Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 16 Aug 2018 03:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 176 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 14 Okt 2015 12:51 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
SolaBona hat geschrieben:
[Die Zahlen kann man nicht so einfach vergleichen, weil der jeweilige Bevölkerungskreis unterschiedlich ist.
Die Ergebnisse der Bundestagswahl beziehen sich auf die Wähler,....

ich habe den Verdacht, das die Umfragen, so sie denn einigermaßen seriös sind, gar nicht bedeutsam sind.
Das erinnert mich eher an den Ehrensoldbezieher Wulff
der wurde von den Medien- besonders Bild- zum BP gemacht
und wurde von den Medien - besonders Bild- demontiert
so könnte ich mir vorstellen, daß auch die Zeit für Erika gekommen ist
daß auch die jetzt abserviert werden soll
wobei ich derzeit niemanden wüßte der das Erbe übernehmen sollte
d.h. ich wüßte schon einen , aber wer das sein könnte sag ich nicht
jetzt nur mal aufmerksam beobachten wie- oder ob sich die Umfragen gegen Merkel häufen

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 14 Okt 2015 15:08 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 20 Aug 2014 15:57
Beiträge: 1139
eschek hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
[Die Zahlen kann man nicht so einfach vergleichen, weil der jeweilige Bevölkerungskreis unterschiedlich ist.
Die Ergebnisse der Bundestagswahl beziehen sich auf die Wähler,....

ich habe den Verdacht, das die Umfragen, so sie denn einigermaßen seriös sind, gar nicht bedeutsam sind.
Das erinnert mich eher an den Ehrensoldbezieher Wulff
...
jetzt nur mal aufmerksam beobachten wie- oder ob sich die Umfragen gegen Merkel häufen


Soso.
Könnte es nicht sein, dass das Thema Wulff mit seinen Fehlern und seinem falschen Umgang mit den Medien zu tun hat?
Und könnte es nicht sein, dass die Frage (und die Umfrage) wie die Menschen den Umgang von Merkel mit dem Flüchtlingsthema sehen damit zu tun hat, dass das derzeit das so ungefähr wichtigste politische Thema ist?

_________________
Die grundlegende Frage ist: Ist der Mensch frei? In der Menschheitsgeschichte hat nur ein System zu dieser Frage ‚Ja’ gesagt – der Kapitalismus. (Ayn Rand)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 14 Okt 2015 16:32 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 20 Aug 2014 15:57
Beiträge: 1139
Nonsequitur hat geschrieben:
eschek hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
SolaBona 25.09.15 hat geschrieben:
Hier kann man eine Rücktrittsforderung an Merkel unterschreiben.
Etwa 95.000 haben sich bereits angeschlossen:

change.org hat geschrieben:

Innerhalb von zwei Tagen auf knapp 108.000 gestiegen!

wenn man von den absoluten Zahlen einmal absieht, so zeigen % Zahlen auch eine Tendenz
Zitat
Jeder dritte Deutsche ist nach einer neuen Umfrage mit der Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) so unzufrieden,
dass er sich ihren Rücktritt wünscht.
http://www.gmx.net/magazine/politik/flu ... t-30992750


Das ist ja eine sehr schöne Umfrage. Nur ist festzustellen, dass bei der BT Wahl 2013 8,6% die Linke gewählt haben. 8,4% haben Grüne gewählt. 4,7% die AfD. Und die 25,7% für die SPD waren nun sicherlich nicht 100% Stimmen für Merkel.

Das zusammengenommen sind 47,4 % der Wähler, von denen man annehmen kann, dass die meisten nicht für Merkel waren. Und jetzt stellt man fest, dass 33,3% Merkel nicht wollen? Das sind ja gaaaanz überraschende Zahlen.


Mindestens so interessant wie die 33,3% sind dann aber auch diese Umfragewerte:

Zitat:
In der Flüchtlingspolitik unterstützen nach einer repräsentativen Umfrage von "Stern" und RTL 45 Prozent der Bundesbürger die Haltung Merkels (CDU); das sind etwas mehr als die 42 Prozent, die Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer unterstützen. Der hatte Merkels Kurs wochenlang attackiert; erst nach der Unionseinigung auf Transitzonen an den Grenzen hatte er seine Angriffe eingestellt.

In Bayern (53 Prozent) und Ostdeutschland (52 Prozent) gibt es aktuell eine Mehrheit für Seehofers Position. In Westdeutschland ohne Bayern stimmen ihm nur 37 Prozent zu.

Von den CDU-Anhängern unterstützen derzeit 49 Prozent die Kanzlerin – aber nur 25 Prozent der CSU-Unterstützer. Mit 64 Prozent ist die Unterstützung Seehofers unter CSU-Anhängern deutlich größer als im Bundesdurchschnitt. Die größte Zustimmung findet Seehofer bei den Sympathisanten der AfD mit 100 Prozent. Dagegen teilen 82 Prozent der Grünen die Position von Merkel. Das Forsa-Institut hatte am 8. und 9. Oktober 1006 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger befragt.

