Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 20 Okt 2019 20:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kath. Kirche und Politik
BeitragVerfasst: 17 Jul 2014 11:23 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Zitat:
Das Kirchenrecht und die Angst um unsere Demokratie

Die Unterwerfung aller katholischen Politiker und Richter unter den Vatikan

Andrea Nahles, Generalsekretärin und stellvertretende Vorsitzende der SPD, bezeichnete in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 24.1.2010 den Papst als den "Chef vom Ganzen", den sie ernst nehme. Nach der Lehre der römisch-katholischen Kirche zählt sie zu den katholischen Laien im Unterschied zu den Priestern.

Was aber zählt nun zu den Aufgaben der Politiker, die als katholische "Laien" ein politisches Amt ausüben? Oben wurde bereits die zentrale und bis heute als "unfehlbar" geltende "Zwei-Schwerter-Lehre" der römisch-katholischen Kirche dargelegt, welche zunächst die Unterwerfung des Staates unter die Kirche verlangt und schließlich in dem vom Papst erlassenen "unfehlbaren" Dogma mündet: "Wir erklären, sagen und definieren nun aber, dass es für jedes menschliche Geschöpf unbedingt notwendig zum Heil ist, dem Römischen Bischof unterworfen zu sein." Dies gilt natürlich auch für jeden Politiker. In weiteren römisch-katholischen Lehrtexten wird diese Lehre weiter präzisiert.

1 ) Der Codex Iuris Canonici:
Laien (wozu die Politiker und Richter gehören)
müssen sich nach dem Lehramt der Kirche richten

Lesen Sie dazu die heute gültigen Bestimmungen des römisch-katholischen Kirchenrechts, zitiert nach Codex Iuris Canonici (CIC), Codex des Kanonischen Rechts, 3. Auflage, auctoritate Ioannis Pauli PP. II promulgatus [autorisiert durch Papst Johannes Paul II.], Kevelaer 1989.

weiter:http://www.theologe.de/kirche_staat.htm#Arbeitgeber_Kirche

Ich glaube, ich (alb)träume.... :trommel:

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kath. Kirche und Politik
BeitragVerfasst: 17 Jul 2014 14:15 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1853
Nun haben die Evangelen ja keinen unfehlbaren Papst und dennoch gebärden sie sich zumindest hier in D-Land genau so eigenartig wie die Katholen.
Amtskirche ist alles das gleiche Gesocks - sorry!

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kirche und Politik
BeitragVerfasst: 17 Jul 2014 18:08 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
So, ich habe den threadtitel geaendert und die "Kath." raus genommen. Sicher hat die ev. Kirche keinen Papst, aber was der von seinen Schafen will ....
Und es nutzt auch nichts, die Kirche durch Austritte aushungern zu wollen - dann bezahlt eben jeder anders herum ueber Steuern seinen Obulus :motz:


...ups - ich habe gerade bemerkt, dass das mit der Titelaenderung nicht geklappt hat, sorry...

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kath. Kirche und Politik
BeitragVerfasst: 20 Jul 2014 10:55 
Offline
reger Freigeist
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 17:27
Beiträge: 403
Die Trennung von Staat und Kirche ist ja ohnehin nur dummes Geschwätz. Wenn dem so wäre, dann gäbe es keine Kirchensteuer, keinen Religionsunterricht und vieles Andere auch nicht. Frau Nahles samt ihren arroganten Statements ist ohnehin verzichtbar.

Gruß
Poldi

_________________
De Opresso Liber!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kath. Kirche und Politik
BeitragVerfasst: 20 Jul 2014 18:02 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 02 Dez 2012 19:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Köln/Paris/Nice
Mehr als 20 Millionen Deutsche sind immer noch katholisch! Ein treues Volk! :hmm: Die Evangelisten wirken ein bisschen moderner, aber nur ein bisschen. :ciao:

_________________
Freiheit und Freude Liberté et joie Liberty and joy Libertad y alegría свобо́да и ра́дость.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kath. Kirche und Politik
BeitragVerfasst: 20 Jul 2014 18:05 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
luc1 hat geschrieben:
Mehr als 20 Millionen Deutsche sind immer noch katholisch! Ein treues Volk! :hmm:

und wieviele franzosen sind z.zt. katholisch? ;)

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kath. Kirche und Politik
BeitragVerfasst: 20 Jul 2014 18:33 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 02 Dez 2012 19:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Köln/Paris/Nice
teddy hat geschrieben:
luc1 hat geschrieben:
Mehr als 20 Millionen Deutsche sind immer noch katholisch! Ein treues Volk! :hmm:

und wieviele franzosen sind z.zt. katholisch? ;)


