Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 14 Aug 2018 18:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 135 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 20 Sep 2015 16:20 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
immernoch_ratlos hat geschrieben:
:trommel: Hast Du diesen Schwachsinn von JoJo überhaupt gelesen – der steht Deiner durchaus berechtigten Kritik
SolaBona hat geschrieben:
...mit dummen, lächerlichen Ratschlägen: also, mehr in die Kirche gehen, mehr in der Bibel lesen und Bilder in der Kirche erklären. :roll:
wohl kaum an an Dummheit und Lächerlichkeit nach

Dein Posting ist unklar.

Einerseits sagst du, meine Kritik sei durchaus berechtigt; habe ich dich da richtig verstanden?
Aber unmittelbar danach lese ich, dass JoJos "Schwachsinn" meiner Kritik an Dummheit und Lächerlichkeit kaum nachstünde.
Also, was willst du denn nun? :roll:

Welchen "Schwachsinn" von JoJo meinst du eigentlich?

_________________
Tja, etwas besseres als Merkel konnte den Deutschen gar nicht passieren. (Fazer aka Nonsequitur) Bild Bild Bild
Kanzlerin Merkel versucht vergeblich Probleme zu lösen, die Deutschland ohne sie niemals gehabt hätte (David Schaub)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 21 Sep 2015 14:37 
SolaBona hat geschrieben:

Sie sagte kürzlich, im Zusammenhang mit der Flüchtlings-Begrüßungspolitik, dass Deutschland nicht ihr Land sei, wenn sie in so einer Situation kein freundliches Gesicht machen dürfe.
Ja, genau so scheint es mir. Deutschland ist nicht ihr Land. Welche Interessen der Deutschen vertritt sie denn in ihrem blinden US-Gehorsam? Es ist Zeit, dass sie geht. Amerika ist groß. Dort findet sich ein Plätzchen – es muss nicht dauernd der Enddarm der jeweiligen Washingtoner Regierung sein.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 21 Sep 2015 15:34 
SolaBona hat geschrieben:


Aus "kanadischer Sicht"??

Das entspricht ja dem Wording der Forumsleitung, die den "zeit-fragen" hier die "schweizer Sicht" auf die Dinge unterstellt, die ja per se so neutral und richtig sei. Vielleicht solltet ihr euch einfach mal darauf beschränken, dass das die Sicht "eines" kanadischen Journalisten oder "einer" schweizer Internetseite ist. Den Unterschied solltet ihr verstehen?

Es wäre schon interessante zu verstehen, wie du auf dieses Video gekommen bist. Wer es verlinkt, das ist jedenfalls nicht so schwer herauszufinden:

http://www.pi-news.net/2015/09/video-ka ... g-europas/

PI-News, die Islamhasser und Pegida-Unterstützer. Ein nettes Völkchen.

Beschreibung des Videos dort:

Zitat:
Der jüdische, kanadische Journalist Ezra Levant von TheRebel.media analysiert in einem knapp elfminütigen Video ihre Aussagen und zerreißt sie in der Luft. Er entlarvt den typisch deutschen Selbsthass dahinter und er macht, was Aufgabe der Kanzlerin wäre: er verteidigt Deutschland und spricht den Deutschen von heute die Mitschuld an Nazideutschland ab. Der kinderlosen Angela Merkel aber wirft er vor, mit der Einladung zur Masseneinwanderung den Suizid Deutschlands ausgerufen zu haben.


Was JoJo dann aus den Aussagen Merkels macht:

Zitat:
... hat Frau Merkel nicht ganz Unrecht, wenn sie zum Vorwurf der Islamisierung Deutschlands darauf hinweist, dass wir argumentativ zu schwach sind, um unseren christlichen Glauben zu verteidigen. Ihre Meinung, dass es ausreicht sich über den Sinn von Bildern in der Kirche Gedanken zu machen, ist natürlich fragwürdig.



.. ist in der Tat nur noch als Schwachsinn zu bezeichnen, auch wenn du den nicht zu erkennen magst.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 23 Sep 2015 08:23 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Wir fordern den Rücktritt von Merkel
https://www.change.org/p/wir-fordern-da ... ensvotum-rücktritt-der-bundeskanzlerin-dr-a-merkel-und-sofortige-neuwahlen-resignation-of-the-german-chancellor-dr-a-merkel-and-immediate-reelections

...als ob das so einfach wäre - und welche Marionette kommt danach?

