen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 23 Mai 2016 04:52 
Offline
fleissiger Freigeist

Registriert: 15 Okt 2015 16:43
Beiträge: 763
freidenker hat geschrieben:
Firlefanzdetektor hat geschrieben:
Ein kurzer Blick auf die Realität:
Zitat:
Wo die Meinungsfreiheit im Internet nicht zählt (...)
Große Hindernisse in China, Kuba und Iran

Am wenigsten eingeschränkt sind Zugang und Nutzung des Internets laut der Studie in Estland, den USA und Deutschland. Mit den größten Beschränkungen der Netzfreiheit haben hingegen die User in China, Kuba und Iran zu kämpfen. (...)
Einige Länder sind besonders kreativ, wenn es darum geht, den Einfluss von freien Meinungsäußerungen im Netz zu stoppen. So berichtet der Report, dass immer mehr Regierungen versuchen, mit gekauften Bloggern die Staats-Meinung verdeckt im Netz zu verbreiten – nicht mehr "nur" in China und Russland geschieht das, sondern unter anderem auch in Bahrain. http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... aehlt.html

:floet:

Das war der witzigste Beitrag des Jahres. Diese Blogger tauchen auch als "Firlefanzdetektoren" auf. Absolut jede Meinung, die den Kapitalismus nicht verherrlicht, wird gnadenlos als Firlefanz bekämpft.

Und indem Du das hier schreibst, bestätigst Du erneut die Richtigkeit dessen, was im von mir verlinkten Artikel steht: Auch wenn Du mal wieder nicht verstehst, welches Thema gerade diskutiert wird, darfst Du, ebenso wie JoJo, eschek und andere, in Deutschland jeden Rotz posten, den Du möchtest, selbst wenn es sich dabei um reine russische Lügenpropaganda, die Verherrlichung des Stalinismus oder sogar um Straftaten wie das Leugnen des Holocaustes handelt. :phrav:

_________________
Jeden Tag betrunken ist auch ein geregeltes Leben.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 23 Mai 2016 08:06 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
freidenker hat geschrieben:
Firlefanzdetektor hat geschrieben:
Ein kurzer Blick auf die Realität:
Zitat:
Wo die Meinungsfreiheit im Internet nicht zählt (...)
Große Hindernisse in China, Kuba und Iran

Am wenigsten eingeschränkt sind Zugang und Nutzung des Internets laut der Studie in Estland, den USA und Deutschland. Mit den größten Beschränkungen der Netzfreiheit haben hingegen die User in China, Kuba und Iran zu kämpfen. (...)
Einige Länder sind besonders kreativ, wenn es darum geht, den Einfluss von freien Meinungsäußerungen im Netz zu stoppen. So berichtet der Report, dass immer mehr Regierungen versuchen, mit gekauften Bloggern die Staats-Meinung verdeckt im Netz zu verbreiten – nicht mehr "nur" in China und Russland geschieht das, sondern unter anderem auch in Bahrain. http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... aehlt.html

:floet:


Das war der witzigste Beitrag des Jahres. Diese Blogger tauchen auch als "Firlefanzdetektoren" auf. Absolut jede Meinung, die den Kapitalismus nicht verherrlicht, wird gnadenlos als Firlefanz bekämpft.

Hast du bitte einen Link?
Du lässt dich ja leider nur noch selten hier blicken: ist aber durchaus nachvollziehbar! :roll:

_________________
Tja, etwas besseres als Merkel konnte den Deutschen gar nicht passieren. (Fazer aka Nonsequitur) Bild Bild Bild
Kanzlerin Merkel versucht vergeblich Probleme zu lösen, die Deutschland ohne sie niemals gehabt hätte (David Schaub)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 23 Mai 2016 10:35 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 15 Okt 2015 22:21
Beiträge: 1206
freidenker hat geschrieben:
Das war der witzigste Beitrag des Jahres. Diese Blogger tauchen auch als "Firlefanzdetektoren" auf. Absolut jede Meinung, die den Kapitalismus nicht verherrlicht, wird gnadenlos als Firlefanz bekämpft.