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... r-CDU.html


_________________
Die grundlegende Frage ist: Ist der Mensch frei? In der Menschheitsgeschichte hat nur ein System zu dieser Frage ‚Ja’ gesagt – der Kapitalismus. (Ayn Rand)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 15 Okt 2015 10:15 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
eschek hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
[Die Zahlen kann man nicht so einfach vergleichen, weil der jeweilige Bevölkerungskreis unterschiedlich ist.
Die Ergebnisse der Bundestagswahl beziehen sich auf die Wähler,....

ich habe den Verdacht, das die Umfragen, so sie denn einigermaßen seriös sind, gar nicht bedeutsam sind.
Das erinnert mich eher an den Ehrensoldbezieher Wulff
der wurde von den Medien- besonders Bild- zum BP gemacht
und wurde von den Medien - besonders Bild- demontiert
so könnte ich mir vorstellen, daß auch die Zeit für Erika gekommen ist
daß auch die jetzt abserviert werden soll

es geht schon los, und doch faselt sie immer noch von einer globalisierten Welt
nur das noch keiner laut sagt, daß Globalisierung = Weltherrschaft ist
jetzt mal abwarten, ob das murren nicht bald lauter - und zum Donner wird
Dateianhang:
Bildzei.jpg
Bildzei.jpg [ 85.72 KiB | 3195-mal betrachtet ]

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 15 Okt 2015 11:09 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 20 Aug 2014 15:57
Beiträge: 1139
eschek hat geschrieben:
eschek hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
[Die Zahlen kann man nicht so einfach vergleichen, weil der jeweilige Bevölkerungskreis unterschiedlich ist.
Die Ergebnisse der Bundestagswahl beziehen sich auf die Wähler,....

ich habe den Verdacht, das die Umfragen, so sie denn einigermaßen seriös sind, gar nicht bedeutsam sind.
Das erinnert mich eher an den Ehrensoldbezieher Wulff
der wurde von den Medien- besonders Bild- zum BP gemacht
und wurde von den Medien - besonders Bild- demontiert
so könnte ich mir vorstellen, daß auch die Zeit für Erika gekommen ist
daß auch die jetzt abserviert werden soll

es geht schon los, und doch faselt sie immer noch von einer globalisierten Welt
nur das noch keiner laut sagt, daß Globalisierung = Weltherrschaft ist
jetzt mal abwarten, ob das murren nicht bald lauter - und zum Donner wird


Soso, die Bildzeitung ist also deine bevorzugte Quelle um die Realität zu verstehen? Das würde einiges erklären.

Und Globalisierung = Weltherrschaft? Na, da werden sich die Chinesen als grosser Profiteur der Globalisierung ja freuen ... :lol:

_________________
Die grundlegende Frage ist: Ist der Mensch frei? In der Menschheitsgeschichte hat nur ein System zu dieser Frage ‚Ja’ gesagt – der Kapitalismus. (Ayn Rand)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 15 Okt 2015 12:03 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
eschek hat geschrieben:
ich habe den Verdacht, das die Umfragen, so sie denn einigermaßen seriös sind, gar nicht bedeutsam sind.
Das erinnert mich eher an den Ehrensoldbezieher Wulff
der wurde von den Medien- besonders Bild- zum BP gemacht
und wurde von den Medien - besonders Bild- demontiert
so könnte ich mir vorstellen, daß auch die Zeit für Erika gekommen ist
daß auch die jetzt abserviert werden soll

es geht schon los, und doch faselt sie immer noch von einer globalisierten Welt
nur das noch keiner laut sagt, daß Globalisierung = Weltherrschaft ist
jetzt mal abwarten, ob das murren nicht bald lauter - und zum Donner wird

Hier der Artikel zu deinem obigen Bild.

http://www.bild.de/politik/inland/angela-merkel/stellt-sich-ihren-mitgliedern-43015650.bild.html

Das ist ganz schöner starker Tobak, was Merkel sich da von der CDU-Basis anhören musste.
Ob sie mit Kritik in der Schärfe von ihren eigenen Leuten gerechnet hat?

BILD hat in etwa das berichtet, was auch andere Zeitungen dazu bringen (soviel zur erwarteten Quellenbenölerei) - sonst hätte sich BILD unglaubwürdig gemacht. Interessant: keine Kommentarfunktion. ;)
Aber BILD wird Merkel nicht "demontieren" - niemals - denn sie und Friede Springer haben ein "freundschaftliches Verhältnis".

