Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 20 Okt 2017 04:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 566 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 23  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: USA
BeitragVerfasst: 28 Feb 2014 22:51 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Willy Wimmer (CDU) im Interview:
http://www.youtube.com/watch?v=O3fNWgef ... e=youtu.be

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USA wollen Europa in den Krieg ziehen
BeitragVerfasst: 01 Mär 2014 00:58 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1853
Wuups, das wird Mutti aber gar nicht gefallen, dass ein zwar inzwischen im Ruhestand befindlicher, aber dennoch namhafter CDU-Außen- und Sicherheitspolitiker dermaßen Klartext redet und das auch noch mit dem Feind Iran. Also ne, also ne.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Watergate 2?
BeitragVerfasst: 14 Mär 2014 08:40 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Dianne Feinstein hat gewiss nicht den Ruf, fuer demokratische Rechte einzustehen. Nun haben sie und die Mitglieder ihres Kommittes erfahren muessen, wie es ist, wenn das durchgezogen wird, was sie selbst mit verabschiedet hat (allerdings dachte sie dann wohl nicht an diese Form des ausspionierens im eigenen Bereich). Jedenfalls ist die CIA in ihren PC und in die ihre Kommittes eingebrochen um unangenehme Fakten zu "Befragungen" (Folter), und kriminelle Taten des CIA und der Bush-Admin. zu beseitigen.

Zitat:
....More than 40 years ago, under the Nixon administration — when the U.S. government was breaking into the offices of the Socialist Workers Party, busting into the homes of members of the Black Panther Party in the middle of night with guns firing, and widely shredding the civil liberties of anti-war activists — few among ruling elites seemed to give a damn. But when news emerged that one of the two big political parties had severely transgressed against the other with a break-in at the Watergate office of the Democratic National Committee on June 17, 1972, the Republican White House had gone too far.

As spring 2014 gets underway, we might be nearing a pivotal moment when major sectors of the establishment feel compelled to recognize the arrival of a constitutional crisis. Consider how the New York Times editorialized in its Wednesday edition, declaring that Feinstein “has provided stark and convincing evidence that the CIA may have committed crimes to prevent the exposure of interrogations that she said were ‘far different and far more harsh’ than anything the agency had described to Congress.”

In the euphemism lexicon of Official Washington, “far different and far more harsh” refers to outright torture by the U.S. government.

At the surveillance-state garrison known as the Washington Post, where cognitive dissonance must be something fierce right now, quickly out of the box was conventional-wisdom columnist Dana Milbank, who portrayed Feinstein as a savvy and angelic force to be reckoned with. The adulatory logic was classic for journalists who like to conflate complicity with credibility.

Noting Feinstein’s record as “an ally of Obama and a staunch defender of the administration during the controversy over the National Security Agency’s surveillance programs,” Milbank wrote: “So her credibility could not be questioned when she went public, reluctantly, to accuse Obama’s CIA of illegal and unconstitutional actions: violating the separation of powers by searching the committee’s computers and intimidating congressional staffers with bogus legal threats.”

News media accounts are filled with such statements right now. On the surface, they make sense — but there’s a pernicious undertow. With the underlying logic, the only time we could become sure that Wall Street malfeasance was a real problem would be if someone with the stature of Bernie Madoff stepped up to condemn it in no uncertain terms....


....While Dianne Feinstein has a long and putrid record as an enemy of civil liberties, transparency and accountability, it’s also true that thieves sometimes fall out — and so do violators of the most basic democratic safeguards in the Bill of Rights..

Alles lesen:
http://consortiumnews.com/2014/03/12/se ... tleblower/

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Putsch, Plünderung und Possenspiel
BeitragVerfasst: 14 Mär 2014 09:22 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Zitat:
...Das Obama Regime hat in Zusammenarbeit mit seinen Alliierten und Marionetten eine virulente weltweite Kampagne zur Zerstörung unabhängiger Regierungen, Einkreisung und letztlichen Unterminierung globaler Konkurrenten und Errichtung einer neuen US-EUzentrierten Weltordnung in Gang gesetzt.

Wir werden den jüngsten 'Zyklus' des US-Imperiumbaus identifizieren, die Fortschritte und Rückschläge, die Methoden und Strategien, die Ergebnisse und Perspektiven. Unser Hauptaugenmerk gilt der imperialen Dynamik, die die USA zu größerer militärischer Konfrontation treibt bis hin zu Bedingungen, die zu einem Weltkrieg führen können.

