Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 17 Nov 2019 12:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 326 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 05 Aug 2013 07:26 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 20 Jan 2011 10:12
Beiträge: 4650
Diese Frage stelle ich mir immer wieder. Für mich ist die SPD halt immer noch die Partei, die Willy Brandt möglich gemacht hat, die in den 70er Jahren einen ungeheuren gesellschaftlichen Wandel ermöglicht hat und die in ihren Reihen eine ganze Menge Menschen hat, die wirklich das Richtige wollen. Und außerdem fühle ich mich als ehem. Arbeitnehmerin bei der SPD immer noch besser aufgehoben als bei allen anderen Parteien.
Dass ich vor allem außenpolitisch völlig abweichende Meinungen habe, geht mir ziemlich an die Nieren.

Zenzi

_________________
«Ein Land, das eine ihm feindlich gesinnte Bevölkerung von einer Million Fremder kontrolliert, wird zwangsläufig zu einem Geheimdienst-Staat mutieren, mit allen Konsequenzen; das wird Auswirkungen auf die Erziehung haben, auf die Rede- und Meinungsfreiheit und auf die demokratische Regierungsform. Die Korruption, die jedes koloniale Regime charakterisiert, wird auch den Staat Israel infizieren.» Jeschajahu Leibowitz, 1968


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 06 Aug 2013 05:25 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 15 Jul 2012 15:23
Beiträge: 1061
zenzi hat geschrieben:
... Für mich ist die SPD halt immer noch die Partei, die Willy Brandt möglich gemacht hat ...
Wie ist dieser Satz zu verstehen?

Apropos Willy Brandt.

Ich habe ein Buch entdeckt - Siegerist, Joachim: Willy Brandt, das Ende einer Legende.

Bin gespannt ...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 06 Aug 2013 07:00 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Tara Marie hat geschrieben:
zenzi hat geschrieben:
... Für mich ist die SPD halt immer noch die Partei, die Willy Brandt möglich gemacht hat ...
Wie ist dieser Satz zu verstehen?

Apropos Willy Brandt.

Ich habe ein Buch entdeckt - Siegerist, Joachim: Willy Brandt, das Ende einer Legende.

Bin gespannt ...

Kurz zu deiner Information über den Autor:

wikipedia hat geschrieben:
Kritiker aus Publizistik und Politik werfen Joachim Siegerist vor, in seinen Schriften rechtsradikale, antisemitische und rassistische Positionen zu vertreten.[17] In einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der PDS-Fraktion im Deutschen Bundestag bescheinigte die Bundesregierung Joachim Siegerist im März 2001, „vornehmlich durch ultranationale und rechtsradikale Äußerungen in Erscheinung getreten“ zu sein. [...]

Seine Arbeiten zu Politikern der SPD sind keine objektiven Publikationen, sondern reine Anti-Werke, in denen seine fast feindliche Haltung gegenüber der Sozialdemokratie deutlich wird.

http://de.wikipedia.org/wiki/Joachim_Siegerist

_________________
Tja, etwas besseres als Merkel konnte den Deutschen gar nicht passieren. (Fazer aka Nonsequitur) Bild Bild Bild
Kanzlerin Merkel versucht vergeblich Probleme zu lösen, die Deutschland ohne sie niemals gehabt hätte (David Schaub)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 06 Aug 2013 09:39 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 15 Jul 2012 15:23
Beiträge: 1061
Danke! Das wußte ich nicht ...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 29 Aug 2013 17:12 
Passte vielleicht auch unter "Whistleblowers", und sollte schon mal auf diesen Fall hingewiesen worden, entschuldigt bitte das Doppelposting,

"In 2001 arbeitete Susan Lindauer für die US Regierung als Kontaktperson für informelle Korrespondenz mit den Botschaften von Libyen und Irak. Deshalb hatte sie Zugang zu aller Korrespondenz zwischen der US Regierung und diesen Botschaften. Im April 2001 wurden Susan durch ihren Vorgesetzten beim CIA darüber informiert, dass die US Regierung einen Terroranschlag erwartete, bei dem Flugzeuge entführt und ins World Trade Center geflogen würden. Sie wurde angewiesen Druck in der irakischen Botschaft auszuüben, um jegliche verfügbare Informationen über potentielle Terroristen ausfindig zu machen."
Zitat:
Nachdem 9/11 passiert war, sprach Susan mit einer Person vom Mitarbeiterstab von Senator John McCain über dieses Vorwissen bezüglich 9/11, denn sie hielt es für wichtig, die Information, dass es Vorwissen gab, mitzuteilen. Kurz darauf wurde sie unter dem Patriot Act verhaftet und für über ein Jahr ohne Verhandlung im Gefängnis festgehalten. Da die Dinge, über die Susan sprach nicht ins Bild der offiziellen Regierungsversion zu 9/11 passten - nach denen die Regierung absolut kein Vorwissen bezüglich 9/11 hatte - wurde sie für psychisch instabil erklärt und man versuchte sie lebenslang festzuhalten, damit sie nicht länger mit ihren Aussagen für Unruhe sorgte. (...)
Susan musste 10 Jahre warten, um über ihre Erlebnisse öffentlich sprechen zu können und in diesem Vortrag schildert sie, was in den Monaten vor 9/11 in der Regierung geschah und wie nach 9/11 die Hexenjagd auf Susan ihren Lauf nahm. Bis heute weigern sich die Massenmedien über Susan's Aussagen zu berichten.

