Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 20 Okt 2018 03:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Richard III.
BeitragVerfasst: 27 Mär 2015 20:36 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Richard III. 5.Akt, dritte Szene

What do I fear? Myself? There’s none else by.
Richard loves Richard; that is, I and I.
Is there a murderer here? No. Yes, I am.
Then fly! What, from myself? Great reason why:
Lest I revenge. What, myself upon myself?
Alack, I love myself. Wherefore? For any good
That I myself have done unto myself?
O, no! Alas, I rather hate myself
For hateful deeds committed by myself.
I am a villain. Yet I lie. I am not.
Fool, of thyself speak well. Fool, do not flatter:
My conscience hath a thousand several tongues,
And every tongue brings in a several tale,
And every tale condemns me for a villain.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richard III.
BeitragVerfasst: 28 Mär 2015 09:17 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Tja, was der "Shakespeare"Richard III sagen lässt, hat heute vielleicht noch mehr Bedeutung. Die Ränkespiele sind die gleichen, aber die Möglichkeiten dazu sehr viel grösser.

Man könnte diese Zeilen auch als die eines whistleblowers auffassen. "Shakespeare" wusste, was mit solchen Leuten geschieht und auch mit denen, die unbequeme Wahrheiten aussprechen (gilt damals wie heute), denn einen Dichter Shakespeare gab es bekanntlich nicht - jedenfalls keinen, der solche Dinge schrieb.
https://de.wikipedia.org/wiki/Marlowe-Theorie

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richard III.
BeitragVerfasst: 28 Mär 2015 09:45 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1853
Was Shakespeare über Richard III schrieb, ist auch weitgehend widerlegt. Shakespeare war ein Kind der Tudorzeit und verkündete die Sicht der Tudor auf den Verlierer des Krieges gegen die Tudors. Und bekanntlich schreiben die Sieger die Geschichte, mit besonders grausamer Beschreibung des Verlierers.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richard III.
BeitragVerfasst: 28 Mär 2015 10:12 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 11 Jan 2015 16:24
Beiträge: 1424
Na endlich !

Quelle hat geschrieben:
Knochen auf Parkplatz gefunden - König Richard III. zum zweiten Mal beigesetzt (Freitag, 27.03.2015)

530 Jahre nach seinem Tod ist der englische König Richard III. ein zweites Mal bestattet worden. In einem feierlichen Gottesdienst in der Kathedrale von Leicester wurde sein mit weißen Rosen geschmückter Sarg in ein Grab gelegt. Die Queen schickte eine Grußbotschaft, Schauspieler Benedict Cumberbatch las ein Gedicht vor.

Richard III. war 1485 der letzte englische König, der auf dem Schlachtfeld starb. Seine Knochen galten lange als verschollen, bevor Forscher sie im Sommer 2012 unter einem Parkplatz gegenüber der Kathedrale fanden.
(...König, der auf dem Schlachtfeld starb.... na wenigstens einer der das Schicksal seiner Truppen teilte)

Schade das man "Shakespeare" nicht fragen konnte, der ja „wusste, was mit solchen Leuten geschieht“ … OK Parkplätze und Kirchen haben eins gemeinsam – viele Besucher – so war Richard (jedenfalls in neuerer Zeit) nie ganz allein – welch anheimelnder Gedanke.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richard III.
BeitragVerfasst: 28 Mär 2015 12:42 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1853
Zitat:
(...König, der auf dem Schlachtfeld starb.... na wenigstens einer der das Schicksal seiner Truppen teilte)


...der letzte seiner Zunft,

Vielleicht hab ich mittelalterliche Einstellungen, aber ich wünsche mir schon lange, dass Politiker, die ihr Land in einen Krieg ziehen, möglichst selbst an vorderster Front mit dabei zu sein haben.
Wetten, es gäbe viel weniger Kriege

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richard III.
BeitragVerfasst: 29 Mär 2015 03:11 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Da bist du nicht die Einzige, die das denkt

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richard III.
BeitragVerfasst: 29 Mär 2015 09:01 
Offline
frischer Forist

Registriert: 09 Mär 2015 12:42
Beiträge: 29
zenzi2 hat geschrieben:
.. Ih wünsche mir schon lange, dass Politiker, die ihr Land in einen Krieg ziehen, möglichst selbst an vorderster Front mit dabei zu sein haben. ...
Nicht nur dies. Sie sollten mit ALLEM, was sie "dem Volk" zumuten, mit gutem Beispiel in der ersten Reihe als Vorbild voranschreiten.

Allerdings nachprüfbar echt und nicht wie in Paris der Fake.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richard III.
BeitragVerfasst: 29 Mär 2015 14:36 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 11 Jan 2015 16:24
Beiträge: 1424
Erleuchte mich - gern auch "uns" falls ich nicht der einig Begriffsstutzige bin :

Caren hat geschrieben:

....Allerdings nachprüfbar echt und nicht wie in Paris der Fake.
Was willst Du damit sagen :?:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richard III.
BeitragVerfasst: 29 Mär 2015 16:09 
Offline
frischer Forist

Registriert: 09 Mär 2015 12:42
Beiträge: 29
immernoch_ratlos hat geschrieben:
Erleuchte mich - gern auch "uns" falls ich nicht der einig Begriffsstutzige bin :

Caren hat geschrieben:

....Allerdings nachprüfbar echt und nicht wie in Paris der Fake.
Was willst Du damit sagen :?:


Zwecks Erleuchtung, wenn auch OT: http://www.spiegel.de/politik/ausland/c ... 12649.html


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richard III.
BeitragVerfasst: 30 Mär 2015 20:37 
Caren hat geschrieben:
zenzi2 hat geschrieben:
.. Ih wünsche mir schon lange, dass Politiker, die ihr Land in einen Krieg ziehen, möglichst selbst an vorderster Front mit dabei zu sein haben. ...
Nicht nur dies. Sie sollten mit ALLEM, was sie "dem Volk" zumuten, mit gutem Beispiel in der ersten Reihe als Vorbild voranschreiten.

Allerdings nachprüfbar echt und nicht wie in Paris der Fake.


Ach ja ... die Aufregung über etwas, das keinerlei Aufregung wert ist ist immer wieder schön anzusehen:

Zitat:
Kai Gniffke, Tagesschau Chefredakteur:

"Mittlerweile wissen wir, dass die Staats- und Regierungschefs nicht in einer Seitenstraße posierten. Sie marschierten auf der gleichen Route, auf der sich die nachfolgenden Menschenmassen auch bewegten. Der Tagesspiegel hat dies noch einmal sehr deutlich gemacht und darin auch eine klärende Stellungnahme der dpa in seinen Text aufgenommen. Diese Darstellung bestätigt, dass die Staats- und Regierungschefs beim Trauermarsch vorneweg gingen. Den Sicherheitsabstand konnte man in der Nachmittagsübertragung im “Ersten” sehen. Er wurde nicht unterschlagen. In dem Bericht in der Tagesschau um 20Uhr war der Sicherheitsabstand nicht zu sehen, weil er normal ist, weil es diesen Sicherheitsabstand bei jedem Auftritt von so vielen Staatschefs gibt.

http://blog.tagesschau.de/2015/01/14/nc ... von-paris/



Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de