So langsam scheint die Flüchtlings-Euphorie zu weichen und Kritik an "Mutter Merkel" beginnt, sich zu rühren:
Zitat:
... Als Merkel ankündigte, alle Flüchtlinge in Deutschland willkommen zu heißen, schob sie einfach die Bestimmungen des Dublin-Vertrags beiseite, auf dessen Verabschiedung gerade Deutschland gedrungen hatte. Als sie wenige Tage darauf angesichts der Flüchtlingsflut eine Kehrtwende vollzog und Deutschlands Grenzen dicht machte, verletzte sie, wenn nicht den Buchstaben, so doch den Geist des Schengen-Vertrags über die Freizügigkeit in Europa.

In beiden Fällen stieß sie die europäischen Partner vor den Kopf. "Ich darf das, ich bin Europas Zahlmeisterin" – so scheint Merkel zu denken. Gesetze und Regeln gelten offenbar nur für andere....

..Noch deutlicher wurde Merkels Selbstherrlichkeit in der Griechenland-Krise, die sie selbst ausgelöst hatte, weil sie 2009 zur Rettung der griechischen Geldgeber – deutsche und französische Banken – den Maastricht-Vertrag außer Kraft setzen ließ, in dem eine No-Bailout-Klausel festgeschrieben ist.

Legal – illegal – scheißegal. Ich bin Merkel, ich darf das.

Aus:
http://www.welt.de/debatte/kommentare/a ... f-das.html

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 23 Sep 2015 11:20 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Quijota hat geschrieben:
Wir fordern den Rücktritt von Merkel
https://www.change.org/p/wir-fordern-da ... ensvotum-rücktritt-der-bundeskanzlerin-dr-a-merkel-und-sofortige-neuwahlen-resignation-of-the-german-chancellor-dr-a-merkel-and-immediate-reelections

...als ob das so einfach wäre - und welche Marionette kommt danach?

So langsam scheint die Flüchtlings-Euphorie zu weichen und Kritik an "Mutter Merkel" beginnt, sich zu rühren:
Zitat:
... Als Merkel ankündigte, alle Flüchtlinge in Deutschland willkommen zu heißen, schob sie einfach die Bestimmungen des Dublin-Vertrags beiseite, auf dessen Verabschiedung gerade Deutschland gedrungen hatte. Als sie wenige Tage darauf angesichts der Flüchtlingsflut eine Kehrtwende vollzog und Deutschlands Grenzen dicht machte, verletzte sie, wenn nicht den Buchstaben, so doch den Geist des Schengen-Vertrags über die Freizügigkeit in Europa.

In beiden Fällen stieß sie die europäischen Partner vor den Kopf. "Ich darf das, ich bin Europas Zahlmeisterin" – so scheint Merkel zu denken. Gesetze und Regeln gelten offenbar nur für andere....

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article146491578/Ich-bin-Angela-Merkel-ich-darf-das.html

Solange in unserer "Qualitätspresse" (jetziger Spiegel Print) Ergüsse solcher Art erscheinen wie der Essay mit dem Subtitel "Eine Liebeserklärung an alle Gutmenschen, die Deutschland nicht den Ängstlichen, Zynikern und trüben Tassen überlassen wollen"; ein Essay, in dem Merkel ohne erkennbare Ironie als "heilige Angela" hingestellt wird und in dem es dem Autor nicht peinlich ist zu schreiben: "... ist es nicht schön, eine Kanzlerin zu haben, der einige vorwerfen, zu menschlich gehandelt zu haben?", und der sich auch nicht lächerlich vorkommt, wenn er sich selbst mehrfach dafür lobt, dass er vier Ikea-Taschen voll Altklamotten "gespendet" und auch ein bißchen beim Sortieren geholfen hat, - solange ist an einen Rücktritt der "mitfühlenden Pastorentochter" Merkel nicht zu denken. Denn eine erhebliche Anzahl an Lesern lässt sich von solchen Ergüssen besoffen schwatzen und sind der Kanzlerin dankbar für das angeblich hohe Niveau an Moral, das Deutschland nun vermeintlich in der Welt genießt, und diese Leute fühlen sich dadurch ganz toll.

_________________
Tja, etwas besseres als Merkel konnte den Deutschen gar nicht passieren. (Fazer aka Nonsequitur) Bild Bild Bild
Kanzlerin Merkel versucht vergeblich Probleme zu lösen, die Deutschland ohne sie niemals gehabt hätte (David Schaub)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 23 Sep 2015 11:32 
Warum auch sollte sie zurücktreten?