http://www.matrixwissen.de/index.php?op ... 80&lang=de

Erinnert auch leicht an bayerische Verhältnisse. :mrgreen:

Zum Glück gibt es (noch!) unabhängige Medien im Internet, die das Wahrheitsembargo brechen. Hier der erste Teil eines Interviews mit Susan durch Mel Fabregas von der VERITAS SHOW:
http://www.veritasradio.com/guests/2013 ... ndauer.php


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 29 Aug 2013 17:33 
Kritikaster hat geschrieben:
Passte vielleicht auch unter "Whistleblowers", und sollte schon mal auf diesen Fall hingewiesen worden, entschuldigt bitte das Doppelposting,

"In 2001 arbeitete Susan Lindauer für die US Regierung als Kontaktperson für informelle Korrespondenz mit den Botschaften von Libyen und Irak. Deshalb hatte sie Zugang zu aller Korrespondenz zwischen der US Regierung und diesen Botschaften. Im April 2001 wurden Susan durch ihren Vorgesetzten beim CIA darüber informiert, dass die US Regierung einen Terroranschlag erwartete, bei dem Flugzeuge entführt und ins World Trade Center geflogen würden. Sie wurde angewiesen Druck in der irakischen Botschaft auszuüben, um jegliche verfügbare Informationen über potentielle Terroristen ausfindig zu machen."
Zitat:
Nachdem 9/11 passiert war, sprach Susan mit einer Person vom Mitarbeiterstab von Senator John McCain über dieses Vorwissen bezüglich 9/11, denn sie hielt es für wichtig, die Information, dass es Vorwissen gab, mitzuteilen. Kurz darauf wurde sie unter dem Patriot Act verhaftet und für über ein Jahr ohne Verhandlung im Gefängnis festgehalten. Da die Dinge, über die Susan sprach nicht ins Bild der offiziellen Regierungsversion zu 9/11 passten - nach denen die Regierung absolut kein Vorwissen bezüglich 9/11 hatte - wurde sie für psychisch instabil erklärt und man versuchte sie lebenslang festzuhalten, damit sie nicht länger mit ihren Aussagen für Unruhe sorgte. (...)
Susan musste 10 Jahre warten, um über ihre Erlebnisse öffentlich sprechen zu können und in diesem Vortrag schildert sie, was in den Monaten vor 9/11 in der Regierung geschah und wie nach 9/11 die Hexenjagd auf Susan ihren Lauf nahm. Bis heute weigern sich die Massenmedien über Susan's Aussagen zu berichten.

http://www.matrixwissen.de/index.php?op ... 80&lang=de

Erinnert auch leicht an bayerische Verhältnisse. :mrgreen:

Zum Glück gibt es (noch!) unabhängige Medien im Internet, die das Wahrheitsembargo brechen. Hier der erste Teil eines Interviews mit Susan durch Mel Fabregas von der VERITAS SHOW:
http://www.veritasradio.com/guests/2013 ... ndauer.php



Die üblichen obskuren VT Blogs. Das was.für dich und alle Vtler hier so "Wahrheit" ist...... :pillepalle:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 29 Aug 2013 18:33 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
Fazer hat geschrieben:
Erinnert auch leicht an bayerische Verhältnisse. :mrgreen:
ich glaub es HACKT !

Zum Glück gibt es (noch!) unabhängige Medien im Internet, die das Wahrheitsembargo brechen. Hier der erste Teil eines Interviews mit Susan durch Mel Fabregas von der VERITAS SHOW:
http://www.veritasradio.com/guests/2013 ... ndauer.php

Die üblichen obskuren VT Blogs. Das was.für dich und alle Vtler hier so "Wahrheit" ist...... :pillepalle:

wenn das in der Veritas Show bzw Von Veritas Radio verbreitet wird, dann MUSS es ja die Wahrheit sein
eschek

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 29 Aug 2013 18:55 
Fazer hat geschrieben:
Die üblichen obskuren VT Blogs. Das was.für dich und alle Vtler hier so "Wahrheit" ist...... :pillepalle:

