Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 16 Aug 2018 03:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 176 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: OT: Flüchtlinge - Petition gegen Merkel
BeitragVerfasst: 25 Sep 2015 09:41 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Dieser thread wurde nicht von SolaBona eröffnet, sondern von hier viewtopic.php?p=110291#p110291 abgetrennt



SolaBona hat geschrieben:
Dr. Hugo Müller-Vogg hat geschrieben:
#CDUCSU #Merkel in der Fraktionssitzung genervt: "Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der #Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da."

https://twitter.com/hugomuellervogg/status/646335297173737472

Erwas, was man als Dementi der Merkelschen Aussage ansehen könnte, habe ich bisher nicht gefunden. Müller-Vogg ist kein unbekannter Feld-Wald-Wiesen Journalist, der sich vielleicht so was aus den Fingern saugt und den man so einfach runterputzen oder einschüchtern könnte.

Nach Seehofer hat jetzt auch ein ganz hochrangiger CDUler - der Innenminister - Kritik an unserer Heiligen Angela geübt.
Gestern Abend bei "Maybrit Illner" sagte de Maiziere:

SPON hat geschrieben:
"Außer Kontrolle geraten ist es mit der Entscheidung, dass man aus Ungarn die Menschen nach Deutschland holt".
[...]
"Was wir brauchen, ist eine Regelung, die den Zustrom begrenzt", sagte er.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-thomas-de-maiziere-sieht-schuld-fuer-krise-bei-angela-merkel-a-1054665.html

Hier kann man eine Rücktrittsforderung an Merkel unterschreiben.
Etwa 95.000 haben sich bereits angeschlossen:

change.org hat geschrieben:
Rücktritt der dt. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und sofortige Neuwahl der Bundesregierung

Frau Dr. Merkel handelt unverantwortlich nicht nur Deutschland gegenüber, sondern auch der EU und ganz Europa. Sie setzt Gesetze außer Kraft, ohne die Folgen zu bedenken. Sie und Ihre Regierung sind nicht mehr "Herr der Lage“ und somit weder fähig Deutschland zu regieren noch bei für die EU relevanten Belange, weitreichende Entscheidungen zu treffen.

https://www.change.org/p/wir-fordern-das-misstrauensvotum-r%C3%BCcktritt-der-bundeskanzlerin-dr-a-merkel-und-sofortige-neuwahl-der-bundesregierung-resignation-of-the-german-chancellor-dr-a-merkel-and-immediate-reelection-of-the-german-government

_________________
Tja, etwas besseres als Merkel konnte den Deutschen gar nicht passieren. (Fazer aka Nonsequitur) Bild Bild Bild
Kanzlerin Merkel versucht vergeblich Probleme zu lösen, die Deutschland ohne sie niemals gehabt hätte (David Schaub)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 25 Sep 2015 10:22 
SolaBona hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
Dr. Hugo Müller-Vogg hat geschrieben:
#CDUCSU #Merkel in der Fraktionssitzung genervt: "Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der #Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da."

https://twitter.com/hugomuellervogg/status/646335297173737472

Erwas, was man als Dementi der Merkelschen Aussage ansehen könnte, habe ich bisher nicht gefunden. Müller-Vogg ist kein unbekannter Feld-Wald-Wiesen Journalist, der sich vielleicht so was aus den Fingern saugt und den man so einfach runterputzen oder einschüchtern könnte.


Na, dann musst du dir vielleicht einfach die Antworten zu dem Tweet selber ansehen. Dort schreibt ein BT Abgeordneter der CDU, der dabei war:

Tankred Schipanski ‏@TSchipanski 22. Sep.
@HugoMuellerVogg so war es nicht. Wir haben gute Diskussion.Kanzlerin nimmt Sorgen der Menschen ernst, muss dies aber stärker kommunizieren.



SolaBona hat geschrieben:
Nach Seehofer hat jetzt auch ein ganz hochrangiger CDUler - der Innenminister - Kritik an unserer Heiligen Angela geübt.
Gestern Abend bei "Maybrit Illner" sagte de Maiziere:

SPON hat geschrieben:
"Außer Kontrolle geraten ist es mit der Entscheidung, dass man aus Ungarn die Menschen nach Deutschland holt".
[...]
"Was wir brauchen, ist eine Regelung, die den Zustrom begrenzt", sagte er.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-thomas-de-maiziere-sieht-schuld-fuer-krise-bei-angela-merkel-a-1054665.html



Es ist schon lustig. Da mokieren sich hier und im allgemeinen die Leute darüber, dass die Politiker keine klare Sprache mehr sprechen, weichgespült seien, keine Diskussionen stattfänden - und sobald mal auch nur der leiseste Widerspruch zwischen Merkel und de Maiziere auftaucht ist es gleich ein Skandal? Im übrigen lässt sich im Nachhinein wie oft leicht sagen, dass das ein Fehler war. Die Situation an der ungarischen Grenze wurde offenbar unerträglich. Merkel hat eine humanistische Entscheidung getroffen. Wer hält denn hier immer das GG angeblich so hoch? Gilt die Menschenwürde nicht für die Flüchtlinge?