Ein objektiver Grund dafür ist nicht zu erkennen, und dass sie manchen ForistINNen hier schon seit jeher unsympathisch ist, reicht dafür sicher nicht aus. :schulter:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 27 Nov 2015 08:51 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Nur noch mal zur Erinnerung: Merkel Juni 2015:
„Es ist offenkundig, dass der Islam inzwischen unzweifelhaft zu Deutschland gehört.“

Bild

_________________
Tja, etwas besseres als Merkel konnte den Deutschen gar nicht passieren. (Fazer aka Nonsequitur) Bild Bild Bild
Kanzlerin Merkel versucht vergeblich Probleme zu lösen, die Deutschland ohne sie niemals gehabt hätte (David Schaub)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 27 Nov 2015 09:37 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 11 Jan 2015 16:24
Beiträge: 1424
Agitation ist keine Antwort – zur Erinnerung und im Zusammenhang diese Aussage :

Quelle SZ.de hat geschrieben:
Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat anlässlich des islamischen Fastenmonats Ramadan zu gegenseitiger Wertschätzung der Religionen aufgerufen. Bei einem Empfang in Berlin bekräftigte sie zudem: "Es ist offenkundig, dass der Islam inzwischen unzweifelhaft zu Deutschland gehört."
Was wohl angesichts ~5 Millionen Muslimen in D eine korrekte Feststellung ist. Etwa so. In D leben inzwischen wieder Menschen die dem jüdischen Glauben anhängen – das Judentum gehört zu Deutschland.

Nun weiß jeder – bis auf ein paar störrische Ausnahmen – mit „gehört zu“ kann man durchaus falsche Auslegungen verbinden. Historisch gesehen „gehört“ diese Religionsgruppe die man ohne Ansehen ihrer eigenen Verfassung und Unterscheidbarkeit dem „Islam“ zuordnet, erst relativ kurz zu D. Aus (hauptsächlichen) Arbeitsaufenthalten, wurde Einwanderung durch Umstände, an denen die derzeitige Bundeskanzlerin keinerlei Anteil haben konnte. Mit zahlenmäßig geringerem Anteil „gehört auch Seintology“ zu Deutschland. Das schlicht, weil es deutsche Anhänger auch dieser Ideologie gibt. Auch der schon irrtümlich totgesagte „Nationalsozialismus gehört (immer noch) zu Deutschland. Alles was da ist „gehört einfach dazu“ ob das erfreulich ist oder eher nicht, liegt im Auge des Betrachters.

Meine Ansichten zum Islam habe ich durchaus mehrfach geäußert – doch wenn ich aus ebenfalls dargelegten Gründen von dieser Tatsache (das es Deutsche gibt, die dieser Religion anhängen) „wenig begeistert bin“, würde ich einen Fakt der zudem noch durch das GG geschützt ist, eher nicht zur Agitation gegen einen mir missliebigen Politiker benutzen. Es ist offenkundig, jedes auch das hirnrissige Argument gegen einen Dir geradezu verhassten Politiker, ist in Deinen Augen gleich ein Argument.

:trommel: Schade, Du hattest mal durchaus Format….

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 27 Nov 2015 10:15 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
immernoch_ratlos hat geschrieben:
Agitation ist keine Antwort – zur Erinnerung und im Zusammenhang diese Aussage :

Quelle SZ.de hat geschrieben:
Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat anlässlich des islamischen Fastenmonats Ramadan zu gegenseitiger Wertschätzung der Religionen aufgerufen. Bei einem Empfang in Berlin bekräftigte sie zudem: "Es ist offenkundig, dass der Islam inzwischen unzweifelhaft zu Deutschland gehört."
Was wohl angesichts ~5 Millionen Muslimen in D eine korrekte Feststellung ist. Etwa so. In D leben inzwischen wieder Menschen die dem jüdischen Glauben anhängen – das Judentum gehört zu Deutschland.

Nun weiß jeder – bis auf ein paar störrische Ausnahmen – mit „gehört zu“ kann man durchaus falsche Auslegungen verbinden. Historisch gesehen „gehört“ diese Religionsgruppe die man ohne Ansehen ihrer eigenen Verfassung und Unterscheidbarkeit dem „Islam“ zuordnet, erst relativ kurz zu D. Aus (hauptsächlichen) Arbeitsaufenthalten, wurde Einwanderung durch Umstände, an denen die derzeitige Bundeskanzlerin keinerlei Anteil haben konnte. Mit zahlenmäßig geringerem Anteil „gehört auch Seintology“ zu Deutschland. Das schlicht, weil es deutsche Anhänger auch dieser Ideologie gibt. Auch der schon irrtümlich totgesagte „Nationalsozialismus gehört (immer noch) zu Deutschland. Alles was da ist „gehört einfach dazu“ ob das erfreulich ist oder eher nicht, liegt im Auge des Betrachters.

Meine Ansichten zum Islam habe ich durchaus mehrfach geäußert – doch wenn ich aus ebenfalls dargelegten Gründen von dieser Tatsache (das es Deutsche gibt, die dieser Religion anhängen) „wenig begeistert bin“, würde ich einen Fakt der zudem noch durch das GG geschützt ist, eher nicht zur Agitation gegen einen mir missliebigen Politiker benutzen. Es ist offenkundig, jedes auch das hirnrissige Argument gegen einen Dir geradezu verhassten Politiker, ist in Deinen Augen gleich ein Argument.