Ich prophezeie, dass Merkel in Kürze mit faulen Ausreden umschwenken wird - vielleicht andere für ihre Kehrtwende (mit) verantwortlich macht - weil sie merkt, dass sie einen Riesenfehler gemacht hat, den ganz viele nicht durchgehen lassen wollen oder können. Dann lässt sie sich als tüchtige Realpolitikerin preisen, und alles wird dann wieder Eiapopeia sein, keiner wird ernsthafte Kritik wagen und Merkels Werte werden wieder steigen. *seufz*

_________________
Tja, etwas besseres als Merkel konnte den Deutschen gar nicht passieren. (Fazer aka Nonsequitur) Bild Bild Bild
Kanzlerin Merkel versucht vergeblich Probleme zu lösen, die Deutschland ohne sie niemals gehabt hätte (David Schaub)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 15 Okt 2015 13:02 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
SolaBona hat geschrieben:
Ich prophezeie, dass Merkel in Kürze mit faulen Ausreden umschwenkt, vielleicht andere für die Kehrtwende (mit) verantwortlich macht, weil sie merkt, dass sie einen Riesenfehler gemacht hat, den ganz viele nicht durchgehen lassen wollen oder können. Dann lässt sie sich als tüchtige Realpolitikerin preisen, und alles wird dann wieder Eiapopeia sein, keiner wird ernsthafte Kritik wagen und Merkels Werte werden wieder steigen. *seufz*

Nun SolaBona sind wir beide keine Hellseher, können also nur unsere, jeder seine eigenen Erfahrungen weiter spinnen
Eine Kehrtwende von Erika kann ich mir nicht vorstellen, in welcher Richtung sollte die gehen ?
Sie hat ohne Not, und zu unserer aller Schaden eine (Flüchtlings)Lawine losgetreten
die sie nicht mehr bremsen kann- und auch NICHT bremsen WILL.
Denn ihr vorgegebenes Ziel ist : die deutsche und später die europäische Gesellschaft zu verändern

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 17 Okt 2015 19:04 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 31 Jan 2011 08:30
Beiträge: 1338
SolaBona hat geschrieben:
eschek hat geschrieben:
ich habe den Verdacht, das die Umfragen, so sie denn einigermaßen seriös sind, gar nicht bedeutsam sind.
Das erinnert mich eher an den Ehrensoldbezieher Wulff
der wurde von den Medien- besonders Bild- zum BP gemacht
und wurde von den Medien - besonders Bild- demontiert
so könnte ich mir vorstellen, daß auch die Zeit für Erika gekommen ist
daß auch die jetzt abserviert werden soll

es geht schon los, und doch faselt sie immer noch von einer globalisierten Welt
nur das noch keiner laut sagt, daß Globalisierung = Weltherrschaft ist
jetzt mal abwarten, ob das murren nicht bald lauter - und zum Donner wird

Hier der Artikel zu deinem obigen Bild.

http://www.bild.de/politik/inland/angela-merkel/stellt-sich-ihren-mitgliedern-43015650.bild.html

Das ist ganz schöner starker Tobak, was Merkel sich da von der CDU-Basis anhören musste.
Ob sie mit Kritik in der Schärfe von ihren eigenen Leuten gerechnet hat?

BILD hat in etwa das berichtet, was auch andere Zeitungen dazu bringen (soviel zur erwarteten Quellenbenölerei) - sonst hätte sich BILD unglaubwürdig gemacht. Interessant: keine Kommentarfunktion. ;)
Aber BILD wird Merkel nicht "demontieren" - niemals - denn sie und Friede Springer haben ein "freundschaftliches Verhältnis".

Ich prophezeie, dass Merkel in Kürze mit faulen Ausreden umschwenken wird - vielleicht andere für ihre Kehrtwende (mit) verantwortlich macht - weil sie merkt, dass sie einen Riesenfehler gemacht hat, den ganz viele nicht durchgehen lassen wollen oder können. Dann lässt sie sich als tüchtige Realpolitikerin preisen, und alles wird dann wieder Eiapopeia sein, keiner wird ernsthafte Kritik wagen und Merkels Werte werden wieder steigen. *seufz*


Die CDU hat niemanden, der Merkel ersetzen kann. Die Partei würden binnen kürzester Zeit in Kackophonie und Chaos versinken. Schasst man Merkel, kommt der garantierte Absturz bei der nächsten Bundestagswahl.

_________________
„Wenn es ernst wird, muss man lügen.“ Jean-Claude Juncker

„Ich leide physisch darunter, dass wir keinen unbefangenen Bundespräsidenten haben.“ (Christian Wulff zur Flugaffäre Johannes Raus im Jahr 2000).


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 17 Okt 2015 19:13 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
Sünnerklaas hat geschrieben:
Die CDU hat niemanden, der Merkel ersetzen kann. Die Partei würden binnen kürzester Zeit in Kackophonie und Chaos versinken. Schasst man Merkel, kommt der garantierte Absturz bei der nächsten Bundestagswahl.

Servus Klaas, wird Zeit, daß Du Dich mal wieder blicken läßt-ich hab die ganze Zeit durchgehalten
Bezüglich Merkel und CDU stimme ich mit Dir überein, möchte nur ergänzen, daß im Moment KEIN EINZIGER Bundesdeutscher Politiker in Sicht ist, der Erikas Stuhl einnehmen könnte
Also ein politischer Bankrott

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 17 Okt 2015 19:14 
Offline
fleissiger Freigeist

Registriert: 15 Okt 2015 16:43
Beiträge: 763
Sünnerklaas hat geschrieben:
Die CDU hat niemanden, der Merkel ersetzen kann. Die Partei würden binnen kürzester Zeit in Kackophonie und Chaos versinken. Schasst man Merkel, kommt der garantierte Absturz bei der nächsten Bundestagswahl.

