Neues Freigeister Forum

Diskussionen zum Weltgeschehen
Aktuelle Zeit: 16 Dez 2019 12:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 106 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 06 Apr 2014 09:59 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Jetzt wirds eng fuer die Geheimdienste:
Zitat:
Die wesentlichsten Ungereimtheiten
NSU: Böhnhardt, Mundlos wurden erschossen, keine Selbstmorde!
November 1, 2013 Georg Lehle 48 Kommentare

Zum Schauer-Märchen, wie die (angebliche) terroristische Kleinstzelle NSU zufälligerweise aufflog, gehört der “Selbstmord” von Uwe Mundlos. Es wäre es zu einer “spontanen De-Radikalisierung” gekommen, nach 10 kaltblütigen Morden, darunter ein tödlicher Polizisten-Überfall in Heilbronn. Nach einem Banküberfall in Eisenhach am 04.11.11 näherten sich zwei Polizisten dem Wohnwagen von Mundlos und Böhnhardt. Angesichts der drohenden Festnahme hätte Mundlos mit seiner Pumpgun erst Böhnhardt, dann sich selbst einen Schuss in den Kopf verpasst. Doch jetzt setzen sich die Beweise langsam zu einer schlüssigeren Darstellung zusammen: Mundlos und Böhnhardt wurden erschossen. Damit würden sich die entscheidenden Fragen stellen: Wer sind die Täter und werden sie staatlich gedeckt?

Was für eine Erschießung spricht:

1. Keine Schmauchspuren

Die Schmauchspuren-Anlayse besagt, dass “beide Männer Waffen benutzten”. Eingeschränkt wird jedoch, dass die gefundenen Mengen “nicht schusshandtypisch” gewesen wären (Focus). Erklärung: Das Löschwasser könnte die Schmauchspuren weggewaschen haben. Wem nützt das (angeblich) von Mundlos gelegte Feuer im Wohnmobil?

2. Keine Fingerabdrücke an Mundlos Pumpgun....

weiter:
http://friedensblick.de/8230/nsu-boehnh ... lbstmorde/

Irgendwie erinnert mich das an den Mord an JFK....

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 07 Apr 2014 22:37 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1854
Mir war das von Anfang an klar.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 07 Apr 2014 23:53 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Mir auch, aber man muss es ja auch nachweisen koennen bzw. eine Indizienkette aufbauen. Bisher hat man sich ja ,mit dem Vertuschen mehr beschaeftigt, als mit dem Aufklaeren. Wuerde mich nicht wundern, wenn das eine Gladio-Aktion waere

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 09 Apr 2014 10:33 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1854
Quijota hat geschrieben:
Mir auch, aber man muss es ja auch nachweisen koennen bzw. eine Indizienkette aufbauen. Bisher hat man sich ja ,mit dem Vertuschen mehr beschaeftigt, als mit dem Aufklaeren. Wuerde mich nicht wundern, wenn das eine Gladio-Aktion waere


Ne, Gladio scheint mir in diesem Fall nicht im Spiel zu sein. Gladio war/ist ja immer so ausgerichtet, dass man die Schuld nach Möglichkeit linken Gruppen in die Schuhe schieben könnte. Hier wars ja eher so, dass man lange Zeit versucht hat, die Schuld türkischen Clans zuzuschieben oder es gar als Familiendramen zu ermitteln.

Ich denke eher, dass da in den VS-Ämtern einige selbst sehr rechts gestrickte Leute sitzen, die die Ausländer-Raus-Parole so ernst nahmen und die "Ausländer", hauptsächlich Türken, verunsichern wollten, um sie zum Wegzug zu bewegen. Hat zwar nicht geklappt, aber versuchen kann mans ja mal. Aber dazu waren die Ermittlungswege der Polizeien nun auch nicht geeignet, denn mit Familiendramen verjagt man keine Ausländer. Ehrlich, ich sehe die Motivation hinter dem Ganzen noch nicht so recht. Auf jeden Fall erscheint es mir so, als hätte die Polizei wirklich im Dunkeln getappt, vielleicht mit Ausnahme des Polizisten, der der Gruppe die Flucht in den Untergrund ermöglicht hat nach dem Bombenfund in der Garage.