Schnell zu erkennen: mal wieder eine Otto-Moralpredigt, diesmal mit Nazionalsozialismus garniert, was die Wirkung verstärken soll. *seufz*.

immernoch_ratlos hat geschrieben:
:trommel: Schade, Du hattest mal durchaus Format….

Ja ja, ich weiß Otto, dein Wohlwollen ging mir verlustig, als ich dir gesagt habe, dass ich deine Beiträge fast nie lese, weil sie mir zu weitschweifig, unklar und schwurbelig sind.

Edit: ich stelle mir gerade vor, was passiert, wenn Merkel sagen würde:
"Es ist offenkundig, dass der Nationalsozialismus inzwischen unzweifelhaft zu Deutschland gehört."

Dem müsstest du nach deinen Ausführungen doch auch zustimmen, oder?

EDit2: ich vergaß verhin, den Brief von Hamed Abdel-Samadan an Merkel beizufügen, in dem er Merkels Islam-Zugehörigkeits-Aussage moniert.

Hier: https://www.facebook.com/permalink.php?id=140472656003522&story_fbid=877361742314606

_________________
Tja, etwas besseres als Merkel konnte den Deutschen gar nicht passieren. (Fazer aka Nonsequitur) Bild Bild Bild
Kanzlerin Merkel versucht vergeblich Probleme zu lösen, die Deutschland ohne sie niemals gehabt hätte (David Schaub)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 27 Nov 2015 17:19 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 11 Jan 2015 16:24
Beiträge: 1424
Na Du bist mir eine - tut so, als habe der Nationalsozialismus nichts mit Deutschland zu tun :schulter:

Selbstverständlich - das "Dutzendjährige Reich" gehört als fester geschichtlicher Abschnitt zweifellos zu Deutschland. Offenbar hat Dich der "Besuch" bei den "Reichsdeutschen" nachhaltig verwirrt.

Ob Du meine Beiträge nun liest oder nicht, geht mir völlig am Allerwertesten vorbei. Mir genügt es, wenn wenigsten einigen klar wird was Du inzwischen bei allen Abweichlern von Deiner überaus wichtigen Meinung abziehst. Schön wie Du das mit jedem Deiner ansonsten inhaltsleeren "Beiträgen" immer aufs Neue beweist. :daumen:

Im Vergleich wird mir Frau Merkel mit jedem Deiner überaus intelligenten Vorstellungen immer sympathischer. Von Deiner Marke gibt es inzwischen jede Menge - denen ist es wie Dir auch völlig gleichgültig ob die sog. "Argumente" in irgend einer Weise zutreffen - es ist nichts als der dumpfe Wunsch "Merkel muss weg" * - „einfach so“ -sche..egal warum und wieso.

* Damit auch einfache Gemüter dies "Merkel muss weg" nicht als meine Meinung ansehen, ich zitiere lediglich eine Reihe von Forderungen aus dem rechtspopulistischen Lager....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 27 Nov 2015 18:33 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
immernoch_ratlos hat geschrieben:
Offenbar hat Dich der "Besuch" bei den "Reichsdeutschen" nachhaltig verwirrt.

Otto, du erfüllst immer mehr meine Erwartungen an dich. ;)

Dass ich mit den "Reichsdeutschen" sympathisiere oder Ähnliches der Art, fehlte mir bisher noch in der Kollektion deiner Anwürfe an mich. Es musste einfach irgendwann kommen. Vielen Dank für die zuverlässige Lieferung. Trotzdem konnte ich noch nicht alles auf meiner Erwartungsliste abhaken. Ist es dir vielleicht möglich, noch Weiteres nachzuschieben, damit die Liste peu à peu komplettiert wird? Lass dir bitte ruhig Zeit damit.

So, jetzt mache ich Abendbrot und widme mich angenehmen, inhaltsvollen Dingen.
Ein schönes Wochenende wünsche ich dir.