Na, wenigstens hat die CDU offenbar eine "Unersetzbare". Das kann man ja nicht von jeder Partei sagen.

_________________
Jeden Tag betrunken ist auch ein geregeltes Leben.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 17 Okt 2015 19:41 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 31 Jan 2011 08:30
Beiträge: 1338
eschek hat geschrieben:
Sünnerklaas hat geschrieben:
Die CDU hat niemanden, der Merkel ersetzen kann. Die Partei würden binnen kürzester Zeit in Kackophonie und Chaos versinken. Schasst man Merkel, kommt der garantierte Absturz bei der nächsten Bundestagswahl.

Servus Klaas, wird Zeit, daß Du Dich mal wieder blicken läßt-ich hab die ganze Zeit durchgehalten
Bezüglich Merkel und CDU stimme ich mit Dir überein, möchte nur ergänzen, daß im Moment KEIN EINZIGER Bundesdeutscher Politiker in Sicht ist, der Erikas Stuhl einnehmen könnte
Also ein politischer Bankrott


Eigentlich wäre es Zeit für eine grundsätzliche Reform der politischen Ämter

1. Eine Person kann ein politisches Spitzenamt maximal 10 Jahre besetzen
2. Staatsamt und Parteiamt gehören strikt getrennt. Wer Regierungsmitglied auf Bundes- oder Landesebene ist, darf nicht gleichzeitig auch noch Parteivorsitzender sein. Regierungsmitglieder gehören zur Exekutive. Sind die gleichzeitig auch noch im Parteipräsidium, haben sie direkten Durchgriff in die Legislative. So etwas geht überhaupt nicht.

Warum ist in der bundesdeutschen Geschichte Helmut Schmidt der mit Abstand angesehenste Kanzler? Der war nie Parteivorsitzender! Das war zu seiner Zeit immer Willy Brandt.
Adenauer, Kohl, Schröder und Merkel dagegen haben als Parteivorsitzende und Kanzler ihre Parteien quasi im Würgegriff gehabt und sie zu Kanzlerwahlvereinen degradiert. Partei und Fraktion, die eigentlich den Kanzler und seine Regierung kontrollieren sollten, hatten in Wirklichkeit letztendlich nach der Pfeife des Regierungschefs zu tanzen. Adenauer, Kohl und Schröder hatten am Ende erbärmliche Abgänge. Bei allen dreien war am Ende der Geruch der Käuflichkeit da. Bei Angela Merkel wird dies am Ende nicht anders sein.

_________________
„Wenn es ernst wird, muss man lügen.“ Jean-Claude Juncker

„Ich leide physisch darunter, dass wir keinen unbefangenen Bundespräsidenten haben.“ (Christian Wulff zur Flugaffäre Johannes Raus im Jahr 2000).


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 17 Okt 2015 19:54 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 20 Aug 2014 15:57
Beiträge: 1139
Firlefanzdetektor hat geschrieben:
Sünnerklaas hat geschrieben:
Die CDU hat niemanden, der Merkel ersetzen kann. Die Partei würden binnen kürzester Zeit in Kackophonie und Chaos versinken. Schasst man Merkel, kommt der garantierte Absturz bei der nächsten Bundestagswahl.

Na, wenigstens hat die CDU offenbar eine "Unersetzbare". Das kann man ja nicht von jeder Partei sagen.


Man wird sehen ob die Linke Gisy ersetzen kann. Der hat den Laden oft genug zusammengehalten. Der Krieg zwischen den Pragmatikern im Osten und den obskuren WASG Dogmatikern rund um Wahenknecht dürfte bald wieder ausbrechen.

_________________
Die grundlegende Frage ist: Ist der Mensch frei? In der Menschheitsgeschichte hat nur ein System zu dieser Frage ‚Ja’ gesagt – der Kapitalismus. (Ayn Rand)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 17 Okt 2015 20:10 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 31 Jan 2011 08:30
Beiträge: 1338
Nonsequitur hat geschrieben:
Firlefanzdetektor hat geschrieben:
Sünnerklaas hat geschrieben:
Die CDU hat niemanden, der Merkel ersetzen kann. Die Partei würden binnen kürzester Zeit in Kackophonie und Chaos versinken. Schasst man Merkel, kommt der garantierte Absturz bei der nächsten Bundestagswahl.

Na, wenigstens hat die CDU offenbar eine "Unersetzbare". Das kann man ja nicht von jeder Partei sagen.


Man wird sehen ob die Linke Gisy ersetzen kann. Der hat den Laden oft genug zusammengehalten. Der Krieg zwischen den Pragmatikern im Osten und den obskuren WASG Dogmatikern rund um Wahenknecht dürfte bald wieder ausbrechen.


