Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 20 Okt 2017 04:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 08 Nov 2012 14:25 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Na ja, offiziell Obama natürlich. Inoffiziell sind es Banken, die Rüstungsindustrie, Grossindustrielle und div. religiöse Gruppen.
Bei letzteren scheinen sich die "Zionisten" (christliche und jüdische Z.) wohl besonders hervor zu tun.

Hier noch ein bisschen Info über die christlichen Zionisten:
http://de.danielpipes.org/1166/christli ... este-waffe

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 10 Nov 2012 05:10 
Offline
fleissiger Freigeist
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 22:56
Beiträge: 986
Jetzt langts dann aber.

Sagt doch gleich: "Die Juden regieren die USA"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 10 Nov 2012 09:25 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Daniel Pipes ist Jude und pro Israel - kannst du in Wikipedia nachlesen. Wenn der das schreibt, wird er wohl wissen, worüber er spricht/schreibt.

Zitat:
Sharon to Peres: "We Control America"
Congressional Pandering to Israel proves him Right

by Mohamed Khodr

On October 3, 2001, I.A.P. News reported that according to Israel Radio (in Hebrew) Kol Yisrael an acrimonious argument erupted during the Israeli cabinet weekly session last week between Israeli Prime Minister Ariel Sharon and his foreign Minister Shimon Peres. Peres warned Sharon that refusing to heed incessant American requests for a cease-fire with the Palestinians would endanger Israeli interests and "turn the US against us. "Sharon reportedly yelled at Peres, saying "don't worry about American pressure, we the Jewish people control America."

"The Israelis control the policy in the congress and the senate."
-- Senator Fullbright, Chair of Senate Foreign Relations Committee: 10/07/1973 on CBS' "Face the Nation".

"I am aware how almost impossible it is in this country to carry out a foreign policy [in the Middle East] not approved by the Jews..... terrific control the Jews have over the news media and the barrage the Jews have built up on congressmen .... I am very much concerned over the fact that the Jewish influence here is completely dominating the scene and making it almost impossible to get congress to do anything they don't approve of. The Israeli embassy is practically dictating to the congress through influential Jewish people in the country"
-----Sec. of State John Foster Dulles quoted on p.99 of Fallen Pillars by Donald Neff

weiter:
http://www.mediamonitors.net/khodr49.html

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 10 Nov 2012 11:35 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Zum Thema Wahlkampf:
Zitat:
US-Wahlkampf: BAYER spendet an Republikaner


CBG Coordination gegen BAYER-Gefahren/Coalition against BAYER-Dangers

Der Leverkusener BAYER-Konzern gehört traditionell zu den wichtigsten ausländischen Spendern im US-Wahlkampf. Aktuell schlägt sich BAYER - wie in den vergangenen Wahlkämpfen - auf die Seite der Republikaner. Mit Spenden in Höhe von 261.000 Dollar ist das Leverkusener Unternehmen größter deutscher Förderer der Republikaner, gefolgt von der Deutschen Telekom mit 193.500 Dollar und der BASF mit 128.000 Dollar. Um es sich mit der Gegenseite nicht zu verscherzen, spendet BAYER den Demokraten 119.000 Dollar, die Telekom ist mit 149.000 Dollar dabei.

weiter:
http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=7817

Jetzt würde mich mal interessieren, wieviel bzw. wer von ausländischen Konzernen in D etwas zum Wahlkampf beisteuert.. :hmm:

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 10 Nov 2012 16:08 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
Bild


Hank the Cat Appears to Place Third in Senate Race

Zitat:
It’s been a rather progressive week in politics. Wisconsin elected the nation’s first openly gay senator, Hawaii elected the nation’s first Asian-American female senator, and Virginia came very close to electing the first feline senator.