Jüngste imperiale Zyklen....

Aus:
http://einarschlereth.blogspot.se/2014/ ... utsch.html

Je mehr ich die US-Aussenpolitik beobachte, desto staerker draengt sich mir der Vergleich mit dem alten Rom auf. Die USA sind pleite und koennen eigentlich nur hoffen, dass das, was sie anzetteln auch in ihrem Sinne ausgeht und/oder dass ihre Vasallen die Drecksarbeit fuer sie erledigen . Beides klappt nicht so ganz...

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Sanktionen gegen US-Buerger, die sichin Bezug auf den Ukrain
BeitragVerfasst: 15 Mär 2014 09:14 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Sanktionen gegen US-Buerger, die sich im Ukrainekonflikt nicht "richtig" (in den Augen der Obamaregierung) verhalten:
Zitat:
...A “”U.S. Person” is defined by the order as “any United States citizen, permanent resident alien, entity organized under the laws of the United States or any jurisdiction within the United States (including foreign branches), or any person in the United States.”

The order freezes property of “U.S. Persons” deemed by the treasury secretary in consultation with the secretary of state to have been “responsible for or complicit in, or to have engaged in, directly or indirectly” in the following:

Actions or policies that undermine democratic processes or institutions in Ukraine;
Actions or policies that threaten the peace, security, stability, sovereignty or territorial integrity of Ukraine; or
Misappropriation of state assets of Ukraine or of an economically significant entity in Ukraine.

It’s hardly the first time Obama has issued an executive order extending the National Emergencies Act. The act was cited in previous orders on Russian highly enriched uranium, Iran sanctions and national security threats by terrorists.


Read more at http://www.wnd.com/2014/03/obama-brings ... tpW6MXD.99

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanktionen gegen US-Buerger, die sichin Bezug auf den Uk
BeitragVerfasst: 15 Mär 2014 09:53 
Quijota hat geschrieben:
Sanktionen gegen US-Buerger, die sich im Ukrainekonflikt nicht "richtig" (in den Augen der Obamaregierung) verhalten:
Zitat:
...A “”U.S. Person” is defined by the order as “any United States citizen, permanent resident alien, entity organized under the laws of the United States or any jurisdiction within the United States (including foreign branches), or any person in the United States.”

The order freezes property of “U.S. Persons” deemed by the treasury secretary in consultation with the secretary of state to have been “responsible for or complicit in, or to have engaged in, directly or indirectly” in the following:

Actions or policies that undermine democratic processes or institutions in Ukraine;
Actions or policies that threaten the peace, security, stability, sovereignty or territorial integrity of Ukraine; or
Misappropriation of state assets of Ukraine or of an economically significant entity in Ukraine.

It’s hardly the first time Obama has issued an executive order extending the National Emergencies Act. The act was cited in previous orders on Russian highly enriched uranium, Iran sanctions and national security threats by terrorists.


Read more at http://www.wnd.com/2014/03/obama-brings ... tpW6MXD.99

Da bin ich mal gespannt, auf welche Fälle das in der Praxis dann Anwendung findet. Warten wir's ab!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanktionen gegen US-Buerger, die sichin Bezug auf den Uk
BeitragVerfasst: 11 Jun 2014 11:25 
Quijota hat geschrieben:
Sanktionen gegen US-Buerger, die sich im Ukrainekonflikt nicht "richtig" (in den Augen der Obamaregierung) verhalten:
Zitat:
...A “”U.S. Person” is defined by the order as “any United States citizen, permanent resident alien, entity organized under the laws of the United States or any jurisdiction within the United States (including foreign branches), or any person in the United States.”

The order freezes property of “U.S. Persons” deemed by the treasury secretary in consultation with the secretary of state to have been “responsible for or complicit in, or to have engaged in, directly or indirectly” in the following:

Actions or policies that undermine democratic processes or institutions in Ukraine;
Actions or policies that threaten the peace, security, stability, sovereignty or territorial integrity of Ukraine; or
Misappropriation of state assets of Ukraine or of an economically significant entity in Ukraine.