Das dürfte die Partei allerdings aushalten. Die LINKE ist als Partei gefestigt genug. Vor 25 Jahren hätte niemand gedacht, dass die Partei auch im Westen landes-, vor allem aber kommunalpolitisch Fuß fassen würde. Dabei profitiert man dort v.a. von der Schwäche er SPD und dem zunehmend konservativen Kurs der GRÜNEN, die in den Großstädten im Bildungsbürgertum, bei einer einstmaligen CDU-Klientel Fuß gefasst haben.
Man muss allerdings berücksichtigen: die CDU ist nur auf bundespolitischer Ebene stark - und auch dort profitiert sie vom Merkel-Bonus. Dort könnte vielleicht noch Ursula von der Leyen, punkten - aber die mag man in der UNION nicht. Lothar de Maizière ist verbrannt, Wolfgang Schäuble zu alt und gesundheitlich angeschlagen, die CDU-Ministerpräsidenten Bouffier - der hat eine NSU-Sache aus Kassel an den Hacken - und Tillich bräuchte man quasi gar nicht anzutreten. Mit beiden ist bei einer Bundestagswahl der Absturz auf SPD-Höhen sicher.

_________________
„Wenn es ernst wird, muss man lügen.“ Jean-Claude Juncker

„Ich leide physisch darunter, dass wir keinen unbefangenen Bundespräsidenten haben.“ (Christian Wulff zur Flugaffäre Johannes Raus im Jahr 2000).


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 17 Okt 2015 20:40 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 20 Aug 2014 15:57
Beiträge: 1139
Sünnerklaas hat geschrieben:
Nonsequitur hat geschrieben:
Firlefanzdetektor hat geschrieben:
Sünnerklaas hat geschrieben:
Die CDU hat niemanden, der Merkel ersetzen kann. Die Partei würden binnen kürzester Zeit in Kackophonie und Chaos versinken. Schasst man Merkel, kommt der garantierte Absturz bei der nächsten Bundestagswahl.

Na, wenigstens hat die CDU offenbar eine "Unersetzbare". Das kann man ja nicht von jeder Partei sagen.


Man wird sehen ob die Linke Gisy ersetzen kann. Der hat den Laden oft genug zusammengehalten. Der Krieg zwischen den Pragmatikern im Osten und den obskuren WASG Dogmatikern rund um Wahenknecht dürfte bald wieder ausbrechen.


Das dürfte die Partei allerdings aushalten. Die LINKE ist als Partei gefestigt genug. Vor 25 Jahren hätte niemand gedacht, dass die Partei auch im Westen landes-, vor allem aber kommunalpolitisch Fuß fassen würde. Dabei profitiert man dort v.a. von der Schwäche er SPD und dem zunehmend konservativen Kurs der GRÜNEN, die in den Großstädten im Bildungsbürgertum, bei einer einstmaligen CDU-Klientel Fuß gefasst haben.
Man muss allerdings berücksichtigen: die CDU ist nur auf bundespolitischer Ebene stark - und auch dort profitiert sie vom Merkel-Bonus. Dort könnte vielleicht noch Ursula von der Leyen, punkten - aber die mag man in der UNION nicht. Lothar de Maizière ist verbrannt, Wolfgang Schäuble zu alt und gesundheitlich angeschlagen, die CDU-Ministerpräsidenten Bouffier - der hat eine NSU-Sache aus Kassel an den Hacken - und Tillich bräuchte man quasi gar nicht anzutreten. Mit beiden ist bei einer Bundestagswahl der Absturz auf SPD-Höhen sicher.


Man wird bezüglich der Linken sehen. Gisy hat ja 2012 schon in seiner Rede auf dem Parteitag von "Hass" zwischen den verschiedenen Gruppen gesprochen:

Zitat:
Jetzt brüllt er, seine Faust schwingt durch die Luft, als wäre das Pult ein Amboss. "Was ist denn eigentlich so schlimm daran zu akzeptieren, dass wir im Osten eine Volkspartei sind!? Und im Westen eine Interessenpartei. Ich kann es nicht begreifen!"

...

Gysi lässt die Partei in den Abgrund blicken. Entweder die Partei ist in der Lage eine kooperative Führung zu wählen - oder eben nicht. "Für den Fall sage ich offen: Dann ist es fairer, sich zu trennen."

Da ist es gesagt: Trennung, Spaltung, das Ende des Projektes Die Linke. Dem Beifall nach zu urteilen will das niemand. Aber lässt es sich noch verhindern? Gysi kann und will die Partei jetzt nicht retten. Das müssen die Delegierten tun. Nur wie? Wer soll die Partei führen? Mit dieser Entscheidung lässt er den Parteitag alleine.