SolaBona hat geschrieben:
Hier kann man eine Rücktrittsforderung an Merkel unterschreiben.
Etwa 95.000 haben sich bereits angeschlossen:

change.org hat geschrieben:
Rücktritt der dt. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und sofortige Neuwahl der Bundesregierung

Frau Dr. Merkel handelt unverantwortlich nicht nur Deutschland gegenüber, sondern auch der EU und ganz Europa. Sie setzt Gesetze außer Kraft, ohne die Folgen zu bedenken. Sie und Ihre Regierung sind nicht mehr "Herr der Lage“ und somit weder fähig Deutschland zu regieren noch bei für die EU relevanten Belange, weitreichende Entscheidungen zu treffen.

https://www.change.org/p/wir-fordern-das-misstrauensvotum-r%C3%BCcktritt-der-bundeskanzlerin-dr-a-merkel-und-sofortige-neuwahl-der-bundesregierung-resignation-of-the-german-chancellor-dr-a-merkel-and-immediate-reelection-of-the-german-government


Na, herausragend. Das sind 0,125 % der Bevölkerung, eine waaaahnsinnige Zahl. Allein die Linke hat bei der BT Wahl 3,8 mio Stimmen bekommen. Aussagewert dieser change.org Initiative? Null.

Nachrichtlich: bei der BT Wahl 2013 haben 18.1 mio Menschen CDU/CSU gewählt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 25 Sep 2015 10:29 
SolaBona hat geschrieben:
Hier kann man eine Rücktrittsforderung an Merkel unterschreiben.
Etwa 95.000 haben sich bereits angeschlossen:

Na, wenn die Initiatorin dieser Petition das "Mitglied der geschäftsführenden Reichsregierung" :pillepalle: Monika Harter
Zitat:
Sonntag, 5. August 2012
das Deutsche Reich / EU / UNO - Es ist völlig egal was für Verträge die Bundesregierung mit wem geschlossen hat, es erzeugt für uns Deutschen keinerlei Rechtswirksamkeit http://templerhofiben.blogspot.de/2013/ ... rtrag.html

Zitat:
Deutschland ist das Stammgebiet der Deutschen mitten im Herzen von Europa, zum 31. Juli 1914.
Zum besseren Verständnis bezüglich der gültigen Reichsverfassung
Die Übergangs-Reichsleitung Reichspräsidium, Volks-Bundesrath und Volks-Reichstag sind sich dessen bewußt, daß sich das "Neue Deutsche Reich" "nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands" eine neue zeitgerechte Verfassung geben muß.
http://reichspraesidium.de/

ist, dann gilt es natürlich, diese flott zu zeichnen ... :lachen:

:facepalm: OMG


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 25 Sep 2015 16:17 
Ich mag den Diez ja sonst nicht so. Aber das hier ist wirklich gut:

Zitat:
Mediendiskurs in Deutschland: Die Stimmung wird gekippt

Eine Kolumne von Georg Diez

Moral ist der Totalitarismus des Guten. Die Flüchtlinge müssen vor ihren Beschützern gerettet werden. Denn, merke: ohne Grenzen keine Würde. Klingt irre? Ist aber real: In deutschen Redaktionen wird gerade ein absurdes Kammerspiel aufgeführt.

Kolumne

"Moral, Moral, Moral", brüllte der konservative Einpeitscher, in dritter Ehe verheiratet mit einer italienischen Adeligen; ein Schloss, hatte er gedacht, das passt doch ganz gut zu meiner gesellschaftlichen Einstellung: "Wenn ich Moral höre, möchte ich kotzen."

"Ruhig, Chef, ganz ruhig", sagte der klerikale Kolumnist, der sich immer Sorgen machte wegen des Blutdrucks des rotgesichtigen Tweedträgers; er hatte eigentlich einmal über die Frühaufklärung promoviert und die Frage, wie sich ein universales Konzept der Menschenrechte ausprägen konnte, aber das war ihm seit Längerem schon und speziell in diesen Tagen egal. "Es kippt gerade."

"Es kippt?", fragte der Einpeitscher, der zum Spaß ein wenig gelesenes Monatsmagazin am Rande der Hauptstadt betrieb und sich daran berauschte, dass ab und zu ein paar Textbomben im Internet explodierten. Er schaute sich besorgt um. "Was kippt?"

"Die Stimmung, Chef, die Stimmung kippt. Der Spätsommer der Menschlichkeit ist vorbei."

Moral, das klingt natürlich auch ein wenig sexuell

"Sie sollen jetzt keine Kolumnen dichten", sagte der Einpeitscher. "Und verwenden Sie nie wieder das Wort Menschlichkeit. Das verwirrt die Leute. Das verwirrt mich. Reden Sie immer von Moral, Moral, Moral. Das verstehen die Leute, das verstehe ich: Moral ist schlecht, Moral ist böse, Moral ist der Totalitarismus des Guten."

"Das ist gut, Chef", sagte der klerikale Kolumnist. "Das ist sehr gut. Moral, davor hatten die Deutschen immer schon Angst. Moral, das klingt wie eine ansteckende Krankheit. Moral, das klingt natürlich auch ein wenig sexuell. Moral oral."

"Na, jetzt beherrschen Sie sich mal", peitschte der Einweiser zurück. "Moral ist doch eher was für vertrocknete Protestanten, für Pfaffen, für all die Heuchler mit ihrem Gerechtigkeitsgedusel."

"Aber Sie sind doch selbst Katholik", sagte der klerikale Kolumnist, der bereit war, seinen Glauben jederzeit zu verleugnen, weil er im Grunde nur deshalb an Gott festhielt, weil er gemerkt hatte, dass er mit dem Honorar für seine hetzerischen Texte sehr schnell sein Haus in der Uckermark abbezahlen konnte.