It’s hardly the first time Obama has issued an executive order extending the National Emergencies Act. The act was cited in previous orders on Russian highly enriched uranium, Iran sanctions and national security threats by terrorists.


Read more at http://www.wnd.com/2014/03/obama-brings ... tpW6MXD.99


Ist ja auch schlimm, dass jemand Konsequenzen angedroht werden, wenn er gegen demokratische Institutionen in der ukraine oder die territoriale Souveränität eines Landes arbeitet. Ach ja, ich vergass: wenn Russland eigenmächtig die territoriale Integrität der Ukraine beschneidet und bedroht, dann ist das völkerrechtlich alles legitim. :pillepalle:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanktionen gegen US-Buerger, die sichin Bezug auf den Uk
BeitragVerfasst: 11 Jun 2014 16:08 
Interessante Entwicklung bei den Vorwahlen der Republikaner für die Wahlen des Repräsentantenhauses im November:

Zitat:
Vorwahlen der Republikaner
Überraschungserfolg für Tea Party
Die Tea-Party-Bewegung meldet sich bei den Vorwahlen der Republikaner zurück: Der Mehrheitsführer im Repräsentantenhaus, Eric Cantor, scheitert gegen einen weitgehend unbekannten Gegner.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 83834.html


Das ist ein nicht unbekannter Effekt aus den letzten 8 Jahren: die harte Klientel der Republikaner ist deutlich konservativer als ihre Wählergruppe. Das führt dazu, dass in den letzten Jahren Tea Party Repräsentanten oft mehr auf Kompromiss ausgelegte Republikaner in den Vorwahlen abgeschossen haben. Auch bei den Präsidentenvorwahlen hatte das zur Folge, dass jemand wie Romney zunächst extremere Meinungen vertreten musste als später im Hauptwahlkampf.

Das Problem für die Republikaner ist, dass sie damit weniger wählbar sind als mit gemässigten Kandidaten. Das scheint aber der Parteibasis egal zu sein. In Haushaltsfragen und bei der Einwanderungsgesetzgebung wird das zu massiven Konflikten mit den Demokraten führen. Nun sind die Latinos die mit am schnellsten wachsende Bevölkerungsgruppe. Ohne deren Unterstützung hat kein Republikaner eine Chance, mal wieder zum Präsidenten gewählt zu werden.

Eine Mehrheit in Senat haben die Demokraten schon, im Repräsentatenhaus haben die Republikaner derzeit die Oberhand. Da eher die Republikaner für den government shutdown verantwortlich gemacht werden, und jetzt anscheinend die Tea Party wieder auf dem Vormarsch zu sein scheint, könnte das Pendel auch wieder zurück zu den Demokraten schwingen, auch wenn die Amerikaner im Sinne von "Checks and balances" dem Präsidenten selten auch die Mehrheit in Senat und Repräsentatenhaus gegeben haben.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanktionen gegen US-Buerger, die sichin Bezug auf den Uk
BeitragVerfasst: 24 Jul 2014 08:25 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Zitat:

SCHWEINEHUNDE!
Und jetzt komme mir keiner von den beiden Waffenbrüdern FaKK mit "Antiamerikanismus"!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanktionen gegen US-Buerger, die sichin Bezug auf den Uk
BeitragVerfasst: 24 Jul 2014 08:34 
SolaBona hat geschrieben:
Zitat:

SCHWEINEHUNDE!
Und jetzt komme mir keiner von den beiden Waffenbrüdern FaKK mit "Antiamerikanismus"!

Weder hast Du so etwas von mir im Zusammenhang mit der Anwendung der Todesstrafe in den USA (oder sonstwo) bisher gelesen, noch wirst Du mich je auf der Seite der Befürworter finden (jedenfalls nicht nach Einsetzen der Vernunft in der Folge eines Verbrechens, bei dem als erster Reflex der Gedanke daran, emotional begründet, kurzzeitig aufflammen kann)!
Also, bitte, SolaBona ... :evil:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanktionen gegen US-Buerger, die sichin Bezug auf den Uk
BeitragVerfasst: 24 Jul 2014 08:57 
SolaBona hat geschrieben:
Zitat:

SCHWEINEHUNDE!
Und jetzt komme mir keiner von den beiden Waffenbrüdern FaKK mit "Antiamerikanismus"!