Stehender Applaus nach Gysis Rede. In einer der letzten Reihen sitzt der West-Linke Wolfgang Gehrke. Keine Hand rührt er. Er bleibt sitzen. Wie viele Westdelegierte.

http://www.sueddeutsche.de/politik/gysi ... -1.1372828



Ich sehe nicht, dass sich daran viel geändert hat. Wagenknecht steht z.B. für die kompromisslose Verweigerung gegenüber Kompromissen, die nötig wären, wenn die Linke denn im Bund regierungsfähig werden wolle. Ramelow und Co im Osten sind da ganz anders aufgestellt.

Merkel wird im übrigen nicht über der Flüchtlingsfrage fallen oder hinschmeissen. Es bietet sich derzeit kein Nachfolger an, wie du selber schreibst, und am Ende verfolgt sie einen Pragmatismus, der in der Flüchtlingsfrage auch nötig ist. Die Grenzen bei uns versuchen dichtzumachen, wenn die Leute schon in der EU angekommen sind, ist fast hoffnungslos. WEnn dann muss man früher ansetzen - und hier tut sie jetzt z.B. mit dem Besuch bei Erdogan einen wichtigen Schritt.

_________________
Die grundlegende Frage ist: Ist der Mensch frei? In der Menschheitsgeschichte hat nur ein System zu dieser Frage ‚Ja’ gesagt – der Kapitalismus. (Ayn Rand)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 18 Okt 2015 06:00 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
eschek hat geschrieben:
Sünnerklaas hat geschrieben:
Die CDU hat niemanden, der Merkel ersetzen kann. Die Partei würden binnen kürzester Zeit in Kackophonie und Chaos versinken. Schasst man Merkel, kommt der garantierte Absturz bei der nächsten Bundestagswahl.

Servus Klaas, wird Zeit, daß Du Dich mal wieder blicken läßt-ich hab die ganze Zeit durchgehalten
Bezüglich Merkel und CDU stimme ich mit Dir überein, möchte nur ergänzen, daß im Moment KEIN EINZIGER Bundesdeutscher Politiker in Sicht ist, der Erikas Stuhl einnehmen könnte
Also ein politischer Bankrott

Du hast es auf den Punkt gebracht. Vielleicht gaebe es "in
den hinteren Reihen" noch faehige Leute,denen es bisher nicht gelungen ist, den parteiinterne Ellenbogenfilz zu durchdringen. Auf jeden Fall muesste auch in den Parteien eine Reform zugunsten besserer Durchlassigkeit statt finden.
Jedenfalls steht es bei change.org daugenblicklich bei
175,781 supporters gegen Merkel und es gibt ja noch mehr Stellen, an denen Unterschriften gegen sie gesammelt werden....
Aber, wenn sie weg ist, wer KANN dannn KanzlerIn? Wird sich dann viel aendern nach den jeweiligen Antrittsbesuchen beim US-Praesidenten und beim Papst?

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 18 Okt 2015 08:33 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 31 Jan 2011 08:30
Beiträge: 1338
Quijota hat geschrieben:
eschek hat geschrieben:
Sünnerklaas hat geschrieben:

Aber, wenn sie weg ist, wer KANN dannn KanzlerIn? Wird sich dann viel aendern nach den jeweiligen Antrittsbesuchen beim US-Praesidenten und beim Papst?

Es gibt nur wenige, die das dann könnten - und zwar parteiübergreifend. Und mit Gabriel oder Steinmeier als Kanzler würde sich auch nichts ändern. Sigmar Gabriel führt die SPD letztendlich so, wie Merkel die CDU. Die Bundesvorsitzenden beider Parteien sitzen in der Exekutive und können als Parteivorsitzende den Mitgliedern der Legislative, die die Exekutive eigentlich kontrollieren soll, quasi Befehle erteilen und bei Nichtbefolgung parteiinterne Sanktionen verhängen.

_________________
„Wenn es ernst wird, muss man lügen.“ Jean-Claude Juncker

„Ich leide physisch darunter, dass wir keinen unbefangenen Bundespräsidenten haben.“ (Christian Wulff zur Flugaffäre Johannes Raus im Jahr 2000).


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 18 Okt 2015 08:52 
Offline
fleissiger Freigeist

Registriert: 15 Okt 2015 16:43
Beiträge: 763
Sünnerklaas hat geschrieben:
Quijota hat geschrieben:
eschek hat geschrieben:
Sünnerklaas hat geschrieben:

Aber, wenn sie weg ist, wer KANN dannn KanzlerIn? Wird sich dann viel aendern nach den jeweiligen Antrittsbesuchen beim US-Praesidenten und beim Papst?

Es gibt nur wenige, die das dann könnten - und zwar parteiübergreifend.

Als da wären?

_________________
Jeden Tag betrunken ist auch ein geregeltes Leben.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 18 Okt 2015 19:47 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 20 Aug 2014 15:57
Beiträge: 1139
Sünnerklaas hat geschrieben:
eschek hat geschrieben:
Sünnerklaas hat geschrieben:
Die CDU hat niemanden, der Merkel ersetzen kann. Die Partei würden binnen kürzester Zeit in Kackophonie und Chaos versinken. Schasst man Merkel, kommt der garantierte Absturz bei der nächsten Bundestagswahl.