Das übliche, weltfremd-obrigkeitshörige "Es kann nicht sein, was nicht sein darf" eines gläubig Maintreamgeschädigten.
Gute Besserung, Fazer! :rose:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 29 Aug 2013 19:01 
eschek hat geschrieben:
wenn das in der Veritas Show bzw Von Veritas Radio verbreitet wird, dann MUSS es ja die Wahrheit sein
eschek

Wäre Dir die Geschichte zu diesem Namen bekannt, hättest Du Dir diesen leicht lästerlichen Kommentar vermutlich verkniffen. :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 12 Sep 2013 22:10 
Remember

http://www.tagesschau.de/multimedia/bil ... tc100.html


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 21 Okt 2013 11:14 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Ich hatte diesen link heute schon als Film-Tip eingestellt, weil ich diesen threadhier nicht gefunden hatte, also nochmal das Ganze:
http://einarschlereth.blogspot.se/2013/ ... arbor.html

Der Film dauert 5 Stunden und soll alle Aspekte dieses Ereignisses beleuchten.
Der Filmemacher zieht Parallelen zu Pearl Harbour...

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 23 Feb 2014 23:01 
x-mas hat geschrieben:
An Zufall glaube ich nicht. Dieses "Zusammenspiel" von Olympiade und Ukraine, nein, sorry...

Der ganze WTC-Komplex hat zum ersten Mal in seiner Geschichte den Besitzer bzw. Pächter gewechselt hat, genau 6 Wochen vor dem 11. September, und Larry Silverstein sofort eine Versicherung extra gegen Terrorangriffe abschloss, und genau so ein Terrorangriff passiert dann auch, bei dem er dann 4.7 Milliarden Dollar Entschädigung kassiert. So ein Zufall. :surprice:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 23 Feb 2014 23:10 
JoJo hat geschrieben:
x-mas hat geschrieben:
An Zufall glaube ich nicht. Dieses "Zusammenspiel" von Olympiade und Ukraine, nein, sorry...

Der ganze WTC-Komplex hat zum ersten Mal in seiner Geschichte den Besitzer bzw. Pächter gewechselt hat, genau 6 Wochen vor dem 11. September, und Larry Silverstein sofort eine Versicherung extra gegen Terrorangriffe abschloss, und genau so ein Terrorangriff passiert dann auch, bei dem er dann 4.7 Milliarden Dollar Entschädigung kassiert. So ein Zufall. :surprice:


Dass du von nix Ahnung hast wissen wir ja. Dein Antisemitismus blitzt bei einem Namen wie "Silverstein" aus jeder deiner braunen Poren.

Wikipedia hat geschrieben:
Nach dem Rückzug eines anderen Bieters, den man ihm zunächst vorgezogen hatte, erhielt Silverstein am 24. Juli 2001[1] einen auf 99 Jahre befristeten Pachtvertrag für die beiden Zwillingstürme des World Trade Centers in New York City. Das 47-stöckige alte 7 World Trade Center gehörte ihm bereits.

Nachdem diese drei Gebäude bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 zerstört wurden, musste er dennoch nach dem Pachtvertrag weiterhin die Miete täglich zahlen. Um diese Summen decken zu können, versuchte er mit seinem australischen Partner Frank Lowy, für jeden der beiden WTC-Türme die vereinbarte Versicherungssumme von 3,5 Milliarden Dollar zu erhalten, weil diese durch zwei unabhängige Ereignisse zerstört worden seien. Im Ergebnis erhielt er eine Versicherungssumme von 4,6 Milliarden Dollar, die er für den Neubau des Komplexes einsetzt.

Silverstein investierte die gesamte gerichtlich erstrittene Versicherungssumme für das zerstörte alte WTC in den Neubau. Dessen erwartete Gesamtkosten stiegen im Verlauf auf etwa neun Milliarden US-Dollar. Zudem konnten einzelne Versicherungsgesellschaften ihren Anteil an der Versicherungssumme nicht sofort auszahlen. Dadurch wurden die Dauer und das Baukonzept des Neubaus zeitweise in Frage gestellt


Schlechtes Geschäft, so ein "warmer Abriss", was schon von daher all deine Unterstellungen in die Absurdität führt und sie als das entlarvt was sie sind: unverhohlener, blanker Antisemitismus.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 23 Feb 2014 23:43 
Fazer hat geschrieben:
Schlechtes Geschäft, so ein "warmer Abriss", was schon von daher all deine Unterstellungen in die Absurdität führt und sie als das entlarvt was sie sind: unverhohlener, blanker Antisemitismus.

Übrigens berichtete Press-TV, dass der israelische Geheimdienst Mossad und Bush, den 11. September geplant und ausgeführt haben.

http://www.presstv.ir/detail/2013/12/25 ... cuted-911/


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 24 Feb 2014 01:45 
JoJo hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
Schlechtes Geschäft, so ein "warmer Abriss", was schon von daher all deine Unterstellungen in die Absurdität führt und sie als das entlarvt was sie sind: unverhohlener, blanker Antisemitismus.

