Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 20 Okt 2018 14:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Windkraft, darüber hab ich schon oft gegerübelt
BeitragVerfasst: 04 Mär 2015 15:24 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
was machen die Vielen Windräder im Wasser ?
schon oft hab ich drüber nachgedacht ob die Schwingungen und Vibrationen nicht die Tiere erheblich beeinflussen.
Daß Sonar ein ganz schlimmes Medium ist , ist ja wohl bekannt

Nun hab ich was gefunden:
es betrifft die Anlagen an Land, aber Wasser leitet die Wellen auch recht gut

Aus Angst vor Gesundheitsschäden durch Infraschall werden in Dänemark kaum noch Windenergie-Anlagen gebaut. Eine staatliche Untersuchung läuft. Deutsche Behörden spielen das Problem noch herunter. ***
http://www.welt.de/wirtschaft/energie/a ... krank.html
eschek

***das ist normal

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Windkraft, darüber hab ich schon oft gegerübelt
BeitragVerfasst: 05 Mär 2015 00:59 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 11 Jan 2015 16:24
Beiträge: 1424
:roll: Hör sofort damit auf :!:

Neben dem erfreuliche „Placebo-Effekt“ gibt es den gegenteiligen „Nocebo-Effekt“

Wer fest daran glaubt wird nachweisbar gesund :D – oder – aber krank. :o Wichtig ist es, beim Grübeln fest an eine schädliche Wirkung zu glauben – mit einiger Übung stellen sich alle „gewünschten“ Symptome ein. Wer schon Übung hat, wird sehr viel schneller „erkranken“.

Besonders faszinierend sind „Gefühle“ die sonst keiner hat. In einer Welt von Milliarden Menschen ist man plötzlich etwas besonderes. Man ist „hypersensibel“ - das funktioniert besonders gut überall da wo Messung, selbst die ausgefeiltesten Messmethoden die wir heute kennen nichts – rein gar nichts – messen.

Wer etwas fühlt, das man es nicht Messen kann, ist in der Welt der multiplen Hypochonder etwas ganz besonderes ! Ihm / ihr gebührt so etwas wie der Orden Pour le Mérite – für den tapfersten unter den Mehrfachsensiblen.

Wer „nur“ durch „Elektrosmog“ allerlei Beeinträchtigungen „verspürt“ ist deutlich ein Anfänger :( in der negativen Selbstbeeinflussung. Erst wer auch programmgemäß an nicht vorhandenen elektrischen Strömen erkrankt, befindet sich im „Mittelfeld“ :)

Eine sehr weites Feld stellen Nahrungsmittel und selbstverständlich auch jede Art von Medikamenten dar. Im Grund kann alles zu schwersten Symptomen führe. Der eingebildete Kranke ist krank und stirbt notfalls auch aus „Überzeugung“. Im Zusammenhang mit Voodoo wird dieser Effekt auch gern als Waffe eingesetzt.

Nun da es schwierig wird, intellektuell hochstehend an einem besonderen Effekt zu erkranken – alles wird ja längst massenhaft „genutzt“ - kommt der „Infraschall“ gerade rechtzeitig. Weithin sichtbar bieten sich hier Windräder geradezu an.

Zwar sondert in einer modernen Welt praktisch alles auch Infraschall ab, doch so feinsinnigen wie der, von dieser, geradezu gewaltsam sichtbar, ins Bewusstsein eindringenden Windmühle, muss einfach ein krankmachender Effekt ausgehen. Da die Dinger eher selten umfallen und irgendwelche Bauern erschlagen (onshore), muss unbedingt etwas anderes diese ungemein schädlich Wirkung entfalten.

Ich persönlich :( wohne zwischen mindestens zwei Zooanlagen mit Elefanten – das ist besonders unangenehm wenn sich die Bullen in Musth befinden – ich leide dann besonders unter dem Infraschall mit dem die Jungs nach ihren Weibchen trompeten.

So kann ich kaum noch unterscheiden ob die Windmühlen im Odenwald, Pfälzerwald oder ob es die Elefantenbullen in Frankfurt und Heidelberg sind, die mich da permanent belästigen. Selbst die Elefanten des Münchener Zoo „funken manchmal dazwischen". Erstaunlich nachdem ich mein Wasserbett – das Wasserbett !! komplett mit Bier gefüllt habe, leide ich nur noch an Tagen mit vollem Mond.

Wichtig, die dt. offshore Windmühlen sind ein echter Fall für ganz sensible Spitzenhypochonder. Die stören bereits VOR ihren Inbetriebsetzung. Hier noch eine kleine WIKIPEDIA Auswahl, woran man / frau erkranken kann – immer vorausgesetzt, man gehört nicht zu den bedauernswerten Geschöpfen die nix beeinträchtigen kann – Menschen ohne jeden Glauben...

Zitat:
Beispiele aus klinischen Studien

Framingham-Herz-Studie

In der sehr breit und über Generationen angelegten Framingham-Herz-Studie des United States Public Health Service wurde festgestellt, dass Frauen, die von sich sagten, dass sie eher als andere Frauen an Herzkrankheiten erkranken, über einen Beobachtungszeitraum von 20 Jahren tatsächlich fast die vierfache Wahrscheinlichkeit zeigten, einen Myokardinfarkt oder plötzlichen Herztod zu erleiden – auch wenn die Ergebnisse mit den Variablen Tabakkonsum, hoher Blutdruck und hoher Cholesterolwert korrigiert wurden.

Chemotherapie

Ein Beispiel für die Konditionierung, beziehungsweise den Einfluss psychologischer Faktoren ist, dass sich bei Patienten, die eine Chemotherapie gegen Brustkrebs erhalten, eine profunde Übelkeit (Nausea) einstellen kann, wenn sie einen Raum betreten, der die gleiche Farbe wie der Infusionsraum hat, in dem sie die Chemotherapie erhielten. In einer Studie war dies bei einem Drittel der Patienten der Fall.