It appears that Hank, the 10-year-old cat who waged a write-in campaign in this year’s Virginia senate race, actually received enough votes to place third, behind former Virginia governors Tim Kaine and George Allen. Hank’s campaign manager, Matthew O’Leary, told the National Constitution Center’s blog that the feline political aspirant received 6,832 votes as of Thursday, not counting absentee and provisional ballots.


hank hat auch eine website: http://hankforsenate.com/

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 10 Nov 2012 17:32 
teddy hat geschrieben:
hank hat auch eine website: http://hankforsenate.com/

:lol:
Die spinnen, die Amis!
Aber bei denen ist es ja auch möglich, dass Lebende Senatswahlen gegen Verstorbene verlieren:
http://en.wikipedia.org/wiki/Mel_Carnahan
http://en.wikipedia.org/wiki/John_Ashcroft
Zitat:
In spite of his being dead, Mel Carnahan won the election 51% to 49%.

"Trotz seines Todes gewann Mel Carnahan die Wahl mit 51% zu 49%."

Gruß
Kritikaster


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 27 Dez 2012 09:28 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Klare Worte von Chas Freeman über die Israel-Lobby in den USA:
Zitat:
As readers of this blog know, I have the highest regard for Amb. Chas Freeman (ret.) not only as one of this country’s most accomplished diplomats, but also as a extraordinarily insightful analyst of current global developments and their impact on U.S. foreign policy. ...

..."History is indeed repeating itself with Sen. Hagel; this time, as Marx predicted, as farce. All of the elements I noted in my statement of withdrawal in 2009 are there: “The tactics of the Israel Lobby plumb the depths of dishonor and indecency and include character assassination, selective misquotation, the willful distortion of the record, the fabrication of falsehoods, and an utter disregard for the truth. The aim of this Lobby is control of the policy process through the exercise of a veto over the appointment of people who dispute the wisdom of its views, the substitution of political correctness for analysis, and the exclusion of any and all options for decision by Americans and our government other than those that it favors.” None of this has changed, including the effort to make the campaign appear to be about something other than obeisance to Israel. (China in my case; so far gay rights — with more likely to come — in Sen. Hagel’s.)...."

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 28 Jan 2013 23:59 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Was wir immer schon gesagt haben, wird nun deutlich ausgesprochen:

Zitat:
Oberster US-Ankläger tritt zurück
Zuvor hatte er in einer landesweit ausgestrahlten TV-Doku so gut wie zugegeben, dass die Großbanken tatsächlich über den Gesetzen stehen

Während Zerohedge sich gerade noch gewundert hatte, wie lange ein US-Justizangestellter nach einem derartigen Geständnis seinen Job noch behalten werde, da brachte die Washington Poste schon die Meldung von seinem Abgang: Lanny A. Breuer, der führende Ankläger des US-Justizministeriums tritt ab. Zwar sei nicht bekannt, wann er gehe und was er künftig mache, aber laut den Quellen, denen nicht erlaubt sei, öffentlich zu sprechen, ist es sicher, dass seine Tage als Leiter der obersten US-amerikanischen Kriminalanklagebehörde gezählt sind..........

......... Zuvor hatte Breuer eine Hauptrolle in der Frontline TV-Dokumentation The Untouchables (Transkript) gespielt, die die fehlende strafrechtliche Verfolgung der Wirtschaftsverbrechen während des Subprime-Booms thematisierte und am Dienstag über das öffentliche Public Broadcasting Service (PBS) landesweit ausgestrahlt worden war. Hier begründete er das bisher komplett unterbliebene strafrechtliche Vorgehen einerseits mit der Schwierigkeit, Vorsatz und Betrugsabsicht nachzuweisen, ganz am Ende der Dokumentation machte er dann aber klar, dass die Gleichheit vor dem Gesetz tatsächlich spätestens bei den Banken endet. ,,,,,,,,,,,,,

..............MARTIN SMITH: Is that really the job of a prosecutor, to worry about anything other than simply pursuing justice? LANNY BREUER: Well, I think I am pursuing justice. And I think the entire responsibility of the department is to pursue justice. But in any given case, I think I and prosecutors around the country, being responsible, should speak to regulators, should speak to experts, because if I bring a case against institution A, and as a result of bringing that case, there’s some huge economic effect — if it creates a ripple effect so that suddenly, counterparties and other financial institutions or other companies that had nothing to do with this are affected badly — it’s a factor we need to know and understand.