_________________
Tja, etwas besseres als Merkel konnte den Deutschen gar nicht passieren. (Fazer aka Nonsequitur) Bild Bild Bild
Kanzlerin Merkel versucht vergeblich Probleme zu lösen, die Deutschland ohne sie niemals gehabt hätte (David Schaub)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 28 Nov 2015 06:21 
Offline
fleissiger Freigeist

Registriert: 15 Okt 2015 16:43
Beiträge: 763
SolaBona hat geschrieben:
Nur noch mal zur Erinnerung: Merkel Juni 2015:
„Es ist offenkundig, dass der Islam inzwischen unzweifelhaft zu Deutschland gehört.“

Bild

Die Geschmacklosigkeit hasserfüllter Pegida-Reichsbürger kennt offenbar keine Grenzen! :roll:

_________________
Jeden Tag betrunken ist auch ein geregeltes Leben.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 29 Nov 2015 02:04 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Und ich hatte schon gedacht, das sei Merkel als Klosterschwester, weil sie doch meinte, dass die Deutschen sich mehr mit dem Christentum beschäftigen und auch mehr in die Kirche gehen sollten

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 29 Nov 2015 10:32 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Quijota hat geschrieben:
Und ich hatte schon gedacht, das sei Merkel als Klosterschwester, weil sie doch meinte, dass die Deutschen sich mehr mit dem Christentum beschäftigen und auch mehr in die Kirche gehen sollten

Ja, das könnte man annehmen, zumal Merkel ja auch der Auffassung war (immer noch ist?),
dass der "Herrgott" uns die Aufgabe, Flüchtlinge aufzunehmen "auf den Tisch gelegt" hat.

Merkel als Nonne wäre das hier:

Bild

_________________
Tja, etwas besseres als Merkel konnte den Deutschen gar nicht passieren. (Fazer aka Nonsequitur) Bild Bild Bild
Kanzlerin Merkel versucht vergeblich Probleme zu lösen, die Deutschland ohne sie niemals gehabt hätte (David Schaub)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 29 Nov 2015 14:09 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 20 Aug 2014 15:57
Beiträge: 1139
SolaBona hat geschrieben:
Quijota hat geschrieben:
Und ich hatte schon gedacht, das sei Merkel als Klosterschwester, weil sie doch meinte, dass die Deutschen sich mehr mit dem Christentum beschäftigen und auch mehr in die Kirche gehen sollten

Ja, das könnte man annehmen, zumal Merkel ja auch der Auffassung war (immer noch ist?),
dass der "Herrgott" uns die Aufgabe, Flüchtlinge aufzunehmen "auf den Tisch gelegt" hat.

Merkel als Nonne wäre das hier:

Bild


Sollte die CDU in Ausübung der ihr hier regelmässig vorgehaltene "christlichen Werte" also Flüchtline ins Land lassen, ist das nach Ansicht von Frau SolaBona und Quijota natürlich höchst verwerflich .... :o

_________________
Die grundlegende Frage ist: Ist der Mensch frei? In der Menschheitsgeschichte hat nur ein System zu dieser Frage ‚Ja’ gesagt – der Kapitalismus. (Ayn Rand)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 29 Nov 2015 16:37 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Aufgrund von was machst du eine solche Aussage?

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 29 Nov 2015 21:07 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 20 Aug 2014 15:57
Beiträge: 1139
Quijota hat geschrieben:
Aufgrund von was machst du eine solche Aussage?


Du verbreitest Videos von der "Flüchtlingslüge", wendest dich also dagegen, dass Deutschland Flüchtlinge aufnimmt. Oder wie sind deine Beiträge sonst zu verstehen?

_________________
Die grundlegende Frage ist: Ist der Mensch frei? In der Menschheitsgeschichte hat nur ein System zu dieser Frage ‚Ja’ gesagt – der Kapitalismus. (Ayn Rand)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 30 Nov 2015 15:55 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Stell dich nicht dümmer, als du bist

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 30 Nov 2015 16:02 
Offline
fleissiger Freigeist

Registriert: 11 Mär 2011 23:19
Beiträge: 596
Quijota hat geschrieben:
Stell dich nicht dümmer, als du bist


Jetzt mal im ernst: Wie du und andere zur Flüchtlingsbewegung stehen ist immer hinter irgendwelchen VT-Videos verklausuliert. Eine glasklare Aussage findet man bei euch nicht. Lediglich ein Verstecken hinter Nationalkonservativen oder Rechtspopulistischen youtube-Videos oder einseitige rechtspopulistische Zeitschriften.
So etwas wie: "Ich bin der Meinung dass..., aus den und den Gründen, und finde die Regierung sollte deshalb so und so so handeln" findet man bei dir nicht. Sagt doch einfach was ihr wollt. Wenn du einen Grenzzaun willst, dann sag das doch einfach.