Übrigens berichtete Press-TV, dass der israelische Geheimdienst Mossad und Bush, den 11. September geplant und ausgeführt haben.

http://www.presstv.ir/detail/2013/12/25 ... cuted-911/


Ja klar, die iranische Presse ... :muhaha:

Und du hast natürlich auch immer die Märchen geglaubt, die dir deine Oma erzählt hat. Bevor sie dich dann in die Klapsmühle gesteckt haben ...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 24 Feb 2014 10:54 
Offline
reger Freigeist

Registriert: 30 Okt 2012 14:29
Beiträge: 316
JoJo hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
Schlechtes Geschäft, so ein "warmer Abriss", was schon von daher all deine Unterstellungen in die Absurdität führt und sie als das entlarvt was sie sind: unverhohlener, blanker Antisemitismus.

Übrigens berichtete Press-TV, dass der israelische Geheimdienst Mossad und Bush, den 11. September geplant und ausgeführt haben.

http://www.presstv.ir/detail/2013/12/25 ... cuted-911/


Sag mal, was ist das denn für eine Seite? Ist das der "Stürmer" auf englisch nur mit nem neuen Namen? Ist ja schauerlich!!!

Aber viel schlimmer ist, dass so viele Menschen das lesen um dann mit Schaum vorm Mund und vollständiger Überzeugung gegen die Menschen anzurennen, die in diesen Schmähschriften quasi zum Abschuß freigegeben wurden!

Sag mal Jojo, hast Du eigentlich keine eigene Meinung? Ist Dir eigentlich bewußt, dass Du den Nonsens anderer nur nachplapperst? Auf welche Quellen berufst Du dich denn? Was hast Du höchstpersönlich selbst erlebt und kannst es aus EIGENER Kenntnis heraus bezeugen?

Vergiss jetzt mal all die "Berichte" von den Haßverblendeten, die sich ja sooo logisch und nachvollziehbar anhören, denn ich bezweifle, dass Du mir auch nur eine Zeile von dem Nonsens tatsächlich nachvollziehbar belegen kannst!

Unbewiesener Nonsens wird hier zur Wahrheit stilisiert und sofort geifern die Meinungslosen...

Welche Juden kennst Du denn, wo Du zweifelsfrei unlautere Methoden nachweisen kannst? Ist die Anzahl derer dann auch signifikant groß genug, dass man diese Menschen exemplarisch für ein ganzes Volk verwenden könnte?
Nimm Dir mal ein paar Minuten und denke über meine Zeilen nach und dann wirst Du hoffentlich merken, wie arm das ist, womit Du Deine Zeit im wahrsten Sinne des Wortes verschwendest!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 24 Feb 2014 13:14 
Offline
reger Freigeist

Registriert: 01 Feb 2011 12:50
Beiträge: 480
Der Thread geht hier seit Sommer 2011! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Seit fast drei Jahren versucht Jojo uns zu überzeugen, dass der 9/11 nicht so stattgefunden hat wie wir es alle im Fernseher gesehen haben. Ich kenne persönlich Leute, die dort waren. Das habe ich schon im August 2011 eingestellt. Dazu hat niemand Stellung bezogen, die Antwort passt nicht ins Bild, sie wird ignoriert. Da kann man so schön weiter diskutieren. Völlig sinnlos weiter diskutieren. :argh:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 24 Feb 2014 13:27 
challenge hat geschrieben:
JoJo hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
Schlechtes Geschäft, so ein "warmer Abriss", was schon von daher all deine Unterstellungen in die Absurdität führt und sie als das entlarvt was sie sind: unverhohlener, blanker Antisemitismus.

Übrigens berichtete Press-TV, dass der israelische Geheimdienst Mossad und Bush, den 11. September geplant und ausgeführt haben.

http://www.presstv.ir/detail/2013/12/25 ... cuted-911/


Sag mal, was ist das denn für eine Seite? Ist das der "Stürmer" auf englisch nur mit nem neuen Namen? Ist ja schauerlich!!!

Aber viel schlimmer ist, dass so viele Menschen das lesen um dann mit Schaum vorm Mund und vollständiger Überzeugung gegen die Menschen anzurennen, die in diesen Schmähschriften quasi zum Abschuß freigegeben wurden!

Sag mal Jojo, hast Du eigentlich keine eigene Meinung? Ist Dir eigentlich bewußt, dass Du den Nonsens anderer nur nachplapperst? Auf welche Quellen berufst Du dich denn? Was hast Du höchstpersönlich selbst erlebt und kannst es aus EIGENER Kenntnis heraus bezeugen?

Vergiss jetzt mal all die "Berichte" von den Haßverblendeten, die sich ja sooo logisch und nachvollziehbar anhören, denn ich bezweifle, dass Du mir auch nur eine Zeile von dem Nonsens tatsächlich nachvollziehbar belegen kannst!