Tja... Schwer zu sagen! Die Mehrheit wohl. Die Situation ist aber anders als in Deutschland. Trennung von Staat und Kirche ist eine Realität. Kirchensteuer gibt es nicht. Religionslehrer im Schulwesen auch nicht außer im Elsass. (Reichsgesetze, die wie viele nicht verändert wurden) Viele Franzosen sind getauft, machen eventuell ihre Kommunion mit 12 Jahren, kassieren Geschenke von der Verwandtschaft und setzen nie wieder einen Fuß in eine Kirche. Die Masse der Franzosen ist also eher gleichgültig. Dafür gibt es eine sehr militante Minderheit, die lautstark ihre katholische Propaganda treibt, gegen Abtreibung, Öffnung der Ehe und Sexualunterricht demonstriert und die Messe wieder in lateinisch haben möchte. Erschreckend und dazu definieren sie sich als Verteidiger des christlichen Abendlandes gegen die Islamisierung Frankreichs. No fun! Viele von diesen Leuten sind Anhänger der Front National. ***Beleidigung***
Aus Wikipedia
Zitat:
Die Mehrheit der Bevölkerung ist katholisch, wobei die Angaben von 51 % (Le Monde des religions) über 64 % (Auswärtiges Amt[36]) und 75 % (Fischer Weltalmanach 2010) bis 88 % (CIA[37]) reichen. Etwa 5 Millionen (8 %) sind Muslime vor allem aus Nord- und Westafrika. Daneben gibt es 1–3 % Protestanten und Juden, der Rest sind vor allem Atheisten und Konfessionslose. Nach einer Studie des PewResearch Center aus dem Jahr 2008 bezeichnet sich nur eine Minderheit von 37 % der Franzosen als „religiös“ (darunter 9 % als „sehr religiös“). Beides sind unter den untersuchten Staaten die niedrigsten Werte. Die Studie offenbart zudem Vorurteile gegenüber Muslimen und Juden.[38]

_________________
Freiheit und Freude Liberté et joie Liberty and joy Libertad y alegría свобо́да и ра́дость.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kath. Kirche und Politik
BeitragVerfasst: 20 Jul 2014 19:08 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Ich war jttnun viele Jahre lang mehrmals im Jahr in F. Was mir dort auffiel, waren Kindergruppen in Kirchen. Z.T. hatte es den Anschein, dass sie auch Unterricht dort hatten (sah jedenfalls weniger nach Kirchenbesichtigung aus).Ist das dan sowas wie privater Religionsunterricht?

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kath. Kirche und Politik
BeitragVerfasst: 20 Jul 2014 19:31 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 02 Dez 2012 19:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Köln/Paris/Nice
Zitat:
.Ist das dan sowas wie privater Religionsunterricht?


Genau! Ich musste auch daran glauben, obwohl meine Eltern wirklich nicht christlich lebten. "Du kannst dich nachher immer noch entscheiden" war das Motto. Und wie ich mich entschieden habe! :nono: Hätte ich aber diesen Unterricht nicht gehabt, hätte ich natürlich wenig über diese Religion erfahren. Das ist das einzige Positive, was ich aus dem Abenteuer sehen kann.

_________________
Freiheit und Freude Liberté et joie Liberty and joy Libertad y alegría свобо́да и ра́дость.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kath. Kirche und Politik
BeitragVerfasst: 22 Jul 2014 22:47 
luc1 hat geschrieben:
Zitat:
.Ist das dan sowas wie privater Religionsunterricht?


Genau! Ich musste auch daran glauben, obwohl meine Eltern wirklich nicht christlich lebten. "Du kannst dich nachher immer noch entscheiden" war das Motto. Und wie ich mich entschieden habe! :nono: Hätte ich aber diesen Unterricht nicht gehabt, hätte ich natürlich wenig über diese Religion erfahren. Das ist das einzige Positive, was ich aus dem Abenteuer sehen kann.

Erich Fromm: Der Mensch von heute hat eine verlogene Beziehung zur Religion: Er glaubt, ein Christ zu sein, ein Jude zu sein, oder was immer seine Religion, ist; in Wirklichkeit aber ist er ein Heide, weil er Götzen anbetet: das Geld, den Profit, die eigene Größen-Vorstellung, die eigene Person, den Narzissmus.

:klugscheiss:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kath. Kirche und Politik
BeitragVerfasst: 23 Jul 2014 07:01 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
So isses!

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kath. Kirche und Politik
BeitragVerfasst: 06 Jan 2016 01:20 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 15 Okt 2015 22:21
Beiträge: 1239
Die vatikanische Tageszeitung „L'Osservatore Romano“ kritisiert die französische Satirezeitung „Charlie Hebdo“ scharf, die für ihre Sonderausgabe ein Jahr nach dem blutigen Anschlag auf ihre Redaktion die Karikatur eines blutverschmierten Gottes mit einer umgehängten Kalaschnikow gewählt hat.

Bild
http://www.stol.it/Artikel/Politik-im-U ... bdo-scharf


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kath. Kirche und Politik
BeitragVerfasst: 06 Jan 2016 02:32 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 20 Aug 2014 15:57
Beiträge: 1139
Operadei hat geschrieben:
Die vatikanische Tageszeitung „L'Osservatore Romano“ kritisiert die französische Satirezeitung „Charlie Hebdo“ scharf, die für ihre Sonderausgabe ein Jahr nach dem blutigen Anschlag auf ihre Redaktion die Karikatur eines blutverschmierten Gottes mit einer umgehängten Kalaschnikow gewählt hat.

Bild
http://www.stol.it/Artikel/Politik-im-U ... bdo-scharf


Nicht überraschend, dass eine Vatikan-Zeitung solche Karikaturen nicht mag. Allerdings ist nicht benannt, dass der Osservatore deswegen schon Selbstmordkommandos losgeschickt hat.

_________________
Die grundlegende Frage ist: Ist der Mensch frei? In der Menschheitsgeschichte hat nur ein System zu dieser Frage ‚Ja’ gesagt – der Kapitalismus. (Ayn Rand)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de