_________________
Zu mir: Undogmatisch. Sozialliberal und SPD-Mitglied. Nazifeind, Antikommunist, entschiedener Gegner jedes religiösen Totalitarismus, Rassismus und nicht zuletzt der Verschwörungstheoretiker. Bekennender Atlantiker und Israelfreund.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 30 Nov 2015 22:46 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Ich könnte doch sagen, was ich wollte, die Regierung macht ohnehin, was sie will.
Ob ein Grenzzaun helfen würde, wage ich zu bezweifeln, zumal das ja der dt. Willkommenskultur und der Merkelschen Einladung widersprechen würde. Damit würde D nochmals "Gesicht verlieren" - ein Teil der Welt macht sich ohnehin schon über Merkel lustig.
Was ich will, ist, dass die Spreu schneller und effizienter vom Weizen getrennt wird, und zwar schon laaaange vor der dt. Grenze. Sind erst einmal alle in D, fängt der Stress an, wie wir es bei Pakistan gesehen haben, die die abzuschiebenden "Flüchtlinge" nicht zurück nehmen wollen. Mit dem Geld, dass der Flüchtlingszuzug D inzwischen kostet (vom zerdepperten Porzellan auf gesellschaftlicher und politischer Ebene ganz zu schweigen) hätte man die Leute locker in Lagern in ihrem Kulturkreis lange ernähren und ausbilden können. Man hätte konsularische Aussenstellen einrichten können, wo die Leute einen Asylantrag stellen können und zwar auch mit Fingerabdrücken.

Aber das wissen "die da oben" auch - da laufen ganz andere Dinge ab und der Bevölkerung wird mit der Mitleidstour Sand in die Augen gestreut.
Wenn D oder andere EU-Staaten die gut ausgebildeten Syrer oder gut ausgebildete Leute aus den anderen muslimischen Staaten aufnehmen, was bleibt dann dort? Der Bodensatz, mit dem diese Staaten auch nie wieder hoch kommen.
Vergleichbares haben wir doch schon in der EU erlebt, wo sich gut ausgebildete Rumänen und Ungarn aufgemacht haben, um woanders in der EU zu arbeiten. Deren Regierungen haben dringende Appelle an diese Leute gerichtet, dass sie doch bitte wieder nach Hause kommen sollen, damit das Land nicht den Bach runter geht

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 30 Nov 2015 22:56 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 20 Aug 2014 15:57
Beiträge: 1139
Quijota hat geschrieben:
Stell dich nicht dümmer, als du bist


Beantworte doch einfach mal meine Frage, sie ist ernst gemeint.

Hier übrigens ein interessanter Beitrag von Prantl zur Flüchtlingskrise:

http://www.sueddeutsche.de/leben/persoe ... -1.2692471

_________________
Die grundlegende Frage ist: Ist der Mensch frei? In der Menschheitsgeschichte hat nur ein System zu dieser Frage ‚Ja’ gesagt – der Kapitalismus. (Ayn Rand)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 30 Nov 2015 23:09 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Habe ich oben beantwortet.
Übrigens gibt es Tausende gut ausgebildeter Leute in GR, E, I, P usw. Wenn D den angeblichen Fachkräftemangel bekämpfen wollte, könnten diese Leute auch in D arbeiten, da sie in ihrem Heimatland anscheinend nicht gebraucht werden (Das ist in meinen Augen KEIN Widerspruch zu dem, was ich vorher geschrieben habe)

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 01 Dez 2015 00:03 
Offline
Aktivposten ;)

Registriert: 20 Aug 2014 15:57
Beiträge: 1139
Quijota hat geschrieben:
Habe ich oben beantwortet.
Übrigens gibt es Tausende gut ausgebildeter Leute in GR, E, I, P usw. Wenn D den angeblichen Fachkräftemangel bekämpfen wollte, könnten diese Leute auch in D arbeiten, da sie in ihrem Heimatland anscheinend nicht gebraucht werden (Das ist in meinen Augen KEIN Widerspruch zu dem, was ich vorher geschrieben habe)


Okay, aber was ist denn dann die Flüchtlingslüge?

_________________
Die grundlegende Frage ist: Ist der Mensch frei? In der Menschheitsgeschichte hat nur ein System zu dieser Frage ‚Ja’ gesagt – der Kapitalismus. (Ayn Rand)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 01 Dez 2015 02:01 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 11 Jan 2015 16:24
Beiträge: 1424
Quijota hat geschrieben:
...hätte man die Leute locker in Lagern in ihrem Kulturkreis lange ernähren und ausbilden können. Man hätte konsularische Aussenstellen einrichten können, wo die Leute einen Asylantrag stellen können und zwar auch mit Fingerabdrücken.

Aber das wissen "die da oben" auch - da laufen ganz andere Dinge ab und der Bevölkerung wird mit der Mitleidstour Sand in die Augen gestreut.


Est ist ein "hätte man" und "hätte" genau solche Argumente kreiert wie sie nun durch die Realität entstehen. Eine Demokratie – und D ist nach meiner festen Überzeugung eine Demokratie – heißt nicht, dass man es allen recht machen kann und im Grund will das auch keiner. Wer zur Meinungsminderheit gehört, ist überstimmt und muss daran arbeiten, selbst die Meinungsmehrheit zu erlangen.