Unbewiesener Nonsens wird hier zur Wahrheit stilisiert und sofort geifern die Meinungslosen...

Welche Juden kennst Du denn, wo Du zweifelsfrei unlautere Methoden nachweisen kannst? Ist die Anzahl derer dann auch signifikant groß genug, dass man diese Menschen exemplarisch für ein ganzes Volk verwenden könnte?
Nimm Dir mal ein paar Minuten und denke über meine Zeilen nach und dann wirst Du hoffentlich merken, wie arm das ist, womit Du Deine Zeit im wahrsten Sinne des Wortes verschwendest!

Challenge, was redest du hier für einen Schwachsinn. Es gibt genug Zweifel an den Darstellungen der US-Behörde NIST, die beispielsweise behauptet, dass das WTC 7, ein 170 Meter hohes Stahlgebäude, durch Feuer in 6,5 Sekunden eingestürzt sein soll, obwohl das Feuer zum Zeitpunkt des Einsturzes schon aus war. :pillepalle: Wer solchen Nonsens glaubt, der sollte sich mal überlegen, ob vielleicht etwas mit seinem Wahrnehmungsvermögen nicht stimmt.
Ansonsten plapperst du den Scheiß von Fazer nach.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 24 Feb 2014 13:53 
Offline
reger Freigeist

Registriert: 30 Okt 2012 14:29
Beiträge: 316
JoJo hat geschrieben:
Challenge, was redest du hier für einen Schwachsinn. Es gibt genug Zweifel an den Darstellungen der US-Behörde NIST, die beispielsweise behauptet, dass das WTC 7, ein 170 Meter hohes Stahlgebäude, durch Feuer in 6,5 Sekunden eingestürzt sein soll, obwohl das Feuer zum Zeitpunkt des Einsturzes schon aus war. :pillepalle: Wer solchen Nonsens glaubt, der sollte sich mal überlegen, ob vielleicht etwas mit seinem Wahrnehmungsvermögen nicht stimmt.
Ansonsten plapperst du den Scheiß von Fazer nach.


Tja, vielleicht differenziere ich mehr als Du Dir vorstellen magst.

Ich zweifle ja überhaupt nicht an, dass das WTC "warm saniert" wurde. Aber hier wieder eine "die pösen Juden waren es" - Geschichte draus zu machen, halte ich schlicht für hanebüchen und bar jeden nachprüfbaren Beweises. Genauso könnte ich jetzt einfach ein paar Beweise konstruieren und behaupten, die Freimaurer waren es, oder Opus Dei, oder die Templer, oder die Aborigines...

NONSENS !

Du plapperst voller Inbrunst den unbewiesenen (sorry) Scheiß von rechten Gesellen nach und denkst, Du hast Dir jetzt eine abschließende Meinung über eine Gruppe von Menschen gemacht, die einer anderen Religion angehören... Mit dem Bullshit "Juden-Gen" brauchst Du jetzt aber bitte auch nicht zu kommen, weil dieses "Volk" bereits seit vielen Generationen so derart verwässert ist, dass hier keine eindeutigen Gene welcher Art auch immer nachweisbar wären!

Ich plappere niemandes Scheiß nach - mag sein, dass Fazer und ich mal in einem Punkt übereinstimmen, kommt aber eh nicht oft vor... Überprüfe doch Du bitte, ob Du nicht evtl. hier der Nachplapperer bist, oder ob Deine Meinung auf eigenen empirischen Erhebungen basiert! Sollte sich aber herausstellen, dass Du nur dem Sprachrohr der rechten Gesinnung nachläufst, wäre es dringend an der Zeit Dein eigenes Handeln mal zu reflektieren... Aber keine Sorge, Du befindest Dich mit diesem Verhalten in allerbester Gesellschaft: Den Nazis sind ja auch begeistert so um die 75 % der deutschen Bevölkerung nachgelaufen ... Aber nach der Katastrophe will es keiner mehr getan haben... *gähn*


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 24 Feb 2014 14:15 
challenge hat geschrieben:
JoJo hat geschrieben:
Challenge, was redest du hier für einen Schwachsinn. Es gibt genug Zweifel an den Darstellungen der US-Behörde NIST, die beispielsweise behauptet, dass das WTC 7, ein 170 Meter hohes Stahlgebäude, durch Feuer in 6,5 Sekunden eingestürzt sein soll, obwohl das Feuer zum Zeitpunkt des Einsturzes schon aus war. :pillepalle: Wer solchen Nonsens glaubt, der sollte sich mal überlegen, ob vielleicht etwas mit seinem Wahrnehmungsvermögen nicht stimmt.
Ansonsten plapperst du den Scheiß von Fazer nach.


Tja, vielleicht differenziere ich mehr als Du Dir vorstellen magst.