Alles lesen:
http://www.heise.de/tp/blogs/8/153616

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 07 Okt 2014 19:07 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Wer in die USA hineinregiert ist in starkem Masse Israel. Gerade wurde eine Liste veröffentlicht, welche Politiker von Israel geschmiert werden, um für diesen Staat Lobbyarbeit zu betreiben. Für den Fall, dass der Beitrag verschwinden sollte, stelle ich ihn jetzt schon mal in voller Länge hier ein:
Zitat:
Is Your Congressman Registered as a Paid Foreign Policy Lobbyists for Israel?
LOVE IT3WTF8B.S.3OMG2LOL9


When it comes to personal greed be it building prestige or accumulating wealth, there are no Party lines for betrayal of one's honor, patriotism, constituencies, or Oath of Office.
Here are AIPAC campaign contributions to congressmen, highest first, full list at link...

Top Senate Recipients Funded
Joseph Lieberman $1,226,956
John McCain $750,368
Benjamin Cardin $487,572
Mitch McConnell $415,710
Richard Durbin $376,387
Carl Levin $366,378
Debbie Ann Stabenow $329,053
Bill Nelson $324,691
Jon Kyl $312,358
Mary Landrieu $291,609
Frank Lautenberg $260,333
Robert Menéndez $219,135
Daniel Inouye $197,750
Harry Reid $179,640
Sheldon Whitehouse $170,421
Ron Wyden $163,771
Maria Cantwell $162,598
Mark Udall $161,173
Christopher Dodd $158,132
Barbara Mikulski $152,050
Kent Conrad $150,410
Susan Collins $139,518
Mark Pryor $138,250
Jeff Merkley $136,130

Top House Recipients Funded
Mark Kirk $458,979
Ileana Ros-Lehtinen $141,507
Howard Berman $122,600
Eric Cantor $119,350

Read more: http://chasvoice.blogspot.com/2012/03/a ... ns-to-us...

- See more at: http://xrepublic.tv/node/10693#sthash.gKlq8iZk.dpuf

So eine Liste hätte ich gerne auch für die EU bzw. D :floet:

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 08 Okt 2014 09:31 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1853
Das sind ja noch verhältnismäßig wenige. Und wieviele werden erpresst oder genötigt, indem man ihnen droht, ihren nächsten Wahlkampf zu stören oder ihre sexuellen und sonstigen Seltsamkeiten ans Licht zu bringen? Diese Liste wäre sicher viel länger.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 08 Okt 2014 12:57 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Sehe ich auch so. Wenn Merkel angeblich nicht bei der Stasi war, warum ist ihre Akte dann nicht einsehbar?

Nee, ich gehe schon davon aus, dass vielen Abgeordneten ihr Hemd näher ist als ihr Volk...

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 10 Okt 2014 16:53 
Offline
frischer Forist
Benutzeravatar

Registriert: 31 Dez 2011 15:16
Beiträge: 43
Wohnort: Deutschland
Zum Einfluss von Lobbygruppen auf die amerikanische Außenpolitik gab es auf Foreign Affairs mal diesen aufschlussreichen Artikel. Neben Israel werden hier Armenien und Indien als besonders wirkungsmächtig beschrieben. Übrigens zeigen alle Wähleranalysen in den Staaten, dass die jüdischen Amerikaner Stammwähler der Demokraten sind und weitaus liberalere und weniger bellizistische Ansichten als der Bevölkerungsdurchschnitt haben. Bei Präsidentschaftswahlen kreuzt der republikanische Kandidat schon seit Jahrzehnten nicht mehr in New York auf, weil dieser Bundesstaat nicht zuletzt wegen der vielen hier lebenden jüdischen Amerikaner immer an die Demokraten geht. Insofern muss man zwischen Israel und den jüdischen Amerikanern differenzieren.