Waffenbrüder?

Du hast dich von dem durchgeknallten Geschreibse des Psychopathen JoJo wohl anstecken lassen ...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanktionen gegen US-Buerger, die sichin Bezug auf den Uk
BeitragVerfasst: 24 Jul 2014 09:01 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Kritikaster hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
Zitat:

SCHWEINEHUNDE!
Und jetzt komme mir keiner von den beiden Waffenbrüdern FaKK mit "Antiamerikanismus"!

Weder hast Du so etwas von mir im Zusammenhang mit der Anwendung der Todesstrafe in den USA (oder sonstwo) bisher gelesen, noch wirst Du mich je auf der Seite der Befürworter finden (jedenfalls nicht nach Einsetzen der Vernunft in der Folge eines Verbrechens, bei dem als erster Reflex der Gedanke daran, emotional begründet, kurzzeitig aufflammen kann)!
Also, bitte, SolaBona ... :evil:

Habe ich behauptet oder auch nur durchschimmern lassen, du und/oder Fazer wäret Befürworter der Todesstrafe?

Ich wollte mich nur vorsorglich vor euren Ritualen schützen, gemäß denen ihr mittlerweile allen hier im Forum, die auch nur ein negatives Wort gegen die USA oder die dortigen Verhältnisse zu sagen wagen, eins auf die Nuss gebt und diese mit abwertenden, lächerlich machenden Bezeichnungen belegt.

Im Falle Israels läuft es hier seit einiger Zeit nicht anders. :evil:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanktionen gegen US-Buerger, die sichin Bezug auf den Uk
BeitragVerfasst: 24 Jul 2014 09:12 
SolaBona hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
Weder hast Du so etwas von mir im Zusammenhang mit der Anwendung der Todesstrafe in den USA (oder sonstwo) bisher gelesen, noch wirst Du mich je auf der Seite der Befürworter finden (jedenfalls nicht nach Einsetzen der Vernunft in der Folge eines Verbrechens, bei dem als erster Reflex der Gedanke daran, emotional begründet, kurzzeitig aufflammen kann)!
Also, bitte, SolaBona ... :evil:

Habe ich behauptet oder auch nur durchschimmern lassen, du und/oder Fazer wäret Befürworter der Todesstrafe?

Ich wollte mich nur vorsorglich vor euren Ritualen schützen, gemäß denen ihr mittlerweile allen hier im Forum, die auch nur ein negatives Wort gegen die USA oder die dortigen Verhältnisse zu sagen wagen, eins auf die Nuss gebt und diese mit abwertenden, lächerlich machenden Bezeichnungen belegt.

Im Falle Israels läuft es hier seit einiger Zeit nicht anders. :evil:

Wo Widerspruch sachlich begründet ist, wirst Du auch weiterhin von mir damit rechnen müssen. Dass das als "eins auf die Nuss bekommen" empfunden oder zumindest dargestellt wird, ist nun nicht mein Problem. :schulter:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanktionen gegen US-Buerger, die sichin Bezug auf den Uk
BeitragVerfasst: 24 Jul 2014 09:13 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Fazer hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
Zitat:

SCHWEINEHUNDE!
Und jetzt komme mir keiner von den beiden Waffenbrüdern FaKK mit "Antiamerikanismus"!

Waffenbrüder?

Du hast dich von dem durchgeknallten Geschreibse des Psychopathen JoJo wohl anstecken lassen ...

Ich halte JoJo nicht für einen Psychopathen, habe eine andere Art zu diskutieren als er, und habe nie daran gedacht, ihn zu imitieren.
Wenn dir "Waffenbrüder" zu martialisch ist, bin ich bereit, den Ausdruck durch "Gesinnungsbrüder" zu ersetzen. Einverstanden?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanktionen gegen US-Buerger, die sichin Bezug auf den Uk
BeitragVerfasst: 24 Jul 2014 09:19 
SolaBona hat geschrieben:
Ich halte JoJo nicht für einen Psychopathen, habe eine andere Art zu diskutieren als er, und habe nie daran gedacht, ihn zu imitieren.
Wenn dir "Waffenbrüder" zu martialisch ist, bin ich bereit, den Ausdruck durch "Gesinnungsbrüder" zu ersetzen. Einverstanden?