Es ist doch schon lange klar, dass die meisten der hier noch verbliebenen User, die Ansichten der Springerstiefel-Presse vertreten. Um die Diebe, Betrüger und Mörder zu schützen müssen Internetzensuren her, damit die Machenschaften so gut als möglich im Dunkeln bleiben, bzw. derlei Kritik unterdrückt wird. Im neuen Buch von Marc Friedrich und Matthias Weik „Kapitalfehler“ werden die Ursachen der Finanzkrise 2008 beschrieben, die bis heute weder verstanden noch behoben sind. Während man System relevante Banken mit Fiat-Money rettet, werden dem Steuerzahler immer mehr Lasten aufgebürdet, um diese Zombie-Banken am Leben zu erhalten. Kapitalismus funktioniert anders.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 23 Mai 2016 13:21 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 01:11
Beiträge: 1379
Wohnort: Insel Usedom
SolaBona hat geschrieben:
freidenker hat geschrieben:
Firlefanzdetektor hat geschrieben:
Ein kurzer Blick auf die Realität:
Zitat:
Wo die Meinungsfreiheit im Internet nicht zählt (...)
Große Hindernisse in China, Kuba und Iran

Am wenigsten eingeschränkt sind Zugang und Nutzung des Internets laut der Studie in Estland, den USA und Deutschland. Mit den größten Beschränkungen der Netzfreiheit haben hingegen die User in China, Kuba und Iran zu kämpfen. (...)
Einige Länder sind besonders kreativ, wenn es darum geht, den Einfluss von freien Meinungsäußerungen im Netz zu stoppen. So berichtet der Report, dass immer mehr Regierungen versuchen, mit gekauften Bloggern die Staats-Meinung verdeckt im Netz zu verbreiten – nicht mehr "nur" in China und Russland geschieht das, sondern unter anderem auch in Bahrain. http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... aehlt.html

:floet:


Das war der witzigste Beitrag des Jahres. Diese Blogger tauchen auch als "Firlefanzdetektoren" auf. Absolut jede Meinung, die den Kapitalismus nicht verherrlicht, wird gnadenlos als Firlefanz bekämpft.

Hast du bitte einen Link?
Du lässt dich ja leider nur noch selten hier blicken: ist aber durchaus nachvollziehbar! :roll:


Wozu brauchst Du hierzu einen Link, SolaBona? Meine Konsequenz ergibt sich aus dem jahrelangen, gebetsmülenartigen Gesabber des Kritikaster alias Firlefanzdetektor. Übrigens ist sein ausgegrabener Link schon fünf Jahre alt, und ich gehöre zu den Menschen die daran glauben, dass die Erde sich dreht.
Ich will hier keinesfalls die Totenruhe stören.
Eigentlich wollte ich nur wissen wie es Dir geht und ob Du Dich noch wehren kannst. Ich habe mir eine gute Drohne mit Kamera gekauft und habe viel Freude damit.
Genießen wir doch den kommenden Sommer.
Gruß
FD

_________________
Die Zukunft des Westens kann nicht die Verlängerung seiner Vergangenheit sein.

Suche nicht nach dem Sinn des Lebens, gib ihm einen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 23 Mai 2016 16:08 
Offline
fleissiger Freigeist

Registriert: 15 Okt 2015 16:43
Beiträge: 763
freidenker hat geschrieben:
Wozu brauchst Du hierzu einen Link, SolaBona? Meine Konsequenz ergibt sich aus dem jahrelangen, gebetsmülenartigen Gesabber des Kritikaster alias Firlefanzdetektor. Übrigens ist sein ausgegrabener Link schon fünf Jahre alt, und ich gehöre zu den Menschen die daran glauben, dass die Erde sich dreht.

Welch inhaltsvolle Gemeinplätze! :roll:
Mal davon abgesehen, dass Du offenbar schon ein Problem damit hast, bis 5 (richtigerweise sogar nur 3 2/3) zu zählen, solltest Du solche Gegenbehauptungen zur Verteidigung der von Dir geliebten Unterdrückerregime schon besser mit neueren Studien resp. links zu diesen belegen. Ansonsten bleibt nämlich auch das nur Dein übliches Geschwafel.
freidenker hat geschrieben:
Ich habe mir eine gute Drohne mit Kamera gekauft und habe viel Freude damit.