_________________
Theorie ist das, was man nicht verstehen kann, und Praxis ist das, was man nicht erklären kann (Harald Lesch)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 10 Okt 2014 22:51 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1853
Es gibt da auch einen Riesenunterschied zwischen den meisten amerikanischen Juden und AIPAC. AIPAC vertritt vehement die israelische Politik, während sich inzwischen wohl die Mehrheit der amerikanischen Juden von der israelischen Politik angewidert abgewandt haben.
Ähnlich verhält es sich übrigens auch hier bei uns, wo der ZdJ wohl die Rolle der AIPAC spielt, während immer mehr deutsche Juden mit Israels Politik nicht mehr so recht einverstanden sind.

Eins ist jedenfalls sicher: AIPAC hatte großen Einfluß auf die amerikanische Außenpolitik während der Bush-Regierung und hat wohl einiges dazu beigetragen, dass der II. Golfkrieg geführt worden ist.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 11 Okt 2014 00:15 
Offline
frischer Forist
Benutzeravatar

Registriert: 31 Dez 2011 15:16
Beiträge: 43
Wohnort: Deutschland
zenzi2 hat geschrieben:
Eins ist jedenfalls sicher: AIPAC hatte großen Einfluß auf die amerikanische Außenpolitik während der Bush-Regierung und hat wohl einiges dazu beigetragen, dass der II. Golfkrieg geführt worden ist.
Zenzi

Da bin ich ganz bei dir, nur verwehre ich mich dagegen hier alle jüdischen Amerikaner verantwortlich zu machen. Im Gegenteil, das zeigen alle Umfragen zur Einstellung, sind es weniger jüdische Amerikaner als viel mehr christlich-fundamentalistische Wähler, welche den War on Terrorism im Sinne von Bush Junior befürwortet haben. Was die Kriegslüsternheit angeht ist vielmehr die christliche Rechte das treibende Element als irgendwelche finanzstarken Amerikaner jüdischen Hintergrundes. Wenn es nach den liberalen jüdischen Amerikanern ginge, gäbe es zB die Todesstrafe in den Staaten schon lange nicht mehr. Insofern halte ich von den ganzen Verschwörungstheorien 9-11 und Israel betreffend rein gar nichts. Von wegen dem Totschlagargument "Cui Bono", wer hat denn von 9-11 profitiert? Das waren weder Israel noch die USA, sondern der Iran. Hat jemals jemand behauptet Persien stecke hinter diesem Anschlag?

_________________
Theorie ist das, was man nicht verstehen kann, und Praxis ist das, was man nicht erklären kann (Harald Lesch)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 11 Okt 2014 09:21 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1853
Da bin ich ganz bei Dir. Wer immer 9/11 angezettelt hat, von der Seite der amerikanischen Juden her kams sicher nicht. Die Sache mit dem Haus Nr. 7 steht auf einem anderen Blatt.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 11 Okt 2014 11:07 
Arabsalam hat geschrieben:
Von wegen dem Totschlagargument "Cui Bono", wer hat denn von 9-11 profitiert? Das waren weder Israel noch die USA, sondern der Iran. Hat jemals jemand behauptet Persien stecke hinter diesem Anschlag?

Da bekanntlich die staatlichen iranischen Medien die Verbreiter der Wahrheit sind und diese eine Täterschaft Persiens bislang nicht gemeldet haben, kann man diese Vermutung wohl als geradezu wissenschaftlich widerlegt betrachten.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 11 Okt 2014 11:09 
zenzi2 hat geschrieben:
Da bin ich ganz bei Dir. Wer immer 9/11 angezettelt hat, von der Seite der amerikanischen Juden her kams sicher nicht. Die Sache mit dem Haus Nr. 7 steht auf einem anderen Blatt.