Frage Dich doch mal, ob Dir der Begriff "Gesinnungsschwester", bezogen auf JoJo, jovi, eschek, Quijota, Zenzi u.a. gefallen würde? :hmm:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanktionen gegen US-Buerger, die sichin Bezug auf den Uk
BeitragVerfasst: 24 Jul 2014 10:00 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Kritikaster hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
Ich halte JoJo nicht für einen Psychopathen, habe eine andere Art zu diskutieren als er, und habe nie daran gedacht, ihn zu imitieren.
Wenn dir "Waffenbrüder" zu martialisch ist, bin ich bereit, den Ausdruck durch "Gesinnungsbrüder" zu ersetzen. Einverstanden?

Frage Dich doch mal, ob Dir der Begriff "Gesinnungsschwester", bezogen auf JoJo, jovi, eschek, Quijota, Zenzi u.a. gefallen würde? :hmm:

Zwischen uns gibt es deutlichere Unterschiede als bei euch.
Du und Fazer, ihr kommt mir seit einiger Zeit vor, als wärt ihr am Gehirn zusammengewachsen, so quasi siamesische Zwillinge. Die Vorstellung ist dir doch nicht etwa unangenehm, oder?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanktionen gegen US-Buerger, die sichin Bezug auf den Uk
BeitragVerfasst: 24 Jul 2014 10:04 
SolaBona hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
Ich halte JoJo nicht für einen Psychopathen, habe eine andere Art zu diskutieren als er, und habe nie daran gedacht, ihn zu imitieren.
Wenn dir "Waffenbrüder" zu martialisch ist, bin ich bereit, den Ausdruck durch "Gesinnungsbrüder" zu ersetzen. Einverstanden?

Frage Dich doch mal, ob Dir der Begriff "Gesinnungsschwester", bezogen auf JoJo, jovi, eschek, Quijota, Zenzi u.a. gefallen würde? :hmm:

Zwischen uns gibt es deutlichere Unterschiede als bei euch.
Du und Fazer, ihr kommt mir seit einiger Zeit vor, als wärt ihr am Gehirn zusammengewachsen, so quasi siamesische Zwillinge. Die Vorstellung ist dir doch nicht etwa unangenehm, oder?

Warum sollte es mir unangenehm sein, dass Du eine unzutreffende Wahrnehmung hast und daraus falsche Vorstellungen entwickelst?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanktionen gegen US-Buerger, die sichin Bezug auf den Uk
BeitragVerfasst: 24 Jul 2014 11:30 
SolaBona hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
Ich halte JoJo nicht für einen Psychopathen, habe eine andere Art zu diskutieren als er, und habe nie daran gedacht, ihn zu imitieren.
Wenn dir "Waffenbrüder" zu martialisch ist, bin ich bereit, den Ausdruck durch "Gesinnungsbrüder" zu ersetzen. Einverstanden?

Frage Dich doch mal, ob Dir der Begriff "Gesinnungsschwester", bezogen auf JoJo, jovi, eschek, Quijota, Zenzi u.a. gefallen würde? :hmm:

Zwischen uns gibt es deutlichere Unterschiede als bei euch.
Du und Fazer, ihr kommt mir seit einiger Zeit vor, als wärt ihr am Gehirn zusammengewachsen, so quasi siamesische Zwillinge. Die Vorstellung ist dir doch nicht etwa unangenehm, oder?


Typisch, und ganz auf der Linie der von KK genannten, wirst auch du dann persönlich und hantierst mit Unterstellungen, wenn dir die Meinung von jemand nicht passt. In euren VTs seid ihr im übrigen schon fast ununterscheidbar geworden, und der einzige, der zu den ekelhaften Beiträgen JoJo zu den trauernden Eltern in den Niederlanden noch sinnvolle Worte fand war Luc. Jovi, Eschek, Quijota, Zenzi und du setzt da noch einen drauf.