"Ach was, dieser Papst ist ein Marxist", meldete sich aus seiner Ecke der Lokalpolitiker zu Wort, der nachts zu Fox-News masturbierte und die Peitschenhiebe der amerikanischen Talk-Cowboys bewunderte, für die Politik auch nur eine andere Form von Rodeo war.

Natürlich würden wir das schaffen. Aber wir wollen nicht

"Wir müssen das Christentum vor dem Papst retten, nicht nur vor den Salafisten", soufflierte der klerikale Kolumnist, der in Wirklichkeit noch nie einen eigenen Gedanken gehabt hatte und seine Formulierungen immer schon aus Texten klaute, die mindestens zwanzig Jahre alt waren.

"Wir müssen die Flüchtlinge vor ihren Beschützern retten", ergänzte der Feuilletonist, der bislang still in der Ecke gesessen hatte. "Das ist die kontraproduktive Wirkung einer zivilgesellschaftlichen Pack-an-Rhetorik, die so tut, als könnte man alle mit offenen Armen aufnehmen. Es ist dieser messianische Konstruktivismus des Neuen, der von der Kanzlerin bis zu den Bischöfen unser Land durchweht."

"Faseln Sie doch nicht so daher", brüllte der Chef, dem das alles zu vergeistigt wurde. "Darum geht es doch längst nicht mehr. Aufnehmen. Integrieren. Wir schaffen das." Er machte eine dramatische Pause. Alle hielten den Atem an. "Natürlich würden wir das schaffen. Aber wir wollen es nicht schaffen. Die Stimmung kippt. Oder wir kippen die Stimmung. Wir haben jetzt die Chance, die Macht an uns zu reißen."

"Wenn die Flüchtlinge scheitern, scheitert Merkel", sagte versonnen der klerikale Kolumnist, der an den Zwanzigerjahren so mochte, dass darauf die Dreißiger folgten; "nationale Revolution", das waren die Worte, die ihm den Schweiß auf die Stirn trieben.

"Was wir brauchen, ist eine christliche Politik, von christlichen Politikern, die sich keinen Pfifferling um die christliche Botschaft kümmern, sondern Realisten sind, Realisten mit Zäunen und Stacheldraht", rief da der ungarische Politiker, der etwas betrunken wirkte, aber das konnte auch daran liegen, dass ihm jemand einen Hitlerbart angeklebt hatte, der inzwischen etwas verrutscht war.

Und er hatte ja recht: Wenn sie es schon schafften, dass jemand wie ihr ungarischer Freund Orbán, der die Demokratie wie einen Fußabstreifer benutzte, bei der CSU als Stimme der Vernunft auftreten konnte, dann würden sie es ja wohl auch schaffen, die ehrenwerten Helfer dieser Tage wie heillose Träumer dastehen zu lassen.

Das muss man erst mal drucken

"Es ist doch eh nur das schlechte Gewissen der Deutschen", brüllte nun etwas enthemmt der klerikale Kolumnist. "Ohne den Holocaust kein Helfen!"

Jetzt gab es kein Halten mehr. "Der Kuchen wird kleiner", rief der Leitartikler, der vor dem Einschlafen immer Max Weber las und Moral für eine Charakterschwäche hielt, die bestraft werden musste: "Das gilt auch für die Gesundheitsvorsorge, die Pensionen, die private Altersvorsorge, die Betreuung durch Lehrer und Altenpfleger, die öffentliche Sicherheit, den Schutz der Grundrechte."

"Moment", unterbrach ihn der Lifestyle-Redakteur, der sich bei seinem neuen Arbeitgeber zum neoliberalen Lobbyisten gewandelt hatte. "Das hast du zwar in der 'FAZ' geschrieben, aber das ergibt trotzdem keinen Sinn."

"Egal", rief der Leitartikler weiter. "Alles egal. Da stand ja auch als Überschrift: Ohne Grenzen keine Würde. Da muss man erst mal drauf kommen. Das muss man erst mal drucken. Und dann habe ich weiter geschrieben: Das Grundrecht auf Asyl könnte ganz abgeschafft werden. Wäre das mehr oder weniger Recht?"

"Genial", rief der Chef und bestellte noch eine Runde Brennnesselschnaps aus dem Schwarzwald. "Und prost. Das wäre ja so, als würde man Saudi-Arabien zum Maßstab für Menschenrechte machen." Allgemeines Gelächter.

"Aber", sagte die hübsche brünette Praktikantin von der Konrad-Adenauer-Stiftung schüchtern, für die der Staat mehr war als nur eine Spardose der Superreichen, "ist das nicht gerade passiert, haben die Vereinten Nationen nicht eben gerade genau das..."

"Na eben", unterbrach sie der ungarische Politiker, der wie Orbán ein Propagandist der "illiberalen Demokratie" war, der den Westen verachtete und Singapur, China, Russland und die Türkei als Vorbild nahm. "Die sorgen wenigstens für Ruhe und Ordnung. Und sie hassen Juden und Schwule. Und der Westen tut nichts."

"Sag ich doch: Da kippt was", rief der Einpeitscher. "Da kippt wirklich was Großes. Die Demokratie ist in der Defensive. Weltweit. Lasst uns die Flüchtlinge benutzen, um endlich den humanistischen Ballast Europas über Bord zu werfen!"