Dies ständigen Behauptungen diese Demokratie in die Nähe einer Diktatur zu rücken ist nichts, als ein leicht zu durchschauendes manipulativer Scheinargument. Dann hat „man“ es einfach und darf sich „unterdrückt“ fühlen. Sicher, auch Demokraten haben „Interessen“ und nutzen jede Gelegenheit diese durchzusetzen. Wer dabei „zu weit geht“, verstößt gegen geltende Gesetze usw. usf.

Das Du das hier völlig frei äußern kannst, auf einem Forum, welches im Rechtsgebiet der Bundesrepublik Deutschland gehostet wird, sollte Dir eigentlich zeigen wie frei Du bist alles im Rahmen der geltenden Gesetze sagen bzw. schreiben zu dürfen. Jede Kritik, selbst sehr massive Beschuldigungen bleiben ohne jede Folge für Dich und einer Reihe anderer, die hier ständig so tun, als müssten sie unter der Knute einer Diktatur leben. Für wie dumm hältst Du da all jene, die Dir permanent widersprechen ?

Einige signalisieren - suggerieren – übrigens ähnlich wie diese Widerlinge der ISIS und andere – dass sie eine Diktatur, wo genau alles nach ihren Vorstellungen abläuft vorziehen würden. Bei manchen stinkt das förmlich aus allen Knopflöchern. Die sind für mich eine Form von Freizeitdespoten, die anderen permanent ihre enge Weltsicht aufdrängen wollen. Was z.B. RT angeht, diesen Sender habe ich bereits seit Jahren unregelmäßig abgehört und mir dessen Beiträge angesehen. Genauso wie alles, was per Satellit problemlos auf den Schirm kommt (in eng. oder in dt. versteht sich). Meine Begeisterung hält sich nach wie vor in Grenzen. So einseitig, mich nur noch von RT, Sputnik & Co zu „ernähren“ war ich noch nie und werde es auch nie sein.

Was das nun wirklich weite Feld von „Privatsendern“ unter YouTube angeht, dort darf jeder, jeden erdenkliche Sche… hochladen. Das fällt mehr oder weniger unter die amerikanische Vorstellung was Freiheit ist. Keiner wird da etwas prüfen. Was allerdings gegen die dt. Rechtsordnung geschieht (Nazi & CO) wird für dt. Zuschauer „unsichtbar“ - jedenfalls für alle, die es nicht besser können. Nun ja wer sich dort bildet, muss sich „warm anziehen“. Deine ständigen Versuche mit dortigen Filmchen etwas zu „beweisen“ ist recht naiv. Keiner hier lässt sich doch von so was beirren. Sicher, ich könnte auch „Gegendarstellungen“ finden – doch ernsthaft, würde das im geringsten Dein Weltbild verändern ? Du ja schon witterst hinter jedem der in D etablierten „Presseorganen“ bereits düsterste Machenschaften und Manipulation. Zum „Glück“ bist Du immun dagegen und obwohl Du ansonsten wenig bis garnix vom Impfen hältst, sollen wir paar „Kranken“ durch solche Medizin wieder „zurückgeholt“ werden, um künftig „immun“ gegen „Bilderberger“ - „die Atlantiker“ usw. zu werden.

Ansonsten ist dieser Ansturm von Asylsuchenden – Flüchtlingen – und was man sonst noch für Bezeichnungen kennt, eine voraussehbare und von nun an „normale“ Erscheinung. Es gibt viele Gründe für Menschen einer wie immer unhaltbare Situation zu entfliehen. Es gibt allerdings klare Gründe warum es dazu kommt. Krieg – Bürgerkrieg – ist lediglich ein Folgegrund. Etwas was die meisten gern mit bis zu Erbrechen auf „amerikanische Wurzeln“ zurückführen. Nicht, das dies nicht ebenfalls einer der Gründe wäre. Doch der „Rest der Geschichte“ wird wegen Sympathie für die anderen Verbrecher, der Vergangenheit und Gegenwart ausgeblendet. Ein sehr durchsichtiges und „überschaubares Spiel“.

Was tatsächlich abläuft, wir von allen – Politiker und Foristen – gleichermaßen verdrängt. Auf diesem Planeten leben bereits jetzt mehr Homo Sapiens, als das dies eine darauf völlig unvorbereitete Menschheit aushalten kann. Unerfreulicherweise beginnen – noch unbemerkt und sogar bestritten – inzwischen die Ressourcen knapp zu werden. Nicht unbedingt bei uns – wir „kaufen“ einfach weg was wir „benötigen“. Dabei sind wir hier dank Bildung und anderer Komponenten bereits in der „Bereinigungsphase“ und die durchschnittlichen Geburten pro Frau liegen deutlich unter 2 Kindern. Diese ebenfalls exponentielle aber „rückwärtsgewandte“ Entwicklung , verläuft im Gegensatz zur „restlichen Welt“ mit jedem Jahr langsamer. Was zuvor sehr schnell aufgebaut wurde, ist beileibe nicht genauso schnell abbaubar.