Und bezüglich der Todesstrafe in den USA kannst du ja gerne mal versuchen, mir oder KK konkret Fundstellen zu zeigen, wo wir uns positiv zur Todesstrafe oder der Praxis der Amerikaner geäussert haben. Aber wie zuletzt bei Taurus, als ich ihn bezüglich Entwicklungshilfe zu ähnlichem aufrief, wirst du da blank bleiben. Du entlarvst damit die Leere deine Beiträge.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanktionen gegen US-Buerger, die sichin Bezug auf den Uk
BeitragVerfasst: 24 Jul 2014 13:38 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Fazer hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
Ich halte JoJo nicht für einen Psychopathen, habe eine andere Art zu diskutieren als er, und habe nie daran gedacht, ihn zu imitieren.
Wenn dir "Waffenbrüder" zu martialisch ist, bin ich bereit, den Ausdruck durch "Gesinnungsbrüder" zu ersetzen. Einverstanden?

Frage Dich doch mal, ob Dir der Begriff "Gesinnungsschwester", bezogen auf JoJo, jovi, eschek, Quijota, Zenzi u.a. gefallen würde? :hmm:

Zwischen uns gibt es deutlichere Unterschiede als bei euch.
Du und Fazer, ihr kommt mir seit einiger Zeit vor, als wärt ihr am Gehirn zusammengewachsen, so quasi siamesische Zwillinge. Die Vorstellung ist dir doch nicht etwa unangenehm, oder?


Typisch, und ganz auf der Linie der von KK genannten, wirst auch du dann persönlich und hantierst mit Unterstellungen, wenn dir die Meinung von jemand nicht passt. In euren VTs seid ihr im übrigen schon fast ununterscheidbar geworden, und der einzige, der zu den ekelhaften Beiträgen JoJo zu den trauernden Eltern in den Niederlanden noch sinnvolle Worte fand war Luc. Jovi, Eschek, Quijota, Zenzi und du setzt da noch einen drauf.

Und bezüglich der Todesstrafe in den USA kannst du ja gerne mal versuchen, mir oder KK konkret Fundstellen zu zeigen, wo wir uns positiv zur Todesstrafe oder der Praxis der Amerikaner geäussert haben. Aber wie zuletzt bei Taurus, als ich ihn bezüglich Entwicklungshilfe zu ähnlichem aufrief, wirst du da blank bleiben. Du entlarvst damit die Leere deine Beiträge.

Fazer, es ist mühsam, unangenehm und nervenaufreibend, mit dir zu diskutieren.

Der erste Grund ist, dass du so gut wie keine Achtung und kaum Respekt im Umgang mit den Foristen hast, die nicht deiner Meinung sind.

Der zweite Grund ist, dass du gar nicht alles liest oder Vieles überliest, sonst wüßtest du, dass ich gerade vor wenigen Stunden an KK schrieb:

SolaBona hat geschrieben:
Habe ich behauptet oder auch nur durchschimmern lassen, du und/oder Fazer wäret Befürworter der Todesstrafe?
http://neues-freigeister-forum.de/phpBB/viewtopic.php?p=89975#p89975

Wenn du meinst, ich würde persönlich, weil ich den Eindruck habe, du und KK wäret in eurer Argumentation mittlerweile nicht mehr unterscheidbar und das in dem Bild von den "siamesischen Zwillingen" verdeutlichen möchte, kann ich dir nicht verwehren, wenn dich das ärgert. Dennoch halte ich meinen Eindruck für zutreffend und das Bild "siamesische Zwillinge" für nicht beleidigend.

Du, Fazer, solltest dir mal überlegen, was für schlimme, oft schon fast ehrenrührige Anwürfe du an einige User hier machst. Leider gilt das in letzter Zeit auch recht häufig für KK. Ihr beide seid oft verletzend herablassend, besserwisserisch, agressiv und rüde, dass es weh tut.

Ich verbitte mir deine ätzenden Versuche, mir in den Hintern zu treten, wenn dir meine Meinung nicht passt. Außerdem entscheide noch immer ich ganz allein, wo ich mitdiskutiere, mich moralisch empöre und wo nicht. Du hast mir da keinerlei Vorschriften zu machen oder Richtlinien zu geben. Ich versuche nicht, dich zur Schnecke zu machen, wenn du dich nicht zu einem mir wichtigen Thema äußerst, also unterlasse das bitte auch bei mir.