Ich zweifle ja überhaupt nicht an, dass das WTC "warm saniert" wurde. Aber hier wieder eine "die pösen Juden waren es" - Geschichte draus zu machen, halte ich schlicht für hanebüchen und bar jeden nachprüfbaren Beweises. Genauso könnte ich jetzt einfach ein paar Beweise konstruieren und behaupten, die Freimaurer waren es, oder Opus Dei, oder die Templer, oder die Aborigines...

NONSENS !

Du plapperst voller Inbrunst den unbewiesenen (sorry) Scheiß von rechten Gesellen nach und denkst, Du hast Dir jetzt eine abschließende Meinung über eine Gruppe von Menschen gemacht, die einer anderen Religion angehören... Mit dem Bullshit "Juden-Gen" brauchst Du jetzt aber bitte auch nicht zu kommen, weil dieses "Volk" bereits seit vielen Generationen so derart verwässert ist, dass hier keine eindeutigen Gene welcher Art auch immer nachweisbar wären!

Ich plappere niemandes Scheiß nach - mag sein, dass Fazer und ich mal in einem Punkt übereinstimmen, kommt aber eh nicht oft vor... Überprüfe doch Du bitte, ob Du nicht evtl. hier der Nachplapperer bist, oder ob Deine Meinung aufgrund eigener empirischer Erhebungen basiert! Sollte sich aber herausstellen, dass Du nur dem Sprachrohr der rechten Gesinnung nachläufst, wäre es dringend an der Zeit Dein eigenes Handeln mal zu reflektieren... Aber keine Sorge, Du befindest Dich mit diesem Verhalten in allerbester Gesellschaft: Den Nazis sind ja auch begeistert so um die 75 % der deutschen Bevölkerung nachgelaufen ... Aber nach der Katastrophe will es keiner mehr getan haben... *gähn*

Ist tatsächlich eigentlich zum Gähnen, weil die Fakten so klar auf der Hand liegen, dass es müßig ist darüber weitere Zeit zu verschwenden.
Aber außer Polemik und sonstigem Geschwafel hast du zur Sache nix zu sagen. Ich sprach vom WTC 7, falls dir das entgangen sein sollte. Du hast anscheinend keine blasse Ahnung davon, was sich dort ereignet hat. Dieses Gebäude wurde auch im Bericht der NIST anfangs überhaupt nicht erwähnt.
Noch nie in der Geschichte ist ein Gebäude durch Feuer eingestürzt. Das WTC 7 soll in 6,5 Sekunden widerstandslos durch Feuer in sich zusammen gefallen sein. :pillepalle:
Der Ankauf des World-Trade-Centers 1 und 2. sechs Wochen vor dem Terroranschlag und die abgeschlossene Versicherung gegen einen Anschlag durch Silverstein ist so "zufällig" passiert, dass es gar kein Zufall mehr sein kann.
Außerdem, sollten sich 1500 Architekten und Ingenieure, die sagen, dass was die NIST behauptet, Nonsens ist, alle irren?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 24 Feb 2014 14:38 
Offline
reger Freigeist

Registriert: 30 Okt 2012 14:29
Beiträge: 316
JoJo hat geschrieben:
challenge hat geschrieben:
JoJo hat geschrieben:
Challenge, was redest du hier für einen Schwachsinn. Es gibt genug Zweifel an den Darstellungen der US-Behörde NIST, die beispielsweise behauptet, dass das WTC 7, ein 170 Meter hohes Stahlgebäude, durch Feuer in 6,5 Sekunden eingestürzt sein soll, obwohl das Feuer zum Zeitpunkt des Einsturzes schon aus war. :pillepalle: Wer solchen Nonsens glaubt, der sollte sich mal überlegen, ob vielleicht etwas mit seinem Wahrnehmungsvermögen nicht stimmt.
Ansonsten plapperst du den Scheiß von Fazer nach.


Tja, vielleicht differenziere ich mehr als Du Dir vorstellen magst.

Ich zweifle ja überhaupt nicht an, dass das WTC "warm saniert" wurde. Aber hier wieder eine "die pösen Juden waren es" - Geschichte draus zu machen, halte ich schlicht für hanebüchen und bar jeden nachprüfbaren Beweises. Genauso könnte ich jetzt einfach ein paar Beweise konstruieren und behaupten, die Freimaurer waren es, oder Opus Dei, oder die Templer, oder die Aborigines...

NONSENS !

Du plapperst voller Inbrunst den unbewiesenen (sorry) Scheiß von rechten Gesellen nach und denkst, Du hast Dir jetzt eine abschließende Meinung über eine Gruppe von Menschen gemacht, die einer anderen Religion angehören... Mit dem Bullshit "Juden-Gen" brauchst Du jetzt aber bitte auch nicht zu kommen, weil dieses "Volk" bereits seit vielen Generationen so derart verwässert ist, dass hier keine eindeutigen Gene welcher Art auch immer nachweisbar wären!