Nun führen derartige Ungleichgewichte zu den nun immer stärker sichtbar und fühlbaren werdenden „Migrationsströmen“. Das „Vakuum“ wird aus der schier unerschöpflichen Quelle der Überbevölkerung anderwärts beständig aufgefüllt – völlig ohne eine mir bekannte Form dies aufhalten zu können – außer mit massiver Gewalt. Ein echtes Dilemma, das keiner sehen wollte und will.

Damit das Ganze noch problematischer wird, kommt nun noch die inzwischen (bis auf wenige Idioten und dabei sind wohl 50% der Amis) unbestreitbare Klimaveränderung, als zusätzlicher „Brandbeschleuniger“. Das dies zu lokalen „Unruhen“ bis hin zu flächendeckenden „Bürgerkriegen“ führt, ist Folge und nicht Grund der beiden bereits genannten Gründe.

Das brauch keiner vor uns „verstecken“ - keiner will das wirklich wissen ! Da sind Menschen wie Politiker sehr, sehr gleich. Das sich blöd auch gut regieren lässt – gerade in einer Demokratie eine erfreuliche Erleichterung - ist zumindest hier, keine dunkle Machenschaft. Jeder der will, kommt an alle Zahlen und Informationen heran – notfalls dürfen sich die Analphabeten unter uns auch mit nützlichen Filmchen belehren lassen. Wovon hier nie jemand spricht, ist die dumpfe Trägheit, sich überhaupt ernsthaft – gern auch mit wissenschaftlicher Akribie – mit realen Problemen zu beschäftigen. Davon ist die Mehrheit befallen, den Rest wird durch volkstümliche Veranstaltungen in den Medien erledigt. Keiner muss da was „nach unten“ beeinflussen. Dort ist die träge Mehrheit bereits angekommen. Das da „Fremde“ mit fremder Kultur und schlimmer noch mit der irren Religion nur stören, führt zu geradezu allergischen Reaktionen.

Das Gegenteil – heißa juchheißa – mehr bitte mehr Fremde ist mindesten genauso bescheuert. Wie immer läge das Vernünftige in der Mitte – wo immer das bei jährlich ? ~1 … 2 Millionen „Migranten“ liegen könnte. Die Grenze der Aufnahmefähigkeit liegt deutlich darunter – es macht wenig Sinn die sich „gesundschrumpfende“ Bevölkerung Europas mit Menschen zu vereinen, denen es erst in zwei drei Generationen bewusst wird, das „vorerst“ ~1,5 Kinder pro Frau das Vernünftige sind.

Dieser Druck an den sog. „Außengrenzen“ wird von Jahr zu Jahr steigen. Das wird Arbeitsplätze schaffen – auf dem km wird wohl im Dreischichtbetrieb ein Zug Grenzpolizei notwendig werden. Abgehärtetes Personal, das auch Familien mit herzig dreinschauenden Kindern zurückprügelt – oder schlimmeres. Das wir auf Dauer echt verzweifelte Menschen wohl kaum zurückhalten. Dagegen werden Aktien für stacheldrahterzeugende Firmen der Renner sein. Landminenhersteller ein Geheimtipp. Schade, das wir die Spezialisten für eine tatsächlich „dichte Grenze“ so schnöde aufs Altenteil geschickt haben. Deren Expertise wäre jetzt von erheblichem Nutzen…. Doch da wäre noch Nordkorea als Lehrmeister ...

Das wäre sicher alles nicht passiert, wären wir, ähm die Bundeskanzlerin nicht so freundlich gewesen – ich lach mich tot... :roll:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkel, Merkel über alles
BeitragVerfasst: 01 Dez 2015 16:20 
Offline
fleissiger Freigeist

Registriert: 15 Okt 2015 16:43
Beiträge: 763
Und eine solch klare Argumentation wie Deine, immernoch_ratlos, stellt dann für manche zum Hinterfragen der eigenen Sicht- und Denkweise unfähige Foristen offenbar eine derartige Zumutung dar daß die sich dann mit fadenscheinigsten Ausreden darum drücken, sie hier gewissermaßen "offiziell" zur Kenntnis zu nehmen und sich mit ihr sachlich auseinander zu setzen.

_________________
Jeden Tag betrunken ist auch ein geregeltes Leben.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 135 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de