PUNKT

PS Leider dünnt das Forum aus. So ähnlich empfand es Kurzem auch Quijota


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USA
BeitragVerfasst: 29 Jul 2014 12:31 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jan 2011 09:46
Beiträge: 3242
gestern hatte ich gelesen, dass die usa fast alle diplomatischen kanäle mit ru eingefrohren hat. und es auch ansonst zu bunt treibt.

kurz und knapp ru-politiker wollen mit usa nichts mehr zu tun haben.

soviel zur politik und der verpflichtung ein friedliches gemeinsames miteinander zu organisieren und gemeinsam besser zu sein als alleine.

_________________
Einmal gesetztes Unrecht, das offenbar gegen konstituierende Grundsätze des Rechtes verstößt, wird nicht dadurch zu Recht, daß es angewendet und befolgt wird. BVerfG.
was muss man machen um sich wie ein schraubenzieher zu fühlen?
wenn zwei das gleiche machen, ist es nicht gleich. auf die perspektive kommt es an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USA
BeitragVerfasst: 29 Jul 2014 13:01 
jovi hat geschrieben:
gestern hatte ich gelesen, dass die usa fast alle diplomatischen kanäle mit ru eingefrohren hat. und es auch ansonst zu bunt treibt.

kurz und knapp ru-politiker wollen mit usa nichts mehr zu tun haben.

soviel zur politik und der verpflichtung ein friedliches gemeinsames miteinander zu organisieren und gemeinsam besser zu sein als alleine.


... und es auch ansonsten zu bunt treibt?" ... :muhaha:

Hast du bei Putin zugehört, oder bei einem russischen Propaganda-Sender?

Tja, so sieht das halt aus, wenn ein Land, d.h. Russland, das erste mal nach dem 2. Weltkrieg militärisch die Grenzen verändert und einfach die Krim besetzt. Russland war in die G8 aufgenommen worden und wurde vom Westen als Partner gesehen. Nicht mehr.

Polen hat z.B. für das nächste Jahr die polnisch-russichen Kulturtage abgesagt.

Um ein friedliches Miteinander zu haben müsste Putin nur die Annexion der Krim und die militärische Inmischung in der Ostukraine beenden. Dieser grossrussiche Imperialismus ist das, was den Weltfrieden gefährdet.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USA
BeitragVerfasst: 29 Jul 2014 22:31 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jan 2011 09:46
Beiträge: 3242
Fazer hat geschrieben:
jovi hat geschrieben:
gestern hatte ich gelesen, dass die usa fast alle diplomatischen kanäle mit ru eingefrohren hat. und es auch ansonst zu bunt treibt.

kurz und knapp ru-politiker wollen mit usa nichts mehr zu tun haben.

soviel zur politik und der verpflichtung ein friedliches gemeinsames miteinander zu organisieren und gemeinsam besser zu sein als alleine.


... und es auch ansonsten zu bunt treibt?" ... :muhaha:

Hast du bei Putin zugehört, oder bei einem russischen Propaganda-Sender?

Tja, so sieht das halt aus, wenn ein Land, d.h. Russland, das erste mal nach dem 2. Weltkrieg militärisch die Grenzen verändert und einfach die Krim besetzt. Russland war in die G8 aufgenommen worden und wurde vom Westen als Partner gesehen. Nicht mehr.

Polen hat z.B. für das nächste Jahr die polnisch-russichen Kulturtage abgesagt.

Um ein friedliches Miteinander zu haben müsste Putin nur die Annexion der Krim und die militärische Inmischung in der Ostukraine beenden. Dieser grossrussiche Imperialismus ist das, was den Weltfrieden gefährdet.


wieviel zeit soll putin zurückdrehen? 20, 30 oder 40 jahre wären genehm?

_________________
Einmal gesetztes Unrecht, das offenbar gegen konstituierende Grundsätze des Rechtes verstößt, wird nicht dadurch zu Recht, daß es angewendet und befolgt wird. BVerfG.
was muss man machen um sich wie ein schraubenzieher zu fühlen?
wenn zwei das gleiche machen, ist es nicht gleich. auf die perspektive kommt es an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USA
BeitragVerfasst: 29 Jul 2014 22:33 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jan 2011 09:46
Beiträge: 3242
Zitat:
So mussten die Besucher aus den USA feststellen, dass etwa im zentralen Versorgungsdepot der afghanischen Armee 740 M16-Sturmgewehre fehlten, aber 80 Scharfschützengewehre mehr da waren als im Inventarbuch verzeichnet.

http://www.tagesschau.de/ausland/afghan ... n-100.html

so eine banannenrepublik, können nicht mal zählen, was sie exportieren.