Ich plappere niemandes Scheiß nach - mag sein, dass Fazer und ich mal in einem Punkt übereinstimmen, kommt aber eh nicht oft vor... Überprüfe doch Du bitte, ob Du nicht evtl. hier der Nachplapperer bist, oder ob Deine Meinung aufgrund eigener empirischer Erhebungen basiert! Sollte sich aber herausstellen, dass Du nur dem Sprachrohr der rechten Gesinnung nachläufst, wäre es dringend an der Zeit Dein eigenes Handeln mal zu reflektieren... Aber keine Sorge, Du befindest Dich mit diesem Verhalten in allerbester Gesellschaft: Den Nazis sind ja auch begeistert so um die 75 % der deutschen Bevölkerung nachgelaufen ... Aber nach der Katastrophe will es keiner mehr getan haben... *gähn*

Ist tatsächlich eigentlich zum Gähnen, weil die Fakten so klar auf der Hand liegen, dass es müßig ist darüber weitere Zeit zu verschwenden.
Aber außer Polemik und sonstigem Geschwafel hast du zur Sache nix zu sagen. Ich sprach vom WTC 7, falls dir das entgangen sein sollte. Du hast anscheinend keine blasse Ahnung davon, was sich dort ereignet hat. Dieses Gebäude wurde auch im Bericht der NIST anfangs überhaupt nicht erwähnt.
Noch nie in der Geschichte ist ein Gebäude durch Feuer eingestürzt. Das WTC 7 soll in 6,5 Sekunden widerstandslos durch Feuer in sich zusammen gefallen sein. :pillepalle:
Der Ankauf des World-Trade-Centers 1 und 2. sechs Wochen vor dem Terroranschlag und die abgeschlossene Versicherung gegen einen Anschlag durch Silverstein ist so "zufällig" passiert, dass es gar kein Zufall mehr sein kann.
Außerdem können sich 1500 Architekten und Ingenieure, die sagen, dass alles was die NIST behauptet, Nonsens ist. Sollte die sich alle irren?


Soso 1500 Architekten und Ingenieure sagen also alle, dass dies ein Werk der Juden sei? Was redest Du da für einen Unsinn?

Ich weiß sehr wohl wovon du sprichst... Ich erinnere mich sogar noch sehr genau an die Reportage von BBC, welche live vor Ort berichtet haben. Ca. 20 min, bevor das Salomon-Brothers Gebäude einstürzte, hat BBC dieses bereits angekündigt. Selbiger "Lapsus" geschah auch zeitgleich bei CNN... Hat da der Sprengmeister geschlampt und sich nicht ans Drehbuch gehalten?

Ja Jojo, es besteht kein Zweifel, dass die ganze 9/11 eine perfekt vorbereitete Inszenierung war (mal abgesehen von dem kleinen Fehler beim WTC7 ...) Aber was haben denn nun die Juden damit zu tun? Dies war eine US-CIA-NSA-Aktion... Ja, der Mosad hat vorher davon gewußt (wohl weil ein superschlauer CIA-Agent der unteren Besoldungsstufe nicht die vorlaute Klappe halten konnte... :mrgreen: ) und auch gewarnt, aber dies beweißt doch um Gottes Willen nicht die Beteiligung der israelischen Regierung! Wenn die ihre Finger mit im Spiel gehabt hätten, wäre doch nie die Warnung vom Mosad ausgesprochen worden... Schlafende Hunde soll man schließlich nicht wecken!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 24 Feb 2014 14:53 
challenge hat geschrieben:
Ja Jojo, es besteht kein Zweifel, dass die ganze 9/11 eine perfekt vorbereitete Inszenierung war (mal abgesehen von dem kleinen Fehler beim WTC7 ...) Aber was haben denn nun die Juden damit zu tun? Dies war eine US-CIA-NSA-Aktion... Ja, der Mosad hat vorher davon gewußt (wohl weil ein superschlauer CIA-Agent der unteren Besoldungsstufe nicht die vorlaute Klappe halten konnte... :mrgreen: ) und auch gewarnt, aber dies beweißt doch um Gottes Willen nicht die Beteiligung der israelischen Regierung! Wenn die ihre Finger mit im Spiel gehabt hätten, wäre doch nie die Warnung vom Mosad ausgesprochen worden... Schlafende Hunde soll man schließlich nicht wecken!

