Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 16 Aug 2018 03:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kolumbien
BeitragVerfasst: 24 Jan 2013 00:21 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
In Kplumbien werden die Menschen massenweise wegen landgrabbing vertrieben bzw. getötet, damit

Zitat:
Basis koordiniert sich gegen Staatsgewalt
Krieg gegen die Zivilbevölkerung nimmt zu. Soziale Organisationen treffen sich in Cauca. Marcha Patriotica nennt 560 neue Fälle von "falsos positivos"

....Zudem sollen im Jahr 2012 fünf Massaker stattgefunden haben, bei denen knapp 20 Menschen getötet wurden und fast 70 willkürliche Angriffe der Armee, bei denen 40 Kinder getötet oder verletzt wurden. Die afrokolumbianischen Gemeinden und die indigenen Organisationen prangerten bei der Anhörung auch die Zunahme der juristischen Verfolgung durch den Staat an. Sie lebten in ständiger Furcht, weil es hunderte Haftbefehle nicht nur gegen sie gebe, sondern auch gegen ihre Familienangehörigen, Freunde und Nachbarn. Über 30 Personen seien anhand gefälschter Aussagen und Beweise bereits festgenommen worden, so das Kommuniqué des Menschenrechtsnetzwerks des Südwesten Kolumbiens.

Laut dem Dokument bezeugt die Bevölkerung der Region, dass die FARC den angekündigten Waffenstillstand eingehalten hat. Die Informationen darüber, dass diese Guerilla bewaffnete Aktionen durchgeführt habe, wie die großen Medien in Kolumbien informierten, seien falsch. Hingegen verstärkte sich die durch Militärs und Paramilitärs ausgeübte Gewalt während des einseitigen Waffenstillstands der FARC noch, so das Kommuniqué weiter.

Die sozialen Organisationen sehen die Zunahme der Gewalt in Cauca als Teil des "Plans zur Konsolidierung des Territoriums" (Plan de consolidación territorial) PNC, der Regierung Santos. Die indigene Organisation NASAACIN empfindet den PNC eher als "einen Plan des Todes, der Invasion und der Zerstörung ihres sozialen Netzes".Die Verschlimmerung der Menschenrechtssituation in Cauca ist mit Megaprojekten in der Agrar- und Bergbauindustrie verbunden, so die Forscherin des Instituts Arco Iris Fernanda Espinosa. Deren Umsetzung hat massive Vertreibungen verursacht und droht, die indigenen Gemeinden, Afrokolumbianer und Kleinbauern von ihren Ländereien zu vertreiben. 70 Prozent des Bundesstaats befänden sich bereits in Händen der Zuckerrohrindustrie.

weiter:
http://amerika21.de/2013/01/76106/gewalt-cauca

In Kolumbien werden u.A.viele Anbauflächen für den europäischen Biosprit gebraucht, was zu miesen Arbeitsbedingungen und Hunger unter der Bevölkerung geführt hat, die nun beginnt, sich dagegen zu wehren.
http://www.agrotreibstoffe.ch/de/hinter ... einamerika

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de