_________________
Einmal gesetztes Unrecht, das offenbar gegen konstituierende Grundsätze des Rechtes verstößt, wird nicht dadurch zu Recht, daß es angewendet und befolgt wird. BVerfG.
was muss man machen um sich wie ein schraubenzieher zu fühlen?
wenn zwei das gleiche machen, ist es nicht gleich. auf die perspektive kommt es an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USA
BeitragVerfasst: 29 Jul 2014 22:42 
jovi hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
jovi hat geschrieben:
gestern hatte ich gelesen, dass die usa fast alle diplomatischen kanäle mit ru eingefrohren hat. und es auch ansonst zu bunt treibt.

kurz und knapp ru-politiker wollen mit usa nichts mehr zu tun haben.

soviel zur politik und der verpflichtung ein friedliches gemeinsames miteinander zu organisieren und gemeinsam besser zu sein als alleine.


... und es auch ansonsten zu bunt treibt?" ... :muhaha:

Hast du bei Putin zugehört, oder bei einem russischen Propaganda-Sender?

Tja, so sieht das halt aus, wenn ein Land, d.h. Russland, das erste mal nach dem 2. Weltkrieg militärisch die Grenzen verändert und einfach die Krim besetzt. Russland war in die G8 aufgenommen worden und wurde vom Westen als Partner gesehen. Nicht mehr.

Polen hat z.B. für das nächste Jahr die polnisch-russichen Kulturtage abgesagt.

Um ein friedliches Miteinander zu haben müsste Putin nur die Annexion der Krim und die militärische Inmischung in der Ostukraine beenden. Dieser grossrussiche Imperialismus ist das, was den Weltfrieden gefährdet.


wieviel zeit soll putin zurückdrehen? 20, 30 oder 40 jahre wären genehm?


Das ist doch einfach. Aus Sicht Putins 25 Jahre zurück. Das grossrussische Reich, so wie es als Sowjetunion bestand. Zusammen am besten mit willfährigen Savallenstaaten wie Polen etc.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USA
BeitragVerfasst: 29 Jul 2014 22:58 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jan 2011 09:46
Beiträge: 3242
Fazer hat geschrieben:
jovi hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
jovi hat geschrieben:
gestern hatte ich gelesen, dass die usa fast alle diplomatischen kanäle mit ru eingefrohren hat. und es auch ansonst zu bunt treibt.

kurz und knapp ru-politiker wollen mit usa nichts mehr zu tun haben.

soviel zur politik und der verpflichtung ein friedliches gemeinsames miteinander zu organisieren und gemeinsam besser zu sein als alleine.


... und es auch ansonsten zu bunt treibt?" ... :muhaha:

Hast du bei Putin zugehört, oder bei einem russischen Propaganda-Sender?

Tja, so sieht das halt aus, wenn ein Land, d.h. Russland, das erste mal nach dem 2. Weltkrieg militärisch die Grenzen verändert und einfach die Krim besetzt. Russland war in die G8 aufgenommen worden und wurde vom Westen als Partner gesehen. Nicht mehr.

Polen hat z.B. für das nächste Jahr die polnisch-russichen Kulturtage abgesagt.

Um ein friedliches Miteinander zu haben müsste Putin nur die Annexion der Krim und die militärische Inmischung in der Ostukraine beenden. Dieser grossrussiche Imperialismus ist das, was den Weltfrieden gefährdet.


wieviel zeit soll putin zurückdrehen? 20, 30 oder 40 jahre wären genehm?


Das ist doch einfach. Aus Sicht Putins 25 Jahre zurück. Das grossrussische Reich, so wie es als Sowjetunion bestand. Zusammen am besten mit willfährigen Savallenstaaten wie Polen etc.


dein wille geschehe, putin drehe.

_________________
Einmal gesetztes Unrecht, das offenbar gegen konstituierende Grundsätze des Rechtes verstößt, wird nicht dadurch zu Recht, daß es angewendet und befolgt wird. BVerfG.
was muss man machen um sich wie ein schraubenzieher zu fühlen?
wenn zwei das gleiche machen, ist es nicht gleich. auf die perspektive kommt es an.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 566 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 23  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de