Servus Klaas, wird Zeit, daß Du Dich mal wieder blicken läßt-ich hab die ganze Zeit durchgehalten
Bezüglich Merkel und CDU stimme ich mit Dir überein, möchte nur ergänzen, daß im Moment KEIN EINZIGER Bundesdeutscher Politiker in Sicht ist, der Erikas Stuhl einnehmen könnte
Also ein politischer Bankrott


Eigentlich wäre es Zeit für eine grundsätzliche Reform der politischen Ämter

1. Eine Person kann ein politisches Spitzenamt maximal 10 Jahre besetzen
2. Staatsamt und Parteiamt gehören strikt getrennt. Wer Regierungsmitglied auf Bundes- oder Landesebene ist, darf nicht gleichzeitig auch noch Parteivorsitzender sein. Regierungsmitglieder gehören zur Exekutive. Sind die gleichzeitig auch noch im Parteipräsidium, haben sie direkten Durchgriff in die Legislative. So etwas geht überhaupt nicht.

Warum ist in der bundesdeutschen Geschichte Helmut Schmidt der mit Abstand angesehenste Kanzler? Der war nie Parteivorsitzender! Das war zu seiner Zeit immer Willy Brandt.
Adenauer, Kohl, Schröder und Merkel dagegen haben als Parteivorsitzende und Kanzler ihre Parteien quasi im Würgegriff gehabt und sie zu Kanzlerwahlvereinen degradiert. Partei und Fraktion, die eigentlich den Kanzler und seine Regierung kontrollieren sollten, hatten in Wirklichkeit letztendlich nach der Pfeife des Regierungschefs zu tanzen. Adenauer, Kohl und Schröder hatten am Ende erbärmliche Abgänge. Bei allen dreien war am Ende der Geruch der Käuflichkeit da. Bei Angela Merkel wird dies am Ende nicht anders sein.


1. Was wäre der sachliche Grund für so eine zeitliche Begrenzung? Ausser Missfallen darüber, dass z.B. Merkel jetzt so lange dran ist und es auch weiter machen wird?

2. Du bewegst dich mit diesem Vorschlag auf dem Diskussionsniveau der Grünen aus den 80ern. Dort wurde das lange genug praktiziert, und es hat sich am Ende als nicht sinnvoll erwiesen. Ein Kanzler oder Ministerpräsident muss Mehrheiten organisieren, auch innerparteilich, und das kann er nicht, wenn er neben sich einen starken Parteivorsitzenden hat, der dann eine Gegenpolitik betreiben kann.

Schmidt ist aus ganz anderen Gründen beliebt als wegen der Tatsache, dass er kein Parteivorsitzender war. Er hat dies im übrigen selber als seinen grössen Fehler bezeichnet und es als zentrale Ursache für sein Scheitern erklärt, dass er nicht gleichzeitig Parteivorsitzender war:

Zitat:
In der Schlussphase der sozial-liberalen Koalition waren es jedenfalls nicht mehr drei Sozialdemokraten, die politisch führten, sondern nur noch zwei: der Bundeskanzler Helmut Schmidt und der Parteivorsitzende Willy Brandt. Diese Konstellation hat Helmut Schmidt später als eine zentrale Ursache für sein Scheitern als Kanzler erklärt. Bis heute ist Schmidt davon überzeugt, dass er 1974 mit der Kanzlerschaft auch den Vorsitz seiner Partei hätte übernehmen müssen. Nur so hätte er die SPD auf die Erfordernisse einer sachgerechten Regierungspolitik einrichten können.

http://www.b-republik.de/archiv/kollegiale-fhrung


_________________
Die grundlegende Frage ist: Ist der Mensch frei? In der Menschheitsgeschichte hat nur ein System zu dieser Frage ‚Ja’ gesagt – der Kapitalismus. (Ayn Rand)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 18 Okt 2015 23:03 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
Nonsequitur hat geschrieben:

Warum ist in der bundesdeutschen Geschichte Helmut Schmidt der mit Abstand angesehenste Kanzler?
Der war nie Parteivorsitzender! Das war zu seiner Zeit immer Willy Brandt.

... aber er hat den Nato Doppelbeschluss durchgesetzt, so das wir bis heute US Atombomben hier stationiert haben
die es bis Russland nicht so weit haben :suspekt:

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 18 Okt 2015 23:10 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 20 Aug 2014 15:57
Beiträge: 1139
eschek hat geschrieben:
Nonsequitur hat geschrieben:

Warum ist in der bundesdeutschen Geschichte Helmut Schmidt der mit Abstand angesehenste Kanzler?
Der war nie Parteivorsitzender! Das war zu seiner Zeit immer Willy Brandt.

... aber er hat den Nato Doppelbeschluss durchgesetzt, so das wir bis heute US Atombomben hier stationiert haben
die es bis Russland nicht so weit haben :suspekt:


Ja, das war eine echte Leistung von Schmidt, die unter anderem dabei geholfen hat, den Sozialismus zu stürzen.