M.E. ist das Ganze eher eine VS-Affäre und wer hat schon soviel Eier in der Hose, diesen Sumpf mal wirklich auszumisten? Edathy hat sich ja wirklich Mühe gegeben und viele der Teilnehmer am Untersuchungsausschuss ebenfalls, aber gegen eine Wand von Lügen und Verschleierungen und Erinnerungslücken kommt so ein U-Ausschuss auch nicht an.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 22 Apr 2014 00:47 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Zitat:
Wichtiger VS Spitzel der NSU Zelle namens Corelli tot aufgefunden

Die Linken-Abgeordnete Petra Pau hat mit Blick auf den plötzlichen Tod des V-Mannes »Corelli« die Innenbehörden aufgefordert, »schnellstmöglich im Innenausschuss des Bundestages für Klärung« zu sorgen.

Thomas R., der lange Jahre V-Mann des Verfassungsschutzes in der rechten Szene gewesen war, wurde Anfang April leblos in einer Wohnung in Nordrhein-Westfalen aufgefunden. Es habe keine Anhaltspunkte für eine »Fremdeinwirkung« gegeben, hieß es. »Corelli« soll angeblich an den Folgen einer zuvor nicht erkannten Diabetes-Erkrankung verstorben sein. Allerdings läuft nach der Obduktion noch eine toxikologische Untersuchung.

Nun wurde bekannt, dass der V-Mann womöglich doch noch näher dran an der neonazi

stischen Mörderbande NSU gewesen sein könnte....

.....Der NSU-Untersuchungsausschuss wollte damals einen V-Mann-Führer des Verfassungsschutzes befragen. Doch das Innenministerium verweigere jede Information, klagte seinerzeit der Vorsitzende Edathy gegenüber Leitmedien. Er forderte Kanzlerin Merkel auf, die versprochene Aufklärung zu ermöglichen.....


....Der Vorsitzende des Ausschusses forderte damals Bundeskanzlerin Angela Merkel auf, das Versprechen einer umfassenden Aufklärung der NSU-Terrorserie einzuhalten und das Innenministerium zur Ordnung zu rufen. "Wir werden uns das nicht gefallen lassen", betonte Edathy.


... Am 3. April sollte der unter Zeugenschutz stehende Thomas R. dazu von Sicherheitsbehörden befragt werden, schreibt das Magazin -die Behörden fanden den Mann aber tot in seiner Wohnung.

Die Linken-Politikerin Pau, die auch Vizepräsidentin des Bundestag ist, sagte am Samstag, »seit der NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestages seine Arbeit im August 2013 eingestellt hatte, mehren sich offene Fragen«. Der Verdacht, das parlamentarische Gremium sei »hingehalten oder ausgebremst« worden, erhalte nun neue Nahrung. Es sei wiederholt versucht worden, den V-Mann »Corelli« »aus dem Focus des Untersuchungsausschusses zu nehmen«. Mit Blick auf die Berichte über die CD sagte Pau, es sei naheliegend, dass »Corelli« als V-Mann näher am neonazistischen NSU dran gewesen sei, als offiziell bislang eingeräumt wird.

»Corelli« galt als wichtiger Zeuge im Ermittlungsverfahren gegen den NSU. Seine Nähe zur Terrorzelle hatte den Verfassungsschutz in der Vergangenheit wiederholt in Erklärungsnot gebracht, so der »Spiegel«.

Alles lesen:
http://internetz-zeitung.eu/index.php/1 ... ufgefunden

Wer zu hartnaeckig ist, der ist laestig und wird unter einem Vorwand entsorgt (Edathy).
Wer zuviel erzaehlen koennte, der stirbt termingerecht...
Was fuer ein Sumpf ***Beleidigung***

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 30 Apr 2014 07:46 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Das grosse Zeugensterben, naechster Teil (ist zwar schon ein paar Monate her, heben wir/habe ich aber bisher nicht gewusst:
Zitat:
Ein mysteriöser Todesfall in Baden-Württemberg heizt Spekulationen um mögliche noch unbekannte Komplizen der rechten Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) weiter an. Ein 21-jähriger Mann aus dem Landkreis Heilbronn war vor zwei Wochen in seinem Auto verbrannt – nur wenige Stunden bevor ihn offenbar der Staatsschutz über Neonazis in der Region befragen wollte.