Die bayerische Südgrenze in Ungarn

Es wurde immer toller. Die ersten stiegen auf die Tische, die Praktikantin schlich langsam zur Tür. Sie hatte gedacht, sie sei konservativ. Aber der sogenannte Realismus dieser Leute war doch nur Relativismus, eine Politik der Postmoderne, ein einziges rhetorisches "Anything goes".

Sie hörte gerade noch, wie der klerikale Kolumnist mit feuerrotem Kopf rief: "Und wisst ihr, was das Beste war in dieser verrückten Woche? Als Orbán den Deutschen moralischen Imperialismus vorwarf - und alle haben es gedruckt, alle haben es geschluckt!"

Der Saal explodierte in Applaus. Ein paar stimmten die ungarische Nationalhymne an. "Pst", unterbrach sie der ungarische Politiker, "einen habe ich noch, einen habe ich noch: Wir sichern die bayerische Südgrenze, wir sichern die bayerische Südgrenze in Ungarn! Was ist das denn für ein Spin? Crazy!"

Dann schloss sich die Tür. Draußen war es kalt. Irgendwo in der Ferne hörte die Praktikantin Sirenen. Rauch stand über der Stadt.

http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... =meinunghp



Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 25 Sep 2015 23:36 
Kritikaster hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
Hier kann man eine Rücktrittsforderung an Merkel unterschreiben.
Etwa 95.000 haben sich bereits angeschlossen:

Na, wenn die Initiatorin dieser Petition das "Mitglied der geschäftsführenden Reichsregierung" :pillepalle: Monika Harter
Zitat:
Sonntag, 5. August 2012
das Deutsche Reich / EU / UNO - Es ist völlig egal was für Verträge die Bundesregierung mit wem geschlossen hat, es erzeugt für uns Deutschen keinerlei Rechtswirksamkeit http://templerhofiben.blogspot.de/2013/ ... rtrag.html

Zitat:
Deutschland ist das Stammgebiet der Deutschen mitten im Herzen von Europa, zum 31. Juli 1914.
Zum besseren Verständnis bezüglich der gültigen Reichsverfassung
Die Übergangs-Reichsleitung Reichspräsidium, Volks-Bundesrath und Volks-Reichstag sind sich dessen bewußt, daß sich das "Neue Deutsche Reich" "nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands" eine neue zeitgerechte Verfassung geben muß.
http://reichspraesidium.de/

ist, dann gilt es natürlich, diese flott zu zeichnen ... :lachen:

:facepalm: OMG


Die haben echt einen an der Klatsche ....


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 25 Sep 2015 23:39 
Offline
fleissiger Freigeist

Registriert: 11 Mär 2011 23:19
Beiträge: 596
Fazer hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
Hier kann man eine Rücktrittsforderung an Merkel unterschreiben.
Etwa 95.000 haben sich bereits angeschlossen:

Na, wenn die Initiatorin dieser Petition das "Mitglied der geschäftsführenden Reichsregierung" :pillepalle: Monika Harter
Zitat:
Sonntag, 5. August 2012
das Deutsche Reich / EU / UNO - Es ist völlig egal was für Verträge die Bundesregierung mit wem geschlossen hat, es erzeugt für uns Deutschen keinerlei Rechtswirksamkeit http://templerhofiben.blogspot.de/2013/ ... rtrag.html

Zitat:
Deutschland ist das Stammgebiet der Deutschen mitten im Herzen von Europa, zum 31. Juli 1914.
Zum besseren Verständnis bezüglich der gültigen Reichsverfassung
Die Übergangs-Reichsleitung Reichspräsidium, Volks-Bundesrath und Volks-Reichstag sind sich dessen bewußt, daß sich das "Neue Deutsche Reich" "nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands" eine neue zeitgerechte Verfassung geben muß.
http://reichspraesidium.de/

ist, dann gilt es natürlich, diese flott zu zeichnen ... :lachen:

:facepalm: OMG


Die haben echt einen an der Klatsche ....


Hatte eschek nicht auch mal so angefangen? Deutsches Reich in den Grenzen von 1937 und so :mrgreen:

_________________
Zu mir: Undogmatisch. Sozialliberal und SPD-Mitglied. Nazifeind, Antikommunist, entschiedener Gegner jedes religiösen Totalitarismus, Rassismus und nicht zuletzt der Verschwörungstheoretiker. Bekennender Atlantiker und Israelfreund.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 26 Sep 2015 09:34 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Es wird immer irrer und gleicht einem Stück aus dem Tollhaus: :roll:

SPON hat geschrieben:
Regierung will Syrern ohne Asylverfahren Aufenthalt gewähren

Um den Andrang von Flüchtlingen bewältigen zu können, plant das Kanzleramt, Syrer aus dem Asylverfahren herauszunehmen. Sie sollen nach SPIEGEL-Informationen dann aber keine Verwandten nachholen dürfen.

Um das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) zu entlasten, plant das Bundeskanzleramt nach Informationen des SPIEGEL, Syrer künftig komplett aus dem Asylverfahren auszunehmen. Flüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland sollen dann direkt für drei Jahre eine Aufenthaltserlaubnis erhalten, ohne das reguläre Asylverfahren zu durchlaufen.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-syrer-sollen-kein-asylverfahren-durchlaufen-a-1054759.html

Es ist doch klar, was dann passieren wird: sowohl die Anzahl der Flüchtlinge, die behaupten, Syrer zu sein, aber angeblich ihren Pass verloren haben, als auch die mit gefälschten "syrischen" Pässen wird deutlich steigen.