Zenzi

http://www.dailymail.co.uk/news/article ... -fire.html


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 11 Okt 2014 12:52 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Zitat:
Die Daily Mail, die der Boulevardpresse zugerechnet wird, ist häufig Ziel von Verleumdungsklagen geworden.[13][14][15][16][17]

Der Hauptkonkurrent der Daily Mail, der Daily Express, vertritt politisch eine ähnliche Linie und zielt auf ein vergleichbares Publikum, verkauft jedoch nur weniger als halb so viele Exemplare....

...Die Süddeutsche Zeitung schrieb, dass die politischen Kolumnisten der Zeitung „einen solch blühenden Wahnsinn“ zusammenschreiben würden, dass „man nie sicher sein“ könne, „ob sie das wirklich ernst“ meinten...

Mehr über die DM:
https://de.wikipedia.org/wiki/Daily_Mail

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 11 Okt 2014 15:52 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
Kritikaster hat geschrieben:
Da bekanntlich die staatlichen iranischen Medien die Verbreiter der Wahrheit sind und diese eine Täterschaft Persiens bislang nicht gemeldet haben, kann man diese Vermutung wohl als geradezu wissenschaftlich widerlegt betrachten.

ne weder die Perser, noch die Israelis waren es.
ES WAREN DIE FLUGZEGE
wenn man diese Leichtbauwese der Gebäude betrachtet
http://www.wtc-terrorattack.com/wtc-konstruktion.htm

dazu ein lächerliches Stück der der senkrechten Träger
Dateianhang:
wtc.JPG
wtc.JPG [ 177.08 KiB | 2684-mal betrachtet ]

dann können es nur iranisch- jüdische KGB Islamisten gewesen sein die den Flieger gesteuert haben
eschek

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 11 Okt 2014 16:52 
Arabsalam hat geschrieben:
zenzi2 hat geschrieben:
Eins ist jedenfalls sicher: AIPAC hatte großen Einfluß auf die amerikanische Außenpolitik während der Bush-Regierung und hat wohl einiges dazu beigetragen, dass der II. Golfkrieg geführt worden ist.
Zenzi

Da bin ich ganz bei dir, nur verwehre ich mich dagegen hier alle jüdischen Amerikaner verantwortlich zu machen. Im Gegenteil, das zeigen alle Umfragen zur Einstellung, sind es weniger jüdische Amerikaner als viel mehr christlich-fundamentalistische Wähler, welche den War on Terrorism im Sinne von Bush Junior befürwortet haben. Was die Kriegslüsternheit angeht ist vielmehr die christliche Rechte das treibende Element als irgendwelche finanzstarken Amerikaner jüdischen Hintergrundes. Wenn es nach den liberalen jüdischen Amerikanern ginge, gäbe es zB die Todesstrafe in den Staaten schon lange nicht mehr. Insofern halte ich von den ganzen Verschwörungstheorien 9-11 und Israel betreffend rein gar nichts. Von wegen dem Totschlagargument "Cui Bono", wer hat denn von 9-11 profitiert? Das waren weder Israel noch die USA, sondern der Iran. Hat jemals jemand behauptet Persien stecke hinter diesem Anschlag?

Christlich fundamentalistische Glaubensgemeinschaften in den USA sind der Ansicht, dass sich Zitate aus der Offenbarung des Johannes, wie der Endkampf bei Armagedon, erfüllen müssen. Dass die Kriegsverbrecher um Bush & Co solche Leute gerne für ihre Zwecke benutzt und sie als „Stimmvieh“ bezeichnet haben, ist ja bekannt.