Die Polizei geht von einem Selbstmord aus, angeblich aus Liebeskummer. Demnach habe sich das Opfer am 16. September in seinem eigenen Auto verbrannt. Einen Abschiedsbrief gibt es aber nicht

Alles lesen:
http://www.berliner-zeitung.de/nsu-proz ... 74928.html

:facepalm: :suspekt:

Und auch das hier passt ins Bild:
Zitat:
m Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss hat eine Zeugin von Drohungen gegen sie im Zuge der Ermittlungen zu der rechtsextremen Terrorgruppe berichtet. Unter anderem hätten sie zwei Männer zu Hause aufgesucht und ihr geraten, sich „an bestimmte Dinge“ im Zusammenhang mit dem Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter nicht zu erinnern, sagte die Frau in Erfurt vor dem parlamentarischen Gremium. Sie ist Polizistin und gehörte nach eigenen Angaben vor gut zehn Jahren zum privaten Umfeld der 2007 mutmaßlich vom Nationalsozialistischen Untergrund ermordeten Kiesewetter.
Das letzte Opfer des NSU

Wer sie bedroht habe und worum es konkret ging, konnte die Zeugin nicht sagen. Sie deutete aber an, dass es im weiteren Verwandtenkreis Kiesewetters Kontakte in rechtsextreme Kreise gegeben habe. Die aus dem thüringischen Oberweißbach stammende Kiesewetter gilt als das letzte Opfer des NSU. Sie war in Heilbronn (Baden-Württemberg) erschossen worden. Das Motiv für diese Tat ist bis heute unklar. In der Vergangenheit war immer wieder darüber spekuliert worden, der Mord an Kiesewetter könne auch private Hintergründe haben. Sie selbst hat nach Erkenntnis der Ermittler aber keine Kontakte ins rechtsextreme Milieu gehabt. Die SPD-Abgeordnete Dorothea Marx, die Mitglied im Ausschuss ist, sagte dazu: „Die Aussage der Zeugin bringt die These, dass der Mord an Kiesewetter eine reine Zufallstat war, ins Wanken.“

Aus:
http://www.faz.net/aktuell/politik/nsu- ... 40110.html

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 29 Mai 2014 17:28 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Zitat:
...Nach den Dokumenten meldete am 2. Dezember um 15.18 Uhr die damals für Bayern und Baden-Württemberg zuständige BND-Verbindungsreferentin mit dem Dienstnamen „Ingrid Corell“ der Zentrale des deutschen Auslandsnachrichtendienstes, der US-Agent habe erst dem MAD und dann der Stuttgarter BND-Verbindungsstelle 2I71 berichtet, bei einer Operation am 25. April seien zwei FBI-Männer auf deutschem Boden in Heilbronn eingesetzt gewesen. Diese seien nach dem Scheitern ihrer Operation wieder abgereist.

In einer weiteren E-Mail drei Tage später heißt es sogar, der US-Geheime ließ „erkennen, dass eine eigene Untersuchung der Ereignisse die Beteiligung von zwei Mitarbeitern des FBI ergeben habe“.

Die US-Nachrichtendienste regten an, „mit 2I71 in diesem Fall offiziell in Verbindung treten zu dürfen“. Ein Ansinnen, das der Geheimdienst ausschlägt. Er scheint sich stattdessen mehr darum zu sorgen, dass der Untersuchungsausschuss des Bundestages zur Mordserie des NSU unangenehme Fragen stellen könnte. In diesem Fall verfüge der BND „über auch juristisch abgesicherte Textbausteine, die in den letzten Untersuchungsausschüssen, in denen der BND beteiligt gewesen ist, erfolgreich eingesetzt wurden“, heißt es in einem Aktenvermerk vom 27. April 2012.

Aus:
http://www.zvw.de/inhalt.heilbronner-po ... 9704e.html

Es wuerde mich nicht wundern, wenn das eine Gladio(aehnliche) Aktion gewesen waere...