Blinder Aktionismus! Gesetze werden nicht mehr beachtet, weil man sich anders nicht mehr zu helfen weiß.

Terroristen wird es damit leicht gemacht, sich nach D einzuschleichen.

Außerdem ist zu erwarten, dass ganz schnell jemand, der auf diesem Wege die Aufenthaltserlaubnis bekommen hat, gegen die Bestimmung, keine Verwandten nachholen zu dürfen, klagt. Und er wird per grundsätzlichem Urteil gewinnen, denn "Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung." So sagt es das Grundgesetz.

Wo soll das enden, Frau Merkel - von der behauptet wird, etwas Besseres als Sie könne den Deutschen gar nicht passieren?

_________________
Tja, etwas besseres als Merkel konnte den Deutschen gar nicht passieren. (Fazer aka Nonsequitur) Bild Bild Bild
Kanzlerin Merkel versucht vergeblich Probleme zu lösen, die Deutschland ohne sie niemals gehabt hätte (David Schaub)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 26 Sep 2015 09:51 
NicMan hat geschrieben:
Fazer hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
Hier kann man eine Rücktrittsforderung an Merkel unterschreiben.
Etwa 95.000 haben sich bereits angeschlossen:
Na, wenn die Initiatorin dieser Petition das "Mitglied der geschäftsführenden Reichsregierung" :pillepalle: Monika Harter
Zitat:
Sonntag, 5. August 2012
das Deutsche Reich / EU / UNO - Es ist völlig egal was für Verträge die Bundesregierung mit wem geschlossen hat, es erzeugt für uns Deutschen keinerlei Rechtswirksamkeit http://templerhofiben.blogspot.de/2013/ ... rtrag.html
Zitat:
Deutschland ist das Stammgebiet der Deutschen mitten im Herzen von Europa, zum 31. Juli 1914.
Zum besseren Verständnis bezüglich der gültigen Reichsverfassung
Die Übergangs-Reichsleitung Reichspräsidium, Volks-Bundesrath und Volks-Reichstag sind sich dessen bewußt, daß sich das "Neue Deutsche Reich" "nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands" eine neue zeitgerechte Verfassung geben muß.
http://reichspraesidium.de/
ist, dann gilt es natürlich, diese flott zu zeichnen ... :lachen:

:facepalm: OMG
Die haben echt einen an der Klatsche ....
Hatte eschek nicht auch mal so angefangen? Deutsches Reich in den Grenzen von 1937 und so :mrgreen:

Na, der glaubt ja auch, anhand der Federn des Bundesadlers beweisen zu können, dass Hitlerdeutschland noch immer existiert ... :muhaha:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 26 Sep 2015 10:39 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
NicMan hat geschrieben:
Hatte eschek nicht auch mal so angefangen? Deutsches Reich in den Grenzen von 1937 und so :mrgreen:

hab ich das recht in Erinnerung: Du wolltest Dich mal mit Geschichte beschäftigen ? :lachen:
Dann empfehle ich Dir erst bei dem 14. Mai 1948 beginnen, mit allem anderen scheinst Du überfordert zu sein.

für die anderen mit etwas mehr Grips in der Birne, zur Erinnerung:
Zitat:
Deutschland besteht in den Grenzen von 1871 mit deren Verfassung und dem Bürgerlichen Gesetzbuch von 1913. Die Sieger sagten "Deutschland wird besetzt in den Grenzen von 1937. Das sagt lange nicht aus wie die Grenzen Deutschlands sind.
Am 8 Mai 1945 hat die Wehrmacht kapituliert nicht aber das Deutsche Reich. Dem zu folge besteht das Deutsche Reich weiter. Alles was uns die Versailler-Schurkenstaaten aufgezwungen haben ist ungültig, hat keine Völkerrechtliche Grundlage.
https://www.youtube.com/watch?v=se2LTIc2ydc

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 26 Sep 2015 12:05 
Offline
reger Freigeist
Benutzeravatar

Registriert: 19 Apr 2015 20:49
Beiträge: 261
Und hast du schon deine eigene Idiotenausstellung, ähh, ich meine, kommissarische Reichsregierung gegründet?

Und was meinst du mit Versailler Schurkenstaaten?

_________________
"Na ja LA DI DA Entschuldige, dass ich nicht Deinen unglaublich unrealistischen Standards entspreche. Wichser."
- Microsofts künstliche Dummheit Tay


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 26 Sep 2015 12:45 
eschek hat geschrieben:
für die anderen mit etwas mehr Gips in der Birne, zur Erinnerung:
Zitat:
Deutschland besteht in den Grenzen von 1871 mit deren Verfassung und dem Bürgerlichen Gesetzbuch von 1913. Die Sieger sagten "Deutschland wird besetzt in den Grenzen von 1937. Das sagt lange nicht aus wie die Grenzen Deutschlands sind.
Am 8 Mai 1945 hat die Wehrmacht kapituliert nicht aber das Deutsche Reich. Dem zu folge besteht das Deutsche Reich weiter. Alles was uns die Versailler-Schurkenstaaten aufgezwungen haben ist ungültig, hat keine Völkerrechtliche Grundlage.