Oh, das glaube ich Dir sofort!

Schade eigentlich, dass es die Dinger noch nicht in der "guten, alten Stasizeit" gab, näch? :freakteach:

_________________
Jeden Tag betrunken ist auch ein geregeltes Leben.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 23 Mai 2016 16:13 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
freidenker hat geschrieben:
Wozu brauchst Du hierzu einen Link, SolaBona? Meine Konsequenz ergibt sich aus dem jahrelangen, gebetsmülenartigen Gesabber des Kritikaster alias Firlefanzdetektor. Übrigens ist sein ausgegrabener Link schon fünf Jahre alt, und ich gehöre zu den Menschen die daran glauben, dass die Erde sich dreht.

Ich hatte dich wohl missverstanden.

freidenker hat geschrieben:
Eigentlich wollte ich nur wissen wie es Dir geht und ob Du Dich noch wehren kannst. Ich habe mir eine gute Drohne mit Kamera gekauft und habe viel Freude damit.
Genießen wir doch den kommenden Sommer.
Gruß
FD

Mir geht es gut, denn die Herrschaften Nonsequitur (aka Fazer) und Firlefanzdetektor (aka Kritikaster) stehen bei mir schon seit geraumer Zeit auf [IGNORE], weil mir deren Beinpisserei und Kläfferei auf den Keks gegangen ist. Es ist immer dieselbe Leier und das Forum quasi tot.

_________________
Tja, etwas besseres als Merkel konnte den Deutschen gar nicht passieren. (Fazer aka Nonsequitur) Bild Bild Bild
Kanzlerin Merkel versucht vergeblich Probleme zu lösen, die Deutschland ohne sie niemals gehabt hätte (David Schaub)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 23 Mai 2016 16:14 
Offline
fleissiger Freigeist

Registriert: 15 Okt 2015 16:43
Beiträge: 763
Operadei hat geschrieben:
Es ist doch schon lange klar, dass die meisten der hier noch verbliebenen User, die Ansichten der Springerstiefel-Presse vertreten. Um die Diebe, Betrüger und Mörder zu schützen müssen Internetzensuren her, damit die Machenschaften so gut als möglich im Dunkeln bleiben, bzw. derlei Kritik unterdrückt wird. Im neuen Buch von Marc Friedrich und Matthias Weik „Kapitalfehler“ werden die Ursachen der Finanzkrise 2008 beschrieben, die bis heute weder verstanden noch behoben sind. Während man System relevante Banken mit Fiat-Money rettet, werden dem Steuerzahler immer mehr Lasten aufgebürdet, um diese Zombie-Banken am Leben zu erhalten. Kapitalismus funktioniert anders.

JoJo, Ihr Autokraten- und Unterdrückerfreunde könnt Euch noch so sehr gegenseitig ermutigen: Die Frage, wo und durch wen schon seit Ewigkeiten das Internet zensiert wird, ist nicht nur durch meinen Link eindeutig zu Lasten Putins und Konsorten beantwortet. Da kannste nun mal überhaupt nix gegen machen, egal welches Propagandageseiere Du hier ablässt! :phrav:

_________________
Jeden Tag betrunken ist auch ein geregeltes Leben.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 23 Mai 2016 17:03 
Offline
fleissiger Freigeist

Registriert: 15 Okt 2015 16:43
Beiträge: 763
SolaBona hat geschrieben:
Es ist immer dieselbe Leier und das Forum quasi tot.

Doch, das hast Du mit Deinen Freunden wirklich sehr gut hingekriegt! :freakteach:

_________________
Jeden Tag betrunken ist auch ein geregeltes Leben.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherheit im Netz?
BeitragVerfasst: 23 Mai 2016 20:57 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Operadei hat geschrieben:
...Internetzensuren...
nun ja,
hier hast du ja kaum zensur zu füchten, egal, was du ins forum rotzt.
aber du solltest langsam auf die suche auf ein ähnlich "tolerantes" forum gehen, denn dieses wird ja im septmebr geschlossen.

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de