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 29 Mai 2014 19:41 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1854
Bei diesem Thema wundert mich überhaupt nichts mehr. Das ist so ein Riesensumpf und die offiziellen dt. Behörden einschl. Untersuchungsausschüsse von Bund und Ländern und Gerichte werden am Nasenring herumgeführt.
Ich frage mich nur, inwiefern der Koordinator für die Geheimdienste im Bundeskanzleramt darüber Aufklärung hat. Auch da würde mich nicht wundern, wenn der auch nix wüsste.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 31 Mai 2014 12:09 
Offline
reger Freigeist
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 17:27
Beiträge: 403
zenzi2 hat geschrieben:
Bei diesem Thema wundert mich überhaupt nichts mehr. Das ist so ein Riesensumpf und die offiziellen dt. Behörden einschl. Untersuchungsausschüsse von Bund und Ländern und Gerichte werden am Nasenring herumgeführt.
Ich frage mich nur, inwiefern der Koordinator für die Geheimdienste im Bundeskanzleramt darüber Aufklärung hat. Auch da würde mich nicht wundern, wenn der auch nix wüsste.

Zenzi

Unser Oberaufklärer Steinmeier macht jetzt dumme außenpolitische Sprüche, der hat keine Zeit mehr für detaillierte Erinnerungen.

Gruß
Poldi2

_________________
De Opresso Liber!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 31 Mai 2014 14:21 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1854
Ich meinte nicht Steinmeier, sondern Altmeier. Steinmeier ist mir aus seiner Zeit im BK-Amt als Adlatus von Schröder und damals eben auch Koordinator für die Geheimdienste noch in übler Erinnerung, siehe Fälle Murat, Masri etc.
Altmeier halte ich eigentlich für eine ehrliche Haut. Ob er sich allerdings gegen die Staatsräson - eingeschränkte Souveränität gegenüber den Alliierten - durchsetzen könnte, bezweifle ich.
Nun hat vordergründig die NSU-Sache nichts mit den ausländischen Geheimdiensten zu tun. Allerdings zeigt der Fall Kiesewetter, dass diese schon ihre Finger da mit drin zu haben scheinen. Dennoch, inwieweit das Durchsetzungsvermögen Altmeiers gegenüber BVS, BND, MAD etc. reicht, na ja.........

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 31 Mai 2014 15:24 
Offline
reger Freigeist
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 17:27
Beiträge: 403
zenzi2 hat geschrieben:
Ich meinte nicht Steinmeier, sondern Altmeier. Steinmeier ist mir aus seiner Zeit im BK-Amt als Adlatus von Schröder und damals eben auch Koordinator für die Geheimdienste noch in übler Erinnerung, siehe Fälle Murat, Masri etc.
Altmeier halte ich eigentlich für eine ehrliche Haut. Ob er sich allerdings gegen die Staatsräson - eingeschränkte Souveränität gegenüber den Alliierten - durchsetzen könnte, bezweifle ich.
Nun hat vordergründig die NSU-Sache nichts mit den ausländischen Geheimdiensten zu tun. Allerdings zeigt der Fall Kiesewetter, dass diese schon ihre Finger da mit drin zu haben scheinen. Dennoch, inwieweit das Durchsetzungsvermögen Altmeiers gegenüber BVS, BND, MAD etc. reicht, na ja.........

Zenzi

Dieser treue Beamte setzt sich nicht einmal gegen Merkel durch, wie dann gegen mächtige Geheimdienste :klugscheiss:

_________________
De Opresso Liber!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 18 Jul 2014 00:56 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Zschaepe hat ihre 3 Verteidiger gefeuert. Angeblich geht es um die Verteidigungsstrategie. Die Verteidiger hatten ihr geraten, nichts auszusagen, aber wie es ausschaut, moechte sie auspacken. Ob und wie lange sie das wohl ueberlebt? Immerhin sind im Zusammenhang mit den NSU-Morden bzw. waehrend des Prozesses
einige merkwuerdige Todesfaelle aufgetreten
http://www.heise.de/tp/artikel/41/41671/1.html


http://www.rp-online.de/panorama/nsu-pr ... -1.4391310

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 18 Jul 2014 10:10 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2011 14:01
Beiträge: 7656
Wohnort: Ha Ha
Quijota hat geschrieben:
Zschaepe hat ihre 3 Verteidiger gefeuert. Angeblich geht es um die Verteidigungsstrategie. Die Verteidiger hatten ihr geraten, nichts auszusagen, aber wie es ausschaut, moechte sie auspacken. Ob und wie lange sie das wohl ueberlebt? Immerhin sind im Zusammenhang mit den NSU-Morden bzw. waehrend des Prozesses
einige merkwuerdige Todesfaelle aufgetreten
http://www.heise.de/tp/artikel/41/41671/1.html

http://www.rp-online.de/panorama/nsu-pr ... -1.4391310

Zschäpe ist nicht dumm. Die Frage ist, weiß sie um die daraus folgenden Konsquenzen und hat ihren Anwälten kalt berechnend ihr Vertrauen entzogen, um die Basis für einen weiterhin korrekt laufenden Prozess zu gefährden und eine der beiden folgenden Alternativen zu "erzwingen"?