Aber genau darüber ist er eben gefallen. Seine Partei ist ihm nicht gefolgt, er war nicht Parteivorsitzender und konnte diese Gefolgschaft nicht selber organisieren.

_________________
Die grundlegende Frage ist: Ist der Mensch frei? In der Menschheitsgeschichte hat nur ein System zu dieser Frage ‚Ja’ gesagt – der Kapitalismus. (Ayn Rand)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 19 Okt 2015 08:16 
Offline
fleissiger Freigeist

Registriert: 15 Okt 2015 16:43
Beiträge: 763
Nonsequitur hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
Die Zahlen kann man nicht so einfach vergleichen, weil der jeweilige Bevölkerungskreis unterschiedlich ist.

Die Ergebnisse der Bundestagswahl beziehen sich auf die Wähler, die eine gültige Stimme abgegeben haben, für 2013 sind das 71,5% der wahlberechtigten Bevölkerung. Die Parteien-/Politikersympathien von ca 30% der Wahlberechtigten sind also unbekannt.

Die Insa-Befragung hat als Basis aber 100% der wahlberechtigten Bevölkerung.
Der Einwand fliegt nicht.

Umfragen zur BT Wahl beziehen sich auch immer auf "100% der wahlberechtigten Bevölkerung", arbeiten dann aber mit repräsentativen Stichproben. Die Qualität dieser Umfragen in D mit einem relativ geringen Abweichungskorridor ist immer wieder belegt worden.

Und die Umfrage, wonach 33% die Politik von Merkel nicht gut finden läuft doch nach den gleichen Voraussetzungen ab.

So nach und nach entdeckt man hier echte Perlen der Diskussion.
Einer behauptet, 33% der Deutschen wollten Merkel jetzt nicht mehr haben und das sei eine dramatische Verschlechterung zur letzten Bundestagswahl.
Bei der Wahl waren 47.4% der 71.5% an Wählern gegen sie. Das sind dann ja wohl 33,9% aller Wahlberechtigten.
Ist die naheliegendste Erklärung nicht dass sich die Sympatien unter den Nichtwählern genauso verteilen wie bei den Wählern?

_________________
Jeden Tag betrunken ist auch ein geregeltes Leben.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 13 Nov 2015 10:04 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
eschek hat geschrieben:
Sie hat ohne Not, und zu unserer aller Schaden eine (Flüchtlings)Lawine losgetreten
die sie nicht mehr bremsen kann

Schäuble hat bestimmt dein Posting im Kopf gehabt, als er von der Lawine und dem unvorsichtigen Skifahrer sprach. ;)

_________________
Tja, etwas besseres als Merkel konnte den Deutschen gar nicht passieren. (Fazer aka Nonsequitur) Bild Bild Bild
Kanzlerin Merkel versucht vergeblich Probleme zu lösen, die Deutschland ohne sie niemals gehabt hätte (David Schaub)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 13 Nov 2015 10:16 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 20 Aug 2014 15:57
Beiträge: 1139
SolaBona hat geschrieben:
eschek hat geschrieben:
Sie hat ohne Not, und zu unserer aller Schaden eine (Flüchtlings)Lawine losgetreten
die sie nicht mehr bremsen kann

Schäuble hat bestimmt dein Posting im Kopf gehabt, als er von der Lawine und dem unvorsichtigen Skifahrer sprach. ;)


Seltsam nur, dass der Flüchtlingsstrom schon seit dem Frühjahr begonnen hat. Aber es ist doch immer wieder schön zu sehen, wie du dir dein Weltbild zurechtbiegst.

_________________
Die grundlegende Frage ist: Ist der Mensch frei? In der Menschheitsgeschichte hat nur ein System zu dieser Frage ‚Ja’ gesagt – der Kapitalismus. (Ayn Rand)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OT: Flüchtlinge - Petition gegen Merkel
BeitragVerfasst: 13 Nov 2015 17:21 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Der Flüchtlingsstrom begann zwar im Frühjahr, aber dann sassen die meisten in GR oder auf Lampedusa fest. So richtig los ging die Sache mW im August

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OT: Flüchtlinge - Petition gegen Merkel
BeitragVerfasst: 17 Nov 2015 06:55 
Offline
fleissiger Freigeist

Registriert: 15 Okt 2015 16:43
Beiträge: 763
Quijota hat geschrieben:
Der Flüchtlingsstrom begann zwar im Frühjahr, aber dann sassen die meisten in GR oder auf Lampedusa fest. So richtig los ging die Sache mW im August

Und das Statement "Wir schaffen das" hat sie dann nach Ungarn und Österreich getrieben? Frau Merkel konnte doch gar nichts anderes sagen. Andernfalls wäre sie vor den auf uns zu kommenden Aufgaben genauso kaptulierend eingeknickt wie diejenigen, die in diesem Forum jetzt vor dem islamistischen Terror den vielleicht gar nicht vorhandenen Schwanz einziehen.

_________________
Jeden Tag betrunken ist auch ein geregeltes Leben.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 176 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de