Ich habe Deinen Tippfehler gerne korrigiert, Eselchen. :mrgreen:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 26 Sep 2015 13:07 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Googelt mal den Begriff "Ethnoforming" und lasst dabei die Scheuklappen weg...

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 26 Sep 2015 19:54 
Offline
aktiver Forist

Registriert: 19 Apr 2015 21:07
Beiträge: 70
Quijota hat geschrieben:
Googelt mal den Begriff "Ethnoforming" und lasst dabei die Scheuklappen weg...

google mal lebensborn....


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 26 Sep 2015 20:01 
Offline
reger Freigeist
Benutzeravatar

Registriert: 19 Apr 2015 20:49
Beiträge: 261
Quijota hat geschrieben:
Googelt mal den Begriff "Ethnoforming" und lasst dabei die Scheuklappen weg...

Ausgerechnet du verlangst, dass andere ihre Scheuklappen weglassen. :lachen:

_________________
"Na ja LA DI DA Entschuldige, dass ich nicht Deinen unglaublich unrealistischen Standards entspreche. Wichser."
- Microsofts künstliche Dummheit Tay


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 26 Sep 2015 21:12 
DerChecker hat geschrieben:
Quijota hat geschrieben:
Googelt mal den Begriff "Ethnoforming" und lasst dabei die Scheuklappen weg...

google mal lebensborn....

:daumen:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 26 Sep 2015 22:34 
eschek hat geschrieben:
NicMan hat geschrieben:
Hatte eschek nicht auch mal so angefangen? Deutsches Reich in den Grenzen von 1937 und so :mrgreen:

hab ich das recht in Erinnerung: Du wolltest Dich mal mit Geschichte beschäftigen ? :lachen:
Dann empfehle ich Dir erst bei dem 14. Mai 1948 beginnen, mit allem anderen scheinst Du überfordert zu sein.

für die anderen mit etwas mehr Grips in der Birne, zur Erinnerung:
Zitat:
Deutschland besteht in den Grenzen von 1871 mit deren Verfassung und dem Bürgerlichen Gesetzbuch von 1913. Die Sieger sagten "Deutschland wird besetzt in den Grenzen von 1937. Das sagt lange nicht aus wie die Grenzen Deutschlands sind.
Am 8 Mai 1945 hat die Wehrmacht kapituliert nicht aber das Deutsche Reich. Dem zu folge besteht das Deutsche Reich weiter. Alles was uns die Versailler-Schurkenstaaten aufgezwungen haben ist ungültig, hat keine Völkerrechtliche Grundlage.
https://www.youtube.com/watch?v=se2LTIc2ydc


Tja, und Israel besteht ja auch seit ca. 2000 vor Christus, ununterbrochen, da ja nie eine Kapitulationsurkunde mit den Römern unterzeichnet wurde ... :lol:

Was diese Irren zum Thema Völkerrecht und Staatsrecht so von sich geben geht wirklich auf keine Kuhhaut. Selbsternannte Experten, die sich ihre juristischen Behauptungen aus den Fingern saugen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 27 Sep 2015 13:15 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Gutmensch hat geschrieben:
Quijota hat geschrieben:
Googelt mal den Begriff "Ethnoforming" und lasst dabei die Scheuklappen weg...

Ausgerechnet du verlangst, dass andere ihre Scheuklappen weglassen. :lachen:

Schau mal deinen Avatar an :floet:

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 27 Sep 2015 19:04 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Hier ein Kommentar aus der heutigen NZZ ohne das übliche Wohlfühlgesäusel und Welcome Refugees, sondern mit nüchterner, klarer, kritischer Aussage, wie ich es in der Deutlichkeit in der deutschen Presselandschaft vermisse. Ich halte ihn für grundlegend richtig, daher zitiere ich ihn im Ganzen;

NZZ am Sonntagvon Jörg Baberowski 27.9.2015 hat geschrieben:

Der externe Standpunkt

Deutschland verwandelt sich in eine Tugend-Republik

Wer die Migrationspolitik von Angela Merkel zu kritisieren wagt, wird herzlos genannt und von der Debatte ausgeschlossen. Dieses Vorgehen birgt längerfristig grösste Gefahren.

Vor einigen Tagen erklärte die deutsche Kanzlerin, das Recht auf Asyl kenne keine Obergrenze. Und sie fügte hinzu: «Wenn wir jetzt noch anfangen müssen, uns dafür zu entschuldigen, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mehr mein Land.» Wer hat eigentlich verlangt, wir müssten uns für ein freundliches Gesicht entschuldigen? Deutschland ist ein freundliches Land, seine Bürger sind hilfsbereit. Aber haben sie nicht auch das Recht, die Regierung zu kritisieren und sich darüber zu wundern, was in ihrem Land eben passiert? Seit Wochen wird nur noch darüber gesprochen, wie die Integration illegaler Einwanderer bewältigt werden soll. Aber niemand stellt die Frage, ob wir diese Einwanderung überhaupt wollen. Stattdessen wird Kritikern, die ihre Stimme gegen den Tugendwahn erheben, von der Obrigkeit mitgeteilt, sie seien herzlos und dürften an der Debatte über die Einwanderung nicht beteiligt werden. Deutschland ist ein Land ohne Opposition, dessen Regierung wünscht, dass in ihm nur noch eine Sprache gesprochen und nur noch eine Auffassung vertreten werde. Aber diese Rechnung geht nicht auf, weil der soziale Frieden aufs Spiel gesetzt und die Armen gezwungen werden, die Folgen jener ungesteuerten Einwanderung zu bewältigen, die die Wohlhabenden herbeigeredet haben.