Das Gericht ist m.E. schwer im Dilemma:

Alternative 1
rp.online hat geschrieben:
Sollte das Gericht Zschäpes Bekundung akzeptieren und ihre Verteidiger entpflichten, müssten sodann neue Anwälte engagiert werden. Die aber bräuchten ausreichend Zeit, um sich in die umfangreichen Akten einzulesen. Länger als 30 Tage darf die Verhandlung aber nicht unterbrochen werden. Das Verfahren würde sonst platzen.

Alternative 2
rp.online hat geschrieben:
Die Alternative besteht nach Ansicht der Beteiligten darin, die bisherigen Pflichtverteidiger in ihrer Funktion zu belassen. Das Gericht sei keineswegs verpflichtet, Zschäpes Misstrauensbekundung zum Anlass für eine Entpflichtung zu nehmen. Dann allerdings bestehe das Risiko einer späteren Revision, sollte sich herausstellen, dass Zschäpe aufgrund des belasteten Verhältnisses nicht mehr nach den gesetzlichen Standards verteidigt würde.

Was tun?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 18 Jul 2014 10:58 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1854
Ich gehe mal davon aus, dass da im Hintergrund was läuft. Was und in welche Richtung, kann man aus der gegenwärtigen Situation noch nicht erkennen.
Die Dame wird sicherlich von verschiedenen Seiten Mitteilungen und Angebote bekommen haben. Dass sie bisher geschwiegen hat, habe ich eigentlich darauf zurück geführt, dass sie sonst Besuch von übelmeinenden Vertretern der einen oder anderen Seite bekommen hätte.
Auffällig ist, dass gerade die Vernehmung von Brandt lief.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 18 Jul 2014 11:54 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Haette se wirklich auspacken wollen, dann haette sie das mit den aktuellen Verteidigern auch gekonnt. Sie haette nur den Mund zu oeffnen brauchen...
Die Verteidiger haetten dann diese Kroete schlucken miessen, oder sie haetten ihr Mandat niederlegen muessen.
Ich vermute mal, dass du Recht hast damit, dass da im Hintergrund was ablaeuft. Das Einfachste waere natuelich, sie bekame ganz ploetzlich und unvorhergesehen eine toedliche "Herzattacke" (ein WSelbstmord" a la RAF waere vielleicht etwas zu auffaellig...) :floet:

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 25 Sep 2014 21:46 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Der Prozes läuft immer noch - die Berichterstattung darüber weniger.

Jetzt hat mal Jemand gesagt, was Sache ist - Jemand, der es wissen muss:
Zitat:
...Der frühere Neonazi-Anführer Tino Brandt hat das NSU-Verfahren gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Terrorhelfer als "Schauprozess" geschmäht. "Ich halte diese NSU-Mordgeschichte privat nicht für glaubhaft und das für einen Schauprozess", sagte Brandt, einst gut bezahlter V-Mann des Thüringer Verfassungsschutzes, am Mittwoch als Zeuge vor dem Münchner Oberlandesgericht (OLG). Die Angeklagten würden "mit Sicherheit" verurteilt, ob die Vorwürfe stimmten oder nicht, und damit müsse man dann eben leben....


....Brandt war von 1994 bis 2001 eine der wichtigsten Quellen der Geheimdienste in der rechtsextremen Szene. Nach Darstellung Brandts hätte sein THS ohne die Zahlungen, die er als V-Mann vom Verfassungsschutz erhielt, "mit Sicherheit nicht die bundesweite Bedeutung und die Größe" bekommen. Das Geld sei für seine politischen Aktivitäten draufgegangen. Zudem bekam Brandt nach seiner Aussage Geld für technisches Gerät und Anwaltskosten. Zwei oder drei Mal sei er auch vor bevorstehenden Durchsuchungen gewarnt worden.


http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... ozess.html

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 08 Nov 2014 19:58 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1854
hoffentlich wird aus dem Geheimdienst bald ein Geh-Heim-Dienst!