Nahrungsmittelallergie

Patienten, die über eine Nahrungsmittelallergie klagten, erhielten in einer Doppelblindstudie Injektionen von Kochsalzlösung, die ihnen – bewusst falsch – als Allergen beschrieben wurde. Ein Viertel dieser Patienten zeigte nach der Injektion allergische Reaktionen.

Nebenwirkungen auf Arzneimittel

In Italien wurde 2004 eine groß angelegte Studie mit insgesamt 600 Patienten durchgeführt, die zuvor über unerwünschte Arzneimittelwirkungen (Nebenwirkungen) bei der Einnahme von Arzneimitteln klagten. Ein Teil der Patienten erhielt ein Placebo, der andere Teil einen Wirkstoff, jeweils oral verabreicht. In der Gruppe, die das Placebo erhielt, stellte sich bei 27 % der Patienten der Nocebo-Effekt ein.

Eine spätere Studie kommt zu ähnlichen Resultaten, allerdings mit einer deutlich niedrigeren Häufigkeit (drei Prozent).

Kopfschmerzen durch nicht vorhandene elektrische Ströme

In einer Studie aus den frühen 1980er Jahren wurde an 34 Studenten das folgende Experiment durchgeführt: Den Studenten wurde gesagt, dass ein elektrischer Strom durch ihren Kopf geschickt würde und dass es dabei zu Kopfschmerzen kommen könne. Ohne jeden Stromfluss klagten mehr als zwei Drittel der Studenten über Kopfschmerzen.

1993 wurde eine ähnliche Studie veröffentlicht. 99 Probanden wurden unterhalb des Auges an zwei Elektroden angeschlossen, die mit einem Gerät mit der Aufschrift „Schock-Generator“ verbunden waren. Den Probanden wurde erläutert, dass ein nicht messbarer Strom durch ihren Kopf geleitet werde. In Wirklichkeit erzeugte das Gerät jedoch nur einen beim Hochschalten lauter werdenden Ton. Das Ergebnis:

25 Probanden klagten über Schmerzen
weitere 23 Probanden hatten punktuelle Schmerzen, verneinten aber ein Schmerzerleben bei nachträglicher Befragung
3 Probanden hatten andere Empfindungen wie Mundtrockenheit oder Verspannung im Nacken
7 Probanden hatten Schmerzen nur im Bereich der Elektroden
7 Probanden hatten Schmerzen im erweiterten Elektrodenbereich
11 Probanden hatten Schmerzen im Elektroden- und anderen Bereichen
28 Probanden hatten Schmerzen in anderen Bereichen des Kopfes[36]

Elektrosmog

In einer über drei Jahre dauernden Studie der Universität Essex nahmen 44 Personen teil, die über gesundheitliche Beschwerden durch die Nähe von Mobilfunksendern klagten, sowie 114 Personen, die noch nie negative Auswirkungen durch Mobilfunk an sich bemerkt hatten. In einem Labor wurden diese Personen in verschiedenen Experimenten elektromagnetischen Strahlen mit Frequenzen im GSM- und UMTS-Bereich ausgesetzt.

In der Doppelblindstudie wurde den Versuchsteilnehmern gesagt, dass eine Antenne mit der entsprechenden Strahlung für 50 Minuten in Betrieb sei. Die Probanden, die sich für strahlungssensibel hielten (aus der Gruppe der 44), klagten anschließend über Übelkeit, Kopfschmerzen oder grippeähnliche Symptome. Ebenso konnten die Ärzte bei den Betroffenen Änderungen der Herzfrequenz und der Hautfeuchtigkeit messen. Diese subjektiv empfundenen Beschwerden und messbaren Symptome waren allerdings ganz unabhängig davon, ob die Antenne tatsächlich in Betrieb war oder nicht.

Zwölf Personen mussten wegen massiver gesundheitlicher Beschwerden den Test beenden.

Windkraftanlagen und Infraschall

Im Bereich von Windkraftanlagen wird Infraschall als Auslöser verschiedener Krankheiten vermutet, jedoch ohne tatsächlich möglichen Nachweis hierfür. Doppelblindstudien ergaben, dass gleichartige Symptome sowohl bei tatsächlicher Beschallung als auch durch bloße Einbildung ohne tatsächliche Infraschallexposition ausgelöst werden konnten, wenn die Testteilnehmer durch zuvor erfolgte Beeinflussung Symptome erwarteten. Personen, die keine negativen Einflüsse durch Infraschall erwarteten, bilden dagegen bei dem Experiment keine Symptome aus.

Voodoo-Fluch

Ein Beispiel für einen extremen Nocebo-Effekt sind Todesurteile, die von Voodoopriestern verhängt werden. Dabei wird vermutet, dass die Opfer in ihrem Glauben vor Resignation und Angst erkranken und letztlich auch wirklich sterben.

Suizidversuch mit Placebos

Das Nocebophänomen ist nicht so gut untersucht wie die Placebo-Effekte. Es scheint jedoch über die gleichen Wirkmechanismen „Erwartung“ und „Konditionierung“ ausgelöst zu werden. Aufsehenerregend ist ein Fallbericht eines Studenten, der in einem Suizidversuch einen kompletten Monatsvorrat eines Medikaments einnahm, an das er durch die Teilnahme an einer Medikamentenstudie gelangt war. Er kam in ärztliche Behandlung, und obwohl es sich bei dem Medikament nur um Placebotabletten handelte, war sein Zustand kritisch. Erst nachdem er von der wahren Natur der Tabletten erfuhr, normalisierten sich seine Werte wieder

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de