Besonnenheit und Vernunft aber sind im Reich der Moralprediger, in das die Leit­medien Deutschland verwandelt haben, verboten. Wer auf den gesunden Menschenverstand verweist, riskiert Ausgrenzung und Ächtung. Viele schweigen, weil sie nicht wollen, dass man ihnen vorwirft, sie seien rechts – und dürften deshalb am öffentlichen Diskurs nicht beteiligt werden. Wer gegen die Konventionen der Tugendrepublik verstösst, wird nach Dunkeldeutschland verbannt. Der Untertan soll schweigen und preisen, was ihm die Obrigkeit als Wirklichkeit präsentiert. Dagegen sollte er sich mit der Kraft des Arguments zur Wehr setzen. Denn die Probleme verschwinden nicht, nur weil man sie beschweigt. Der Besonnene hätte derzeit an die Politik viele Fragen zu stellen. Warum bricht die Regierung europäisches Recht, und warum setzt sie sich über Gesetze hinweg, die das Asylverfahren regeln? Warum soll eigentlich ein Einwanderer Sozialleistungen beanspruchen können, für die jene, die schon hier sind, jahrzehntelang gearbeitet haben? Menschen, die keine Wohnung finden, weil ihr Gehalt nicht ausreicht, verstehen nicht, warum das soziale Netz auch für jene da sein soll, die für seine Finanzierung keinen Beitrag geleistet haben. Sie wenden sich ab, weil die Politik sich für sie nicht mehr interessiert. Sie aber müssen die Folgen der Masseneinwanderung bewältigen. Davon wollen jene, die entschieden haben, dass Deutschland ein Vielvölkerstaat werden soll, nichts hören.

Die Regierung erklärt, es kämen Ärzte und Akademiker, die Deutschland bereicherten. Man könnte glauben, was uns als Gewissheit verkauft wird, wenn die Einwanderung gesteuert werden würde. In Wahrheit weiss niemand, wer kommt und ob jeder Einwanderer eine Bereicherung ist. Aber auf die dunklen Seiten der ungesteuerten Einwanderung wird der Mantel des Schweigens geworfen und das Gegenteil von dem beschworen, was Tag für Tag in unserem Alltag besichtigt werden kann.

Es liegt in der Natur des Asylverfahrens, dass man gar nicht weiss und auch gar nicht wissen muss, wer kommt. Wer Asyl beantragt, muss nur über die Gründe seiner Verfolgung, nicht aber über die berufliche Qualifikation Auskunft geben. Jeder kann kommen, und die meisten Einwanderer können bleiben, weil die Asylgründe nicht überprüft und die Abschiebung abgelehnter Bewerber nur selten erzwungen werden kann.

Deutschland hat seine nationale Souveränität aufgegeben und die Entscheidung darüber, wer kommen und wer bleiben darf, in die Hände illegaler Einwanderer gelegt. Davon wollen die Nachbarländer im Osten Europas aus guten Gründen nichts wissen. Denn sie sind der Europäischen Union nicht beigetreten, um ihre nationale Souveränität aufzugeben, sondern um sie zu schützen. Nach Jahrzehnten der Bevormundung wollen sie sich nicht von der deutschen Kanzlerin belehren lassen, was moralisch geboten ist und was nicht. Deutschland muss nun die Rechnung für die unverantwortliche Politik seiner Regierung bezahlen: Es wird allein gelassen, weil es allein entscheiden wollte, was alle tun sollen.

Deutschland wird sich bis zur Unkenntlichkeit verändern. Der soziale Frieden und der Zusammenhalt stehen auf dem Spiel. Man kann nur hoffen, dass Deutschland an der Aufgabe, die unkontrollierte Masseneinwanderung zu bewältigen, nicht zerbricht. Die Kanzlerin aber verschliesst die Augen vor der Katastrophe, die sie angerichtet hat. Anderenorts sind Politiker schon aus nichti­geren Gründen zurückgetreten.

Jörg Baberowski

Jörg Baberowski, 54, ist Professor für die Geschichte Osteuropas an der Humboldt-Universität in Berlin. In mehreren zum Teil preisgekrönten Büchern beschäftigte er sich mit dem Stalinismus. In seiner neusten Veröffentlichung ( Räume der Gewalt ) untersucht er den sozialen, kulturellen und wissenschaftlichen Umgang mit Gewalt.

http://www.nzz.ch/nzzas/nzz-am-sonntag/deutschland-verwandelt-sich-in-eine-tugend-republik-ld.2198

_________________
Tja, etwas besseres als Merkel konnte den Deutschen gar nicht passieren. (Fazer aka Nonsequitur) Bild Bild Bild
Kanzlerin Merkel versucht vergeblich Probleme zu lösen, die Deutschland ohne sie niemals gehabt hätte (David Schaub)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 27 Sep 2015 19:21 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
SolaBona hat geschrieben:
Dr. Hugo Müller-Vogg hat geschrieben:
#CDUCSU #Merkel in der Fraktionssitzung genervt: "Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der #Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da."

https://twitter.com/hugomuellervogg/status/646335297173737472

Das Gleiche nochmal in der "Welt", falls twitter von jemand nicht als vollwertige Quelle angesehen wird.