Aus einem Leserbrief zum Artikel

https://www.freitag.de/autoren/felix-werdermann/wir-brauchen-keinen-geheimdienst

Wenn man sich das Interview durchliest, fragt man sich wirklich, wozu man einen Verfassungsschutz braucht.

Und die Leserbriefe erweitern die Frage noch auf den BND mit der Begründung: Spionageabwehr ja, selbst spionieren nein.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 08 Nov 2014 22:49 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
In meine Augen ist der dt. Staat inzwischen absolut verkommen und marode. Das trifft sowohl auf die politische "Kultur", als auch auf Verfassungsschutz und BND zu. Die können wir abschaffen, denn das macht ohnehin die NSA und Jemanden, der denen auch noch zuarbeitet, muss man nicht unbedingt aus Steuergeldern bezahlen

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 26 Nov 2014 22:13 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1854
Verfassungsschützer, gefakte Attentate, Verwicklung der obersten Justiz in krumme Ermittlungen, all das zeigt der Fall Herrhausen auf:

http://www.deutschlandfunk.de/attentat-auf-alfred-herrhausen-wir-wissen-definitiv-wer-die.1247.de.html?dram:article_id=299138

Der Deutschlandfunk bringt immer mal wieder interessante Nachrichten, weit ab vom Mainstream.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 27 Nov 2014 05:21 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Da fehlt noch eine weitere Moeglichkeit: Es war Putin :mrgreen:

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 27 Nov 2014 06:18 
zenzi2 hat geschrieben:
Der Deutschlandfunk bringt immer mal wieder interessante Nachrichten, weit ab vom Mainstream.

Das ist eine Stärke dieses Radiosenders, die ihn grundsätzlich auszeichnet, auch bei Themen, bei denen man selbst eine andere Meinung vertritt als die Berichterstattung!

Damit bestätigt er ja uch klar und deutlich die hier vertretene VT, dass unsere Medien nichts anderes tun als - selbstverständlich fremdgesteuert! - zu manipulieren und Obrigkeitspropaganda zu verbreiten ... :mrgreen:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 27 Nov 2014 08:45 
Offline
Aktivposten ;)
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2011 12:27
Beiträge: 13464
Na ja, gelegentlich treten auch Moderatoren des DF ins Fettnäpfchen...(so wie es woanders eben leider oft genug an der Tagesordnung ist)

_________________
EU: »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert...
(Juncker), nachzulesen im Spiegel
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. - Kurt Tucholsky
T. Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 27 Nov 2014 08:57 
Quijota hat geschrieben:
Na ja, gelegentlich treten auch Moderatoren des DF ins Fettnäpfchen...(so wie es woanders eben leider oft genug an der Tagesordnung ist)

Der-/Diejenige, der/die sich nicht gelegentlich irrt oder einen Fehler begeht, werfe den ersten Stein!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 10 Feb 2015 23:54 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1854
HR2 Der Tag gibt ja jeden Werktag ein einstündiges Feature über ein brisantes Thema, teilweise mit literarischen Einlagen.
Gestern nun "ein langer Prozess - Der NSU und die Folgen" mit teilweise zumindest mir nicht bekannten Details aus dem Prozessalltag.

http://www.hr-online.de/website/radio/hr2/index.jsp?rubrik=14224&key=standard_podcasting_derTag&mediakey=podcast/derTag/derTag_20150210_58445201&type=a

Mal reinhören.

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Prozess
BeitragVerfasst: 23 Feb 2015 11:24 
Offline
Site Admin

Registriert: 25 Jan 2011 12:14
Beiträge: 1854
Die Welt am Sonntag hat zu dem hessischen NSU-Mord in Kassel einiges brisante Material veröffentlicht. Es wirf ein äußerst düsteres Bild auf das hess. LfV und auf den V-Mann-Führer Temme, der ja in dem Kasseler Internetcafe war, als der dortige Besitzer erschossen wurde - und nix gemerkt haben will.
Wie gut, dass die Polizei da einen Riecher hatte und monatelang Temmes Telefonate mitgeschnitten hat. Die zeigen jetzt auf, dass da einiges faul ist.

http://www.welt.de/print/wams/article137697123/Der-NSU-Komplex.html

Zenzi

_________________
Schon 2011 schrieb ausgerechnet der autorisierte Biograf Margaret Thatchers, Charles Moore: "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 106 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de