Wie gesagt, es ist müßig oder Zeitverschwendung weiter darüber zu diskutieren. Es ist halt alles sehr zweifelhaft und die Berichterstattung des westlichen Mainstreams war seit dem 09/11 so verlogen, dass man denen kein Wort mehr glauben kann.
Übrigens wurde der Bericht auch auf "Veterans Today" gebracht.

http://www.veteranstoday.com/2013/12/28 ... cuted-911/


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 24 Feb 2014 16:50 
barb hat geschrieben:
Der Thread geht hier seit Sommer 2011! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Seit fast drei Jahren versucht Jojo uns zu überzeugen, dass der 9/11 nicht so stattgefunden hat wie wir es alle im Fernseher gesehen haben. Ich kenne persönlich Leute, die dort waren. Das habe ich schon im August 2011 eingestellt. Dazu hat niemand Stellung bezogen, die Antwort passt nicht ins Bild, sie wird ignoriert. Da kann man so schön weiter diskutieren. Völlig sinnlos weiter diskutieren. :argh:


Das ist halt eine übelste antisemitische und antiamerikanische Brühe, die da angerührt wird, und hier von vielen nachgeplappert wird.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 24 Feb 2014 18:45 
barb hat geschrieben:
Der Thread geht hier seit Sommer 2011! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Seit fast drei Jahren versucht Jojo uns zu überzeugen, dass der 9/11 nicht so stattgefunden hat wie wir es alle im Fernseher gesehen haben. Ich kenne persönlich Leute, die dort waren. Das habe ich schon im August 2011 eingestellt. Dazu hat niemand Stellung bezogen, die Antwort passt nicht ins Bild, sie wird ignoriert. Da kann man so schön weiter diskutieren. Völlig sinnlos weiter diskutieren. :argh:

Barb, niemand glaubt mehr die offizielle Geschichte, dass ein paar Terroristen den Anschlag verübt haben. Wer in den USA in einem Gespräch noch bekundet, dass er an die Ausführungen der Pfeifen von der NIST glaubt, wird zwar nicht ausgelacht, aber zumindest stehen gelassen. Wenn es nicht afghanische Höhlenbewohner gewesen sind, wer war es dann? Die Amis haben bis jetzt alles rausbekommen, wie z. B. die Tonkinlüge, die als Anlass für den Vietnamkrieg herhalten musste. Ich denke, dass dieses gut inszenierte Verbrechen ans Tageslicht kommt. Egal, ob das nun mehr als 10 Jahre her ist, sollte man es nicht vergessen, zumal dieser Anschlag als Grund für den Überfall auf den Irak, Afghanistan usw. herhalten musste.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die 9/11 Revisionisten
BeitragVerfasst: 24 Feb 2014 20:52 
Offline
reger Freigeist

Registriert: 01 Feb 2011 12:50
Beiträge: 480
JoJo hat geschrieben:
Barb, niemand glaubt mehr die offizielle Geschichte, dass ein paar Terroristen den Anschlag verübt haben. Wer in den USA in einem Gespräch noch bekundet, dass er an die Ausführungen der Pfeifen von der NIST glaubt, wird zwar nicht ausgelacht, aber zumindest stehen gelassen.


Na du weisst ja Sachen. Ich finde es immer schön von Europäern darüber belehrt zu werden wie das hier geht. Und erklär mir jetzt bitte nicht, dass ich in Kanada lebe. Das weiss ich! Ich komme aber auch mal woanders hin. Und es gibt immer noch Leute, die steif und fest glauben, dass die "Höhlenbewohner" wie du sie so verächtlich nennst, das alleine geschafft haben.

JoJo hat geschrieben:
Wenn es nicht afghanische Höhlenbewohner gewesen sind, wer war es dann? Die Amis haben bis jetzt alles rausbekommen, wie z. B. die Tonkinlüge, die als Anlass für den Vietnamkrieg herhalten musste. Ich denke, dass dieses gut inszenierte Verbrechen ans Tageslicht kommt. Egal, ob das nun mehr als 10 Jahre her ist, sollte man es nicht vergessen, zumal dieser Anschlag als Grund für den Überfall auf den Irak, Afghanistan usw. herhalten musste.


Glaubst du wirklich hier in drei Jahren gründlichster Ermittlungen hier im Forum im Austausch mit Leuten deren Klarnamen du nicht mal kennst, wirst das herausfinden können? Klar haben die "Höhlenbewohner" das wahrscheinlich mit Hilfe anderer geschafft. Und was ändert das an den Folgen genau zu wissen wer wann welches Hochhaus hat einstürzen sehen? Aber du wirst die Schuldigen schon finden. Dann zu sehen, dass da die Juden mal wieder herhalten müssen, kotzt mich übrigens besonders an.
Antiamerikanisch und antisemitisch. Unter dem Deckmäntelchen der Aufklärung. Immer schöner.
Was mich erschüttert nach ca. 18 Monaten, die ich hier nicht vorbeigeschaut habe, das geht hier seit 3 Jahren immer wieder rund um den Block, um den sündigen Juden und Amerikaner zu finden.

Tut mir leid, aber ich sehe das Interesse nicht.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 326 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de