Die Welt hat geschrieben:
Schon am Dienstag musste sich die Kanzlerin über drei Stunden lang Kritik in der gemeinsamen Bundestagsfraktion anhören: vor allem von CDU-Abgeordneten. Dreimal ergriff sie selbst das Wort, ohne freilich die Stimmung wenden zu können. Im Gegenteil. Vor allem ihr Ausspruch: "Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin, nun sind sie halt da", verstörte einige Teilnehmer.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article146898053/Die-Union-verweigert-Merkel-die-Gefolgschaft.html


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 27 Sep 2015 20:56 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2011 10:04
Beiträge: 4138
SolaBona hat geschrieben:
Hier ein Kommentar aus der heutigen NZZ ohne das übliche Wohlfühlgesäusel und Welcome Refugees, sondern mit nüchterner, klarer, kritischer Aussage, wie ich es in der Deutlichkeit in der deutschen Presselandschaft vermisse.

es ist schon erstaunlich, daß sich Ausländer mehr Gedanken über Deutschland machen als die Deutschen
Deutschland in den Selbstmord?
Kanadischer Journalist über Merkels grenzenlosen Einwanderungsaufruf

https://www.youtube.com/watch?v=sCWIv2z4HKw

_________________
Wir leben ja in einer marktkonformen Demokratie sagt "die späte Rache Honeckers"
Ich bete jeden Abend zum Hanf und zu den Laternen (Georg Büchner)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 27 Sep 2015 21:39 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
eschek hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
Hier ein Kommentar aus der heutigen NZZ ohne das übliche Wohlfühlgesäusel und Welcome Refugees, sondern mit nüchterner, klarer, kritischer Aussage, wie ich es in der Deutlichkeit in der deutschen Presselandschaft vermisse.

es ist schon erstaunlich, daß sich Ausländer mehr Gedanken über Deutschland machen als die Deutschen
Deutschland in den Selbstmord?
Kanadischer Journalist über Merkels grenzenlosen Einwanderungsaufruf

https://www.youtube.com/watch?v=sCWIv2z4HKw

wieso? merkel hat doch ihren bundespräser, diesen salbadernden pastor. der hat das gazne doch schon richtig gestellt :lol:
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 54984.html

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 27 Sep 2015 22:45 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
SolaBona 25.09.15 hat geschrieben:
Hier kann man eine Rücktrittsforderung an Merkel unterschreiben.
Etwa 95.000 haben sich bereits angeschlossen:

change.org hat geschrieben:

Innerhalb von zwei Tagen auf knapp 108.000 gestiegen!

_________________
Tja, etwas besseres als Merkel konnte den Deutschen gar nicht passieren. (Fazer aka Nonsequitur) Bild Bild Bild
Kanzlerin Merkel versucht vergeblich Probleme zu lösen, die Deutschland ohne sie niemals gehabt hätte (David Schaub)


Zuletzt geändert von SolaBona am 27 Sep 2015 22:48, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 27 Sep 2015 22:46 
eschek hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
Hier ein Kommentar aus der heutigen NZZ ohne das übliche Wohlfühlgesäusel und Welcome Refugees, sondern mit nüchterner, klarer, kritischer Aussage, wie ich es in der Deutlichkeit in der deutschen Presselandschaft vermisse.

es ist schon erstaunlich, daß sich Ausländer mehr Gedanken über Deutschland machen als die Deutschen
Deutschland in den Selbstmord?
Kanadischer Journalist über Merkels grenzenlosen Einwanderungsaufruf

https://www.youtube.com/watch?v=sCWIv2z4HKw


Zu welchem Gesocks dieser kanadische Journalist zu zählen ist, haben wir in einem anderen Thread hier schon diskutiert. SolaBona hat das Video schon vor mehr als einer Woche verlinkt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 27 Sep 2015 22:49 
SolaBona hat geschrieben:
SolaBona hat geschrieben:
Hier kann man eine Rücktrittsforderung an Merkel unterschreiben.
Etwa 95.000 haben sich bereits angeschlossen:

change.org hat geschrieben:

Innerhalb von zwei Tagen auf knapp 108.000 gestiegen!


Wow. Statt 0,1178 % jetzt also sagenhafte 0,135 % der Bevölkerung. Oder auch 2,9% der Linken Wähler, bei denen wir sicher davon ausgehen können, dass sie nicht für Merkel sind.

Fazit: Relevanz NULL.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Flüchtlinge
BeitragVerfasst: 28 Sep 2015 04:54 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 30 Jan 2011 19:37
Beiträge: 11055
Wohnort: badisch sibirien
SolaBona hat geschrieben:
SolaBona 25.09.15 hat geschrieben:
Hier kann man eine Rücktrittsforderung an Merkel unterschreiben.
Etwa 95.000 haben sich bereits angeschlossen:

change.org hat geschrieben:

Innerhalb von zwei Tagen auf knapp 108.000 gestiegen!

ja toll .....
wahrscheinlich unterzeichnet von leuten, die eh' nicht zur wahl gehen, weil sie glauben, wir lebten nicht in einer "echten" demokratie oder von wutbürgern, die denken, dagegen zu sein, wäre eine politische meinung.

_________________
I'm tapping in the dusternis

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 176 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de