Dass nicht die USA, sondern die Iraner von den Anschlägen am 09/11 profitiert haben sollen, ist mir völlig unerklärlich. Es ist die Ironie der Geschichte, dass die Amis ihren Freund und gleichzeitig den Erzfeind des Iran Sadam Husseins beseitigt haben.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 11 Okt 2014 17:15 
Quijota hat geschrieben:
Zitat:
Die Daily Mail, die der Boulevardpresse zugerechnet wird, ist häufig Ziel von Verleumdungsklagen geworden.[13][14][15][16][17]

Der Hauptkonkurrent der Daily Mail, der Daily Express, vertritt politisch eine ähnliche Linie und zielt auf ein vergleichbares Publikum, verkauft jedoch nur weniger als halb so viele Exemplare....

...Die Süddeutsche Zeitung schrieb, dass die politischen Kolumnisten der Zeitung „einen solch blühenden Wahnsinn“ zusammenschreiben würden, dass „man nie sicher sein“ könne, „ob sie das wirklich ernst“ meinten...

Mehr über die DM:
https://de.wikipedia.org/wiki/Daily_Mail

Zitat:
9/11 conspiracy sites are being dishonest. You have to ask yourself why?

Wie es zu diesem Fazit kommt, liest man hier:
http://www.debunking911.com/pull.htm


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 12 Okt 2014 06:07 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1853
Das Ganze gehört nun aber nicht nach Nordamerika, sondern nach England. Vielleicht könnte Teddy da mal verschieben.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 29 Apr 2015 10:23 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Zitat:
Die Demokratie in den USA ist in akuter Gefahr
Eine Princeton-Studie hat sich zum Ziel gesetzt herauszufinden für welche Interessen die amerikanischen Politiker tätig sind.

Der Studienautor Martin Gilens, hat die Untersuchung gemeinsam mit Benjamin I. Page von der Northwestern Universität durchgeführt und ein Ergebnis präsentiert welches nicht nur für die USA ernüchternd ist, sondern vor allem uns Europäer zum Nachdenken im Umgang mit den USA anregen sollte.....


..Die USA sind keine Demokratie mehr, weil politische Entscheidungen nicht mehr den Wünschen der Bürger, sondern den Interessen einer kleinen Wirtschafts-Elite dienen.

Wenn Konflikte – wie jener gegen Russland – eskalieren, geht es der US-Regierung nicht um die Interessen des amerikanischen Volkes, sondern um knallharte kommerzielle Erwägungen. Jene Gruppen allerdings welche im Namen der Wirtschaft agieren, beeinflussen die Politik enorm zu ihren Gunsten. Der Studienautor Martin Gilens fasst dies folgendermaßen zusammen: Wenn eine Mehrheit anderer Meinung ist als die Wirtschafts Lobbys, dann verliert die Mehrheit. Das in der amerikanischen Verfassung verankerte Mehrheitsprinzip greift in dieser Angelegenheit nicht.

Daraus ergibt sich konsequenterweise folgender Schluss: Wenn die Gesetzgebung von mächtigen Organisationen bestimmt wird, dann ist die USA bezüglich ihrer Demokratie in akuter Gefahr....

Weiter:
http://derueberflieger.blogspot.co.at/2 ... kuter.html

Das wissen wir zwar schon länger, aber schön, dass eine Studie das mal bestätigt hat ;)

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer regiert die USA wirklich?
BeitragVerfasst: 14 Mai 2015 10:01 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
Quijota hat geschrieben:
Zitat:
Die Demokratie in den USA ist in akuter Gefahr
Eine Princeton-Studie hat sich zum Ziel gesetzt herauszufinden für welche Interessen die amerikanischen Politiker tätig sind.
Das wissen wir zwar schon länger, aber schön, dass eine Studie das mal bestätigt hat ;)

hier dazu hat YouTube etwas beigesteuert
https://www.youtube.com/watch?v=_y_rORWfJ90
eschek

für Kinder unter 6 Jahren, Fazer und KK nicht geeignet

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de